Information ausblenden

VSL Streicher weicher klingen lassen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von harzmusic, 27.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.636
    1636
    Hallo leute

    Wer die Vienna Special edition oder allgemein die VSL Streicher besitzt weiß dass die Streicher der Vienna Symphonic Librarie nicht nur sehr trocken sondern auch sehr scharf aufgenommen sind. So scharf wie kein Soundtechniker sie live in einem Konzert aufnehmen könnte.

    Dermaßen scharfe Streicher kommen in der Filmmusik nicht besonders weit, insbesondere bei Romantischen bzw ruhigen Stücken. Nun stellt sich mir die Frage: Wie kann man diese Streicher weichzeichnen ohne dass es gleich unrealistisch klingt? Ist es im Freewarebereich zu bewältigen?
    Sicher der VI Player hat eine "Filter" Funktion allerdings finde ich das resultat relativ sch****

    Also: WIe kann man die Streicher Weicher klingen lassen? Bietet Cubase LE da möglichkeiten oder gibt es freeware Plugins?

    (Bin absoluter blutverschmierter anfänger)


    Lg Zonk
     
  2. Eleusis

    Eleusis

    Registriert seit:
    08.10.06
    Punkte:
    398
    398
    ich kenn zwar die vsl streicher nicht im einsatz, aber falls es einen attackregler gibt, dann probier mit dem mal ein bisschen rum...oder dezent einen gutklingenden raum dazuregeln.

    lg,
    eleusis
     
  3. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.009
    7009
    Ich weiß jetzt leider nicht wie spitz die Dinger klingen, aber nimm doch einfach einen EQ, den du in den scharfen Höhen etwas abfallen lässt oder ein Lowpassfilter könnte das auch hinbekommen.
     
  4. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Jo, EQing ist das Mittel der Wahl.

    Ich würde per Highshelf die Höhen ab etwa 4000Hz absenken (besonders auf dem trockenen Signal, welches am Reverb vorbei geht). Darüber hinaus kannst du mal bei etwa 500Hz bei den Violinen und Violas absenken (gerade wenn die sehr hoch spielen, gibt es in dieser Region störende Kratzgeräusche).
     
  5. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Nimm doch einfach einen Synthesizer mit einem schönen weichen Pad-Klang.
    Dann hast Du genau das, was Du suchst, denn von Orchestersound scheinst Du ja nun wirklich garnichts zu verstehen.
     
  6. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.636
    1636
    Ausprobiert, gefällt mir, Vielen dank für die Hilfe! :)

    Monsieur Hiphop0815

    Ich halte diesen post mächtig sinnlos. Was soll das denn? Was bringt es dir so ein abwertendes kommentar zu posten? Denkst du ich hätte die Vienna Special Edition gekauft wenn ich nicht wüsste wie ein orchester klingt. es ist eine Tatsache dass die VSL Streicher sehr scharf sind und dass sie nicht ganz so klingen wie ich sie gerne hätte. Also sagt es gar nichts darüber aus wieviel ich vom orchesterklang verstehe. Es sagt aber defenitiv aus dass ich ein anfänger in sachen mixen bin, was ich aber schon oben geschrieben habe.

    Sinnloser abwertender kommentar!
     
  7. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    @Hiphop0815:wow, ziemlich großkotzig so ne Bemerkung.

    Und ein Synth-Pad zu empfehlen, wenn es um reale, jedoch weiche Streicher geht, ist mit Sicherheit auch völlig daneben.

    Sind denn sämtliche Samples bei VSL so scharf? Würde mich wundern, bei dem was ich bisher davon gehört habe, gibt es da auch weichere alternativen.
    Ansonsten, wie schon beschrieben, mit dem EQ etwas nachhelfen, vielleicht auch, wenn möglich, attack und releasezeiten der Strings bearbeiten.
     
  8. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.636
    1636
    Es gibt schon ein Paar patches die nicht so scharf klingen, z. B. die "Strings all" Sustains, und die Celli in den Höheren lagen. Sind mir aber nicht genügend

    Es gibt die Apassionata Strings, die klingen weicher, sind in der Special Edition Standard nicht enthalten.
    So meine Erfahrung mit der SE, habe sie aber auch noch nicht vollständig erkundet
     
  9. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    hmm, ok, dann musst wohl aufrüsten ^^

    Ne, versuchs wirklich erstmal mit Nachbearbeitung, vielleicht reisst du damit schon ein wenig was.

    Edit: Ansonsten frag mal Earl Grey, der hat die VSL ebenfalls und kennt sich damit recht gut aus, vielleicht hat der noch ein paar schöne Ideen.
     
  10. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    4.970
    4970
    Ich kenne mich leider mit so Orchestersamplebaukästen nicht aus, deshalb kann ich Dir nicht konkret helfen, aber allgemein:
    Wenn es zu scharf klingt, weil zu viele Höhen drin oder es kratzt, dann probier mal wie Kuno beschrieben hat mit dem EQ rum.
    Wenn es zu aggressiv klingt, weil die Dinger ordentlich Attack haben, probier's mal mit einem Transienten Designer bzw. Envelope Shaper. Sowas ist in Samplern meistens eingebaut (hat so Drehregler wie Attack, Sustain, Decay oder Release). Wenn\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'s da nicht eingebaut ist, dann heißt das entsprechende Plugin in Cubase Envelope Shaper. Probier mal das Preset E-Bow Like um Dir einen Eindruck davon zu verschaffen, was möglich ist.
     
  11. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.636
    1636
    Ich werd mich hüten jetzt schon aufzurüsten. Mit dem EQ lassen sich tatsächlich ganz gute ergebnisse erzielen. Dankschön für eure hilfe :)
    Wenn mir das nicht mehr reich frag ich vllt mal earl grey aber ich denke fürs erste und vllt auch fürs nächste projekt wirds reichen.
     
  12. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Hallo harzmusic,

    ich finde die Orchestersektion gar nicht scharf...

    Der Weg, das Signal mit dem EQ zu bearbeiten, ist jedenfalls nicht verkehrt. Dann würde mich interessieren, welches Hall-Plugin Du verwendest.

    Gruß Rainer
     
  13. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.636
    1636
    Scheint geschmackssache zu sein. Ich weiß nur dass ich Streicher noch nie live so scharf gehört habe.

    Benutze momentan classic Reverb.
     
  14. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Ich das WIZOO W2, aber das gibt´s nicht mehr zu kaufen.

    Wenn DU mal mit EQing experimentiert hast, dann stell am bestne mal eine Hörprobe rein. Dann kann man hören, was DU meinst, und evtl. auch einen Tipp geben, wie man es besser hinbekommt.

    Ich tippe mal, dass neben einem EQ der Umgang mit Räumen eine Rolle spielen kann. Evtl. kannst DU mal SIR 1 (die kostenlose Version) herunterladen und von echochamber einige Impulsantworten und damit experimentieren.

    Gruß Rainer
     
  15. MeiAmmiWeiss

    MeiAmmiWeiss Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    25
    25
    Also ich würde jetzt glatt behaupten, richtige Streicher klingen noch viel "schärfer". Leider kann ich nicht ganz nachvollziehen, was hier unter "scharf" verstanden wird, aber wer mal neben einer echten Violine gestanden hat, wird hinterher jedes Sample eher als "matt" oder "muffig" bezeichnen.

    Meinst Du, dass die VSL zuviel Anstrich haben oder insgesamt zuviel Bogen, oder was??

    VSL hat doch sicherlich auch Velocity-Switches.
    So sollte es doch ausreichen, wenn Du einfach nur weniger expressiv spielst.

    Ausserdem solltest Du bedenken, dass im Gesamtzusammenhang Deines Musikstückes sicher auch noch andere Instrumente dazukommen werden.

    EQs oder gar Transienten-Tools würde ich da lieber nicht einsetzen.
    Kompressoren haben bei klassischem Instrumentarium nichts verloren.
    Und ein Transiententool ist nichts anderes als ein spezieller Kompressor.

    Dann lieber die Hüllkurvensteuerung des Samplers benutzen.

    Ich habe Kontakt3 und da ist eine Grundausstattung von VSL mit enthalten.
     
  16. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.636
    1636
    Mein Cubase hat grade winke winke gemacht, reinstalliere das ganze grad nochmal, dann gerne :)

    (gibt es noch irgendwo einen besseren Reverb for free als classic Reverb? )
     
  17. MeiAmmiWeiss

    MeiAmmiWeiss Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    25
    25
    GlaceVerb

    EDIT: Was bedeutet "Winke winke gemacht"??
    Wieso musst Du Cubase neu installieren, nur weil es einmal abgestürzt ist? Oder warum? Das ist doch vollkommen unnötig.
     
  18. harzmusic

    harzmusic Themenersteller

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.636
    1636
    Weil cubase nicht mehr zu starten war. Hat nachdem der Fehler auftrat einfach den dienst verweigert. Habe dann herausgefunden dass irgendein ***** den Vienna Key rausgezogen hatte (ich weiß das hätte ich zuerst kontrollieren sollen doch ich nutze idR diesen PC alleine und hatte ihn nicht rausgezogen und bin davon ausgegangen dass er noch drin war) habe in Cubase jetzt aber aus unersichtlichen gründen keinen ton wird aber auch irgendwie lösbar sein, melde mich wenn ichs geschafft habe

    Edit. Habe keinen ton weil die gesamtlibrarie irgendwie nicht mehr vom VI Player erkannt wird... Suche nach dem fehler

    Bin grade ein wenig empört. Es kann doch wohl nicht angehen dass wenn man den Vienna Key rauszieht man alles neu konfigurieren muss!
     
  19. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Jo, nur bei nem ganzen Orchester steht man ja normalerweise nicht direkt daneben. ;)

    Ich kann schon nachvollziehen, was harz meint .. man vergleiche zum Beispiel mit den Peter Siosfbsdä String Essentials (die klingen sehr weich). Das tolle bei VSL ist halt, daß man sich den Kram per EQ und Reverb selbst so hinbiegen kann, wie man ihn braucht.

    Elevayta ConvoBoy Free mit entsprechenden IRs. Bei algorithmischen Reverbs verlier ich so langsam die Hoffnung ...
     
  20. PuckTrouble

    PuckTrouble

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    215
    215
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.