Wegen zu viel Quatschkommentaren schließe ich das hier. Bei ernsthafter Hilfe einfach PN an mich.


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G
Gel Mitglieder 12893
Guest
Beide Top-CPUs bringen annähernd gleiche Leistung.

Wenn ich die Benchmarks von Scanproaudio nehme und allein den i9 10900X (693€) mit dem 3950X (777€)
vergleiche, habe die alles andere als "annähernd gleiche Leistung", sondern habe eine Leistungsdifferen von rund ~60%
Und selbst bei intels Spitzen CPU hat der AMD noch knapp 33% mehr Leistung. Kost aber auch fast 1200€

Soviel zum Thema Stammtisch-Unsinn. Dito sag ich mal. :)
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
6.130
Punkte Reaktionen
2.967
Punkte
16.974
der am schlechtesten

Der ist nicht schlechter. Der 9600k ist langsamer, aber sonst ne gute CPU, wenn sie dir leistungsmäßig reicht.

Hatte ich auch erst aufm Schirm, hab mich aber für den 3700x entschieden, weil der nur eine TDP von 65W hat.
Da kommt den Ryzens der kleinere Fertigungsprozess zugute und da ich nicht vorhabe mit UAD zu arbeiten,
war es letztendlich eine Preis- und TDP-Frage. Der 3800X hat schon eine TDP von 95W
Ja,.mir gefiel halt der Grundtakt von 3,7Ghz mit boost bis 4,6ghz. Wie erwartet für mich und meine Anforderungen perfekt..Zudem der günstige Preis.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.691
Punkte Reaktionen
7.568
Punkte
39.449
Lies bitte die Links dir meine Aussagen untermauern und logisch beweisen.

Weiß nicht, ob @ModulationMatrix, an den die Aufforderung ja gerichtet war, das gemacht hat, ich schon.
Und alles, was man daraus folgern kann, ist, dass du die Sachen vielleicht selber gar nicht gelesen hast. Steinberg empfiehlt weder Intel noch AMD sondern sagt, dass beides ok ist und in punkto Singlecore-Performance wird AMD wohl sehr bald die Nase vorn haben, in punkto Gesamtperformance (also inkl. Hyperthreading) liegt man jetzt schon ca. ein Drittel vorne, was in der Computerlandschaft an sich bedeutet, dass AMD mit dem Intel den Boden wischt.
Du bist ja wirklich ein richtiger Experte...
 
G
Gel Mitglieder 12893
Guest

Nope zu was? cpu-monkey ist eine schlechte quelle und die Benchmarks haben weniger Aussagekraft,
als der direkte Vergleich in einem ASIO System.

Aber auch hier: Intel ist selbst hier bis zu 12% langsamer und ~400€ teurer.

Also steck dir deinen "Stammtisch-Unsinn" ;-)
 
G
Gel Mitglieder 12893
Guest
Im praktischen DAW Einsatz wird keiner den Unterschied jemals merken.

Mindestens einer hat´s schon im praktischen Einsatz gemerkt. Siehe dazu:

Hier zumindest, bei einem Test Anfang 2020, schneidet der 3950x besser, wie der i9 ab...(more is better)
DB-DSP-Q1-20.jpg
Der ganze Test:
http://www.scanproaudio.info/tag/dawbench/
 
zille1976
zille1976
Tonträger
Registriert
18.11.09
Beiträge
3.182
Punkte Reaktionen
1.167
Punkte
6.698
Im praktischen DAW Einsatz wird keiner den Unterschied jemals merken.

Mindestens einer hat´s schon im praktischen Einsatz gemerkt. Siehe dazu:

Hier zumindest, bei einem Test Anfang 2020, schneidet der 3950x besser, wie der i9 ab...(more is better)
DB-DSP-Q1-20.jpg
Der ganze Test:
http://www.scanproaudio.info/tag/dawbench/

Ein Benchmark ist doch kein Praxiseinsatz sondern eine synthetische Rechenspielerei
 
G
Gel Mitglieder 12893
Guest
Im praktischen DAW Einsatz wird keiner den Unterschied jemals merken.

Mindestens einer hat´s schon im praktischen Einsatz gemerkt. Siehe dazu:

Hier zumindest, bei einem Test Anfang 2020, schneidet der 3950x besser, wie der i9 ab...(more is better)
DB-DSP-Q1-20.jpg
Der ganze Test:
http://www.scanproaudio.info/tag/dawbench/

Ein Benchmark ist doch kein Praxiseinsatz sondern eine synthetische Rechenspielerei

Mensch, du bist aber auch ein Fuchs. Genauso clever waren die Jungs von Scanproaudio auch und stell dir vor was die gemacht haben?!?

Die haben doch tatsächlich die Anzahl von ladbaren VST-Instanzen oder spielbaren Stimmen genommen und
geschaut wieviele in Abhängigkeit von der Buffergröße mit jeweiligen CPUs möglich sind.
Mehr Praxisnähe geht eigtl kaum.

Aber was erzähl da. Das war dir doch von Anfang an klar. ;-)
 
Beeble
Beeble
Master of Desaster
Registriert
04.08.05
Beiträge
1.099
Punkte Reaktionen
512
Ort
Düsseldorf
Punkte
2.690
Hättest du aufgepasst, wüsstest du, dass Elektronen sich mit 300.000.000m/s bewegt.
Jetzt muss ich aber doch mal klugscheissen..
Strom bewegt sich nicht mit Lichtgeschwindigkeit, die Elektronen bewegen sich wenige Zehntel Millimeter in der Sekunde.
Zumindest in einem Feststoffleiter wie einem Kupferkabel.
Bei einer Vakuumröhre schaffen sie von Kathode zur Anode immerhin bis zu einigen Zehnteln Lichtgeschwindigkeit.
 
V
VirusTI82
Registriert
11.05.14
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
12
Punkte
121
Alles unter einem i9 9900K ist nur bedingt zu empfehlen. Punkt.

Erst ab einem i9 9900K läuft alles 100% rund, egal was man macht.

Hmmm....und als es den i9-9900K noch nicht gab?

Ich frage mich wie ich seit über 10 Jahren mit Cubase problemlos arbeiten konnte, obwohl es 9 Jahre davon keinen i9-9900 auf dem Markt gab.

Du merkst schon, dass du da etwas Unsinn schreibst?
Ich bin es solangsam echt leid nur Wuatsch hier lesen zu müssen.
Aber deinen Quatsch beantworte ich noch schnell.
Vor ein paar Jahren waren die Plugins allesamt auch noch nicht ganz so rechenintensiv wie Heute. Klar, dass man da mit einer älteren CPU noch besser klar kam.
Logisch. Auch Cubase hat an Leistung zugelegt.
Würden alle Plugins und DAWs auf dem selben Leistungsstand stehen bleiben, dann bräuchte man auch nie was besseres.
Aber die Plugins müssen besser werden.
Wenn es nach mir ging, dann müssren alle Plugin Hersteller mit viel Rechenpower auch noch für die UAD entwickeln.
Dann kann man jonglieren.

So, jetzt Schluss mit euren Quatsch Anschuldigungen. Es nervt.
 
V
VirusTI82
Registriert
11.05.14
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
12
Punkte
121
Wegen zu viel Quatschkommentaren schließe ich das hier.
Bei ernsthafter Hilfe einfach PN an mich.

UND ENDE
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
6.130
Punkte Reaktionen
2.967
Punkte
16.974
Der hat einen belanglosen Kram auf Reaper getestet, der null aussagt.
Totaler Quatsch.
Worauf es ankommt schrieb ich ja schon.

Bisher bleibt diese Grafik, dieser Test, dein schärfstes Gegenargument zu deiner nicht belegten These. Völlig egal, mit welcher Daw getestet. Du hast immerhin gar keinen Test vorzuweisen, sondern lediglich "deine Fakten", die du mit irgendwelchen Hinterhofgesprächen belegen möchtest. Der 3950x läuft mit einer 0,4Ghz höheren Standardtaktung. Max. schafft der dann 0,3 weniger.

Ganz schön geringer Unterschied dafür, dass alles unter einem i9 für "Hardcore Produzieren" nicht ausreichen soll.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben