Information ausblenden

Systematische Noise Gate-Bedienung

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Miles, 17.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Miles

    Miles Themenersteller

    Registriert seit:
    07.03.04
    Punkte:
    877
    877
    Hallo,
    wie bedient man ein Noise Gate richtig? Ich hab keine Ahnung wie das funktioniert.
    Wie kann ich aus der jeweiligen Audiospur die Parameter für eine korrekte bzw. bessere NoiseGate Beinstellung herauslesen?

    Parameter sind bei meinem NoiseGate:
    Threshold
    Release Time
    Release Sen. (sensibility????)
    Attack Sen. (sensibility????)

    Gruß und Danke,
    Miles
     
  2. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    4.970
    4970
    Um was für ein Signal geht es denn?
     
  3. TheRemix

    TheRemix

    Registriert seit:
    14.08.07
    Punkte:
    513
    513
    Moin!

    Mit einem Noise Gate versucht man aus einer Audiospur das Nutzsignal von dem störenden Grundlärm der Spur zu isolieren. Mit dem Threshold bestimmst du ab welcher Lautstärke sich das Gate öffnet. Ist das Gate geschlossen, wird das Signal maximal bedämpft, ist also gar nicht zu hören. Sobald sich das Gate öffnet, hörst du das Signal wieder. Bei perkussiven Audiospuren wie bei einer Snaredrum zum Beispiel muss man die Attackzeit sehr kurz einstellen, damit der Anschlag komplett zu hören ist. die Releasezeit kann ebenfalls recht kurz gehalten werden, da eine Snaredrum nicht sonderlich lange nachklingt. Bei Instrumenten wie Gitarre oder Piano muss die Releasezeit dann entsprechend verlängert werden.

    Hoffe das hilft ein bißchen. Das wichtigste ist natürlich wie immer das hinhören.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.