Was haltet ihr von den Geräten für einen Anfänger???

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von corsabrush, 17.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Also meine Aufnahmen sollen eigentlich nur privat von mir sein, nur so als Hobby. Der Gesang geht natürlich übers Mikro und die Instrumente eigentlich zu 100% über Midi, da keine Instrumente zu Verfügung stehen. Das ist schonmal das, was ich vor habe.

    Meine Erfahrungen hierzu sind eigentlich gleich null. Ich habe ein Buch, das eigene HomeStudio von Ingo Raven, da ich erstmal lesen wollte, statt zu kaufen.

    Einen PC der super leistung hat ist schon hier und jetzt fehlt eben alles was man fürs Studio braucht. Deswegen weiß ich nicht, ob ich ein Audo Interface brauche per USB oder lieber ne Soundkarte.

    Ich habe mal so geguckt und habe folgendes ausgesucht, wo ich denken würde, das wäre das idealste für mich:

    Mischpult & Interface: Alesis Multimix 12 USB
    Mikrofon: MXL 2006 Studio Kondensator
    Vorverstärker: SM Pro Audio TB 101 Mic Pre Amp
    Midikeyboard: M-Audio Midiman Radium 49

    Dies war so meine Vorstellung, was haltet ihr davon?
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Den Preamp brauchst Du nicht, wenn schon ein Mixer Vorhanden ist.
    Da ist sowas eingebaut.
     
  3. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    das mikro kenn ich nicht. wenn du auf "nummer sicher" gehen willst, nimm ein Studio Projects B1 - jeder aus dem forum bekundet ja, dass das sehr gut tut mit dem TB101 zusammen.
    das midikeyboard is sicherlich brauchbar, mischpult kann man als reine abhörmatrix normal net viel falsch machen (wenn du nen externen preamp wie den TB101 nutzt).....
    wie gut das audiointerface in dem alesis teil ist, weiss ich aber nicht. ich selbst bin bekennender ESI Juli@ Fan. und wenn du "Lust auf wenig Geräte auf dem Tisch" hast, wäre der [p=558]Mindprint Trio USB[/p] mal einen Blick wert.
     
  4. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    heisst das, über vsti oder hardware synths?
    falls du nur vsti`s brauchst, kannst du den mixer ganz weglassen

    monitore sind noch sinnvoll
     
  5. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Bis auf den Vorverstärker (den ich auch nicht nochmal extra kaufen würde ist das doch Ok so....

    Du hast Hardware-Synth oder wie meinst du das mit 100% über Midi? Wenn du jetzt nur einsingen willst, könntest du noch auf den Mixer verzichten und könntest das komplett im Rechner mixen. Halt dann nur einen (vl etwas besseren Preamp) und eine PCI-Recordingkarte. Würde sicherlich preislich auch etwas günstiger kommen...

    Aber so von der Grundidee ist das gut mit dem Firewire-Mixer. Das Radium ist gut wenn du es auch gleichzeitig als Controller nutzen willst, ansonsten würde ich da eher Richtung Keystation 61 oder 88 gehen.
     
  6. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Also die Synthis nehme ich nur vom PC. Dann brauche ich doch aber den Mixer für Mikro, oder nicht? Hab ja sonst auch kein Interface.

    Was wäre denn sonst eine brauchbare Zusammenstellung von Geräten natürlich mit Abhörmonitoren, Interface (oder Soundkarte), Mischpult, Vorverstärker, Mikro Und alles für ca. 600€. Aber wenn man irgendetwas nicht braucht, dann lasst es weg.
     
  7. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    audiophile 2496 und einen externen preamp
     
  8. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    audiophile 2496 und einen externen preamp[/quote]



    Also die Audiophile ist doch die M-Audio Delta, richtig? Die hat ja nun zwei Cinch-Anschlüsse und wenn ich nun mein TB101 Pre Amp nehme, der hat aber Klinkenausgang.

    Und das Studio Projects B1 finde ich sehr gut und ist auch noch günstiger als das MXL 2006.
     
  9. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    adapter klinke chinch,wenn es den so sein sollte, hab mir das jetzt nicht genauer angesehen...
     
  10. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    und? wozu gibt es kabel von klinke auf cinch? genau für so nen fall;)
    adapter und kabel gibt es für jede erdenkliche kombination.
    m-audio audiophile 2496 is das "unterste der gefühle" von m-audio. persönlich würd ich dir zu "ein paar euro mehr" und ner esi juli@ raten. da könnteste dann den TB101 mit nem symmetrischen kabel mit der soundkarte verbinden (esi juli@ hat klinkeneingänge, musst nur richtig rum drehen das ding). symmetrischee verbindung ist zwar fürs homerecording nicht "der kaufgrund" - aber dennoch ne nette angelegenheit und davon abgesehn is die esi juli@ einfach alleiniger platzhirsch in ihrer preisklasse.
     
  11. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Hab mir gerade mal die ESI Juli@ angeschaut. Sie ist auf jeden Fall die bessere Wahl. Was empfiehlt ihr denn für einen Vorverstärker?

    Der [p=387]SM Pro Audio TB101[/p] soll doch Mega super sein laut Test und Berichten. Oder gibt es in der Preisklasse bessere?
     
  12. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    - Soundkarte: Audiophile 24/96 oder die ESI @Juli (noch etwas besser)
    - SPL Goldmike
    - Monitore muss du dir selber anhören im Laden! Z.b. Tannoy Reveal oder auch die Behringer Truth (da gehen die Meinungen sehr auseinander)

    Audiophile 24/96: 98€
    SPL Goldmike: 398€
    Tannoy Reveal: 198€ /Behringer Truth 2030: 319€ (Paarpreis)

    Kommt ca. auf 692€...
    Beim Preamp gibts sicherlich noch was günstigeres, das wäre ein 2-kanal Röhrenpreamp.
     
  13. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Also auf jeden Fall schon mal die ESI Juli@, das steht fest, dann das Mikro St. Pr. B1.

    Preamp weiß ich noch nicht.

    Monitore hab ich letztens zwei gehört:

    1. Edirol MA 7 A

    2. ESI NEar 04

    Kennt die jemand von euch?

    Da ich noch keine anderen gehört hatte, fand ich die ESI´s absolut megahammer.
     
  14. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    für software musst du auch noch geld einplanen


    falls du schon orgendeinen verstärker (z.b. von einer stereoanlage) hast, kannst du auch passive monitore in betracht ziehen, z.b. alesis monitor one
     
  15. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    versteh nich warum man nem anfänger der allein für sich musik macht nen goldmike empfiehlt...
    finds ehrlich gesagt rausgeschmissenes geld für seine eher kleinen vorhaben (ich stell mir auch zuhause keinen svt6 pro von ampeg plus passender 8x10" box hin...)

    mfg drai
     
  16. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Also Software habe ich schon und zwar Cubase SX 3.0 und Magix Music-Studio. Suche nur noch einen Sampler für einen realistischen Gitarrenklang.
     
  17. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    12.028
    12028
    Was den Preamp angeht, bleib mal beim TB101 oder 202, wenn es dann zweikanalig sein soll. Für ein Einsteigerset ist der gut genug.
     
  18. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Also, habe jetzt eine neue Zusammenstellung:

    Soundkarte: ESI Juli@ PCI

    Mic Preamp: [p=387]SM Pro Audio TB101[/p]

    Monitore: ESI nEar 04 Aktiv

    Micro: Studio Projects B1

    Midi: M-Audio Midiman Radium 49

    Software: Cubase SX 3 & Magix Music Studio



    Das sollte doch eigentlich für einen Anfänger reichen.



    PC-Service & Webdesign
     
  19. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    sollte passen, nur ob ein anfänger mit cubase sx3 klarkommt...weiß ich auch nicht...
     
  20. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    wieso sollte ich damit nicht klarkommen? Was soll ich denn dann benutzen bzw. wo sind denn bei Cubase die Schwierigkeiten?

    Ich kann doch froh sein, daß ich diese Software besitze.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.