Information ausblenden

Suche ein Studio

Dieses Thema im Forum "Music Cooperation" wurde erstellt von hendo, 28.02.21.

Schlagworte:
  1. hendo

    hendo Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    336
    336
    ja ich denke ich mache es jetzt erstmal selbst. dachte nur falls es eine günstige möglichkeit gibt im studio was zu machen wäre es vlt besser als meine song mit logic drummer zu veröffentlichen. Auch werben ja viele Studios damit dass sie einem so komplett bei der Produktion helfen... aber bei den preisen lohnt es sich dann doch nicht
     
    hendo, 28.02.21
    #61
  2. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    576
    576
    Kannst dann ja alles bis auf die Drums selber einspielen. Und wenn du die Drums nicht programmieren willst, lässt du die von einem Session Drummer einspielen. Das kostet nicht die Welt. Drum Tamer wär da ne Adresse.
     
    wertzer, 28.02.21
    #62
  3. hendo

    hendo Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    336
    336
    hast du Erfahrung mit dem Drummer? hab nämlich jetzt schon so oft mir drum parts von leuten gekauft die angeblich die voll Profis sind aber was die mir dann geschickt haben war der größte Schrott.
     
    hendo, 28.02.21
    #63
  4. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.616
    4616
    Du darfst halt auch echt nicht vergessen wo diese Preise herkommen.
    Da geht es gar nicht nur drum seine Investitionen wieder rein zu bekommen.
    Wenn jemand 500 Euro pro Tag verlangt wird er davon sicher nicht reich.
    Ein typischer Studiotag von 10 - 20 Uhr.
    Das ist ein 50er pro Stunde.
    Davon gehen Strom, Miete, Einkommenssteuer alles mögliche weg.

    Bestell dir einen Handwerker für irgendwas und du hast Glück wenn du mit nem 50er pro Stunde davon kommst.
    Und der Handwerker hat täglich Arbeit - meist mehr Nachfrage als er anbieten kann.
    Bei Studios ist das nicht so. Du bist nicht jeden Tag ausgebucht. Du hast nicht über 20 Tage im Monat wo das Studio zum Tagessatz gebucht ist.

    Was ich immer nicht verstehe, ist warum die Leute das was Ihnen am wichtigsten ist zum billigsten Preis haben wollen obwohl sie für alles auf dass sie eigentlich scheißen und es nur tun wenn es sein muss einfach zahlen was verlangt wird.
    Brauchst ein neues Waschbecken, bist zu faul es selber hin zu schrauben, kommt einer für 60 Euro die Stunde der das macht, kein Problem, Hauptsache ich musste YouTube nicht anwerfen um zu schauen wie man zwei Schrauben auf und wieder zu dreht.

    Wenns aber dann um die eigene Musik geht - was doch jedem Musiker normal das wichtigste auf der Welt ist - nö das darf nur nen 10er pro Stunde kosten.

    Das ist doch nicht richtig so.
     
    coffee boy, 28.02.21
    #64
    Lessismore, RD, dhinda und 2 andere bedanken sich.
  5. hendo

    hendo Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    336
    336
    Ich glaub das hast du falsch verstanden. Ich kritisiere nicht die Preise. Ich wusste nur vorher nicht wie teuer es ist so eine Aktion zu machen, deshalb hab ich gedacht ich frag einfach mal da es ja hätte sein können dass ich mir hier einen abkrampfe wo ich doch einfach für 500 euro ins Studio gehen könnte und mir den ganzen stress hier sparen kann. So sind die Relationen aber anders und es lohnt sich für mich vlt doch das extra mehr an Zeit reinzustecken und versuchen die Sachen hier so gut wie möglich zu machen.
     
    hendo, 28.02.21
    #65
  6. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.616
    4616
    Ich verstehe dich schon. Die Schande ist tatsächlich dass du halt nicht der einzige bist der mit dieser Erwartungshaltung ran geht.
    Das war nicht immer so. Es gab Zeiten, da war den Musikern einfach bewusst dass Studiozeit ganz normales Geld kostet.
    Und das ist auch gar nicht deine Schuld. Schuld daran ist einfach nur dass gerade in der Audioszene mittlerweile alles als super billig und super easy dargestellt wird. 100 Euro Interface, 100 Euro Mic, gratis DAW und 5 YouTube Tutorials und viele sind davon überzeugt jetzt gehts richtig los. Von daher ist es kein Wunder dass viele Glauben das Studio nicht auch einfach Arbeit ist die normales Geld kostet.

    Egal. Viel Glück und wie gesagt - schau dich vielleicht auch einfach nach Bands um. Es gibt genug Leute die Bock auf Studio haben. Vielleicht hast du Glück und findest eine gute Band die den Song mit dir einübt und es reicht ihnen, dass du die Studiotage zahlst und sie machen es der Erfahrung wegen. Das sind dann sicher keine Profimusiker aber muss auch nicht heißen dass sie schlecht sind.
     
    coffee boy, 01.03.21
    #66
    RD bedankt sich.
  7. therealelfatale

    therealelfatale DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.09.20
    Punkte:
    409
    409
    Wenn ich du wäre würde ich zur SAE gehen. Die haben oft auch sone Bands in der Hinterhand und sogar ne Liste mit Künstlern die Bock haben mit SAE Studenten aufzunehmen. Vlt. machst du auch einfach nur die Aufnahme dort. Pults und Aufnahmeräume und Mikrofone haben die zur Genüge.
    Den Mix kannst du dann woanders machen, falls du dich nicht selbst einschreiben willst.
    Und die Studenten da nehmen das Cash gerne kommst auch viel günstiger Weg und kriegst mehr Zeit.
     
    therealelfatale, 01.03.21
    #67
  8. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    5.495
    5495
    Stimt das ist nicht richtig so, das darf allehöchstens nen Fiver kosten (idealerweise nicht pro Stunde sondern insgesamt), besser wäre umsonst. Im Gegenzug darf das Studio die Tracks dann als Referenz nutzen. Win-win-Situation also :emergency:
     
    Moiterei, 01.03.21
    #68
  9. hanselmann

    hanselmann Individualist

    Registriert seit:
    27.11.18
    Punkte:
    692
    692
    Oh man, naja, Angebot & Nachfrage halt...und in diesem Fall hat ein Überangebot auf der lowcost Seite offenbar eine leicht undifferenzierte Erwartungshaltung auf der Nachfrageseite erzeugt. Quasi die Schattenseite der technischen Entwicklung inkl. „Demokratisierung“ der Produktionsmittel usw.

    Ob das gut ist oder nicht kann ich nicht sagen, aber wohl zumindest, daß es für einige besser, für andere schlechter ist (wie eigentlich immer und überall...)

    Es erklärt aber in Konjunktion mit dem Niedergang des Buisinessmodells „Musikindustriedes 20. Jahrhunderts“ zumindest das große Studiosterben im Pro-Bereich in den letzten 20 Jahren. Andererseits sieht man hier und dort auch wieder das Entstehen neuer, ernstzunehmender Studioprojekte.

    Die Quintessenz - keine Ahnung, was weiss ich schon...
     
    hanselmann, 01.03.21
    #69
  10. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    8.604
    8604
    Schrott, könntest du das mal erläutern? Das würde mich mal interessieren.
     
    dhinda, 01.03.21
    #70
  11. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.362
    4362
    Wäre es eine Option die Aufnahmen mit Ferien zu verbinden? Wenn es um Rundumwohlfühlpakete gibt, findest Du z.B. in den USA tonnenweise tolle Studios zu erschwinglichen (nicht billigen) Preisen die Dir auch eine Band organisieren. Nur so als Idee.
     
    oliveramberg, 01.03.21
    #71
  12. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.302
    3302
    Ich muss nicht davon leben, allein deshalb
    Würde ich niemals Jazz machen, denn die Musik macht mich aggressiv;-).
    Ich kenne mehr als genug Studios mit mehreren Aufnahmeräume und ich weiss, auf was Du raus willst, aber es gibt auch mehr als genug „professionelle“ Studios mit nur einem Aufnahmeraum.
    Dass eine Jazzband besser eingespielt ist ala zum Beispiel eine 08/15 Rumpel Punk Band und dass es da eher funktioniert ist mir auch klar.
     
    recording-man, 01.03.21
    #72
  13. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.302
    3302
    Und was kostet es mit Personal?
     
    recording-man, 01.03.21
    #73
  14. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.729
    6729
    Das steht in dem verlinkten Artikel leider nicht. Aber Stundenlohn für einen Fachmann dürfte etwas kosten...
     
    moon-dog, 01.03.21
    #74
  15. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.302
    3302
    Denke ich auch und wenn dann noch Session Musiker dazu kommen kommen die 4000€ schon hin.
     
    recording-man, 01.03.21
    #75
  16. hendo

    hendo Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    336
    336
    Also hab hier mal bisschen den Song zusammengeschnibbelt. Allerdings bin ich halt mit Gesang und allem nicht zufrieden. Wär halt echt cool wenn da bessere Musiker am start wären. Gitarren hab ich auch mal provisorisch eingespielt also jetzt nicht zu viel erwarten. drummer ist der Kyle von Logic :)
     
    hendo, 01.03.21
    #76
    dhinda bedankt sich.
  17. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.729
    6729
    Hi, also rein musikalisch finde ich das alles andere als schlecht. Geht für mich so in die 70s- Rock-Ecke. Bei der Klangqualität geht natürlich noch so einiges. Das klingt alles doch recht ´verhangen´, aber irgendwie auch in sich stimmig. Rein mit einem anderen Mikro kommst du da vermutlich eher nicht wirklich weiter. Ich würde dir aber schon Mut machen wollen, das einmal selber anzugehen. Eventuell in einem anderen Thread. Fragen wären da: Interface? Wie wurden Gitarren aufgenommen? Welchen Mik Preamp hast du etc. .
     
    moon-dog, 01.03.21
    #77
    dhinda bedankt sich.
  18. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    11.181
    11181
    Such' Dir eine eingespielte Band, wenn Du denen Deine Songs andrehen kannst, ist das ein Win/Win.
     
    Graham, 01.03.21
    #78
  19. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.692
    26692
    Und was wäre dann Deine Aufgabe? Bist Du dann "nur" der Songwriter? Gründe ne Band, wenn der Coronakäse durch ist. Dann übt ihr das und dann macht es Sinn - wenn man geübt hat und es kann - irgendwann im Studio zu recorden.
     
    Entone, 01.03.21
    #79
  20. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    1.809
    1809
    Ich hab mir das mal angehört. Da gäbe es ne Menge zu tun. Das erste was mir auffiel alles kommt aus der Mitte (chronisch Mono) klingt dumpf überlagert sich in seinen Frequenzen mit jedem Element und alles müßte in wahrlich allen Punkten umfangreich nachbeackert werden. Auch fallen mir Raumeinteile bei der akustischen Guit auf, aber bei den Vox nicht, sodass ich vermute du hast für die Vox ein anderes Mic benutzt was unempfinlicher für derlei ist. Grad die Vox schreien - bevor irgendwas damit gemacht wird - nach Melodyne um die Tonhöhe konstant der Tonart anzupassen ohne dass es das Geleiere eines Autotune ergibt. Allein das ist ne halbe Tagesaufgabe. Das Kyle aus dem Logic dann auch Mono sein soll würde bei einem Studiobesuch (sofern es dort nicht ersetzt werden soll) verdammt viel Geld verbrennen indem du nachliefern müßtest oder nochmal kurzfristig nach Hause fahren um es gescheit (in Stereo) zu exportieren.

    Spieltechnisch ist das gelungen, sodass ich glaube mit zunehmender Erfahrung kannste alles selbst machen.


    Bevor du irgendwie und irgendwo Geld verbrennst pack es doch hier mal in die Mischmaschine aber exportiere die Drums dann in Stereo.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.21
    Loftone Soundfactory, 01.03.21
    #80