Information ausblenden

Tonassistent!

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von Neighbor67, 17.09.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Neighbor67

    Neighbor67 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.02
    Punkte:
    569
    569
    Moin moin!
    Ich überlege seit längerem, ob eine Ausbildung zum Tonassistenten für die eigene Musikproduktion sinnvoll bzw empfehlenswert ist.
    Wenn man das "Studium" machen wollte, ist es möglich, das neben dem eigentlichen Studium zu machen, z.B. im fünften Semester, wenn ich in zweieinhalb Jahren soweit bin *g*.
    Vielleicht gibt es hier ja User, die die Tonassistent-Ausbildung schon am SAE-Institut gemacht haben... die könnten eventuell mir dazu etwas erzählen! :)
    Wie läuft die Ausbildung ab? Wann ist Schule? wann ist Praxis? oder wie wird die Ausbildung organisiert?! :-?
    Freu mich auf die Replies, euer Neighbor!
     
    Neighbor67, 17.09.02
    #1
  2. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    es gab hier bereits einen Thread zu dem Thema SAE-Ausbildung, wo darüber ausführlich diskutiert wurde - natürlich etwas kontrovers. Hast du den schon gelesen?

    gruß,
    MK
     
    birdseedmusic, 17.09.02
    #2
  3. Neighbor67

    Neighbor67 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.02
    Punkte:
    569
    569
    Nein, hab ich noch nicht, wo ist der?
    Gruß!
     
    Neighbor67, 17.09.02
    #3
  4. Neighbor67

    Neighbor67 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.02
    Punkte:
    569
    569
    Gefunden und gelesen.... war ja nicht schwer, auch wenn das Thema Tonassistent dort nicht wirklich angesprochen wird.
    Vielleicht gibt unter den vielen Audio Engineerern auch ein paar Tonassistenten, die von ihrer Ausbildung berichten können ;-).
    So viel dazu, Neighbor!
     
    Neighbor67, 17.09.02
    #4
  5. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.803
    7803
    Hi,

    habe mich auch in den letzten Tagen mit der SAE beschäftigt. Am 22.9., quasi nächsten Sonntag haben die SAE-Schulen Tag der offenen Tür. Ich weiss zwar nicht ob alle, aber kannst ja mal nachsehen: www.sae.edu Vielleicht kannst Du Dich ja dort genauer informieren.

    mfg
    Jeff
     
    Jeff, 17.09.02
    #5
  6. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    der tonassistenten kurs ist immer dann zu empfehlen, wenn du theoretische grunglagen bekommen möchtest. aus zeitmangel kann gegenüber dem audio engineer kurs nicht all zu viel auf die praxis eingegangen werden.
    du bekommst auch keinen abschluß, nur eine bescheinigung, das wird dir in der industrie nicht viel nutzen. eventuell um einen praktikumsplatz zu bekommen.
    wie ich auch schon in meinen anderen postings geschrieben habe sind die ausbildungen auf der sae nur dann sinnvoll, wenn du dich richtig reinhängst, und das ganze nicht als "uni fun time" ansiehst. wärend der ausbildung musst du a) theorie pauken, b) am besten nebenbei ein praktikum machen oder im eigenen studio alle derdenklichen sachen machen, und c) nichts anderes in dieser zeit!!!
    die dozenten da sind auf jeden fall kompetent, du musst sie nur fordern! ist aber überall so. letztendlich liegt es alleine an dir, was du aus einer ausbildung machst! natürlich ist das genauso mit den kursgebühren. es erscheint zwar teuer, aber du <b>kannst</b> eine ganze menge dafür geboten bekommen.

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 17.09.02
    #6
  7. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    hey hallo,

    war ja ne lange zeit weg! ich bins REgi

    ich hatte den assi kurs gemacht... und jetzt bin ich grad im AED kurs!

    also soooo viel gebracht hat es mir nicth den TA kurs zu machen, einiges habe ich doch schon gewusst!

    merke jetzt aber das der TA kurs wirkl. eine zusammenfassung ohne details desAED kurses ist, also es wird nicht viel auf best. dinge eingegangen!

    die pruefungen wurden aber zieml. unterschaetzt und so haben einige in meinem TA kurs ohne zertifikat abgeschlossen (waren doch glatt die haelfte).

    hab am Donnerstag meine erste teoretische AED pruefung... hoffe das ich die ueberstehe!

    gruessle
    RE
     
    NULL, 10.11.02
    #7
  8. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Ich mach grad den AED und bin draufgekommen
    dass alle (der größte teilv von denen) die für den TA gezahlt haben und ihn gemacht haben irgendwie alles für die katz war. die können nichts und stellen jetzt bei sachen die sie schon im TA gemacht haben noch immer soooo dämliche fragen. lies dir lieber ein fettes Tonstudio irgenwas buch aufmerksam durch und versuch aus dem internet so viel wie möglich für dich herauszuholen und mach den AED und dann noch den DMP. meiner meinung nach macht das ein wenig sinn....den TA kannst du dir in die haare schmieren wenn du daheim dich mit dem soundzeug auch beschäftigst lernst du die grundlagen auch ohne kohle beim fenster rausschmeissen. wer den TA braucht und sich nicht langweilt kommt glaub ich sowieso nicht weit..... :-?
     
    NULL, 10.11.02
    #8
  9. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    tja, vom tonassi kurs halte ich auch nicht alls zu viel. sollten eigentlich nur die machen, die keine courage zum "selbstlernen" haben, oder vom arbeitgeber die ausbildung als "lehrgang" gesponsort bekommen. die zeit ist einfach zu kurz, um wirklich etwas zu lernen.

    @regi: viel glück, die prüfungen sind hart aber gerecht, also immer den unterrichtsstoff pauken!

    mfg
    popsta
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 10.11.02
    #9
  10. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    also ich habe den Tonassistenten gerade absolviert und denke nicht das man mit nem buch das selbe ergebniss erzielt. Man lernt auch durch die anderen Leute ne menge dazu knüpft Kontakte zu Gleichgesinnten. Die Leute die dies schlecht machen waren genau die Leute die, die Prüfung nicht geschaft haben. Oder aber neidisch weil se selber kein Geld dafür aufbringen können. Ich selber werde jetzt denTontechniker weitermachen. Empfehlen kann ich den EMP der in etwas den selben Inhalt wie der Tonassistent hat und diesen ersetzt.
     
    NULL, 05.03.03
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.