Information ausblenden

THE T.BONE MICSCREEN

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von CRIXTaylor, 31.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. CRIXTaylor

    CRIXTaylor Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.06
    Punkte:
    82
    82
    Hallo,

    es gibt zwar schon so ein ähnliches Thema, finde aber nicht dass es passend ist..

    Hier mal der Link zu dem Teil..
    http://www.thomann.de/de/the_tbone_micscreen.htm

    Also ich habe in meinem Zimmer eine schon ziemlich gute Akustik (Schlafzimmer o. Kinderzimmer.. lol wie mans nimmt)

    Die Akustik wird dadurch bestimmt verbessert.. bin ich mir sicher..
    aber lohnt es sich vom Preis-Leistungsverhältnis??
    Oder sollte ich lieber sparen für den SE Electronics Reflexion Filter:
    http://www.thomann.de/de/se_electronics_reflexion_filter.htm

    Wird für Vocalaufnahmen benutzt im bereich Rap/HipHop/R'n'B/usw..

    Bin mal auf eure Meinungen usw gespannt.. wobei ich mir schon denken kann dass nur negatives kommt..

    cT
     
    CRIXTaylor, 31.08.08
    #1
  2. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Richtig gedacht. Die Anschaffung ist rausgeworfenes Geld. Die Dinger sind vielleicht gut, wenn Du ein live Band im Bandkontext aufnimmst und das Gesangsmikro oder Bläser *ein bißchen* gegen die Band abschirmen möchtest und umgekehrt. Zum solo Einsingen haben die Teile aber sogar eher negativen Einfluss auf den Klang, das wurde in zahlreichen Berichten immer wieder als Fazit genannt. Ob Du jetzt hunderte Euros oder nur 99 für t-bone ausgribst, spielt überhaupt keine Geige.

    Anderer Tip, der immer wieder zu lesen ist und wahrscheinlich um ein vielfaches effektiver und zudem auch noch kostenlos ist : Du hast bestimmt einen großen Kleiderschrank mit viel Klamotten drin. Diesen öffnen. Das Mikro da rein bzw. knapp davor unterbringen. und da einfach reinsingen. Falls Du noch Reflexionen von den Innenseiten der Türen rechts und links hast, stelle einfach noch Matratzen hochkant davor oder häng sie mit dicken Wolldecken ab. Wenn das Dir den gewünschten Effekt bringst, kannst Du Dir die Innenseiten der Türen ja auch evtl. mit schallschluckendem Material und darüber eine Lage Pyramidenschaumstoff dauerhaft auskleiden --> furztrockene Aufnahmen mit wenig bis keinem Raumanteil und das Schlafzimmer wird optisch nicht verhunzt ;)
     
    zehnvorsechs, 31.08.08
    #2
  3. CRIXTaylor

    CRIXTaylor Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.06
    Punkte:
    82
    82
    Kleiderschrank = IKEA - PAX MALM = Schiebetüren ^^
     
    CRIXTaylor, 31.08.08
    #3
  4. ct

    ct

    Registriert seit:
    25.06.03
    Punkte:
    74
    74
    Danke für eure Meinung , gute Idee mit dem Kleiderschrank lol.
     
    ct, 01.09.08
    #4
  5. thaukelt

    thaukelt

    Registriert seit:
    18.05.03
    Punkte:
    1.965
    1965
    Wenn man ein Sofa oder ein paar Sessel hat, kann man ein Mikro auch mal versuchweise in die Sofaecke legen oder irgendwo in einem Sessel platzieren. Das kostet nichts und wenn es nichts bringt, versucht man halt was anderes.
     
    thaukelt, 01.09.08
    #5
  6. CRIXTaylor

    CRIXTaylor Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.06
    Punkte:
    82
    82
    habe leider kein sofa oder so.. ich hau mal im laufe des tages ein bild hier rein..
     
    CRIXTaylor, 01.09.08
    #6
  7. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Ersteres mit Sicherheit nicht und zweiteres...wieso bist Du Dir sicher?

    Für das Geld kaufst Du Dir lieber ein paar Platen basotec und baust Dir damit eine paar Absorber.
     
    frankye, 01.09.08
    #7
  8. CRIXTaylor

    CRIXTaylor Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.06
    Punkte:
    82
    82
    also ich wollte jetzt eine skizze von meinem zimmer machen, dann ist mir aufgefallen dass dies überhaupt keinen sinn macht, da es ein gewöhnliches schlafzimmer mit bett, kleiderschrank, sideboard und offene vitrine ist.

    also hilft das teil überhaupt nichts?? auch das teure von se??

    cT

    (mir fällt gerade ein wie ich zu so einem teil komme.. habe es im kool savas making of video zur john bello story 2 gesehen :D)
     
    CRIXTaylor, 02.09.08
    #8
  9. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Der Reflectionfilter von SE hat mit Sicherheit seine Daseinsberechtigung.
    Bei SE arbeiten schliesslich keine Idioten.

    Was hier im Forum dazu geschrieben wird, solltest Du einfach ignorieren
    und Dich stattdessen auf Dein eigenes Urteilsvermögen verlassen.

    Das Dilemma in Deutschen Foren:
    Alles, egal was es ist, es wird erstmal runtergemacht.
    Am besten noch ohne es jemals selbst ausprobiert zu haben.
    Das ist hier so Tradition.
    Alles was neu ist ist Scheisse.
    Das wird Dir hier jeder sagen.
    Das gehört hier einfach schon dazu.

    Probier das Ding lieber selber aus, anstatt irgendwelche Leute zu
    fragen, die das Gerät überhaupt niemals selber in der Hand hatten
    und hier auch nur nachplappern, was sie irgendwo bei anderen
    "Hellsehern" aufgeschnappt haben.
    Dann bist Du klüger.

    Ich kenne jedenfalls niemanden, der das Ding hat und es
    hinterher wieder weggegeben hat, weil es Scheisse war.

    Ich selbst habe das Ding nicht und ich brauche es auch nicht.
    In meinem Bekanntenkreis nutzen mehrere Leute den Reflectionfilter.

    Die Aussage, dass der Reflectionfilter "überhaupt nichts" bewirkt,
    würde ich mal salopp gesagt als völligen Unfug bezeichnen.
     
    fmo, 02.09.08
    #9
  10. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    @fmo, das SE Teil ist aber auch nicht nur 0815 Schaumstoff. Dennoch kann man für das gleiche Geld (wenn es nicht chic aussehen muss) mit BAsotec Absorbern mehr erreichen!
     
    frankye, 02.09.08
    #10
  11. shukone

    shukone

    Registriert seit:
    07.04.05
    Punkte:
    187
    187
    Habe mir den Micscreen mal bestellt und kurz getestet - Anbei ein kleines Testfile (zuerst ohne Micscreen, dann mit).


    Signalkette: Neumann TLM103 -> Interner Preamp des MAudio Projectmix -> Logic Pro 8 -> 24bit Wave (normalisiert)

    Anordnung: Miscreen bildetete einen Halbkreis, das Mikro stand direkt im Mittelpunkt, Popschutz war etwa eine Handbreite vom Mikro weg.

    Aufnahmeort: Mein WG Zimmer mit 20m^2 ohne akustische Vorkehrungen...

    Klangbeispiel
    http://www.speedyshare.com/430138864.html

    Achja, die Verarbeitung lässt etwas zu wünschen übrig - weiß jemand, ob das beim "Orginal" auch so ist?
     
    shukone, 02.09.08
    #11
  12. CRIXTaylor

    CRIXTaylor Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.06
    Punkte:
    82
    82
    genau das selbe habe ich auch schon gemerkt.. -.-
     
    CRIXTaylor, 02.09.08
    #12
  13. CRIXTaylor

    CRIXTaylor Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.06
    Punkte:
    82
    82
    also kann das sein dass der schon etwas bringt?? :-/
    also nen unterschied hört man schon..

    cTaylor
     
    CRIXTaylor, 02.09.08
    #13
  14. CaptainCook

    CaptainCook

    Registriert seit:
    15.05.08
    Punkte:
    1.340
    1340
    Ich höre da auch einen deutlichen Unterschied. Eine bestimmte Resonanz fehlt bei der Aufnahme mit dem Screen. Es würde mich interessieren, was Leute mit einem besser geschulten Gehör als ich sagen!
     
    CaptainCook, 03.09.08
    #14
  15. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    also einen Unterschied hört man ohne Frage. Es fragt sich nur, ob
    der 2. Teil besser klingt. Ich habe ihn als dumpfer empfunden, habe
    aber auch nur über kleine PC-Lautsprecher gehört. Hat man ein Mic, daß
    ohnehin genug Höhen bringt (z.B. das SE 2200A), dann wird das wohl
    nicht soviel ausmachen.

    Eine Sängerin hat mir mal erzählt, daß sie versuchsweise das SE-Teil
    bestellt hatte und begeistert war. Sie nimmt wohl jetzt grundsätzlich
    damit auf. Die Aufnahmen sollen wohl jetzt besser sein.

    Falls jemand die Möglichkeit hat mal T.BONE und SE zu testen würde mich
    mal ein Vergleichsurteil interessieren.
     
    karaokenico, 03.09.08
    #15
  16. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Moin!

    @fmo:
    Sorry fmo. Eigentlich finde ich Deine Kommentare immer fundiert und ausagekräftig, aber was Du hier schreibst ist doch lächerlich.

    Hier in Deutschland sind alle doof, weil sie alles neue erstmal verteufeln?
    Und alle plappern nur irgendetwas nach und deswegen ist dieses Forum eigentlich für den Erfahrungsaustausch ungeeignet???
    Das ist doch wirklich megapauschal und entbehrt jeglicher Grundlage.

    Fakt ist, dass fast alle angebotenen Reflexion-Filter erstens eine viel zu kleine Absorptionsfläche aufweisen, um signifikante akustische Änderungen zu erzielen und zweitens wird von fast allen Herstellern eine Aufstellung HINTER dem Mikrofon propagiert - bei einem Mikro mit Nierencharakteristik also die Seite mit der NIEDRIGSTEN Empfindlichkeit. Wo liegt da der Sinn???

    In anderen Freds habe ich es schonnmal geschrieben, aber hier gerne nochmal:
    Wenn so ein Filter Sinn machen soll, müsste er um ein vielfaches größer sein und hinter dem Sänger aufgebaut sein, um akustisch das Schallfeld vor dem SCHALLEMPFINDLICHEN Bereich des Mikrofons zu beeinflussen.

    @Fred:
    Habe mir auch mal die Hörbeispiele reingezogen.
    Leider sind sie nicht repräsentativ, da zwei verschiedene Signale aufgezeichnet wurden. Die minimalen Differenzen können so nicht zwingend auf den Filter zurückgeführt werden.
    Schade.

    Grüße

    Markus
     
    marcoustic, 03.09.08
    #16
  17. shurik

    shurik

    Registriert seit:
    02.09.08
    Punkte:
    14
    14
    Ich habe den SE Reflection-Filter mal getestet. Damit kann man definitiv schon brauchbare Ergebnisse erzielen. Meiner Meinung nach kann sich man mit 270€ und ein wenig Handarbeit ein paar Absorber bauen, die effektiver sind.
     
    shurik, 03.09.08
    #17
  18. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.281
    1281
    Selbst ein Nierenmikrofon hat nach vorne eine (Halb-)kugelcharakteristik.

    Deshalb sollten die Refelxionsfilter eine halbkugelform haben. Der Schall, der von oben und unten einfällt, wird nämlich gar nicht absorbiert.

    Ich als einer, der dem Hype erlegen war, kann behaupten, daß mein SE-Filter einen Effekt hat, gleichzeitig aber Nachteile mit sich bringt (Klangfärbungen im Vocal-sensiblen Bereich).

    Ich würde ihn nicht noch einmal kaufen (habe unter 150€ bezahlt), vlt was selberbauen, bei IKEA gibt es so grosse Alu-Schüsseln. Werde mal experimentieren...
     
    gslam, 03.09.08
    #18
  19. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.281
    1281
    Weggeschmissen habe ich es noch nicht, aber es liegt auch nur noch rum.
    Gobos sind da deutlich effektiver und ökonomischer, gemäss meiner Erfahrung.
     
    gslam, 03.09.08
    #19
  20. derchris

    derchris

    Registriert seit:
    01.03.04
    Punkte:
    2.067
    2067
    Die Reflexionsfilter sollen den Hallanteil im Raum insgesamt verringern indem der Direktschall hinter dem Mikro bedaempft wird. Da man in den daempfend wirkenden Reflexionsfilter "hineinsingt", ist die Aufstellung hinter dem Mikro richtig, was dort absorbiert wird fehlt bei den Reflexionen.

    Klar ist aber, dass die Filter nur auf relativ hohe Frequenzen wirken. (fehlende Richtwirkung & Beugung um Filter bei tiefen Frequenzen)

    gruss, Chris
     
    derchris, 03.09.08
    #20
    EQ_kruve bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.