Information ausblenden

Summenbearbeitung: Hochwertiger Stereo Eq gesucht.

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von actionjaxon, 13.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.493
    14493
    klingt nach BAX oder Clariphonic oder?

    ersteres soll auch sehr gute filter haben... die fehlen dir AFAIK ja analog (noch).
     
    teebaum bedankt sich.
  2. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    BAX hatte ich zum antesten, fand ich grauenhaft - da ihn alle gut finden, muss meiner wohl defekt gewesen sein...

    Clariphonic - selber schon gehört? nicht zu färbend für mastering?

    meinst du hp/lp?

    mein bettermaker hat einen hp & einen "pultec-höhenabsenker"

    http://www.bettermaker.eu/
     
  3. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.655
    39655
    pflaster bedankt sich.
  4. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.493
    14493
    komisch, der BAX soll eigentlich sehr neutral sein kaum eigenen charakter mitbringen... aber eben sehr breite shelfs haben die weit in den mittenbereich vordringen. was hat dich daran gestört?

    clariphonic: nein leider noch nicht ausprobieren können, aber durch parallels design und da du ja noch andere möglichkeiten hast als ergänzung durchaus einen test wert.

    meinte hp/lp ja, hab nicht gesehen dass der bettermaker das pultec-design mit nem hpf erweitert hat, sehr praktisch.

    ansonsten fallen mir für eher neutrale höhen eigentlich nur ausgewachsene eqs ein... sontec, buzz, massenburg. als ergänzung dann doch ein ordentlicher brocken.
    avalon 2055 evtl. aber nichts gerastert und für diesen preis fühlt er sich eigentlich schon ein bissl billig an. :/
     
    teebaum bedankt sich.
  5. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    ich weiss auch nicht mehr dazu als das, was man im netz so findet.
     
    Saurus bedankt sich.
  6. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    nach dem bax klang alles klein und eng, hart und unbefreit - ich denke mir, die kiste war nicht ok.
    zudem fand ich den bax nun auch ein bischen ZU langweilig.

    2 vollparametrische bänder sind auch noch an bord :)

    ich mag avalon nicht, massenburg ist mir auch einen tick zu hart, sontec, buzz, das wäre etwa die richtung... dagegen ist der q-faktor schon fast eine budgetlösung ;-)
    ioch will ja auch kein alleskönnendes monster, nur eine kleine "pfeffermühle"
     
  7. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.493
    14493
    vielleicht mal den sampa anschreiben ob er dir das highband eines sontec oder vergleichbares bauen kann? fertig gibts diese 'geschmacks'richtung wohl wirklich nur in vollwertigen mehrbandeqs. oder was vintagemäßiges modifizieren in diese richtung? da fehlt mir der überblick was sich da eignen würde (neumann eqs fand ich gut beim testen, aber mit ihren 2dB steps und minimum 10kHz als unterste shelf-frequenz sehr unflexibel)
     
    teebaum bedankt sich.
  8. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    habe ich eigentlich schon mal gemacht :)
    ich denke nun, dass ich einfach mal den clariphonic zusammen mit dem q-faktor anhöre und schaue, ob einer passt!
     
  9. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.493
    14493
    mensch dan, du bist einfach immer ein schritt vorraus :D

    na dann teste und berichte!
     
  10. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    mache ich doch gerne!

    am dienstag nächste woche kommt der q-faktor, den vertrieb von kush audio habe ich gerade angefragt.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.