Information ausblenden

Squier 70s Preci - Intonationsprobleme

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von RawberrY, 27.03.20.

  1. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    49.964
    49964
    Experte bin ich ganz sicher nicht :-D

    aber bissel wat weiss ich schon. wenn das Teil nicht diagonal angelehnt im kalten steht, und das über eine lange Zeit, sehe ich keinen Grund warum es sich unstimmbar verbiegt
     
    muffy bedankt sich.
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    14.833
    14833
    Das stimmt zwar, aber ein Stimmgerät misst temperiert, also sollte der Ton laut Stimmgerät stimmen.
     
    raketenmann bedankt sich.
  3. raketenmann

    raketenmann

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    796
    796
    Stimmt... Da habe ich mich irgendwie vertan. Nun - bei mir ist es jedoch schon seit jeher so, dass ich zwischne 1. und ca. 5 Bund die Töne nie 100% richtig hinkriege. Vielleicht habe ich auch nur schlechte Gitarren, aber so 100% auf dem Ton bin ich in de Region meist nicht. Oberhalb ist es dann kein Thema mehr. Aber vermutlich hat das eher mit der Saitenbiegung zu tun.

    Es könnte aber auch sein, dass das Stimmgerät die Obertöne (die ja eben harmonisch und nicht temperiert sind) ebenso aufimmt und sich von diesen verleiten lässt...

    Auf jeden Fall komme ich persönlich wirklich am Besten mit sweet tunings zurecht!
     
    stonyroad bedankt sich.
  4. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    20.018
    20018
    Mir hat man mal zu starken Druck auf die Saiten diagnostiziert. Habe das mal ausprobiert und tatsächlich, ich kann auf der Gitarre die Töne durch mehr oder weniger Druck auf die Saiten ein wenig ändern. Leider gelingt es mir nicht das beim Spielen umzusetzen. Aber mit dem bereits vom @raketenmann erwähnten Peterson Tuner(Sweetener) ists besser geworden
     
  5. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.291
    12291
    Alter...WENN es einen Experten gibt...

    ...:D
     
  6. RawberrY

    RawberrY Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    949
    949
    Hi!

    So, habe nun einen Satz Elixir Nanoweb Nickel montiert und den Bass nach Anleitung eingestellt.
    Die Schwankungen sind so weit behoben, dass es keine merklichen Probleme mehr geben sollte.
    Das Sattelproblem ist nicht mehr existent.

    Das Spielgefühl hat mir mit den Flats besser gefallen. Wie der Sound ist, wird sich zeigen.

    Außerdem haben sich spielerische Unzulänglichkeiten aufgetan mit den Saiten. Ich greife anscheinend nicht schnell genug.
    Bei schwingender Saite und Greifen eines Tones gibt es immer ein ganz kurzes Schnarren, welches aber sofort verstummt, sobald der Griff vollendet ist. Das ist mir mit den Flats nie aufgefallen. Teufelswerk...


    Vielen Dank an alle. Muss der Bass doch nicht sterben.
     
    muffy und holgi bedanken sich.
  7. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    16.370
    16370
    Mal die Saitenlage checken?!?
     
  8. RawberrY

    RawberrY Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    949
    949
    Das habe ich getan. Der Bass wurde von Grund auf eingestellt.

    Als erstes habe ich den Hals so eingestellt, dass er in den ersten 5 Bünden nicht schnarrt bei harten Schlägen.
    Dann bin ich zum zwölften Bund und darüber, und habe die Saitenlage auch dort so eingestellt, dass es nicht schnarrt.
    Danach die Intonation.

    Morgen gehe ich aber noch mal ran und probiere mich von Saitenlage ganz unten hoch zu arbeiten.
     
  9. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    16.370
    16370
    Die Saitenlage wird nicht am Hals eingestellt. Am Hals stellst Du die Krümmung ein. Wenn diese passt, die Saitenlage und die Oktavreinheit am Steg einstellen.
     
  10. RawberrY

    RawberrY Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    949
    949
    Klar- das habe ich auch nicht gesagt oder gemeint :)
    Aber durch diese kann ich doch das Schnarren der ersten 5 Bünde beeinflussen, wenn ich die Anleitungen richtig aufgefasst habe?

    Was mich noch irritiert:
    Die Halskrümmung wird ja vor der Saitenlage eingestellt, wenn ich das richtig verfolgt habe.
    Wird aber dieses Schnarren nicht ebenfalls durch die Saitenlage der Reiter beeinflusst?
    Gibt es eine Ausgangsstellung, in der die Reiter stehen sollten, wenn ich die Krümmung einstellen möchte?

    Edit:
    Aaah. Gerade gelesen..."Zunächst empfiehlt es sich, die Saitenlage so tief wie möglich zu legen.
    Dieses erreicht man, indem man die Reiterböckchen an der Brücke herunterschraubt. Dabei darf der Bass in den hohen Lagen ruhig schnarren
    "

    Okay, also noch mal heute ran!
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.20
  11. RawberrY

    RawberrY Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    949
    949
    So, habe nun eingestellt. Besser als vorher.

    Allerdings ist im fünften Bund das Schnarren am präsentesten und auch nicht wirklich in den Griff zu bekommen. Es ist zwar recht gering, aber doch manchmal da.
    Es sieht so aus, als ob genau dort die Biegung des Halses beginnt, also hätte ein Einstellen dieser keinen Einfluss darauf. Muss der ganze Hals dann unterlegt werden, um einen anderen Winkel zu bekommen?
     
  12. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.188
    4188
    Das kann irgendwie nicht stimmen.....
     
  13. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.400
    7400
    Vielleicht ist da einfach ein Bundstäbchen zu hoch bzw. zu niedrig und dadurch alles danach zu "hoch". Hört man das Schnarren auch über den Amp? Ein bisschen Schnarren hier und da ist eigentlich normal, je nach Anschlag. Wenn es nur an einer Stelle vorkommt, ist es meistens eines der Bundstäbchen.
     
    RawberrY und moon-dog bedanken sich.
  14. RawberrY

    RawberrY Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    949
    949
    Vielleicht habe ich auch einen Knick in der Optik. Ich boote gleich meine Aufnahmepartition und dann prüfe ich das.
     
  15. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.291
    12291
    Mach mal ein Bild den Hals entlang, sodass man die Krümmung sehen kann.