Information ausblenden

Steinberg schafft e-licenser dongle ab

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von vulcan, 04.03.21.

  1. TheSarge

    TheSarge Individualist

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    18.851
    18851
    tja, das ist halt das Leben.
    Entweder man will alles haben, dann muß man wohl oder übel auch drin investieren.
    Aber so ein Wunsch, nicht nur von dir, nach auf-mehreren-Rechnern-nutzen birgt auch die große Gefahr daß Steinberg das evtl. anbietet, dann aber sicherlich auch der Preis steigen wird und dadurch werden dann die anderen 1-Platz-User zu armen Musikern - wieder mal doofe Situation (falls es so käme natürlich)
    ergo muß ich mal dem @rkdk Recht geben
    ausser Steinberg macht´s wie bei AutoCAD: 1-Platz-Lizenz Preis X und mehr-Platz-Lizenz Preis Y der aber nicht einfach das Y-fache ist sondern reduziert

    ohne jetzt zu sehr nen OT zu machen, aber wie sieht´s denn eigentlich bei den anderen DAWs aus? bieten die denn einfach mehr-Platz-Lizenzen automatisch an? Hab jetzt selbst nur MASCHINE (hüstel) und die kann ich ja auch nur an einem PC nutzen, afaik :kratzamkinn:
     
    TheSarge, 22.05.21
  2. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.598
    6598
    Da sehe ich (trotz der ausführlichen Situationsbeschreibung) keinen notwendigkeit für die zeitgleiche Nutzung.
    Wenn du auf der Bühne stehst, sitzt du ja nicht gleichzeitig im Studio.

    Für dein Problem gibt es drei mögliche Lösungen:

    - Lizenz im Studio deaktivieren vor einem Auftritt, und auf dem Laptop aktivieren (quasi den Softwaredongle virtuell umstecken). Vorteil: Du kannst Cubase auf 100 Rechnern installieren, aber nur auf einem gleichzeitig nutzen)
    - Sobald du auf dem Laptop Cubase startest, deaktiviert sich das offene Cubase im Studio. Vorteil zu oben: Du kannst nicht vergessen die Lizenz umzumelden. Nachteil: Ständig online sein zu müssen.
    - Zwei Lizenzen kaufen. Vorteil: Totale Unabhängigkeit. Nachteil: Teurer.

    Ich vermute (und hoffe im Sinne aller ehrlichen Kunden), dass es Lösung 1 wird.
     
    zille1976, 22.05.21
  3. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.598
    6598
    So lustig wie es am Anfang klingt ist es garnicht.

    In jedem Lebensbereich der nicht mit virtuellen Dienstleistungen zusammenhängt ist es völlig normal, wenn ich etwas 2x haben möchte dafür 2x zu bezahlen. Von Ausnahmen wie "Kauf 3 Zahl 2" Aktionen mal abgesehen.

    Warum haben sie viele die Einstellung sobald es um Software geht, hätte man als Kunde ein Anrecht darauf, diese beliebig oft zu duplizieren? Weil die Software "ja schon fertig ist" und der Hersteller ja quasi "schon mit einem Verkauf seine Kosten gedeckt hat"?

    Ich denke ein Mitarbeiter einer Softwareschmiede mag das Thema weniger lustig finden.
     
    zille1976, 22.05.21
    unifaun bedankt sich.
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.598
    6598
    Als Ergänzung zu meinem letzten Post:

    Ich finde diese Doppelmoral hier unter den "Musikern" schon beeindruckend.

    Da wird Youtube und Amazon verteufelt, weil sie dem Urheber, der viel Zeit und Arbeit in sein geistiges Eigentum gesteckt hat, nur lächerliche Cent Beträge auszahlen, und die Musiker ja garnichts mehr verdienen, weil die Menschen Musik als selbstverständliches Gut ansehen und nicht mehr bereit sind für ein Album 30 DM zu zahlen (der arme Musiker verteufelt den geizigen Kunden).

    Bei Softwarekäufen aber, die der o.g. Musiker zum produzieren seiner Songs benötigt wird sich dann schnell um 180 Grad gedreht (armer Musiker verteufelt den gierigen Programmierer).

    Der Musiker ist anscheinend immer der gebeutelte, je nachdem ob er nach rechts oder links sieht.

    Sein geistiges Eigentum soll der Kunde für teures Geld kaufen, aber benötigt er das geistige Eigentum eines anderen so hat dieser das dem Musiker natürlich billigst zu geben.
     
    zille1976, 22.05.21
    unifaun und richie bedanken sich.
  5. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    4.508
    4508
    Stimmt schon. Aber falls ich Software verkaufen will, wollen Sie wieder anders behandelt werden, die Hersteller und versuchen es stellenweise zu verbieten.
     
    Froschkapitaen, 22.05.21
  6. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.807
    4807
    Gut @zille1976
    Ich kaufe mir eine 2. Lizenz und update jeweils doppelt um Musik und Videos zu produzieren die verschleudert werden muss weil es sowieso nicht anders geht. Immerhin haben die Softwarefirmen ihren Dongle während YT & Co per se kostenlos sind. Alles easy. Ist schon cool das Geschäft.

    Was mache ich auf nem Festival, wenn ich kein Netz habe in Einsiedel?
    Warum verstehst Du nicht, dass man beim Umziehen von einem Rechner zum anderen immer sehr oft prüfen, vergleichen und nachsehen muss wenn die Ausstattung nicht die gleiche sein kann?

    Egal. Es kommt eh wie es kommt.
     
    oove, 22.05.21
  7. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.523
    2523
    Wenn ich das richtig mitbekommen habe will Steinberg iLok verwenden. Es gibt da auch eine Dongle Lösung.
    Und eine Online Lösung. Und so weit ich weiß muss eine Lizenz auf einem Rechner deaktiviert werden um die auf einen anderen Rechner zu aktivieren. Ich stelle also in Frage das deine Arbeitsweise ohne Dongle wirklich vereinfacht wird.

    Ich denke auch das eine zweite Lizenz oder eine andere Arbeitsweise notwendig ist. Wäre vielleicht VST Transit etwas für dich?


    https://support.uvi.net/hc/de/artic...z,sowie den gewünschten Speicherort auswählen.
     
    PlanNine, 22.05.21
  8. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.598
    6598
    Ich glaub die verstehst nur den Unterschied zwischen Softwareinstallation und Lizenzaktivierung nicht.
    Und du hast anscheinend ein Problem das Wort "zeitgleich" korrekt zu definieren.

    Die erste oben beschrieben Lösung ist genau für deinen Fall gedacht: Zwei Rechner, eine Lizenz. Aber halt nicht zeitgleich sondern immern im Wechsel. Du verstehst es halt einfach nur nicht.
     
    zille1976, 22.05.21
  9. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.598
    6598
    Sowas ist ja auch keine Arbeitsweise. Das ist doch Unsinn. Was muss man denn groß zig mal vergleichen wenn man ein Projekt auf einem anderen Rechner öffnet?
    Mir scheint eher der User versucht mit aller gewallt ein Szenario zu generieren was eine zweite kostenlose Lizenz rechtfertigt.
     
    zille1976, 22.05.21
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    51.238
    51238
    Woher stammt diese Info, Plan 9? das kann ich mir mit iLok bei Weitem nicht vorstellen.
     
    rkdk, 22.05.21
    TheSarge bedankt sich.
  11. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.807
    4807
    Ich hab Dich auch lieb :)
     
    oove, 22.05.21
  12. chrisspeed

    chrisspeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    7.429
    7429
    Na ja, etwas komischer Vergleich. Ich kaufe mir doch nicht zwei Taschenlampen, wenn ich eine überall mit hinnehmen kann.
    Dass ich diese nicht zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten nutzen kann, versteht sich von selbst. Das geht aktuell bei Cubase auch nicht und das kann auch weiter so bleiben.
     
    chrisspeed, 22.05.21
  13. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    991
    991
    Ich kann die Argumentation Zille's teils nachvollziehen. Aber 2 Mal über 500 Euro, um Cubase Pro auf 2 verschiedenen Stationen zu nutzen, finde ich überissen. Da wär ein Aufpreis ok.
     
    wertzer, 22.05.21
  14. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.598
    6598
    Wäre ja möglich.

    Einzelplatzlizenz 500 Euro
    Doppellizenz 850 Euro

    Zum Beispiel
     
    zille1976, 22.05.21
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    51.238
    51238
    Das kann man so sehen. Aber man kann ebenso auch ein Mal erwerben, meist arbeitet man damit bereits schon viele Jahre, und die zweite Lizenz erkauft man sich günstig über Upgrades, gar von Elements über Artist zur Pro kommend. Das sind im Umkehrschluss manchmal nicht mal zwei hochwertige VSTi Plugins oder eine gute Sample Lib, umgerechnet. Und es gibt schliesslich immer wieder sehr gute Jahresdeals von Steinberg betreffend Upgrades. So habe ich es für mich gelöst. Erst war ein Ur-Cubase. Dann über eine Elements hoch auf eine zweite Pro in günstig. Updates ansich nehm ich meistens nur jedes zweite mit, d.h. ich lasse mal eine 5er oder so aus. Spart auch immens. Und gab schon Deals, wo man direkt von einer ur-alten C 5 oder 7 auf die neueste kam. Es gibt also durchaus schöne Lösungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.21
    rkdk, 22.05.21
  16. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    5.235
    5235
    Würde mich auch interessieren. Habe mit iLok an sich keine Probleme, der neue iLok-Dongle sitzt und läuft. Bin gespannt.
     
    musikertimo, 22.05.21
    TheSarge und rkdk bedanken sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    51.238
    51238
    Netztrecherche ergab auf die Schnelle bei mir nur das hier, was Mr Spreadbury (Entwickler Steinberg Dorico) auf FB gepostet hatte - dort ging es um Vienna VSL, die nun bereits vom Steinberg Dongle zum iLok gewechselt sind. Ich frage mich nur am Rande dabei, warum erwähnt ein Steinberg Mitarbeiter dies in diesem Zusammenhang? Spekulationen, Spekulationen.
    Klickmichgrößer:
    spread.JPG
     
    rkdk, 22.05.21
  18. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    7.555
    7555
    Naja einerseits verwenden sie eben den gleichen dongle, andererseits hat das aber nichts miteinander zu tun - vielleicht wollten die Reaktionen abklopfen
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.21
    rocking.xmas.man, 22.05.21
    rkdk bedankt sich.
  19. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    991
    991
    Bei iLok hast du 1 Aktivierung pro Lizenz, soweit das die Software betrifft, die ich besitze.

    Ich hoffe mal, dass es in der Grundlizenz bei Cubase nur 1 Aktivierung geben wird. Ich brauche nämlich nur 1...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.21
    wertzer, 22.05.21
  20. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.933
    48933
    Wenn sie wirklich zu iLok gehen, wäre 1 Lizenz ok. Wenn es eine Lösung ohne Dongle wird, wären für mich 2 verfügbare Lizenzen PFLICHT!
     
    RefinedRough, 22.05.21