Upgrade von Swissonic ASM 5 auf Yamaha HS 7?


N
Neon37
Bedroomproducer
Registriert
20.02.20
Beiträge
5
Reaktionen
0
Punkte
7
Servus,

ich überlege gerade ob es sich lohnen würde von den ASM 5 auf die HS 7 umzusteigen. Hab mir vor nem 3/4 Jahr die Swissonics geholt, um nicht nur auf meinen AKG Kopfhörern abmischen zu müssen. Mittlerweile merke ich, dass mir die ASM 5 zu ungenau sind und ich meine Mixes nicht wirklich gut einschätzen kann. Außerdem ermüden meine Ohren schnell mit denen.

Die Yamaha HS Serie hatte ich eigentlich schon immer auf dem Schirm. Was mir an denen zuspricht ist, dass sie wohl gut sind, um neutral abmischen zu können. Dass sie eventuell harsch klingen ist mir aber egal, solange die Mixes darauf gut "translaten". Auch hab ich des öfteren gelesen, dass sie weniger von den Raumverhältnissen beeinflusst werden. Denn hier ist der Knackpunkt, mein "Studio"/Schlafzimmer ist nicht riesig (~4,3m*2,6m) und auch akustisch nicht ideal bearbeitet (was aus Platzgründen auch nicht möglich ist). Dazu kommt, dass ich nur an der längeren Wand sitzen kann. Alles in allem ist der Raum aber auch nicht soo schlecht, da er recht vollgestellt ist und die vielen Flächen diffundieren. Zumindest klingen die aufgenommenen Vocals ganz in Ordnung. Dennoch gibt es bei den ASM 5 paar Bassfrequenzen die arg herausstechen (150Hz bspw.), könnte aber auch an den Monitoren selber liegen.

Anderes Platzproblem: Ich hab einen hochfahrbaren Tisch. Deswegen stehen die Monitore also immer auf dem Tisch, direkt vor der Wand. Mit dem Bassport der Yamahas könnte es da also eventuell zu Problemen kommen oder? Auch sitze ich wegen dem recht kleinen Tisch nicht sehr weit von den Monitoren (höchstens 1m). Würde dann mit den Yamahas ja noch weniger werden. Sind sie vielleicht auch allgemein zu groß für den Raum?

(Einfach Kaufen und ausprobieren um sie dann wieder zuruckzuschicken ist auch nicht, will sie wenn, dann gebraucht auf Ebay kaufen. Bin schließlich immernoch nur ein armer Student. Bei 300€ pro Paar hört also auch mein Budget auf. Bin sowieso (bis jetzt) nur Hobbymusiker. Solang ich kein Geld mit Musik verdiene, will ich mir den Preisbereich über 500€ gar nicht mal anschauen. Bin für Vorschläge für andere (preislich nicht zu sehr entfernte) Monitore trotzdem offen, jedoch hab ich durch meine Recherchen schon einen leichten Bias zu den Yamahas.)

PS: Zu viel Bass mag ich im Grunde genommen nicht und ich höre gewöhnlich sehr leise ab. Meistens auch über die Kopfhörer, da ich oft Nachts arbeite.

PSS: Optisch wär es auch kein allzu großer Unterschied. Man merkt eventuell welche Designpräferenzen bei mir vorliegen;)

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Gedanken dazu. Bin gespannt ob es sich eurer Meinung nach lohnen würde. Auch wenn es natürlich schwer ist, sowas zu bewerten ohne den Raum selber zu kennen.
 
E
EisRaum
Guest
hatte beide,
nicht die hs 7 sondern die hs5
gegenüber den Asm5 bilden die hs von yamaha besser die transienten ab.
Räumlichkeit ist besser darauf zu hören , harsch klingen die nicht eher mittenlastig, was gut ist .
Bass technisch ist wirklich nicht viel zu erwarten aber das kann man mit kopfhörer besser beurteilen.
Klingen also ein stück ehrlicher als die asm5, dort sind nämlich die mitten nicht gut repräsentiert
 

Ähnliche Themen

Paddy777
Antworten
26
Aufrufe
1K
Paddy777
Paddy777
G
Antworten
66
Aufrufe
23K
synthpark
synthpark
T
Antworten
15
Aufrufe
2K
engineer
engineer
 

Oft gelesene Themen

Oben