Studio Bau: Buchs, Schweiz

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von EW89, 16.06.18.

  1. EW89

    EW89 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.14
    Punkte:
    64
    64
    F0E2E368-BDD7-4DC1-BF25-846C3CDC9075.jpeg 45E12AF8-8DA8-4506-8884-629A456DF817.jpeg Hallo zusammen!

    Ich habe mein Studio nun zum 3. Mal umgebaut und gemessen (REW). was meint Ihr dazu?
    PS: Die Bassfallen sind mit Sonorock, Rokwoll Mineralwolle gefüllt (50x50cm) und die Breitbandabsorber auch. Alle sind unter dem weissen Stoff mit einer PVC-Folie bezogen.

    Danke für euer Feedback!


    Gruss: Emanuel
    890BCC7D-1BBF-424A-8028-7FB77BD100A1.jpeg 18367197-36B5-484B-899B-5FA55AA2FE63.jpeg 110EB7BF-6F55-45AB-B76F-CC4F8D509C78.jpeg A6E813FE-DAA5-4257-82F8-EF2E3512A3FC.jpeg 17B99131-5CF3-47E6-93A7-F453EA35BA31.jpeg 9BE5FEE8-B660-4BC4-B151-3C2AB5D19EB8.jpeg 432FCF8F-C829-44F5-9D1E-FE7A99C89686.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.18
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    38.762
    38762
    Die Fundamentalmode bei 40 Hz wird es dir immer wieder sehr warm ums Bein werden lassen.
    Zumindest so meine Deutung der Diagramme welche, zumindest für mich, ganz gut aussehen...

    Das wird dann wohl noch ein Helmholzresonatorensatz werden.
     
    MountainKing bedankt sich.
  3. EW89

    EW89 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.14
    Punkte:
    64
    64
    Danke dir für deine Antwort. Ich möchte das Problem möglichst ohne den Helmholz lösen, da ich jetzt schon Platzmangel habe. Was gäbe es für vernünftige Möglichkeiten die 40Hz zu behandeln (Abgesehen von Baulichen Massnahmen)?
     
  4. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    16.878
    16878
    Wie meinst du das?

    Mein Vorschlag wäre (wieder mal), die Decke komplett abzuhängen. Wie hoch ist der Raum? Kannst du 25 - 30 cm abhängen?
     
  5. EW89

    EW89 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.14
    Punkte:
    64
    64
    Z.B mit einem EQ oder so?
    Wesshalb runterhängen? meinst du die Raummode ist wegen der Höhe?
    Raum-Masse:
    H: 2,65m
    L: 4.06m
    B: 2.95m

    Bildschirmfoto 2018-06-17 um 01.37.52.png Studio-EW-3D_2018-05-31.png
     
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    38.762
    38762
    Eine Raummode bei 40 Hz mit einem EQ angehen fünktioniert nicht.
    Du kannst die Nachhallzeit nicht mit einem EQ reduzieren.

    Das ist mehr als ein Kompromiss.

    Ich persönlich habe einen Subwoofer "gegenphasig" (Nubert - Der hat einen schönerweise einen "Phasenregler") unter meinem Tisch mitlaufen und habe damit meine 32 Hz Mode soweit im erträglichen Bereich bedämpft.
     
  7. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    38.762
    38762
    Na ja...
    Entweder eine aktive Lösung, das ist teuer und hat wenig Raumforderung oder eben Helmholtz.
    40 Hz ist halt schon sehr tief...

    Mit Absorbern muss man auch ordentlich Material anhäufen.

    Oder man lebt damit - Ich konnte es nicht und hatte die Wahl zwischen Helmholtz oder den Fummel mit dem Subwoofer den ich ja schon rumstehen hatte.

    Vielleicht sagt einer unserer diesbezüglichen erfahrenen Foristen noch was dazu...
     
  8. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    1.991
    1991
    Da ist ja kaum was drin. Mehr Material 'rein.
     
    MountainKing bedankt sich.
  9. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    16.878
    16878
    Genau. Die Decke abhängen ergäbe eine Riesenbassfalle.
     
  10. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    1.991
    1991
    Decke is immer gut. Kostet keine Grundfläche.
     
  11. EW89

    EW89 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.14
    Punkte:
    64
    64
    Danke für eure Feedbacks!
    ich verwende die ADAM A7X Monitore mit dem ADAM Sub8 mit Phasenschalter auf 0 Grad.
    Ohne Sub sind die 40Hz logischerweise nicht so extrem aber die Monitore alleine kommen halt nicht tief runter. Helmholz möchte ich wenn möglich umgehen. Wenn ich die Decke runterhänge, muss der Hohlraum gefüllt werden?
    Kann ich mit der Phase oder der Sub-Position ein besseres Ergebnis erzielen als bisher?

    Danke euch.
     
  12. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    16.878
    16878
    Zur Decke. Schau dir mal die Doku in meiner Signatur an. So habe ich das gemacht. Rockwool o.ä. kann ma nehmen.
     
  13. EW89

    EW89 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.14
    Punkte:
    64
    64
    Ich finde deinen Beitrag von der Deck nicht.. sende mir doch bitte den link
    Danke dir!
     
  14. AlphaMastering

    AlphaMastering

    Registriert seit:
    26.06.09
    Punkte:
    683
    683
    30cm poröser Absorber (5kPa) hat bei 40Hz einen Absorptionswert von 0,35. Also sehr wenig.

    Zwei Gehäuse (Helmholtz) in den hinteren, oberen Ecken mit jeweils ca. 50cm Kantenlänge beseitigen das 40Hz Nachschwingen einfach.
    Die Gehäuse hängen an der Decke über dem Eingang und stören dort optisch nicht. Diese Raumecke hat bereits fast die Hälfte aller benötigten Bauteile ;)
     
  15. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    40.648
    40648
    Leider findet man in diesem Forum immer wieder dieselben irreführenden Antworten.

    Wie man unschwer erkennen kann, ist das größte Problem der Peak bei 120 Hz.
    Erst danach, wenn überhaupt, kommt die 40 Hz negativ zum Tragen. Alle anderen Interpretationen ist jenseits der Praxis, weil man 100 mal mehr Mischfehler wegen der 120 Hz machen würde, als wegen der nachschwingenden 40 Hz (weil letztere sehr tief sitzt und schnell unter die Hörschwelle fällt). Wenns nicht so wäre, könnten Konsumenten überhaupt keine Musik mit einer Hifi Anlage im Wohnzimmer genießen, aber die 120 dröhnen. Eine 40 Hz Welle MUSS NICHT innerhalb von 300ms auf -60 dB abfallen, das ist Quatsch. Im Bild fällt der Pegel auf -20dB, bei 600ms wären das -40dB, was gar nicht so schlecht ist.

    Ich kann also nur empfehlen, sich vorerst primär um die 120 Hz zu kümmern. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.18
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  16. EW89

    EW89 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.14
    Punkte:
    64
    64
    Ok, danke dir für deinen Input! Es sind viele Tipps und Erfahrungen dabei, wobei ich euch alles dankbar bin, egal ob ich alles so umsetzen werde/kann oder nicht.

    Bezüglich den 120Hz:
    Würde da en EQ helfen (da die Nachhallzeit nich extrem lang ist)? oder auch eine. Helmholz bauen?

    gruss
     
  17. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    40.648
    40648
    Da gäbe es ganz verschiedene Ansätze. Leider läßt sich der Raum nicht immer vorhersagen.
    Ein Helmholtzabsorber ändert auch die Akustik als Hindernis mit Volumen, also Nebeneffekte.

    Sogar ein Holzdiffusor vorne mit einer Dicke von 25 cm kann den Bass (in meinem Fall bei 150 Hz) beeinflussen, weshalb ich darauf verzichtet habe.

    Ich in meinem Studio habe ich statt vordere Eckabsorber zwei Seitenabsorberwände vorgesehen, also als ob man die Säulen seitlich verdreifacht hätte. Dafür ist natürlich Platz nötig, der in deinem Fall nicht umbedingt da ist. Ich würde in deinem Fall mal ausprobieren, wie sich Steinwolle Kantenabsorber an der oberen Kante machen würde (also die auf der Wandseite des Tisches), der würde nicht stören. Du kannst mal den Pegel bei 120 Hz an der vorderen Kante messen. Wenn der gegenüber anderen Stellen maximiert, hast du einen guten Punkt, die Welle anzugreifen. Ergänzend: manchmal tut eine andere Monitoraufstellung schon kleine Wunder.

    Zumindest sind zwei Säulen vorne nicht umbedingt ausreichend, was auch die höheren Bässe angeht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.18
  18. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    1.991
    1991
    Mit der Grenzfrequenz vom Sub schon 'rumgespielt?
     
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    9.416
    9416
    Das kann auch einfach Sbir sein das den 100 hz bump verursacht. Ich wuerde mal versuchen die Abhoerposition vernuenftig einzumessen, heisst in 5cm Schritten JEDE moegliche Konstellation von Boxen/Hoerer/Wandabstand mit jeweils JEDER moeglichen Stereobreite messen und dokumentieren. Daraus pickst du dir dann die Position mit dem besten Frequenzgang.

    Decke abhaengen halte ich auch hier fuer die eleganteste loesung, zumal deine Eckabsorber eh nciht bis unter die Decke reichen. Da du die gesamte Decke behandeln wuerdest waere es auch irrelevant das der Absorber nur relativ duenn sein wird, da du ihn vollflaechig anbringst wirkt er wesentlich tiefer als er eigentlich soltle (wenn man vond en vereinfachten mathematischen Formeln fuer poroese Absorber ausgeht).

    Ich wuerde die Decke als erstes anbringen, dann die Monitore entsprechend einmessen und dann gucken ob das evtl. sogar schon reicht. Diese Vorgehensweise hat sich heir schon mehrfach bewaehrt.

    Eins faellt ausserdem noch auf, du hast enorme Erstreflektionen, die wahrscheinlich vom Tisch kommen, evtl. auch die Rueckwand. Die wuerde ich versuchen zu lokalisieren und entsprechend behandeln. gerade diese erstreflektionen die so schnell ankommen, fast zeitgleich mti dem Boxensignal, machen sehr viel kaputt. Da lohnt es sich was zu machen.
     
  20. AlphaMastering

    AlphaMastering

    Registriert seit:
    26.06.09
    Punkte:
    683
    683
    Erstaunlich, was man hier alles als Info bekommt:
    - Ewig ausschwingende Bässe sind zuerst egal (auch wenn dies die größten Umbauten benötigt)
    - Selbst 50cm Würfel verändern die gesamte Akustik (Wellenlängen sind irrelevant)
    - Egal bei welcher Frequenz man die Problembehandlung beginnt, das (am Frequenzgang!) sichtbarste Problem ist das wichtigste
    - Decke abhängen hilft gegen alles
    - ganzflächige Absorber funktionieren wesentlich tiefer

    Bin mir sicher, mit keiner dieser „Ideen“ werden sich die 42Hz oder die 120Hz korrigieren lassen.
    Trotzdem viel Spaß beim herumprobieren.
     
    Eff16 bedankt sich.