Information ausblenden

Studio Monitore

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ArsèneLupin, 18.06.21.

  1. TrapLord

    TrapLord Schrauber

    Registriert seit:
    24.12.18
    Punkte:
    241
    241
    Mit Sub fühlt man natürlich auch mehr den Bass/Sub. Ich finde die Sony gut zum beurteilen von Kicks und Subs , sind nicht so gehyped im LowEnd wie ein DT770 , Transienten sind meiner Meinung nach auch besser. Wie immer Geschmacksache.
     
    TrapLord, 23.06.21
    #81
  2. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    5.372
    5372
    magst du das mal etwas erleutern warum das so sein soll? Ich mutmaße mal...

    Ein guter Speaker mit nem 8 Zoll Woofer reicht runter bis 35-40 Hz. Dieser regt aber auch die tiefsten Monster-Raummoden an die am schwierigsten zu bendigen sind. Dadurch hat man keine wirklich gut definierten Mitten, da durch die aufschaukelnden Raummoden vieles verdeckt und maskiert wird. Ein kleiner 4-5 Zoll Speaker hingegen kommt nur bis ca 55Hz und regt den Subbass und die tiefsten Moden kaum an. Dadurch können die Mitten sauberer und definierter wiedergegeben werden?
     
    R-Kelly, 23.06.21
    #82
  3. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    14.532
    14532
    Auch ohne Raum kann ein kleiner Woofer Mitten besser wiedergeben.
     
    Graham, 23.06.21
    #83
    Schlumpfpeter und R-Kelly bedanken sich.
  4. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    5.372
    5372
    Ok und warum ist das so? Weil kleinere Membran, schnelleres schwingen, besseres Impulsverhalten / Transientenwiedergabe usw?
    Ähnlich Kleinmembran vs Großmembran Mics?
     
    R-Kelly, 23.06.21
    #84
  5. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    14.532
    14532
    So in der Art, aber das soll jemand beantworten, der mehr davon versteht.
     
    Graham, 23.06.21
    #85
    rauschkiller bedankt sich.
  6. rauschkiller

    rauschkiller Individualist

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    2.755
    2755
    Uuuhhh.... gaaaanz dünnes Eis, zu versuchen die Membrangrösse mit dem Impulsverhalten gleichzusetzen... ganz dünn...

    Bei Treibern für Mittelton und Bass ( und selbst bei Hochtönern ), gibt es massive Unterschiede im Impulsverhalten obwohl der Treiber z.B. 8 Zoll hat...

    Das war einer der Gründe, warum ich lange nach Treibern für meine Nahfelder gesucht habe... Habe hunderte Impulsantworten von Einzeltreibern gesehen um zu wissen das auch ein 5 oder 6 Zoll beschisseneres Impulsverhalten haben kann als ein 8 Zöller...

    Da gibts einen Wert der genau dieses Impulsverhalten auf Umwegen beschreibt und man die Zahl / den Wert fast 1:1 auf die bildliche Impulsantwort umrechnen kann...

    Es ist der... Mechanische Verlustwiderstand kurz RMS, der in kg/s angegeben wird...

    Je niedriger dieser Wert, umso Impulstreuer der Treiber... Jetzt sollte jedem klar sein, warum Hochtöner mit 0, irgendwas kg/s, klar den Transienten folgen können, bei einem Subwoofertreiber mit einem Wert von 12. Wird klar... nur als Subwoofer...

    So... und jetzt kommt der Moment wo der Elefant das Wasser lässt ;-)

    Es gibt 5 Zoll Treiber die haben einen Wert von 3 kg/s. Aber auch 8 Zöller mit einem Wert von 1 kg/s ( bitte nicht drauf festlegen... nur ein Beispiel ). Daraus ergibt sich, das der 8 Zöller besser Impulse wiedergeben kann als der 5 Zöller und das dann auch noch mit mehr Kraft, wegen der grösseren Membran...

    Man kann sich die RMS, kg/s, Impulsantworten, vereinfacht so vorstellen wie auf dem Bild hier...
    3way_step.jpg

    Wobei der Hochtöner mit 0, irgendwas kg/s Wieselflink ist. Der Mitteltöner mit 3 kg/s, hetzt hinterher und der Sub denkt sich mit seinem Wert von 12 kg/s... "War da was ??? Okay, ich setz mich mal in Bewegung..."

    Im Bassbereich würde ich persönlich die BR Öffnung zu RMS rechnen. Warum, Wieso... ist ne andere Geschichte...

    Und wenn man ein richtig Impulstreues System haben will, muss man die Treiber dann noch zeitlich korrigieren um einen perfekten Impuls ( 20 to 20 ) zu bekommen wie hier:
    04_Step.jpeg

    Der Überschwinger, sowie die leichten Wellen im Abgang sind vom Subwoofer und völlig normal bei 20 Hz.
     
    rauschkiller, 24.06.21
    #86
    wintah, R-Kelly, Ralfe13 und 2 andere bedanken sich.
  7. rauschkiller

    rauschkiller Individualist

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    2.755
    2755
    Najaaaa... wieviel Mitten, wie hoch und wie laut. Hängt von der Konstuktion des Treibers ab...

    Einzige Beschränkung ist das Richtverhalten des Treibers, welches durch den Membrandurchmesser bestimmt wird. Wobei dann ein kleiner 5er oder 6er höher rauf kommen kann als ein 8er...

    Da kommt dann aber ins Spiel, wie weit kann der Hochtöner runter ? Wenn der HT weit genug runter kann, kann man ihn auch problemlos mit nem 8er zusammen packen... um dem 8er die Arbeit zu erleichtern... Wobei dann der 8er mehr Kraft hat, als ein 5er oder 6er...

    Dabei kommt dann noch die RMS Geschichte aus meinem anderen Post :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.21
    rauschkiller, 24.06.21
    #87
    Graham, R-Kelly, Ralfe13 und eine weitere Person bedanken sich.
  8. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Ich war gestern im Musikgeschäft und habe folgende Nahfeldmonitore ausprobiert und miteinander verglichen:

    Presonus Eris 3.5 (hatte ich bis jetzt), Genelec 8010, Iloud Micro, Mackie (die kleinen, keine Ahnung, wie die geau hießen), Eve Audio SC203.

    Entschieden habe ich mich nun für die Eve Audio. Teste sie seit gestern auch zu Hause und bin mehr als begeistert. Jetzt merke ich erst, wie ungerade die Eris im Frequenzgang sind, quasi Boomy und Harsh gleichzeitig. :D
    Habe die Eris in Verbindung mit Sonarworks verwendet, da mein Raum alles andere als Optimal ist. Die Eve Audio aufgestellt, eingeschaltet und ohne große Optimierung klingen die schon um Welten besser, als die Eris. Alles schön klar definiert. Die Mitten wirken ziemlich gerade, Bass ist gut erkennbar und in den Höhen zischelt nichts. Bin gerade sehr glücklich über den Kauf und kann die SC203 nur weiterempfehlen.
     
    koitnreina, 18.07.21
    #88
    RudeRudi bedankt sich.
  9. ArsèneLupin

    ArsèneLupin Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    18.06.21
    Punkte:
    63
    63
    Ich hatte mich letztendlich für folgendes entschieden:

    Monitore: Yamaha HS7
    Interface: SSL2+
    Kopfhörer: DT 880 von beyerdynamic

    Auch wenn mir das Audient empfohlen wurde, bin ich mit dem SSL2+ wohl besser bedient, zudem hat es auch sehr gute Pre-Amps :)
    Die R70X habe ich mir letztendlich nicht geholt, da ich sie als etwas "klapperig" für 300€ empfand, auch wenn es natürlich um den Sound geht. Außerdem bin ich kein Fan von Offenen KH, noch weniger aber von Geschlossenen.... So habe ich mehr oder weniger beides

    Als Anfänger bin ich auf jeden fall bestens bedient und habe jetzt alles was ich vorerst wollte.
     
    ArsèneLupin, 18.07.21
    #89
    koitnreina bedankt sich.
  10. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Klingt nach einem guten Setup für zu Hause. Über das SSL2+ lest man auch nur gute Erfahrungsberichte. Die ATH R70x habe ich noch nicht probiert, aber ich bin auch sehr zufrieden mit den 880 Pro.
     
    koitnreina, 18.07.21
    #90
  11. ArsèneLupin

    ArsèneLupin Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    18.06.21
    Punkte:
    63
    63
    Kommt es mir nur so vor oder haben die doch einen leichten boost in den höhen? Trotzdem sehr Neutral, ohne Frage ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis
     
    ArsèneLupin, 19.07.21
    #91
  12. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Ja, die haben auf jeden Fall einen großen Boost in den Höhen. Darum verstehe ich auch, wenn sie manch einer überhaupt nicht mag.
     
    koitnreina, 19.07.21
    #92
  13. ArsèneLupin

    ArsèneLupin Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    18.06.21
    Punkte:
    63
    63
    Bei dem Tragekomfort:confused:
     
    ArsèneLupin, 19.07.21
    #93
  14. ArsèneLupin

    ArsèneLupin Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    18.06.21
    Punkte:
    63
    63
    Ich habe allerdings noch eine Frage bezüglich meines Setups und hoffe hier eine Antwort zu bekommen.

    Ich finde es jetzt schon etwas nervig jedes mal beide Monitore an der Rückseite An und wieder Auszuschalten...
    Schadet es den Boxen wenn ich diese in einen eigenen Mehrfachstecker mit An und Aus Schalter mache, und dann quasi damit eine einfache Lösung habe?
    So könnten die Yamahas "immer" an sein und ich müsste nur einen Schalter neben meinem Schreibtisch betätigen um sie Aus bzw. Anzumachen.

    Gibt es da vielleicht noch andere Möglichkeiten?
     
    ArsèneLupin, 19.07.21
    #94
  15. wintah

    wintah Kabelträger

    Registriert seit:
    27.10.19
    Punkte:
    436
    436
    Kannst ja mal testen ob sie dann einen "Knacks" Geräusch verursachen beim Schalten über Steckdosenleiste,wenn ja würd ich es vermeiden da es zu einer Spannungsspitze beim Schalten über die Steckdosenleiste kommt,welche ungefiltert an den Lautsprecher weitergeleitet wird.
     
    wintah, 19.07.21
    #95