Information ausblenden

TC launches SYSTEM 6000 N A T I V E

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von Rec0rder, 15.03.21.

  1. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.495
    6495
    Es gibt in der untersten Zeile die wichtigsten Parameter auf einen Blick für den direkt Zugriff.
    Die kann man auch per Midi CC steuern nehme ich mal an.
     
    human_ray, 20.04.21
  2. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.886
    7886
    Ja, das ist wirklich nicht optimal gelöst, da man dry /wet nunmal gewohnt ist, und dann über den anderen Regler gehen muss. Somit ist die Vergleichbarkeit zu anderen Reverbs auch eingeschränkt. Dennoch top sound, und für mich ein must have, vor allem für Flügel, olle Ulle hin oder her.
     
    Laber Rhabarber, 20.04.21
  3. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    15.003
    15003
    Die Hallen gefallen mir auch beim 4er. Auch die Rooms.
    Im direkten Vergleich mit dem 480L reicht mir der aber für meine Zwecke.
    Aber ist schon gut, immer mal solche Vergleiche zu machen, und sei es nur um festzustellen, dass man was doch nicht braucht.
    Den VSS3 finde ich insgesamt wenig beeindruckend.
     
    Kassette, 20.04.21
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  4. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.886
    7886
    Okay, Du hast den 480L von UAD, oder ? Ich hab einige Neuerscheinungen die letzten Jahre angetestet, ob mich das weiterbringt, und bisher war das alles redundant (hab 10 Reverb Plugins), oder quasi nachbaubar, aber der macht eben was mit dem Flügel, was man so einfach nicht hinbekommt. Werde morgen mal n Pianofile rendern, das klingt echt hammer :) Wobei ich auch mit meinen vorhandenen Reverbs ohne Probleme klar kommen würde. Würde ich Bands regelmässig mischen, wäre das grad völlig unrelevant, welche Ambience da nun zum Mastern eingesetzt wird. Jetzt fehlt eigentlich nur der BierKaschdi als Plugin, dann wären alle Flaggschiffe nativ Olivenöl :D
     
    Laber Rhabarber, 21.04.21
    Kassette bedankt sich.
  5. LKW-Fahrer

    LKW-Fahrer

    Registriert seit:
    13.04.21
    Punkte:
    87
    87
    Eventide ist berühmt für seinen Pitch Algo.
    Der Rest ist eher nicht Oberklasse.
    Jedenfalls wenn es um reale Räume geht.
     
    LKW-Fahrer, 21.04.21
  6. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    15.003
    15003
    Schick doch mal roh mit, dann kann ich auch mal gegentesten.
    Bei mir muss das halt zu meinen Räumen passen bzw. die möglichst gewinnbringend Ergänzen, die ich schon durch den Aufnahme mit habe.
     
    Kassette, 21.04.21
  7. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.886
    7886
    Das ist Deine persönliche Meinung. Ich sehe das komplett anders. Hab schon tolle Klassikaufnahmen mit dem TVerb gemastert, und auch der UltraReverb hatte ichmal bei Piano&Violine sehr kongenial drin. Das hat super gepaßt, die klingen m.E. schon auch edel, eben auf die Eventide-Art.Kannst ja mal reinhören, wie der damals angekündigt wurde. So eine Hallqualität nicht als Profiqualität zu bezeichnen, verwundert mich ehrlich gesagt. Geschmäcker sind verschieden, keine Frage.

     
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.21
    Laber Rhabarber, 21.04.21
  8. LKW-Fahrer

    LKW-Fahrer

    Registriert seit:
    13.04.21
    Punkte:
    87
    87
    Die Parameter wurden thematisch zusammengefasst.
    Genauso wie beim 960er
    Mehr oder weniger.
    Da hat sich das über Jahre bewährt.
    Gibt es alles auf der ersten Seite.
    Da ein Reverb kein Insert sondern ein Bus Effekt ist macht ein Dry/Wet Mix-Regler auch keinen Sinn.
    Dafür kann man Original, Reverb und ER individuell zumischen.
    TC hat damals schon gewusst was sie machen.

    P.S. Der 960er hat das genau so gelöst.
     
    LKW-Fahrer, 21.04.21
  9. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.886
    7886
    Ja, das hatte ich eh vor das Rohfile noch dazu zupacken. Concert Hall, Vienna Hall und Rohfile. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, das wäre der Hall für Piano, wenn ich nur einen einzigen nutzen dürfte.
     
    Laber Rhabarber, 21.04.21
    Kassette bedankt sich.
  10. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    15.003
    15003
    Bin gespannt :right:
     
    Kassette, 21.04.21
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  11. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.886
    7886
    Und ich bin müd vom 11h Tag :headbang: Hasta manana !
     
    Laber Rhabarber, 21.04.21
  12. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.495
    6495
    TC hat einige ihrer alten Klassiker mit Controller rausgebracht und jedes Plugin aus dem System 6000 Native Bundle könnte mit demselben Controller bedient werden - da gibt es aber keinen. Und das ist unverständlich aber vielleicht kommt ja was. Und den Reverb 4000 konnte man früher per USB und Icon Software steuern.
     
    human_ray, 21.04.21
    Loftone Soundfactory bedankt sich.
  13. LKW-Fahrer

    LKW-Fahrer

    Registriert seit:
    13.04.21
    Punkte:
    87
    87
    Hier geht es nicht um einen Halleffekt sondern um eine annähernd, realistische Raumsimulation.
    Als Effekt mag Eventide eine "Profiqualität" sein, was auch immer für eine Qualitätseinstufung das sein mag, aber wenn es um die Oberliga der Raumsimulationen geht wird Eventide da eher weniger genannt.

    Und ja, über Geschmack lässt sich streiten. ;)
     
    LKW-Fahrer, 21.04.21
  14. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.886
    7886
    Sowas vermissen halt Leute, die mit den Hardware-Kisten gearbeitet haben, und den damit verbundenen Workflow schätzen. Zum Beispiel beim DVR250, der übrigens wirklich guten EMT 250 Version von TC bräuchte ich dieses Plastikdingens nicht wirklich, was made in china keinen wirklich wertigen Eindruck macht. Ich bin eben mit Software-Plugin-Reverb aufgezogen worden ;-) Von daher ist mir das komplett latte, da mein Controller Maus heißt. Gibt es andere Hersteller, die sowas anbieten bei Lexicon, Eventide, etc.? Ich meine nicht. Von daher ist das ja auch wieder konsequent.
     
    Laber Rhabarber, 21.04.21
  15. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.886
    7886
    Ich sehe schon, das Video hat Dich nicht interessiert. Da geht es ja gerade um realistische Raumsimulationen. Aber ich rede nun auch nicht mehr gegen eine Wand.
     
    Laber Rhabarber, 21.04.21
  16. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.495
    6495
    Sehe ich ähnlich Eventide ist Micro Pitch Shift und Delay in allen Variationen. Sie sind quasi die Erfinder des Digital Delays. Was aber nicht heißt ihre Reverbs wären nicht Cool. Der Blackhole ist mein Liebling wenn es groß und Stimmungsvoll klingen soll. Auch Ultrareverb kann was - ist auch das einzige MultiFX Reverb mit EQ für Eingang/Ausgang/Reverb/Delay und hat einen Compressor an Bord.
    TVerb ist eine Neuentwicklung aber auch ein sehr spannendes Konzept für eine Studio Saal Simulation. (Mir ist der aber zu frickelig). Die besten Early Reflection Paterns haben aber VSS3 und LexRoom die sind unerreicht wenn es um Raumsimulation geht.
     
    human_ray, 21.04.21
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  17. LKW-Fahrer

    LKW-Fahrer

    Registriert seit:
    13.04.21
    Punkte:
    87
    87
    @Laber Rhabarber
    Warum so aggressiv?
    Doch, ich habe mir das Video angesehen und vor allem angehört.
    Das ist weit entfernt von realen Räumen.
    Die ER und Anhallphase wäre architektonisch schwer zu bauen.
    Als Effekt bestimmt gut zu gebrauchen.
     
    LKW-Fahrer, 21.04.21
  18. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.793
    6793
    Hab`s mir angehört. Wüsste jetzt aber ehrlich gesagt auch nicht, warum ich dieses PlugIn mir zusätzlich zu den andern geschätzt 40zig Plugs noch finanziell antun soll? Wenn Du damit glücklich bist, ist das völlig o.k. Aber mach Dir keine Mühe andere von Deinen für Dich persönlichen Eindruck/Geschmack zu überzeugen. Hab ich auch ab und an versucht und schlussendlich einfach aufgegeben. Hat ja auch einen nicht zu unterschätzenden positiven Effekt;)
     
    bafc24, 21.04.21
  19. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.495
    6495
    Nachhall als Effekt ist ja ein Paradoxon - schon bei den allerersten Simulationen mittels Chamber, Hall Platte und Hallfeder ging es um den Kompromiss aus Kosten und Klang um Nachhall naturgetreu nachzubilden. Digital ging es dann los mit dem EMT 250 und immer und immer wieder wurden die alten Konzepte kopiert / Nachempfunden (Chamber/Plate) und dann mit Lexicon auch Konzerträume (Hall). Und wirklich realistisch hat nix davon geklungen. Aber eben cool auf bestimmten Instrumenten und das ist was wir bis heute von dieser oder jener Simulation eben schätzen. Den realistischsten Raum bekommt man mit Impulsantworten hin. Aber ein SP2016 als Plugin klingt cooler.
     
    human_ray, 21.04.21
  20. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    2.231
    2231
    @Soundloch

    Bezüglich deiner Frage zu den Eventide Reverbs:

    Eventide ist eine Multi-Fx-Kiste mir bekannt aus H3000, DSP 4500, Orville und H8000, selbst noch einen Orville nutzend. Diese haben grob gesagt 3 Reverb-Kategorien. Real, Hybrid, Phantasie

    Rooms und Chambers sind absolut Chef, Ambience-Reverbs haben die nicht, einige wenige Halls und der überweigende Teil sind tierisch abgefahrene Reverbs mit allerlei Modulationen/anderen Effekten versehen wobei der BlackHole dann noch das traurigste aber bekannteste Beispiel in SW gebunden ist (genutzt aus dem DSP 4500 hier ab 4:20 auf der gezupften Guit:Loftone feat. Thaifu Lacour - Enomo - YouTube . Das Eventide SW-Bundle liefert nur einen Bruchteil dessen, was die HW verinnerlicht hat, egal ob H3000/DSP 4000/4500 bis bin zum H9000.
    Eventide-Hallfahnen sehe ich besonders bezüglich seiner realen Räume auf Drums bzw kleinere bis mittlere Hallräume zu geschnitten, der Rest ist Phantasie wie es weder Lex, TC noch Yamaha ua. können. Eventide ihrem Schwerpunkt sind Kombinationen aus diversen Effekten verbunden mit Pitchshiftern, wie es das Bundle nicht ansatzweise darstellen kann.
    Deren Bundle ist eine Ultra-Light-Version bezogen auf die HW. Emulationen bezogen auf die H3000-HW Generation sind zwar besser (leier nicht), aber auch da nur ein kleiner Ausschnitt, Delays evtl. ebenbürdig zur ner handvoll HW-Presets. Es ist eine abgespeckte Version. Die Morphing-Effekte basierend auf dem Pad aus dem Sy99 zu Beginn von Loftone - Issyk-Kul (Иссык-Куль) - YouTube sind derlei Stärke bzw was diese berühmt machte.

    Nur basierend auf Wiener Halle bei TC HW vs Native habe ich den Eindruck, die kommen was den VSS4 Algo angeblangt zumindest besser an die HW dran als Eventide es mit seinen Plugs will. Die wollen wohl noch nicht ihre Seele verkaufen :) Defintiv ist Eventide ein Rubrik auch innerhalb der FX-Konkurrenz für sich die hier gar nichts zu suchen hat und nur dann zu verstehen ist, wenn man sie in HW hat.

    Eventide ist ein abgefahrenes Privileg immer noch, was die Bundle-Jungs nicht mal erahnen können was die drauf haben. In meinem Kosmos sehe ich Eventide als Privileg aber nicht in Punkto alltagsüblicher/-tauglicher Hallfahnen (es gibt sie trotzdem, aber nicht viele)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.21
    Loftone Soundfactory, 21.04.21
    Soundloch bedankt sich.