Information ausblenden

Steinberg schafft e-licenser dongle ab

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von vulcan, 04.03.21.

  1. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.193
    35193
    Mein Fehler, es heißt die Dongle, genau wie die Preamp, und somit ganz anders als der DAW und das Mix.
     
    sts, 07.03.21
    suboptional bedankt sich.
  2. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.476
    2476
    Nein ist es nicht. Ein Dongle ist immer noch der beste Kopierschutz. Und der Dongle von Steinberg ist nicht gehackt worden.
     
    PlanNine, 08.03.21
    rkdk bedankt sich.
  3. Schludi

    Schludi DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    1.319
    1319
    OH NEIN!!! Der Dongle war doch meine einzige Lichtquelle hier ...
    Ich hoffe das sie nicht auf so ein Abo-Modell gehen wie z.B. Adobe mit der Creative Suite. Mein Video-Editor ist mittlerweile auch nur noch als Abo erhältlich. Seitdem bleib ich auf meiner alten Version.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.21
    Schludi, 08.03.21
  4. Tascany

    Tascany

    Registriert seit:
    21.11.20
    Punkte:
    350
    350
    Das war jetzt ironisch gemeint, oder? Für Hacker ist es überhaupt kein Problem einen Dongle virtuell zu simulieren.
     
    Tascany, 08.03.21
  5. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.290
    6290
    Das mag sein. Aber seit dem Update von Cubase 5 bis zur aktuellen (großen) Cubase Version 11 ist die der "physische" Dongle nicht geknackt worden.
     
    richie, 08.03.21
    rkdk bedankt sich.
  6. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.476
    2476
    Doch, es ist ein Problem. Und der Dongle wurde nicht gehackt.
    Und wenn doch, dann interessiert mich die Quelle wo das nachgewiesen wird. Bisher kam immer nur ab und zu ein Gerücht und nichts handfestes.
     
    PlanNine, 08.03.21
    Vast und rkdk bedanken sich.
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.634
    45634
    Und ihr habt Recht!
    Nun, soweit ich mich erinnere, hat die Kräckergruppe aus Osteuropa angeblich weit über 3 Jahre gebraucht, den damaligen C5 Schutz zu kräckern. Das wurde denen dann wohl zu aufwändig resp. zu langweilig.
    Steinberg hat danach jedenfalls nochmal richtig nachgelegt und es mit jedem Update noch aufwändiger gestaltet und die Schrauben des eLicensers drastisch angezogen, so dass das böse Kräckern nicht mehr im Verhältnis stand.
    Gut gemacht, Steinberg! :pray:
    Heil Dongle! :verbeug:

    :smil451c7211b9e19:
     
    rkdk, 08.03.21
    richie und Vast bedanken sich.
  8. Soundloch

    Soundloch

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    913
    913
    Klar kann man einen Dongle virtuell emulieren. Ihn aber genau so zu emulieren, dass er dann auch funktioniert, ist wieder ein anderes Thema.

    Warum ist alle Welt eigentlich so geil darauf, Cubase zu kräcken? Also eigentlich ist es doch eine Nischen-Software für die Nische Audio.

    Zum Internetzwang: Habt ihr schon einmal bei laufendem Projekt den Dongle aus dem Port gezogen? Cubase macht sofort dicht, nicht einmal mehr abspeichern geht. Keine Software dieser Welt darf permanentes Internet verlangen, denn das Internet ist ein unsicherer Scheißhaufen. Für gewöhnlich ist es da, mal mehr, mal weniger, dann mal kurz oder länger gar nicht. Und, in meinem Falle, im Studio gar nie vorhanden. Doch wir wissen ja nun alle, dass Steinberg dies vermeiden will. Müssen sie, sonst spiele ich künftig mit Lego.
     
    Soundloch, 08.03.21
  9. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    31.997
    31997
    Gerüchten zufolge ist damals der Haupthacker von H2O wohl verstorben.
    Da hat sich dann wohl kein anderer mehr dran versucht, weil ziemlich aufwendig.
    Es ging auch das Gerücht, dass die Truppe etwas Geld bekommen hat. :)
    Der elicenser ist/war im Gegensatz zu iLok und Co wohl wirklich ne harte Nuss.
     
    Realist, 08.03.21
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.634
    45634
    Wozu, zur Hölle ? :schulterzuck:


    Hast du schon mal beim Kopieren deiner Sexualitätsfilmchen den USB-Stick gezogen?
    Oder den Autoschlüssel abgezogen auf der Autobahn?
    na eben. macht man einfach nicht.
     
    rkdk, 08.03.21
    Rhinehard, akStudio, Kosaken-Kaffee und 2 andere bedanken sich.
  11. chrisspeed

    chrisspeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    7.181
    7181
    Was passiert eigentlich mit den steinbergfremden Lizenzen auf meinem Dongle?
     
    chrisspeed, 08.03.21
    Vast bedankt sich.
  12. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    31.997
    31997
    VSL geht auf iLok.
    Ich hab noch ein paar Sachen von Vengeance. Da hab ich bisher noch nichts gehört.
    Der Avenger läuft schon unter Codemeter, was ich persönlich sehr unübersichtlich finde.
     
    Realist, 08.03.21
    Vast bedankt sich.
  13. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    2.316
    2316
    Meiner Meinung gemäss meiner Beobachtung ist der Dongle iLok2 und der eLicenser gleichermassen sicher. Es geht darum dass nur jene Software geknackt wird welche auch noch mit dem Softlicenser aktiviert werden kann.

    Die Pro Versionen von Steinberg kann man nur im USB Dongle aktivieren, aber beim iLok können leider alle Produkte anstelle auf USB auch auf der Festplatte/Betriebssystem aktiviert werden. Die Pro Versionen von Cubase/Nuendo/WaveLab sind nicht im Original gehackt.

    Alles was auf Festplatte gespeichert ist kann relativ leicht geknackt werden. Da aber bei iLok 2 generell die Sicherung auf USB Dongle nur Optional ist für alle Programme, so wurden halt auch alle Programme für iLok bereits geknackt.

    Bei Steinberg sind es nur die Elements Versionen und alles was man sowohl im Soft eLicenser als auch auf Dongle aktivieren kann. Selbst wenn man eine Elements Lizenz auf den Dongle nimmt, das Programm kann trotzdem geknackt werden, weil es beide Methoden akzeptiert.
     
    Vast, 08.03.21
  14. Soundloch

    Soundloch

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    913
    913
    Bist du verrückt? Meine Sexual-Sammlung ist mir heilig.
     
    Soundloch, 08.03.21
    rkdk bedankt sich.
  15. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.750
    4750
    Ich habe von Vengeance auch das VMS Stereo Bundle gerne im Einsatz, welches auch auf dem eLicenser lizenziert ist. Das würde mir auch fehlen. Bin da mal gespannt was damit passiert bzw. wohin die dann umziehen.
     
    musikertimo, 08.03.21
  16. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.565
    26565
    Natürlich wurde der Dongle geknackt. Knack und fertig:

    [​IMG]
     
    Entone, 08.03.21
    Rhinehard, Vast, dhinda und 2 andere bedanken sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.634
    45634
    Ach, du warst das. Okay.
     
    rkdk, 08.03.21
    Entone bedankt sich.
  18. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    58.849
    58849
    Ja - nennt sich coitus interruptus.
     
    Kosaken-Kaffee, 08.03.21
    rkdk bedankt sich.
  19. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.565
    26565
    Eigentlich war es der @holgi ;)
    mein Dongle ist zerbrochen
     
    Entone, 08.03.21
    holgi und rkdk bedanken sich.
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.634
    45634
    Ja. Soll angeblich Cubaser gegeben haben, die das falsch verstanden hatten, und ihr Cubase nicht zum Laufen bekamen, als die Hotline jenen empfahl, den Dongle hinten reinzustecken. Aber diese schmerzhafte Erfahrung ist ja nun wohl vorbei.
     
    rkdk, 08.03.21
    Underground Sounds, dhinda und Kosaken-Kaffee bedanken sich.