Information ausblenden

Studio One 4.1.2 ist da

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von andreee, 15.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.541
    4541
    @ Can:
    In Sachen MIDI würde ich mir wünschen, dass man wie in anderen Sequenzern sog. Patchnames (Cubase) oder Instrument-Definitions (Sonar) verwenden kann. Das erleichtert die Arbeit mit externen Klangerzeugern extrem.

    Das polyphone Aftertouch wurde ja auch schon genannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.19
    musikertimo, 20.01.19
    #41
    Can bedankt sich.
  2. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.435
    89435
    Ja, in der Tat. Wünsche ich mir auch :)
     
    Can, 20.01.19
    #42
  3. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.541
    4541
    Dafür wurde ja bei der V2 schon was von einem User selber entwickelt, aber mit der V3 eingestampft. Das hatten wir hier ja schon einmal in einem anderen Thread gehabt (du hattest es dir glaube ich auch angeschaut). Leider hat Presonus das nicht mit aufgenommen bzw. was eigenes entwickelt. Die Vorlage war ja da. Habe das früher auch schon Ari gegenüber mehrere Male mitgeteilt.

    Leider ist Presonus auf diesem Ohr ziemlich taub. Die setzten eben mehr auf die VSTi's als auf externe Klangerzeuger. Solange so etwas von S1 nicht unterstützt wird kann ich es nicht als ernste Alternative für mich verwenden. Dieses Feature würde mir sehr schnell fehlen.
     
    musikertimo, 21.01.19
    #43
  4. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.435
    89435
    Ja nee, PreSonus kopiert ja nicht irgendne Bastel-Lösung und nimmt es in's Programm auf. Das ist mitunter auch der Grund, warum die Entwicklungen länger dauern. Ein Aspekt von guter Produktentwicklung ist ja eben, nicht irgendwas, was es schon gibt, zu wiederholen, sondern etwas neues, besseres zu entwerfen. Da haben die meisten User grundsätzlich Probleme damit, sich etwas vorzustellen, was es noch nicht gibt... es wird sich immer an anderen Programmen orientiert. "Einfach so wie in Cubase!?" Liest man ständig. Gut, manchmal ist eine Lösung genau so gut, wie es sie schon gibt. Aber oftmals eben auch nicht.

    Ist halt immer eine Frage der Zeit, auch hier bei der Sache mit den externen Klangerzeugern. Aber guck mal, in der Feature-Request-Liste ist das immerhin in den TOP 30:

    https://answers.presonus.com/questions/studio-one-feature-requests?sort=votes

    Und dann schau mal in die Liste der Completed Feature Requests:

    https://answers.presonus.com/questions/completed-feature-requests?sort=votes

    An der Anzahl der Votes sieht man, dass die Firma nicht "irgendwas" entwickelt (was auch oftmals irgendwie behauptet wird), sondern sich an diesen User-Wünschen dort orientiert. Viele Features mit sehr vielen Votes wurden in der V4 abgehakt. Also wenn dort etwas mehr als 100 Votes hat ("External Instrument" hat ja fast 200), dann hat das gute Chancen. Nur wann, weiß halt keiner :)
     
    Can, 21.01.19
    #44
    andreee bedankt sich.
  5. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.015
    7015
    NorthernDecay, 21.01.19
    #45
  6. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.734
    6734
    Ziemlich weit oben steht die NKS-Fähigkeit. PreSonus ist ja auch ein Hardware-Hersteller und es ist vermutlich nicht so einfach, ein Konkurrenzprodukt, ein propritäres dazu, zu unterstützen. Wird es andere Controller geben, die NKS können, sähe die Welt vermutlich anders aus. Davon mal abgesehen fehlt es NKS, so wie es derzeit daherkommt an vielen Ecken und Enden, das fängt bei der Controller-Hardware an. Als DAW-Hersteller würde ich erstmal zu NI gehen und sagen, die sollen ihren Kram erstmal richtig bauen. Hat NI keinen Bock mehr auf NKS, dann ist das ohnehin verschenkte Energie.
    In Cubase ist NKS eher lieblos implementiert und wenn wir ehrlich sind, ist NKS zwar ganz nett, aber im derzeitigen Stand auch nur halber Kram. Möchte man daran Freude haben, muss man auf VST2 zurück und kommt nicht umhin, NKS für den einen oder anderen Synth dazu zu kaufen, es selbst in die Hand nehmen oder es geht gar nicht. So z.B. bei den internen Synths und FX, die keine VST-Schnittstelle haben.
    Auf der anderen Seite scheint es relativ einfach, ein Plugin NKS fähig zu machen, vermutlich braucht man nur ein Template und passt den Installer an, in den Plugins selbst wird da vermutlich nichts für geändert.

    Aber wer weiß, vielleicht baut PreSonus in dem Bereich ein wenig Druck auf und unterstützt NKS auf eine bessere Art und Weise, als z.B. Cubase das macht.

    Der dritte Punkt auf der Liste (Gain/Phase invert) ist wenigstens so alt, wie S1v1.5, also locker 7 Jahre.
     
    NurEinPing, 21.01.19
    #46
  7. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.015
    7015
    @NurEinPing
    Interessante Info, also ist NKS doch nicht das Gelbe vom Ei!? Dabei haben doch fast alle Dritthersteller ins selbe Horn geblasen von Arturia, über U-he bis XferRecords. Was ist denn mit AKAI und Novation, ich brauche echt bald ein neues Controller Keyboard und hänge in der Luft!:(
     
    NorthernDecay, 21.01.19
    #47
  8. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.734
    6734
    Dies ist zwar kein NKS-Thread, aber trotzdem eine Antwort ;)
    NKS, bzw. die NI-Keyboards teilt sich in zwei Bereiche.
    .. DAW-Steuerung
    -- Auswahl von Sounds über VSTi-Grenzen hinweg

    DAW-Steuerung. Hier kann ich nur erzählen, wie es in Cubase implementiert ist und wie PreSonus es nicht machen sollte.
    Öffnet man ein Projekt erkennt das Keyboard den erstbesten KompleteKontrol Kanal und zeigt diesen an der Oberfläche an. Blödsinn. Wer das verbockt hat? Keine Ahnung.
    Die Spuranwahl ist öde, so muss man für jeden Kanal einmal den 4d-Encoder nach oben oder unten bewegen oder in den Mixer-Mode schalten und einen der 8 sichtbaren Kanäle auswählen.
    Da kommen wir gleich zum nächsten Punkt : In Cubase gibt es kein Follow bei der Anwahl der nächsten 8er-Bank auf dem Keyboard.
    MIDI-Spuren werden vom Keyboard-Mixer ignoriert.
    Ist man im MIDI-Mode des Kontrollers, springt dieser bei der Anwahl eines KompleteKontrol-Kanals in den Plugin-Modus. Blöd, wenn man sich Controller z.B. für Arm, Monitor usw. programmiert hat. Hier bin ich ständig am switchen.
    Es lassen sich 8 (ich habe das Menü im Moment nicht vor Augen) Funktionen in Cubase für NKS-DAW Steuerung einrichten. Nehme ich Maschine mal als NKS-Controller dazu, dann steht die Laufwerkssteuerung der DAW im Maschine-Plugin-Mode nicht zur Verfügung.
    Auf dem Controller selbst fehlen rudimentäre Kanalfunktionen, kein Volume, kein Record, kein Monitor.
    Man kann zwar die Regler auf dem Controller im NKS (Plugin) Mode programmieren, jedoch nicht die über den Displays liegenden Schalter.
    Sampler, deren Instrumente Keyswitches haben, lassen sich nicht so programmieren, dass die KeySwitches andersfarbig sind, was im KompleteKontrol-Mode nur mit Kontakt geht.
    NKS ist NICHT in die NI-Instrumente integriert, man muss immer das KompleteKontrol-Plugin laden.
    Ein Zugriff auf VSTs geht nur bei echten VST2-Synths und auch nur dort. Und nicht alle, FullBucketMusic-Synths z.B. nicht, bzw. dafür lassen sich keine Soundbänke erstellen.
    Hat man selbst ein VST NKS-fähig gemacht, dann ist eine Änderung der Controller-Zuweisung im Nachhinein nicht mehr möglich, nur wenn man einen Sound neu abspeichert und dann auch nur für diesen.
    Es gibt in KompleteKontrol keinen eigenen Preview-(Software)-Ausgang, die Previews sind meist brüllend laut.
    Per se kann KompleteKontrol nur Instrumente, man kann zwar FX dranhängen, aber einen Effekt z.B. für die Gitarre über NKS steuern ist so nicht vorgesehen.

    Aus meiner Sicht müsste von den Herstellern NI erstmal in die Pflicht genommen werden, was NI mit dem Produkt eigentlich vorhat. Als PreSonus würde ich o.g. Punkte erstmal bewerten und sich dann überlegen, so etwas zu unterstützen.

    Vielleicht noch zur Ergänzung. Das Keyboard, hier S61Mk2 ist gut, wenn man von der linken Ecke mal absieht. Bei der Bedienung des Pitchwheels stört mich das manchmal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.19
    NurEinPing, 21.01.19
    #48
  9. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Kenn mich damit nicht aus, hab da aber mal das hier gesehen (Video), das ist doch NKS? Der steuert damit zb. Diva in S1.
    Scheint daher doch nicht so ganz zu fehlen?
     
    EmulatorX, 21.01.19
    #49
  10. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.734
    6734
    Wenn du das Plugin KompleteKontrol einbindest, dann kannst du Diva steuern. Das geht in jeder DAW mit VST2 und AAX Unterstützung.
     
    NurEinPing, 21.01.19
    #50
  11. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.015
    7015
    OK, Danke für die detaillierte Info!
    Also fungiert das Ganze auf der Komplete Kontrol VST Basis und dieser quasi als Container für die jeweiligen VSTi. Du hast mich da gerade vor einem Fehlkauf bewahrt, denn das hasse ich schon am Reaktor, das dort PlugIns im PlugIn sitzen, zudem auch noch zu klein! Ich dachte echt, man lädt ein VST gibt Kontrol S als Eingang an, und das übernimmt jetzt die Steuerung.
    Aber wir wollen ja nicht diesen Thread kapern, trotzdem Danke!
     
    NorthernDecay, 21.01.19
    #51
  12. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    809
    809
    Ganz, ganz dünnes Eis ;-)
    Frag mal bspw....
    ...was Cubase-Kenner von dem S1-Mixer-Undo ohne getrennte History halten
    ...wie Sonar-Flüchtlinge es finden, dass man im S1-Takes-Management beim Wechsel des aktiven Takes die Event-FX verliert
    ...was Samplitude-User über das S1-Low-Latency-Monitoring von VST(i)s mit variablen Automationsparametern denken
    ...wie Reaper-Nutzer sich einen Workaround in S1 dafür basteln, dass man den Masterkanal immer nur an einen Stereo-Out senden kann

    Dies nur mal aus dem hohlen Bauch ein paar Beispiele für Features, die andere auch haben, aber schon früher und besser hinbekommen haben. Ob das nun jeweils a) eine bewusste Design-Entscheidung und/oder b) anders innerhalb der S1-Architektur nicht mit vertretbaren Aufwand zu lösen war, ist für mich als User vergleichsweise schnuppe. Wobei a) noch die Hoffnung am Leben läßt, dass es in absehbarer Zeit eingesehen und angepasst wird...
     
    danam, 21.01.19
    #52
  13. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.541
    4541
    Ich meinte mit aufnehmen auch nicht direkt das 1:1 kopieren der User-Bastelei, sondern eher dies als Idee/Grundlage für eine bessere Umsetzung zu nehmen. Immerhin konnte man sich mit der Bastelei auch als "Nicht-Kenner" dieser Patchnames/Instrument-Definitons wenigstens sehr gut vorstellen was die Idee dahinter ist.
     
    musikertimo, 21.01.19
    #53
  14. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Dass Presonus nicht das ursprüngliche "Midi" eingebaut, bzw. verwendet hat, sondern ihr eigenes Ding gemacht haben, halte ich im nach hinein auch für einen Fehler, zumal Midi 2.0 kommen wird. Zwar haben sie wohl damit eine höhere Auflösung, speziell bezüglich der Automation erreicht, aber haben scheinbar auch auf einige nicht unwichtige Dinge verzichten (müssen?).
    Das Einstellen von MSB/LSB, die Auswahl von Instrumenten nach der Standard-Midi-Spezifikation, senden und empfangen von Sysex,
    Auswahl aller Midi-Out-Kanäle "All" (siehe Cubase), fehlender Listeneditor usw. und selbst wenn man es mühsam eingestellt hat, speichert S1 dies nicht korrekt in der Midi-Datei was wohl mit dem Format 1 und 0 zu tun hat (alle Midikanäle geben lediglich das Piano auf er Programmnummer 1 aus). Vielleicht dachte man sich, dass dies für Software-Synths unerheblich sei, aber wer noch Hardware nutzt, schaut sicher verdutzt rein. Bin gespannt wie sie das bezüglich Midi 2.0 dann regeln wollen.
     
    EmulatorX, 21.01.19
    #54
    NorthernDecay bedankt sich.
  15. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.741
    1741
    Yeah, aber aber dafür scheint der Grafikbug mit vielen Events in Ordnerspuren weg zu sein!! :D das freu ich mich aber richtig... jetzt gehen zwar von einem Tag auf den nächsten die brainworkx SSL Konsolen nicht mehr richtig, aber das gibt sich auch schon wieder.
     
    Navar, 21.01.19
    #55
  16. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.435
    89435
    Ich hab auch keinen Zweifel daran, dass das noch passiert.

    Nein, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Solche Dinge wie Listen-Editor, SysEx, MIDI-Eingangsfilter lassen sich trotzdem machen, das hat damit nichts zu tun, ob da MIDI-Events gespeichert werden oder Noten-Objekte. Sieht man ja daran, dass sogar der S1-X-Hack Teile davon bauen konnte. Wenn das sogar von JavaScript aus geht..... ;-)

    Im Gegenteil, es hat den Vorteil, dass man das, womit das Programm intern arbeitet, nicht umstellen muss, sondern man muss lediglich die Art und Weise umstellen, wie die intern vorliegenden Daten nach MIDI ausgegeben werden.

    Macht euch mal um MIDI 2.0 keine Sorgen. Erstens dauert das noch eine Weile, und wenn es da ist, dann wird das auch in Studio One kein Problem sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.19
    Can, 21.01.19
    #56
    EmulatorX und RK79 bedanken sich.
  17. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.451
    2451
    Du kannst doch entscheiden ob du Software kaufst die es nicht in Deutsch gibt oder nicht. Du kannst der Firma dann ja auch mitteilen das die Software nicht kaufst weil es die nicht in Deutsch gibt.
    Und wenn da genügend zusammenkommen die nur kaufen wenn die Software in Deutsch ist dann wird die Firma sicher aus Finanziellen Interessen eine Deutsche Version herausbringen.
    Übrigends, Sicherheits Hinweise für Geräte müssen in der Sprache des jeweilige EU Landes sein in dem das Gerät verkauft wird.

    Bis dahin heißt es Lernen.
    https://www.leo.org/englisch-deutsch
    https://www.deepl.com/translator
     
    PlanNine, 24.01.19
    #57
    deydi und Can bedanken sich.
  18. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    5.301
    5301
    Da ware ich voll dafur
     
    deydi, 24.01.19
    #58
  19. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.015
    7015
    ...soll ich die Firmen aufzählen, denen es schei...egal ist was die User wollen!?;)
     
    NorthernDecay, 24.01.19
    #59
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.