Information ausblenden

Effektbearbeitung: Kompressor, Limiter, Noise Gate,

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von jmbmelodies, 13.12.20.

  1. jmbmelodies

    jmbmelodies Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    31.05.20
    Punkte:
    10
    10
    Hallo, wie wirkt sich Kompressor, Limiter und Noise Gate in unterschiedlicher Weise auf den Pegel des Ausgangssignals aus?
     
    jmbmelodies, 13.12.20
    #1
    ranzman bedankt sich.
  2. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    6.788
    6788
    Ist das eine Fangfrage?
     
    Graham, 13.12.20
    #2
    RefinedRough und fpmusic22 bedanken sich.
  3. fpmusic22

    fpmusic22

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    152
    152
    Falls keine Fangfrage :jhappy:, damit kann man schon mal anfangen:

     
    fpmusic22, 13.12.20
    #3
  4. Der Hornsn

    Der Hornsn PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    23.10.17
    Punkte:
    151
    151
    Ernst gemeinte Frage? Falls ja, dann mal stark heruntergebrochen:

    Kompressor.
    Dient i.d.R. dazu, den Unterschied zwischen leisen und lautesten Peaks eines Signals zu verringern, also die dynamic range zu reduzieren. Hauptparamter sind Threshold und Ratio. Threshold sagt, ab welchem Pegel die Kompression einsetzt, Ratio sagt aus, wie stark die Kompression ist.
    Hier ein Bsp.: Thr. = -15 dB, R. = 3:1. Ein Signalpeak erreicht -13 dB. Die Rechnung lautet wie folgt:

    Differenz zwischen Thr. und Peak = -15 dB - -13 dB = -15 dB + 13 dB = -2 dB.
    Nun durch Ratio dividieren: -2 dB/3 = -0,67 dB.
    Der Peak wird so reduziert, dass er minimal -15 dB - -0,67 dB = -15 dB + 0,67 dB = -14,33 dB erreicht.

    Es gibt noch Attack (und Release). Die sagen aus, wie schnell die Kompression angreift und wieder nachlässt. Die im Bsp. errechneten -14,33 dB werden nur bei sofortiger Kompression (Attack = 0 ms) erreicht, ansonsten ist der Peakwert höher, die Kompression also schwächer . . .


    Limiter
    Macht das gleiche wie ein Kompressor, nur mit einer sehr hohen Ratio z.B. 10:1 und höher. Limiter haben meist eine sehr kurze Attackzeit (z.B. 0,02 ms), um Transienten (schnelle Peaks, z.B. beim Schlagzeug) gut zu erfassen und zu zähmen.
    Kurzes Bsp.: Thr. = -10 dB, R. = 10:1. Ein Signalpeak erreicht -5 dB. Man rechnet:

    Differenz = -10 dB - -5 dB = -10 dB + 5 dB = -5 dB.
    Durch Ratio teilen: -5 dB/10 = -0,5 dB.
    Peak erreicht (bei sofortigem Angreifen, Attack = 0 ms) minimal -10 dB - -0,5 dB = -10 + 0,5 dB = -9,5 dB.


    Noise Gate
    hat mit Kompressor/Limiter erstmal nichts zu tun. Hauptparameter ist der Threshold, ab welchem das Gate öffnet, also das Signal durchlässt.
    Bsp.: Thr. -15 dB. Solang das Signal unter 15 dB liegt, hört man kein Signal, da das Gate geschlossen bleibt. Erst als das Signal 15 dB erreicht bzw. diesen Wert übersteigt, ist es zu hören.

    Ich hoffe, das macht dir die grundlegenden Funktionsweisen und Unterschiede verständlich. :)
     
    Der Hornsn, 10.01.21
    #4
    pitto bedankt sich.
  5. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.991
    11991
    :showgeniess:
     
    gyn, 10.01.21
    #5
    Entone bedankt sich.
  6. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.390
    8390
    mhh schöne Rechnung, jetzt kenn ich mich nicht besonders gut aus, ggf. hab ich auch einen Denkfehler, trotzdem mal nachgefragt:

    bei einer höheren Kompressionsrate wird doch eigentlich mehr komprimiert. BeiRatio 1zu4 würde das in deinem Beispiel bedeuten:

    -2 dB / 4 = 0,5 dB
    -15 dB + 0,5 dB = -14,5 dB Signal bleibt also lauter, als bei der 1zu3 Kompression...

    denke ich falsch?
     
    pitto, 10.01.21
    #6
  7. Der Hornsn

    Der Hornsn PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    23.10.17
    Punkte:
    151
    151
    Ja, weil -14,5 dB weniger sind als -14,33 dB. ;)
    Würde da kein minus vor den Werten stehen, hättest du zumindest mit der Annahme recht, dass 14,5 größer als 14,33 ist, aber wir bewegen uns auf einer negativen Skale.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.21
    Der Hornsn, 10.01.21
    #7
    pitto bedankt sich.
  8. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.223
    5223
    Ratio 1:1 ~ 2db
    Ratio 1:2 ~ 1db
    Rario 1:4 ~ 0,5db
    Ratio 1:8 ~ 0,25db
    Ratio 1:10 ~ 0,2db

    Bedeutet für mich von der Logik her, dass man keinen Unterschied mehr hört bei einem Ratio ab 1:5 weil die effektive Absenkung quasi nicht mehr hörbar wird.
     
    zille1976, 10.01.21
    #8
  9. Der Hornsn

    Der Hornsn PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    23.10.17
    Punkte:
    151
    151
    Dann hab ich das unklar formuliert. Die Absenkungswerte, die du da hingeschrieben hast, sind nicht die Werte, um die abhängig von der Ratio reduziert wird. Es sind die Werte, um die der Threshold nach der Kompression überschritten wird. Je höher die Ratio, desto geringer ist der Wert, um den überschritten wird. Ergo ist die Absenkung stärker.
    In meinem Bsp wird der Threshold von -15 dB bei einem Peak von -13 dB um 2 dB überschritten. Die Ratio ist 3:1, also wird der Threshold nur noch um ein Drittel dieser 2 dB überschritten, was einer Zunahme von 0,67 dB über den Threshold entspricht. Demnach ist der Peakwert -14,33 dB.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.21
    Der Hornsn, 10.01.21
    #9
  10. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.223
    5223
    Und bei Ratio 1:6 ist der Peakwert doch -14,67dB
    Und bei Ratio 1:10 ist der Peakwert doch -14,80dB

    Oder nicht?
     
    zille1976, 10.01.21
    #10
  11. Der Hornsn

    Der Hornsn PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    23.10.17
    Punkte:
    151
    151
    Ja, genau. Du hast es verstanden, freut mich :)
     
    Der Hornsn, 10.01.21
    #11
  12. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.215
    1215
    Auf Grund der Kurve ändert sich der Wert der Reduktion im Verhältnis unter proportional, es kommt halt auch auf den Kompressor an zb Soft Knee, Optisch uswusw.
    Man hört es aber gut was passiert wenn man den Threshold mal so einstellt das der Kompressor um 2 db Reduktion anzeigt und danach nur noch die Ratio erhöht.
    Probiert es doch mal aus.
     
    Eiermann, 10.01.21
    #12
  13. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    24.159
    24159
    meine "kompressoren" und "limiter" haben alle noch einen makeup-, trim- oder equal-loudness-button mit drin.... :jump:
     
    jet2, 10.01.21
    #13
  14. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.223
    5223
    Deswegen schrieb ich ja, unhörbar. Eine effektive Differenz von 0,13dB zwischen Ratio 1:6 und 1:10 wird wohl niemand hören
     
    zille1976, 10.01.21
    #14
  15. Der Hornsn

    Der Hornsn PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    23.10.17
    Punkte:
    151
    151
    Ach so hast du das gemeint?

    Mir sagt dieser Satz halt, dass du mit effektive Absenkung die Gain Reduction meinst, die nicht mehr hörbar wird, weil sie, (so dachte ich erst) deiner Annahme nach, gegen Null geht.
     
    Der Hornsn, 10.01.21
    #15
  16. Der Hornsn

    Der Hornsn PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    23.10.17
    Punkte:
    151
    151
    Was möchtest du damit konkret sagen? Willst du was wissen oder war das einfach dein Beitrag zum Thema? :)
     
    Der Hornsn, 10.01.21
    #16
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    53.785
    53785
    Dass seiner länger ist. :D
     
    Kosaken-Kaffee, 10.01.21
    #17
    Laber Rhabarber, jet2 und pitto bedanken sich.
  18. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.390
    8390
    jep, irgendwie wusste ich, dass ich gepennt habe...

    Danke die für die Klarstellung und Aufklärung!
     
    pitto, 10.01.21
    #18