Information ausblenden

Studio One 4.1.2 ist da

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von andreee, 15.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.020
    7020
    Ich will auch ruhig sagen was kommen muss.
    - Sandbox...nur das VST stürzt ab nicht die DAW
    - Akkordtrack mit Vorschlägen für Folgeakkorde und Vorhörfunktion
    - GUI von DAW und S1 PlugIns ist immer noch verbesserungswürdig und nicht uptodate
    - bessere SampleLibrarys
    - NI NKS und Kontrol unterstützung
    - Modulare Ebene als zusätzlich Zone beim Browser und Mixer zum Synth oder FX basteln, das ist übersichtlicher und flexibler als Multi-Instrument und MultiFx siehe Bitwig
    - was ist mit MixFx...war es das jetzt!?
    - MaiTai ist ein CPU Fresser für das was er kann
    - es wird Zeit für einen Keyboardkontroller der auf S1 zugeschnitten ist, wenn schon NKS nicht kommt
    - MIDI/SysEx ist immer noch ein Stiefkind
    - mir fällt bestimmt noch mehr ein...

    EDIT:
    - Programm Change im VST Instrument via Keyboard, Tastatur oder ShortCut nicht möglich
    - Diverse Hardware In und Output Konfigurationen nicht speicherbar bzw. keine erstellten Presets abrufbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.19
    NorthernDecay, 19.01.19
    #21
    pitto bedankt sich.
  2. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Leider zerschießt das Update das "Studio One X Script", funktioniert nicht mehr. Liegt wohl an der "ccltext.dll" Datei.
    Wenn man diese aus der 4.1.1 weiter nutzt, gehts. Weiß aber noch nicht, ob dies Auswirkungen aufs Programm hat.
    Entweder Presonus boykottiert dieses Script absichtlich, oder auch nicht. Ich müsste das jedenfalls nicht nutzen, wenn man diese Funktionen endlich auch in S1 offiziell einbauen würde. Dies wertet S1 erheblich auf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.19
    EmulatorX, 19.01.19
    #22
  3. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Notfalls kannst du deine gesamten VST2 Plugins (auch 64Bit) über jBridge einbinden, dann hast du deine "Sandbox".
    Folgeakkorde sind die Akkorde, die im Quintenzirkel beim Grundton angeordnet sind, sieht man dort...
    Stimmt, vor allem das es noch immer Plugins im S1 V2 Design gibt
    Bloss nicht! Ich finde das so wie es ist genial.
    Stimmt, großspurig angekündigt "Steven Slate usw. steigt ein" und bis jetzt kam außer von Softube nix
    auch richtig, klingt sau fett, gutes Plugin, aber CPU hungrig...aber das ist zb. Diva ja auch

    Rest ist für mich persönlich unrelevant.
     
    EmulatorX, 19.01.19
    #23
    NorthernDecay bedankt sich.
  4. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.452
    89452
    Nun ja, es ist ja auch kein Update, in dem große Feature-Baustellen angegangen wurden. Natürlich sind das Kleinigkeiten. Alles zu seiner Zeit ;-)

    In der Tat, das wäre schön.

    Ahhhaa, MIDI und Stiefkind, da haben wir's wieder. Kannst du mal konkret erklären, was dir in Sachen MIDI noch so fehlt? Man hört das ja immer wieder m al... aber... ja, was denn genau?
     
    Can, 19.01.19
    #24
  5. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    811
    811
    Also wenn die Jungs in Hamburg etwas Entwicklerehre haben, dann sollte allein der "Loop-Bereich verschiebt sich nach Tempoänderung"-Bug sie zu einem relativ zügigen 4.1.3 nötigen. Zusammen mit der halbgaren, "fortlaufenden" Versionierung ist die 4.1.2 in meinen Augen ein ziemlicher Stinker...

    EDIT: Muß etwas zurückrudern: Das Problem mit dem Verlieren der Song-Verknüpfung in einem Projekt nach Ändern der fortlaufenden Version tritt auf, wenn das Projekt gleichzeitig geöffnet ist. Wird es erst später geöffnet oder geschlossen und wieder geöffnet, findet S1 die ursprünglich verknüpfte Version im History-Ordner und kann damit weiter arbeiten. Dann ist es doch eine ziemliche Verbesserung mit 2-3 kleinen Schönheitsfehlern ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.19
    danam, 19.01.19
    #25
    pitto bedankt sich.
  6. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.020
    7020
    Hi Can!...guckst Du:
    In der Spur MIDI Kanäle (Ausgang Alle fehlt)
    Der MIDI-Eingangsumwandler
    Einsatz von SysEx-Daten
    NoteExpression vs. polyphone Expression
    MIDI-Send-Effekt
    MIDI-Spuren als Standard-MIDI-Dateien exportieren umständlich über den Browser und ALT
    Rückwirkenden MIDI-Aufnahme
    Die Note FX sind sehr sparsam, sollen das eigentlich Midi Insert darstellen?
    MIDI-Parts aus Instrumentenspuren oder MIDI-Spuren durch Ziehen in die Sample One XT laden
    MIDI-SysEx-Editor, um den spezifischen Dump-Anforderungsbefehl am Anfang einer MIDI-Spur einzufügen
    Puuuh...das reicht erst einmal!:)

    ...mir sind oben noch 2 Dinge eingefallen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.19
    NorthernDecay, 19.01.19
    #26
    Can bedankt sich.
  7. rufio

    rufio

    Registriert seit:
    12.03.10
    Punkte:
    399
    399
    Hallo,

    erstmal Danke an @Can für das Tutorial, informativ und alles andere als trocken erklärt :).
    Das erklärte Feature als Erweiterung des vereinfachten manuallen Tempo Mappings wird sich für mich sicherlich als sehr nützlich erweisen. Hilft mir sogar gerade aktuell bei einer alten Aufnahme, die ich gerade nochmal überarbeite! :)

    Ich habe es zumeist mit live-Aufnahmen zu tun, die ohne jeden Klick direkt in Studio One eingespielt werden. Als Schlagzeug dient ein Roland E-Drum-Set (TD10) das via MIDI das Addictive Drums Plugin triggert. Wenn ich mal was korrigieren muss, dann orientiere ich mich an den Drums. Zum Glück muss ich im Timing selten was machen. Aber mapping features sind als Hilfe immer willkommen.

    Von der Liste von @Northern Decay in Post #21 ist für mich kein einziger Punkt relevant!

    Ich habe mich mal beim Erscheinen von V4 etwas intensiver mit Reaper befasst, aber tatsächlich fehlte mir dort am meisten der Impact!
    Unser Drummer nutzt zusätzlich ein altes Roland Octapad2, mit 8 Pads und 6 zusätzlichen Triggereingängen. Der Impact ist das perfekte Gegenstück dafür! Zumindest im Freewarebereich fand ich keinen Ersatz.

    Welche Features würde ich gerne in SO sehen?
    - Polyphonic Aftertouch für die E-Drums!
    -Eine weitere Verbesserung der Audio Engine mit der Option "No dropout Protection" Warum wurde den in in V4 der interne Sample buffer in der einstellung Minimal verdoppelt? Wir nehmen immer noch mit V3.5.6 auf, wegen der Stabilität aber auch weil die Audio Engine bei Dropout auf Minimal und ausgeschaltetem Green Z ein direkteres Gefühl vermittelt. Ist aber mehr als subjektiv. Aber bei der Nachbearbeitung nehme ich jetzt langsam aber sicher doch die V4.
    -Wenn man ganz einfach aus einer 3 Stunden-Aufnahme einen Ausschnitt von ein paar Minuten abspeichern könnte. Ich habe zwar einen Makro "Save loop range as Song" aber natürlich bleiben die Quelldateien unangetastet und entsprechend riesig.

    So hat halt jeder seine Wünsche und es bleibt bei Presonus (oder jeder anderen DAW Schmiede) überlassen, ihre Resourcen so einzusetzen, wie sie es für richtig halten. Bei mir (uns) wird die Musik halt nicht in der DAW gemacht, sondern mit der DAW aufgenommen und gegebenenfalls nachkorrigiert. Würde die nächste Version aus der oben vorgeschlagenen Liste bestehen, würde ich Geld in die Hand nehmen für einen gleichwertigen Ersatz für Impact und mich nochmal in Reaper einlernen.

    Schönes Wochenende!
    Ralf
     
    rufio, 19.01.19
    #27
  8. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.020
    7020
    @rufio ist ja auch legitim, es wünscht sich jeder halt etwas anderes.;)
     
    NorthernDecay, 19.01.19
    #28
    rufio und Can bedanken sich.
  9. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.452
    89452
    Danke!!
    Das ist ja in der Tat noch ein Relikt aus früheren MIDI-Sequenzer-Zeiten. Das kann natürlich auch eine Menge Verwirrung und Chaos reinbringen. Wofür brauchst du das denn? Das ist doch eigentlich nur dann notwendig, wenn man GM-MIDI-Files mit Type 0 lädt, wo alle MIDI-Events auf einem Track liegen, die man dann in irgendeinen GM-Player schicken will...?
    Da bin ich absolut bei dir. Vorallem bei SysEx, um mal Einstellungen und Presets von meinem Moog im Song speichern und abrufen zu können.
    Hmm. Was fehlt dir konkret? Also die Note-FX verfolgen ja den gleichen Zweck wie MIDI-Send-Effekte. Nur, dass es eben ein geschlossenes System ist und du nicht beliebige VST-MIDI-Effekte nutzen kannst (geht zwar schon, aber eben nicht als "Insert-Effekt", sondern man muss mit dem Plugin tricksen). Geht es dir darum, irgendwelche Freeware-Effekte benutzen zu können oder willst du einfach mehr Auswahl bei den Note-FX?
    Was schwebt dir denn vor, wie das einfacher gehen sollte? Also wenn Drag und Drop und ALT drücken schon umständlich ist...? Ich wünsche mir da eher einen schnellen Batch-Mixdown von einzelnen Events. Aber MIDI rausschicken geht doch extrem schnell!?
    Ja, das ist in der Tat einer der Punkte, die ich fast am häufigsten lese.
     
    Can, 19.01.19
    #29
  10. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    811
    811
    @rufio: Bin da ziemlich mit Dir auf einer Linie, mir fehlen wesentlich auch mehr Sachen, die bei Audioaufnahmen helfen (insbesondere wenn man sich selber aufnimmt):
    - bessere iZotope-RX-Einbindung entweder per ARA (müsste iZotope machen) oder mehr allgemein: Möglichkeit, einen externen Editor einzubinden
    - Getrennter Wiedergabe- und Aufnahmeloop : Wenigstens ein loopbarer Preroll, idealerweise mit der Möglichkeit mehrerer Aufnahme-Loops. Das haben mittlerweile in irgendeiner Form alle mir bekannten Audio-orientierten DAWs. Außer S1 und m.W. Pro Tools. Aber Pro Tools stammt noch aus einer Zeit, in der es immer auch einen Recording Engineer gab ;-)
    - Ist nicht Audiospezifisch: Post-Pan-Meters (Kopfschüttel...), Option: Send-Pan folgt Channel-Pan.

    Aber in Zeiten von MIDI-Input-Quantize, Chord-Tracks und VSTis, die eigene Sequenzer im Bauch haben, sind das wohl Anachronismen...
     
    danam, 19.01.19
    #30
    rufio bedankt sich.
  11. rufio

    rufio

    Registriert seit:
    12.03.10
    Punkte:
    399
    399
    @danam
    Ein dickes +1

    Für RX7 gehe ich so vor wie hier vorgeschlagen:


    Und die Sache mit den Loops wäre wohl sehr hilfreich. Wobei .. ich nehme meist eine komplet neue Spur parallel mit entsprechend weitem Aufnahmeloop auf.



    Gruß
    Ralf
     
    rufio, 19.01.19
    #31
  12. andreee

    andreee Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.913
    2913
    Danke @Can für das tolle Video. Richtig gut gemacht (y)

    Ich habe gerade nochmal ein Video zu "fortlaufende Versionen" für "Neue Version speichern..." gemacht.

     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.19
    andreee, 19.01.19
    #32
    pitto, rufio, NorthernDecay und 2 andere bedanken sich.
  13. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.020
    7020
    Danke, andreee!...Ich habe es verstanden!
    Für mich ist das aber nichts anderes wie die Autosave - Funktion nur das ich das "wann" und "einen Namen" vergebe, diese kann ich auch jederzeit aufrufen. Ich sehe auch keinen wirklichen Unterschied zum normalen "save as" und dann eine fortlaufende Zahl eintippen.
    Leider ein Feature was unnötig das Popup Menü vollstopft, sorry....kann aber weg!
     
    NorthernDecay, 19.01.19
    #33
    andreee und Gel Mitglied 73663 bedanken sich.
  14. andreee

    andreee Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.913
    2913
    Oki. Nur bitte im Hinterkopf beinhalten, dass Studio One nur eine bestimmte Anzahl von Auto-Saves speichert. Ist eine bestimmte Anzahl an Autosaves vorhanden, wird beim nächsten Autosave die älteste Autosave-Datei gelöscht und dann eine neue erstellt.

    Speichern unter kann man ziemlich ähnlich zu Version fortlaufend nutzen. Man arbeitet nach dem Speichern direkt mit der neu gespeicherten Version weiter. Nur ist diese dann in der Version Liste in der Session und auf der Startseite nicht verknüpft. Ist sonst noch etwas wesentlich anders?

    Edit: Ich bin ganz froh über die neue Option. Denn die Art von "Neue Version" hat mir vorher nicht immer zugesagt und ich habe es auch über Speichern unter dann so genutzt. Das war für mich aber immer nur ein Workaround. So habe ich beide Möglichkeiten einheitlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.19
    andreee, 19.01.19
    #34
  15. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.741
    1741
    Ich persönlich hab sehr gehofft, dass da beim Session Data Import gleich nachgeliefert wird. Dieses anfangen von Features und dann nicht konsequent zu Ende entwickeln mag ich nicht so gerne. Mag sein, dass das nicht immer jeder braucht, aber anteasern und dann lassen ist auch irgendwie nicht so toll.
    Und das Problem beim Import von gruppierten Spuren ist auch noch da. Da hab ich mir vor ein paar Tagen erst wieder versehentlich ein paar Spuren gelöscht.
     
    Navar, 20.01.19
    #35
  16. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.452
    89452
    Was meinst du denn?
     
    Can, 20.01.19
    #36
  17. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.770
    6770
    Nö. Save as z.B. müllt dir das Song-Root voll, ebenso die Startseite.
    Bei der neuen Version wäre es noch sinnvoll, eine zweistellige Nummer automatisch mit einzubinden. Cubase macht es so, dort würde ich gerne einen Kurzkommentar im Dateinamen sehen ;-)

    Und wer denkt sich eigentlich immer aus, runde Klammern zu nehmen, eckige sehen besser aus.
     
    NurEinPing, 20.01.19
    #37
    andreee bedankt sich.
  18. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.741
    1741
    Naja, dass man Busse und Routings nur über den Umweg importieren kann, dass alle Busse eine Automationsspur haben. Man kann natürlich beim Anlegen natürlich auch automatisch eine Automation erstellen lassen usw. das ist mir schon klar. Ich persönlich finde das einfach nicht schön, umständlich und für mich ist das ganze Feature einfach nicht fertig. Ich hab nun mal gerne einfach nur da Automationen wo ich sie auch wirklich nutze. Klar kann ich jetzt für jeden Bus eine Automation anlegen und die auch inaktiv lassen oder sogar keine Automation hinterlegen.
    Möchte ich jetzt aus einem alten Projekt Daten importieren muss ich das zum Beispiel auch erst öffnen, entsprechend die Automationen anlegen und wieder zurück. Das geht natürlich gar keine Frage, aber es entspricht weder der Ordnung die ich für ein Projekt bevorzuge noch finde ich das besonders elegant. Ich kann meinen Workflow der Software anpassen gar keine Frage, aber ich persönlich finde das nicht benutzerfreundlich und elegant. Für mich persönlich ist dieses Feature einfach nicht fertig und als es veröffentlicht wurde hab ich mich erst sehr gefreut weil es mir eigentlich viel Arbeit ersparen könnte und war dann ziemlich resigniert weil es mir in meiner Umgebung mehr Arbeit macht als Nutzen bringt.
    Das darf man natürlich absolut anders sehen, gar keine Frage und ich glaube, dass es da für jeden auch ganz unterschiedliche Bedürfnisse gibt. :)

    Dass man in Version 4 immer noch nicht die Crossfades per Settings verändern kann sondern sich dafür mühsam einen Workaround über undokumentierte Macro Parameter machen muss bei denen die Paramter zu allem Überfluss auch noch Case-sensitive sind (man muss "Logarithmic" schreiben "logarithmic" geht nicht) ist irgendwie nicht richtig cool. Und auch da ist ein Feature begonnen und nie richtig zu Ende entwickelt worden zumal die Basis ja bereits existiert.
     
    Navar, 20.01.19
    #38
  19. andreee

    andreee Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.913
    2913
    Kommentarfunktion wär cool :) (y)

    Ja, anfangen und nicht konsequent zu ende bringen mag ich auch nicht. Logic kann das glaube ich am Besten. Bei Studio One sehe ich da auch einige Punkte, die ich schade finde. Nur kleine, die aber einem das Leben vereinfachen würden:

    - Kompletten Insert Chain per Drag & Drop auf einem anderen Insert schieben geht. Warum nicht mit Send FX?
    - Warum kann ich in der Spurliste / Kanalliste Spuren / Kanäle nicht unbenennen, löschen, verschieben etc?
    - Warum kann ich komplette Send Chains im Inspector nicht speichern und laden wie mit Insert Chains. Wenn ich ein FX Chain per Drag / Drop lade werden doch auch Sends erstellt mit den jeweiligen Plugins.
    - Dann stört es mich, wenn ich einen FX Chain in einem bereits bestehenden Ordner speichern möchte, immer manuell exakt den bestehenden Ordnernamen eintippen muss. Hier könnte man doch bei Subfolder die bestehenden Ordner per Dragdown anzeigen lassen. Oder das ganze via Ajax Search im Eingabefeld lösen. Das gleiche auch für Plugin Presets etc.
    - Funktionen werden eingebracht, aber häufig nicht in die Shortcut-Liste implementiert. Zum Beispiel Trackmarker auf Inhalt setzen auf der Projektseite. Track und Event am Cursor schneiden wurde auch erst sehr spät nachgeliefert. Das ist ne richtig gute Funktion, als die Projektseite erneuert wurde, aber unzumutbar zu nutzen ohne Shortcut. Klickst dich tot bei 20 Songs.

    Ein paar wenige Beispiele, wo ich immer denke, hey auf der einen Seite so innovativ und auf der anderen Seite so banale Dinge nicht konsequent umgesetzt. Meist sind es doch die kleinen Sachen, die einem das Leben schön oder schwer machen. Aber genug für heute geheult :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.19
    andreee, 20.01.19
    #39
  20. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    811
    811
    @andreee: Volle Zustimmung! Aber woanders siehts halt auch nicht viel besser aus. Ist ein allgemeines Problem der Softwarebranche. Man muss sich halt immer wieder Gehör verschaffen....
     
    danam, 20.01.19
    #40
    andreee bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.