Information ausblenden

TC launches SYSTEM 6000 N A T I V E

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von Rec0rder, 15.03.21.

  1. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.886
    7886
    Ich könnte mal ein Pianofile dry hochladen, bzw. mit dem VSS4 gerendert. Wer Lust und Zeit hat, das mit dem System 6000 (Hardwareversion) nochmal zu rendern, könnte das gerne tun. Die Parameter würde ich dann noch dazu nennen. Ja, die Vienna Hall ist schon sehr geil, der Concert Hall ebenso.
     
    Laber Rhabarber, 20.04.21
  2. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    15.003
    15003
    Das ist ein nicht zu gering zu schätzendes Argument, zumindest für mich.
    Wobei ein System 4000 natürlich schon fein ist.
    Wie am besten in den Workflow integrieren....?
     
    Kassette, 20.04.21
  3. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    2.231
    2231
    Damit meint er das es wie bei allen Plugins die zeitgleiche Anzahl nur durch die Rechnerleistung begrenzt ist. Ein Punkt der mir zB vollkommen umwichtig ist, aber ich muß auch nicht in 20 Minuten alles gemixt und gemastert bekommen.
    Will man diese Bequemlichkeit mit HW haben, braucht man gleich mehrere davon. Bei mir geht alles Stein auf Stein, brauche zwar deutlich länger, aber habe nie das Problem mich zu verzetteln und immer einen roten Faden drinne. So jetztschaue ich mir mal die anderen Algos aus dem Bundle an und hoffe meinen Teil heute abschließend erledigt zu bekommen.
     
    Loftone Soundfactory, 20.04.21
  4. hanselmann

    hanselmann Individualist

    Registriert seit:
    27.11.18
    Punkte:
    753
    753
    schon interessant, danke für das Engagement.

    Ich meine bei der Hardware irgendwie eine klitzeklein längere tail zu vernehmen und dadurch MINIMAL mehr Größeneindruck? (bei der wiener melanche meine ich)
     
    hanselmann, 20.04.21
  5. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    2.231
    2231
    Danke das motiviert, bin brutalst genervt von dem Aufwand nur die ganzen Parameter zu erfassen, das sind unfassbar viele je nach Algo mehr oder weniger (Das mache ich nie wieder) Ich würde zu dem jetzigen Zeitpunkt noch keine Bewertung abgeben, es ist noch zu früh dafür.

    Jedoch ist jetzt schon klar, dass sowohl der Reverb 4000 Dinge bietet, die das Bundle nicht hat und umgekehrt. Spannend wird es wenn die Files aus dem System 6000 kommen und zeigen was VSS4 vs VSS4HD ist. Für mich gibt es keine Unterschiede zwischen VSS4 und VSS4TS aus dem 4000er.
    Auch habe ich mich in der Zwischenzeit mit deren DT Halltools beschäftigt und diese finde ich genauso kacke wie jene aus derem Fireworx und GForce, sodass diese hier in dem Verlgeich vorkommenden Tools die Chefliga sind.

    Was mich etwas wurmt, dass ich nicht jene Fahnen nehmen kann, die ich für das Signal optimal halte, denn schaut man sich die Presetliste des Reverb4000 an,verweisen nur 2 VSS3 Presets auf das System 6000. Gibt aber abartig viel mehr. Wie dem auch sei werden aber am Ende alle Files eine Bewertung zu lassen, was einem wieviel wert sein mag, aber läßt auch offen, was dann fehlt im Vergleich zur HW weil nicht alle Algos im Bundle ausgelagert wurden.

    Das ist zwar dann nicht ganz so spärlich wie das Eventide-Bundle zur HW, aber zeigt, dass die nicht alles verklappen mögen, um noch ihre HW an den Mann zu kriegen. Das würde ich an deren Stelle genau so machen. Allerdings gibt es nur noch das System 6000 neu zu kaufen also kann man gespannt schauen, was Behritronics an weiteren Algos rausklopfen wird. Ich erwarte keine weiteren HW Modelle aus derem Hause, was nicht mal dramatisch sein muß, denn wie auch die alten Lexicons ist alles zeitlos amtlich. Den Reverb4000 habe seit ca 15 Jahren und gleichfalls alt ist das System 6000. Ich vermute alle Hersteller werden nach und nach ihre Algos in SW klappen, denn sonst kauft es kaum noch einer in HW gebunden
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.21
    Loftone Soundfactory, 20.04.21
  6. LKW-Fahrer

    LKW-Fahrer

    Registriert seit:
    13.04.21
    Punkte:
    87
    87
    Ich bin gerade fertig geworden.
    Es war relativ schwer die Parameter der Wiener Halle richtig zuzuordnen, da sie nicht in der Reihenfolge stehen wie sie beim 6000er auf den Bildschirmen erscheinen. Ich hoffe, ich hab Alle richtig zugeordnet.
    https://we.tl/t-Dr1H3mjgHf
    Da gibt es das Originalfile und die Presets: Wiener Halle, Joy Hall, Europe Orch Hall, und Large Hall.
    Alles in 44.1/24.
    Normalerweise fahren wir zwecks Kameras eine wesentlich höhere Latenz und in 48kHz.
    Ich habe mal ein Setup geschrieben und auch gespeichert (!) mit dem ich ohne Latenz und in 44.1 das Setup fahren kann.
    Von PT über Madi Bridge in das Lawo über Aux auf das 6000er, wieder zurück in das Lawo und über die Madi Bridge wieder in PT aufgenommen hab ich so eine System Latenz von 24 Samples.
    Ich denke nicht, das sich daran jemand stört.

    Das war VSS4, jetzt müssten wir uns noch auf die anderen Presets für die anderen Algos einigen.
    Ich würde gerne mit Presets weitermachen denn die Problematik der Benennung und Reihenfolge der Parameter ist schon sehr fehleranfällig.
     
    LKW-Fahrer, 20.04.21
  7. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    2.231
    2231
    Deine Latenz ist ähnlich zu meiner bei mir sind es 21 (falls ich mich nicht vertan haben sollte) Definitiv kann sich ein Charakter ganz besonders bei kurzen Hallfahnen selbst mit 1ms nach oben oder unten komplett verändert, was man auch gezielt zum Sounddesign nutzen kann, die nativen dann nach dem rendern der reinen Hallfahne ( so kann man einen kurzen Hall in den offbeat schieben uvm)

    Deine Vorgehensweise ist die einfachste, aber die Frage ist, ob die Parameterwerte identisch sind.
    Müßte ich diese nicht dokumentieren, wäre ich nicht stundenlang beschäftigt. Also schlage ich vor, dass mindestens bei einem egal welchem Algo gemacht wird. Wiener Halle haben wir ja schon.

    Mir selbst sind derlei Angaben nicht wichtig, denn anhand der etlichen Jahre dieses Tool im Einsatz könnte ich Rückschlüsse ziehen.
     
    Loftone Soundfactory, 20.04.21
  8. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    2.231
    2231
    Ich hab grad nochmal 2 aus dem VSS3 Bereich gemacht, die auch im System 6000 zu finden sind. Der einzige Parameter der verändert wurde ist die Decay-Zeit gleich im ersten Fenster und dann geniere ich einfach die Presets so wie sie zu den anderen Algos sind und dokumentiere das nicht weiter, das nervt mich abgrundtief. Dann schaue ich mir deine Files an und generiere die gleichen Presets wie sie aus der Dose kommen. Wer es dann aufs Komma genau wissen will muß sich dann die wenigen Presets angucken wo die Parameter dokumentiert wurden. Dann schaue ich mir deine an und flechte sie ein samt der restlichen Algos ein und ergänze das um die fehlenden aber ohne Parameternennung.
    Gleiches mache ich dann für die restlichen im Bundle befindlichen Algos und dann möge wer seine Nativen Versionen selbst ergänzen, ich hab den Kanal unendlich voll davon.
    Bei dieser Masse an Parameter kann ich verstehen, dass wer einen HW-Controller dafür vermisst. In meinem Alltag werden höchstens die ersten 6 beackert und den Rest mache ich mit externen Eqs, Comps, Gates /whatever

    Bright Plate - VSS3:

    PreDel: 55
    Decay:0,59
    HiDec: 1,00
    LowCut: 184Hz
    LoDamp:0,0db
    HiCut:5,60kHz
    Width: Wide
    Type: Alive
    Diffuse: 33
    Balance: Center
    Delay: 0
    Type:Studio
    Size: Large
    Early Pos: One Position
    HiColor: 33
    LowCut:20Hz
    Early Balance: Center
    Lo: 1,00
    LoMid:1,00
    HiMid:1,00
    HiSoft: 11
    Decay HiDec: 1,00
    LoXOver: 92,30Hz
    MidXOver: 777,0Hz
    HiXOver: 3,77kHz
    Modulation-Type: Vintage
    Rate:Def
    Width: 44%
    Space Modulation Type: Def
    Rate Def
    Width: 0%
    EarLev: 0,0
    RevLev: 0,0
    Dry: Kill Dry

    Large Clear Hall Reverb 4000 - VSS3

    PreDel: 32
    Decay:0,83
    HiDec: 0,98
    LowCut: 77,70Hz
    LoDamp:-1,0
    HiCut:6,69kHz
    With: Wide
    Type: Natural
    Diffuse: -50
    Balance: Center
    Delay: 0
    Type: Venue
    Size: Medium
    Early Pos: One Position
    HiColor: 8
    LowCut:125Hz
    Early Balance: Center
    Lo: 1,03
    LoMid:1,04
    HiMid:1,00
    HiSoft: -4
    Decay HiDec: 0,98
    LoXOver: 155,0Hz
    MidXOver: 529,0Hz
    HiXOver: 1,89kHz
    Modulation-Type: Smooth
    Rate: -35
    Width: 25%
    Space Modulation Type: off
    Rate Def
    Width: 0%
    Depth: Def
    EarLev: -2,0
    RevLev: 0,0
    Dry: Kill Dry
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.21
    Loftone Soundfactory, 20.04.21
    hanselmann bedankt sich.
  9. LKW-Fahrer

    LKW-Fahrer

    Registriert seit:
    13.04.21
    Punkte:
    87
    87
    Ich hab "echte" Screenshots vom Europe Orch Hall gemacht um das Preset mal mit deinem 4000er und der nativen Version abzugleichen und damit du siehst wie die Parameter bei mir angeordnet und bezeichnet sind.
    Du wirst dann sehen warum ich mit deiner Reihenfolge etwas Probleme habe.

    1Europe Orch Hall.jpeg 2Europe Orch Hall.jpeg 3Europe Orch Hall.jpeg 4Europe Orch Hall.jpeg
     
    LKW-Fahrer, 20.04.21
  10. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    2.231
    2231
    Ich verstehe das vollkommen, ich mußte mich auch durch wursteln bei Joy Hall.

    Also ist das alles mit Vorsicht zu genießen, denn der Fehlerteufel hat viele Flächen hier. Also konzentriert man sich bloß auf die Presets. Der Aufbau der Parameter ist bei allen dreien ein anderer ?! Das können bezüglich Native und System 6000 nur die Nativen dann beantworten

    Beim Rev 4000 sehe ich im Display immer nur 3 Parameter ob die Steuerungssoftware via USB es besser macht kann ich nicht beurteilen denn bei der Masse an Effektgeräten macht es in meinem Setup keinen Sinn einen einzelnes via USB zu steuern. Ich erkenne aber ein Muster, wenn auch mit leicht anderen Namen der mir bekannten Reihenfolge entsprechend. Definitiv hat mir dieses Unterfangen gezeigt, dass ich auch andere Parameter mal bedienen sollte als nur die ersten 6

    Beim Lexicon 960L ist es dann der Larc Controller (bei System 6000 Icon genannt) der diese Beschränkung durch Zugriffsmöglichkeiten ausblendet/relativiert (Deren PCM Serie bis 92 mir bekannt erlaubt keine derart vielfältige Eingriffmöglichkeit wie bei TC). Das liegt an der Bequemlichkeit des Zugriffs. Dennoch wird sich meine Gewohnheit vermutlich sich nicht ändern, denn irgendwas findet man immer und in meinem Kosmos wird ohnehin das was nicht auf anhieb passend ist wie auch immer passend gemacht und nichts schätze ich mehr als Hallfahnen, egal aus welcher Quelle, nachträglich mindestens mit einem analogen Eq zu beackern.

    Es verdeutlich aber umso mehr, dass TC Behritronics gut beraten wäre für seine SW noch einen Controller hinterher zu schicken, dann hoffentlich besserer Güte als ich das vom 2290-DT kenne. Nur am Beispiel Wiener Halle kann ich jetzt schon sagen, deren nativer VSS4 ist meilenweit besser als deren Versuch mit dem 2290DT die HW zu emulieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.21
    Loftone Soundfactory, 20.04.21
  11. LKW-Fahrer

    LKW-Fahrer

    Registriert seit:
    13.04.21
    Punkte:
    87
    87
    Allerdings würden screenshots von der Icon Steuerungssoftware die Arbeit im Moment erleichtern.
     
    LKW-Fahrer, 20.04.21
  12. Soundloch

    Soundloch

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    1.067
    1067
    Kleine Zwischenfrage: Wie berühmt ist eigentlich Eventide für ihren Reverb? Zählt der auch zur Oberklasse?
     
    Soundloch, 20.04.21
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  13. derspencer

    derspencer

    Registriert seit:
    07.03.09
    Punkte:
    658
    658
    ganz ehrlich, wenn hier wegen 249,- für ein wirklich gutes Plugin gejammert wird, was würde wohl ein Controller kosten, der einen echten Mehrwert zur Bedienung per Maus oder Touchsreen mitbringt und wer würde das bezahlen ? Holt euch eine Midifaderbox und gut ist !
    Ich würde mir beim Plugin nur alle wesentlichen Parameter auf einer Page wünschen.
     
    derspencer, 20.04.21
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  14. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    15.003
    15003
    Keine Ahnung, was die sich bei der Oberfläche gedacht haben. Völlig unsinnige Anordnung auf verschiedenen Pages/Tabs.
    Denke, das ist von der „Hardware“ übernommen.
    Und solche ganz normalen Dinge wie ein Dry/Wet Mix-Regler oder ein simpler „wet“- Schalter scheint da auch noch nicht angekommen zu sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.21
    Kassette, 20.04.21
    Laber Rhabarber und derspencer bedanken sich.
  15. derspencer

    derspencer

    Registriert seit:
    07.03.09
    Punkte:
    658
    658

    einen dry regler gibt es
     
    derspencer, 20.04.21
  16. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    2.231
    2231
    Leeve Jung, dass dein Orbit trotz Einladung nach K zum gratis antesten von HW der digitalen und analogen Art, Best of von 1978 bis heute nicht nachkommen magst, selbst nicht bereit bist dir einen 76KT für 220 kommen zu lassen (die du wiederbekommst bei Retoure) sollte dich eher inne halten lassen, bis alles geliefert wurde, dann erst kannst du Dinge madig quatschen auf Grund der Beispiele. TC bietet keine 2Klick-Optionen und wer selbst ein Softtaliban ist, sollte von den Einstellungsmöglichkeiten überwältigt sein. Du kannst aber gerne mal ein paar Tracks oder Spuren posten, um uns allen zu zeigen wie dumm wir doch sind und alle demotivieren, die bereit waren, das kleinste Licht zum leuchten zu bringen.

    Ich für meinen Teil hab hier in diesem Forum derart viel Schwachsinn gelesen, dass dies meine letzte Aktion außer quatschen bleibt. Wie sehr freue ich mich auf deine Kommentare vor meinem Urlaub um all den verbal Schrott trotz Handreichung im Kaukasus bei Schwarzgebrannten zu verarbeiten.

    Wie oft haben mich alte Hasen angerufen und mich gefragt ob ich noch bei Sinnen bin mich dem auszusetzen. Tja, auch ein Mandela gegen Klangappartheit weiß wann er besser innehält und lieber auf sich selbst konzentriert als den germanischen Online-Müll zu recyceln :)
    Das ist gar nicht mal bös gemeint, aber was soll man denn sonst tun als dann Teslafahrer auf dem Beifahrersitz mit Autopilot gegen den Baum fahrend davor zu bewahren Egal, vergebens Müh
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.21
    Loftone Soundfactory, 20.04.21
  17. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    2.231
    2231
    Es wird nicht gejammert sondern es geht um die Authenzität von 6000 vs Native, da 6000er später dazu kam, ging es über seinen Stereoengine laut TC im Reverb 4000 hab zwar alles mitterleile fertig, aber kein Bock mehr. Das wars für meinen Teil.
     
    Loftone Soundfactory, 20.04.21
  18. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    15.003
    15003
    Ich kann schon sehr gut selbst beurteilen was ich höre, Jungchen.
    VSS3 und 4 habe ich bereits gegen meine Sachen getestet.
    Soundmäßig bringt mich das nicht weiter.
    Die Bedienung ist nicht entscheidend, finde sie aber trotzdem nicht optimal.
    Und das kann ich hier auch schreiben, ohne dass du dich gleich wieder angegriffen fühlen musst.

    Und was deine Litaneien sollen, wirst du selbst wissen. Ich fühle mich nicht angesprochen, auch wenn du mich darüber zitiert hast.
     
    Kassette, 20.04.21
  19. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    2.231
    2231
    Egal, feier den sein und gieß dich in Bronze und falls was über sein sollte, legt dir Fleurop den Kranz nieder
     
    Loftone Soundfactory, 20.04.21
  20. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.886
    7886
    Hab ich gejammert ? Neeeeiiin ! Aaaaah! Doooch ! ?!
    Auf gearspace sind auch wenige User, die eine Powercore haben, und verglichen haben. Grundtenor ist, das Plugin ist weitestgehend identisch, mit geringen Abweichungen.


    Definitiv. Die Reverbs von Eventide SP2016, Ultrareverb und T-Verb sind m.E. wirklich hervorragend.

    An die Streithähne: Ich will Bluuuuuuut sehen ! :emergency::bang:

    Ach, was freu ich mich über diesen Reverb ! Und das meine ich wiederum ernst. Versteh es nicht, wie man sich so fetzen kann.:booty:
     
    Laber Rhabarber, 20.04.21