Information ausblenden

Was haltet ihr von Pigments?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von MartyK, 17.05.21.

  1. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.782
    5782
    Wenn du mich fragst: Meine Abneigung von EDM-Musik (es mag seltene Ausnahmen geben) war nicht auf Pigments bezogen, sonst hätte ich mir den Synth nicht geholt. Aber wenn ich mir Demo-Videos z. B. von Synapse Dune anschaue, die in der Regel EDM bedienen, ist das für mich eher ein Grund gegen Dune.
     
    MartyK, 20.05.21
    #61
    Rec0rder und rkdk bedanken sich.
  2. gelöschtes mitg 0915

    gelöschtes mitg 0915 Guest

    Punkte:
    0
    Die Uhe nutze ich gerne, aber auch die sind nur eine Kopie, numindest der Repro. Der Diva hat wohl mehere Modelle als Inspirationsgeber und der Hive gefällt mir gar nicht.

    Aber: Selbst wenn die Softies 1 zu 1 identisch klingen würden, würde mir die Haptik und das Instrument an sich als Inspirationsgeber fehlen.

    Die Softies könnte man klanglich nochmal anheben... Dazu müsste es aber einmal in die Hardwareschleife :D
     
    gelöschtes mitg 0915, 20.05.21
    #62
  3. TheSarge

    TheSarge Individualist

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    18.071
    18071
    (Fettschrift durch @TheSarge eingefügt)
    das geht nicht, ausser du schraubst selbst und auch da ist immer noch die "Gefahr" vorhanden daß jemand den gleichen Synth genauso einstellt wie du. Mit Granular u.ä. ist da die Chance schon höher, und überhaupt mit Samples-die-verwurstet-werden, und zufällig bietet Pigments beide Sachen an und noch viel mehr
    hab mir gerade mal Shadows of M31 von dir angehört, da ist aber nichts, auch gar nichts, drin, was man nicht schon in drölfzig anderen Techno-Tracks gehört hat, wie kommt das?
    mir geht´s, im Gegensatz zu manch anderen Leuten, nichts ums dissen, aber wenn jmd (egal welches Thema) den Mund so voll nimmt, dann erwarte ich da eher sowas wie Stockhausen (egal ob Senior oder die Söhne) oder wie buggimusic oder evtl. noch AphexTwin

    sehe aber gerade in deinen Infos, daß du bis auf DIY ja doch nur die Standard-Hersteller hast & benutzt und überhaupt kein Exot erwähnt wird, somit kann ich ja deine Postings oben vergessen, weil haben ja keinen Gehalt mehr (für mich)

    schade :(
     
    TheSarge, 20.05.21
    #63
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.712
    49712
    Ja.. das hab ich früher auch immer gedacht. Aber wenn man weiss, was man erreichen will, und Erfahrung mitbringt, dann geht ITB plus VSTi´s sehr sehr gut. :) Da liegen dann nämlich die Vorteile: Total Recal, Automationen ohne Ende, Stimm- und Timingstabilität, so viele multiple Instanzen eines VSTis möglich bis die CPU qualmt, Transportabilität, auch Preset/Chain Speicherbarkeit und eh natürlich die Flexibilität in Bezug auf Effektierungen aller Art und Weise. Und Sounddesign ohne Ende bis es richtig knallt, inklusive Stacks und allem Pi und Pa und Po. (Info: das ist jetzt nichts Sexuelles, auch wenn es ebenso sehr erregend sein kann mit VSTis oder Synths alleine im Studio zu sein und dann wild rumzufummeln)
    Und das sag ich halt mal so, der alles Mögliche an Hardwareklangerzeuger, frühe Digitale bis Knöpfchenanaloge, selber im Studio hatte und programmiert hat. :) Dass anfassbare geile Knöpfe inspirieren können, eh klar, Schwamm drüber. Aber sehr viel Inspiration bekommt man halt auch von modernen VSTis. :)
    Na, aber dass Hardwaresynths stets besser klingen würden als Software, das ist hingegen heutzutage nun wirklich ein Trugschluss.
     
    rkdk, 20.05.21
    #64
  5. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    8.811
    8811
    Düsseldorf ist grad mal so groß wie ein Boot :p

    ok, also einfach was neues damit nicht alles gleich klingt.
    Reaktor?

    maxmsp (geheimtipp)
     
    Rec0rder, 20.05.21
    #65
  6. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.782
    5782
    Logisch sind das Kopien, weil sie bekannte Hardware-Geräte emulieren - aber das ist ja kein Nach-, sondern eher ein Vorteil. Wenn es einen Nachteil gibt, dann liegt der in einer zu schlechten Umsetzung, aber sonst...
    Ich finde den Hive übrigens sehr gut, auch wenn m.M.n. die Filter in anderen Software-Synths besser sind. Wobei der Hive allerdings so mächtig ist, dass ich nur einen Bruchteil ausprobiert habe bisher.

    Die Haptik ist für Hardware-Liebhaber das A und O, ist mir bekannt. Ich habe übrigens selbst noch ein altes Schätzchen bei mir stehen, den Sampler Ensoniq EPS 16+, der bis dato aber nur noch als Ablage dient. Die Sounds bzw. Samples gefallen mir nach wie vor sehr gut, und trotz des kleinen Displays hat es mir früher Spaß gemacht, mit dem Gerät zu arbeiten. Dazu trägt allein der sehr gute Grundsound bei.

    Bei Plugins ist - wie erwähnt - immer noch Luft nach oben, keine Frage. Vielleicht könnte man hier ja Roland als Vorbild nehmen, was die qualitativ gute Umsetzung von Hardware-Kultgeräten betrifft.
     
    MartyK, 20.05.21
    #66
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.712
    49712
    joa.. hab ich in der Tat mal mit rumgemacht! Aber irgendwie dann mal die Lust verloren. Weiss auch nicht. Lag aber wiederum primär am typischen NI Sound. (den ich ja halt nicht so mag) Aber Reaktor ist schon geil, gerade die neuere Version, ich weiss.

    von gehört, ja. Momentan bin ich vom MSF angetan und arbeite mich gerade mehr und mehr ein. Geht in meine Klangrichtung, weil ich auch die integrierten Effekte, Filter und Modulationen sehr mag fürs Sounddesign. als Hardware wäre der MSF komplett undenkbar...
     
    rkdk, 20.05.21
    #67
  8. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.782
    5782
    Wenn es nur darum geht, genügt ja schon ein Midi-Keyboard, das man in der Regel sowieso hat - und damit auch anfassbare geile Knöpfe. ;-)
     
    MartyK, 20.05.21
    #68
    rkdk bedankt sich.
  9. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.782
    5782
    Habe ich zwar nicht, aber ich finde das Konzept interessant. Damit nicht alles gleich klingt, dafür reichen ja schon diverse Emulationen von z. B. DX-7, Korg M1, Roland D-50, Nordlead etc.
     
    MartyK, 20.05.21
    #69
  10. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    8.811
    8811
    was ist das?

    ja von dem Teil wird man wahnsinnig. War jedenfalls vor 10 Jahren so.
    Viel lernen und dann froh sein wenn das Plugin endlich gelöscht werden darf :D
     
    Rec0rder, 20.05.21
    #70
    rkdk bedankt sich.
  11. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.782
    5782
    Eines meiner Lieblings-Beispiele dafür, wie gut ein Software-Synth klingen kann (hier ist es der Freeware-Synth Synth1):

     
    MartyK, 20.05.21
    #71
    djstean und Schlumpfpeter bedanken sich.
  12. gelöschtes mitg 0915

    gelöschtes mitg 0915 Guest

    Punkte:
    0
    Alles Software. Aber danke, dass du mich bestätigst. Die anderen Titel übrigens auch, teilw. sogar nur mit Cubase Onboard Plugins.

    Also wirklich minimalistisch alles

    Sieht das für dich wie ein Kanal von jemandem aus der seit über 30 Jahren Musik macht?
    Vielleicht tut er ja nur als ob, um sich wichtig zu fühlen ... wegen der kleinen Eierchen? lol
     
    gelöschtes mitg 0915, 20.05.21
    #72
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.712
    49712
    Hier bin ich zwigespalten... ja, schön flexibel und gut bedienbar, eine gute Community, viele Soundpresets zu finden...
    Aber der Grundsound...also ohne EQ jetzt, das klingt mir immer zu 90er Jahre like, irgendwie zu clean, zu mittig..vor allem zu bass-arm und die Hüllkurven nicht knackig genug. Gut, hässlich ist er auch noch.. Aber dafür ressourcenschonend und läuft und läuft... einer von den guten, auf jeden Fall.
    Ich selber finde den Synth1 langweilig, muss ich doch zugeben. Soll aber keine Abwertung sein!

    MSF von Melda. Melda Sound Factory.
     
    rkdk, 20.05.21
    #73
    solokeyboarder bedankt sich.
  14. gelöschtes mitg 0915

    gelöschtes mitg 0915 Guest

    Punkte:
    0
    Ich hör da immer Aliasing... Wie beim Massive.
    vlt ist der agrundklang auch einfach mumpfig und eindimensional
     
    gelöschtes mitg 0915, 20.05.21
    #74
  15. Barmbeker

    Barmbeker Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.02.20
    Punkte:
    370
    370
    Da will man nichtsahnend mal etwas über einen simplen Soft-Synth lesen und da erklärt doch dieser eine User diesen Thread zu seinem Online-Battleground. Echt nervig.
     
    Barmbeker, 20.05.21
    #75
    bettysbrother, Schlumpfpeter, rkdk und eine weitere Person bedanken sich.
  16. TheSarge

    TheSarge Individualist

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    18.071
    18071
    nein sieht es nicht, war aber in deinem Profil verlinkt, genauso wie dort Access, Korg usw. aufgeführt waren = alles was du schön schnell aus deinem Profil rausgelöscht hast :aaah:
     
    TheSarge, 20.05.21
    #76
    bettysbrother bedankt sich.
  17. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.782
    5782
    Die 90er Jahre waren doch musikalisch top! :rock::music::rockguitar: Und so viele Alternativen zum Nordlead gibt es ja leider (noch) nicht - daneben nur noch von DiscoDSP, wobei ich jetzt gerade nicht weiß, wie gut die Emulation ist.
    Ja, hässlich ist der Synth1, das stimmt, und leider ist auch die Bedienung nicht so toll - von einem guten, zeitgemäßen Preset-Browser ganz zu schweigen (aber immerhin gibt es dafür eine ganz gute Lösung von dritter Seite).
     
    MartyK, 20.05.21
    #77
    rkdk bedankt sich.
  18. TheSarge

    TheSarge Individualist

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    18.071
    18071
    setz ihn auf igno, dann ist der Thread fast leer :D

    notfalls auch in den Pigments-Threads von davor lesen, da stand ja auch schon viel Gutes über den Synth drin, z.B. den hier:
    https://recording.de/threads/arturia-pigments-3-ist-da.239211/
     
    TheSarge, 20.05.21
    #78
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    36.290
    36290
    Ich hab auch mal in Barmbek gewohnt :)
     
    Schlumpfpeter, 20.05.21
    #79
  20. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    2.400
    2400
    Kurz zurück zum Thema des Thread, lohnt sich Pigments von Arturia?

    Das Ja brauche ich nicht zu wiederholen, es ist ein toller Synth.

    Aber was hier noch nicht erwähnt wurde ist, es gibt einige gute Patch Produzenten. Es lohnt sich erstens mal die Patches von Tom Wolfe anzuhören, und zweitens dessen Einstieg in Pigments anzuschauen. Ist wirklich gut verständliches Englisch.

    Links: Tom Wolfe Homepage mit den Pigments Patches https://www.tomwolfe.co.uk/product-category/soundbank-store/pigments-presets/

    und hier sein Einführungsvideo in die "expressive" Patches Programmierung:



    und wenn es euch gefallen hat, dann gibt es auf seinem Blog https://www.tomwolfe.co.uk/blog/ noch einige andere Videos zu Pigments die er schön nach Themenbereich eingespielt hat
     
    Vast, 25.05.21
    #80
    TheSarge und akStudio bedanken sich.