Songs für Musical

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Dodo_I, 06.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.909
    23909
    So, ich habe hier mal eine Spezialaufgabe:

    Ausgangslage:
    Ein Musical für eine Schule. Protagonistinnen sind 10-14jährige Mädchen, die eine Geschichte über Freundschaft spielen (wen's interessiert, dem schicke ich gerne das Script).

    Anbei die 5 "Hauptarien". Ich habe diese möglichst kurz gehalten, weil die Darstellerinnen länger nicht tragen können:










    Die Sachen sind noch überhaupt nicht gemixt. Meine Stimme dient ausschließlich zur Orientierung (Alles der erste Take, kein Mix, nur Hall). Die Sachen sind für kleine Mädchen gesetzt, nicht für alte Männer (wahrscheinlich muss ich sie sogar noch höher setzen).


    Da ich inzwischen das Gefühl habe, ich höre nichts mehr im Arrangement bzw. verrenne mich da in einigen Dingen bzw. schwimme nur noch ausschließlich im eigenen Saft:

    - Ist das Klavier grundätzlich als Taktgeber zu statisch?

    - Sind die Tempowechsel bei "AloneAndGone" zu krass?

    - Bei "MyMan" fehlt mir im 2. Teil noch etwas Orchestrales. Streicher kriege ich ums Verrecken nicht hin, die klingen dann immer nach Jahrmarkt.

    - Ich habe ausschließlich "reine" Akkorde und Kadenzen verwendet (keine Mollumkehrungen, keine Überleitungen oder Modulationen in andere Tonarten etc.). Ist das zu langweilig?

    - Fällt "I need Ya" aus dem Rahmen (von der Instrumentierung und dem Arrangement, nicht von der Geschwindigkeit)? Braucht es hier Orchesterinstrumente, oder fügt es sich vielleicht doch etwas ein?

    - Gleiches gilt für "IstEsWahr"?

    - Sind die Sachen eingängig genug? Kommen sie sofort - oder fragt man sich eher "was soll das, wo soll das hin" (Schließlich hören die Zuschauer die Songs zum ersten Mal)?

    - Weitere Anmerkungen (außer der Rhytmus-Gitarre bei "I need Ya" - ich weiß das ;-) )

    - Hat vielleicht jemand Lust auf Mix und Mastering . . . Gibt immerhin eine Belobigung der Louise-von-Rothschild-Schule der Stadt Frankfurt:roll:
    Ich weiß, ist 'ne Menge Holz und ein Haufen Fragen, doch vielleicht könnt Ihr mir dabei helfen, hier finde ich niemanden - und: Fragt niemals 12-14jährige Damen nach deren Meinung . . . "Diven" reicht da als Bezeichnung nicht aus . . .
     
  2. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.909
    23909
    Boah geh'n da beim Exportieren auf mp3 Sachen verloren . . . wo sind nur die Hörner bei "TalkingTotheMoon"?

    Hat jemand Erfahrung, wie man solche Verluste vermeiden kann ?
     
  3. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    5.765
    5765
    Hi Dodo,

    da hast du ja eine schicke Aufgabe.

    Mein allererster Eindruck ist: Musik gefällt mir schon mal soweit - beim ersten Song (AloneAndGone) dachte ich, oh schon bombastisch. Die Kleinen werden sich hoffentlich nicht fürchten - nein Spass beiseite. Beim durchhören ist mir dann aufgefallen, daß die Gesangsmelodien teilweise schon sehr Anspruchsvoll sind - zumindest für die Mädels in diesem Alter. Ich gehe ja mal davon aus, daß sie im Musical das auch singen sollen.

    Allerdings sind die Kids heute in diesem Alter schon sehr reif und könnten das auch packen, auch mit englischem Text. (Zu meiner Zeit in dem Alter gabs noch Heintje [​IMG]) Das ist sicher keine leichte Aufgabe, zumal das Publikum aus jungen Schülern besteht und sicher wird auch bei der Aufführung "Oma und Opa" im Publikum sitzen. [​IMG]

    Den Stoff muss man sich nochmal in Ruhe anhören.
     
  4. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.909
    23909
    Naja, also die haben mir vorher schon vorgesungen - und was soll ich sagen: Die sangen mich mal eben glatt an die Wand! Alter Falter . . .

    Was ich sehr angenehm an denen finde: Deren Hero ist Bruno Mars. Also ein Sänger, der recht unprätentiös singt. Und so singen die Mädels dann auch selbst, ohne diese Künstlichkeit, die von DSDS etc. so vorgegeben wird ("Aaaahaahaahaha ich suche den Ton und treffe ihn nicht sofort, weil das ja so cool ist, dabei bewege ich das Mikro vom Mund weg und zum Mund, als wollte ich ihm einen . . . - während meine Finger der freien Hand die Töne wie Wattebäusche aus der Luft pfücken" . . . sorry, ich schweife vom Thema ab ;-) ).


    Ja, tu das bitte. Und lies vielleicht auch nochmal meine Fragen dazu durch . . .

    Vielen vielen Dank!
     
    nogravity bedankt sich.
  5. Heelie

    Heelie

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    3.433
    3433
    Nö. Ich würde es höchstens etwas dynamischer/lebhafter spielen.

    Ist mir nicht negativ aufgefallen also sag ich mal nein.

    Sicherlich ne Geschmacksfrage. Generell sind reine Akkorde nicht sonderlich interessant aber ein paar Akkordverminderungen und pipapos einzubauen sollte ja kein Ding sein. Ob die Songs Überleitungen und Tonartenmulationen nötig haben weiss ich nicht. In Musicals ist das ja meistens ein bisschen pompöser mit der musikalischen Gestaltung.

    Zwischen den orchestralen Stücken fallen die beiden eher poppig anmutenden Songs natürlich aus dem Rahmen. Die Frage ist, ob das so gewollt ist. Passt es zur Story? Müssen denn in einem Musical alle Songs im gleichen Gewandt auftreten? Also das ist ne Frage. Ich weiss es nicht.

    Find ich schon ganz eingängig. Klingt alles solide und professionell vom Songwriting. Aber viel wichtiger ist doch, ob die Songs die Story unterstützen. Die Zuschauer hören die Songs ja im Kontext einer Story. Diese Frage lässt sich also so nicht beantworten.

    Einige Stellen find ich textlich nicht so ganz rund das könnte man besser machen. Ist es wahr hat mir textlich am weigsten gefallen. Aber auch hier ist die Frage inwieweit sich Musicaltexte von normalen Songtexten abheben. Generell ist da mehr ein eher schlichter Erzählstil gefragt oder?

    Ansonsten wie gesagt ist es doch schon ordentlich.
     
  6. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.909
    23909
    Vielen Dank Heelie.
    Man hat richtig Glück, wenn Du einen Song "kritisierst", weil Du die Dinge mit wenigen Worten immer auf den Punkt bringst. Das ist mir schon bei anderen Posts aufgefallen . . .
    Du hast zwar in meinem Fall eher Fragen gestellt, aber durch diese weiß ich jetzt genau, wo ich auf dem richtigen Weg bin bzw. wo ich nochmal ran muss.

    Da ich ja auch Regie führe finde ich als Regisseur schon, dass sich die Texte und die Musik gut in das Stück einfügen. Wenn dem nicht so wäre, hätte ich als Regisseur und nicht als Musiker mit der Stückeauswahl einen Fehler gemacht ;-).


    @Harry nochmal: Stimmt, da sowohl die Schüler als auch deren Eltern und Großeltern und auch noch die Lehrerschaft im Publikum sitzen werden, wird es bestimmt einige geben, denen das ein oder andere Stück nicht so gefällt (oder alle - oder gleich auch das Thema oder die Story etc.).
    Mir ist es darum wichtig, dass es den Darstellern gefällt. Denn erst dann können diese auch überzeugend auftreten. Daher waren Deine Einlassungen völlig richtig. Vielen Dank!
     
  7. Heelie

    Heelie

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    3.433
    3433
    Danke Dodo.

    Freut mich immer wenn mein Feedback weiterhilft. Wenn man sich die richtigen Fragen stellt kommt man meist selber auf die Lösung des Problems (Ein Prinzip aus der Psychologie..Freud oder so...ja doch ich glaub es war Freud) bzw. man kann dann Google fragen :D
     
  8. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.909
    23909
    Yep!
    Nur, was sind die richtigen Fragen? ;-) Das ist ja oft auch das Problem . . .
    Sachma, setzt Du hier auch ab und zu was rein, oder hilfst Du nur den Anderen?


    Ansonsten @all: Bitte nicht nur hören, sondern auch mal den ein oder anderen Kommentar hier lassen.
     
  9. Heelie

    Heelie

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    3.433
    3433
    Ich mach auch selber Musik.
    Kannst ja mal auf meiner Myspace Page schauen. Ich hab jetzt ca. 2 Jahre lang pausiert aus beruflichen Gründen. Aber in Zukunft werden wohl wieder ein paar Sachen von mir kommen :)
     
  10. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    20.280
    20280
    Hi Dodo,

    die Musik ist wirklich hervorragend! Klasse Songs. Da mach Dir mal keine Gedanken das passt schon.
    Meine Kritik setzt ganz woanders an:

    Ich sehe absolut keinen Sinn darin in einem Musical, das 12...14jährige Mädchen aufführen vor ihren Eltern und Lehrern eine Fremdsprache zu benutzen! Das geht voll in die Hose.
    Erstens sind die Mädels nicht in der Lage das sauber zu interpretieren, es wird 10x schwieriger für sie.
    Zweitens verstehen im Publikum alle nur Bahnhof. Was also soll das? Du hast hier einen Song in deutsch. Warum nicht alle? Oder soll das in England aufgeführt werden? Oder sind alle Beteiligten und Zielpersonen Ausländer mit englischsprachiger Heimat?

    Gruß
    sf
     
  11. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.909
    23909
    Da sprichst Du etwas an - und mir aus der Seele. Ich hätte gerne alles in Deutsch geschrieben, bin da aber auf massivsten Widerstand bei den Ladies gestoßen. Die kennen alle nur DSDS, Supertalent etc. Daher ist englisch angesagt - und deutsch eben nicht. Nur eine "traut" sich, daher ist das eine Lied auch in Deutsch.

    Aber ich werde es nochmal in einer "Sprachoffensive" versuchen . . .

    Allerdings - und das will ich gar nicht verhehlen: Es textet sich auf Englisch schon einfacher. Da hat man mehr Textbausteine zur Verfügung, und die Sprache lässt sich leichter in die Melodie biegen . . .
     
  12. Heelie

    Heelie

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    3.433
    3433
    Mit Textbausteine meinst du wohl allseitsbekannte Textphrasen, die aus Unlust sich mit einer textlichen Thematik tiefgründiger auseinanderzusetzen einfach lieblos in einen Song (gerne auch in ein schon bestehendes Instrumental) hineingepresst werden.

    Einfach ja...gehaltvoll nicht unbedingt

    Das halte ich für ein absolutes Klischee. Schau dir gute deutsche Musik an: Rio Reiser, Seelig, Puhdys..ach da gibs soviele gute Beispiele. Alte Bands wie neue Bands...leider auch viele schlechte.
    Aber es funktioniert genauso gut. Ein Argument auf englisch zu singen bzw. zu texten wäre für mich nur die internationale Verständlichkeit.

    Auf jeden Fall ein interessanter Punkt den SF da anspricht. Bin da seiner Meinung.
     
  13. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.909
    23909
    Ich sprach auch nur von einfach ;-)
     
  14. Buanna

    Buanna

    Registriert seit:
    03.01.04
    Punkte:
    1.470
    1470
    Habe mir jetzt aus Zeitmangel nur den ersten Song angehört und muss Dir grossen Respekt aussprechen!!
    Erinnert mich irgendwie an Pink Floyd / Roger Waters! <---- sowohl gesungen als auch das Instrumental! Geil!! Einfach Geil!

    Just my few Words! Wenn ich ein bisserle mehr Zeit habe höre ich mir die anderen Songs auch noch an und werde Dir dann auch ( hoffentlich ) mit meinen Eindrücken weiterhelfen können.

    mfg

    Karl
     
  15. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    5.765
    5765
    Nu hab ich mal Zeit für deine Fragen:

    1. bei AloneAnd Gone finde ich die Dynamik zu statisch. Evtl. wäre es besser, den Pianopart von piano bis etwa fortissimo zu steigern, so daß er schon den Einsatz des Orchesters ankündigt.

    2. Mit dem Tempowechsel meinst du bestimmt den Orchestereinsatz. Das ist aber im eigentlichen Sinn kein Tempowechsel, sondern die Betonungen sind hier anders. Aber ich denke, das ist kein Problem.

    3. Bei MyMan wolltest du Streicher einbauen. Was hälst du davon, das Piano durch ein Rhodes zu ersetzen und im 2. Teil elektronische Pads einzusetzen. E-Piano und Pads haben dann nicht mehr diesen orchestralen Charakter. Bei den Pads kannst du dann aus dem Vollem schöpfen.

    4. Was die Akkorde und Kadenzen angeht, würde ich keine all zu großen Experimente machen. Lieber einen Songaufbau, der in etwa hervorsehbar ist. Damit meine ich, daß du auch ein Augenmerk auf das Zielpublikum werfen solltest.

    5. "WhenIneedYa" und "IstEsWahr": Fällt es aus dem Rahmen? Meiner Meinung nach nicht. Bin eh dafür, daß du auch was rein elektronisches produzieren solltest da es ja Kids vortragen, die mit solcher Musik aufgewachsen sind. Und es bietet auch Abwechslung. Ist schließlich Musik für für ein breitgefächertes Publikum jeden Alters.

    Viel Spass beim weiteren Schaffen.
     
  16. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    5.765
    5765
  17. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.909
    23909
    Für die, die's interessiert, führe ich hier einfach fort, was damit weiter passiert . . .

    So, habe die Songs gestern den Diven vorgestellt, und - Ihr hattet in vielen Teilen Recht.

    Der Daumen gesenkt wurde über "Ist es wahr". Das ist zu langweilig. Also muss hier Ersatz her . . .
    Hatte allerdings nichts mit Englisch oder Deutsch zu tun . . .
    "When I need ya" war der Favorit. Die anderen Sachen sind halt doch sehr langsam. Sollen aber so bleiben.

    Dann, Harry, sind die Ladies Deiner Meinung was den Anspruch der Gesangslinien betrifft. Für mich klingt das alles sehr locker, doch ich habe hier die geniale Einfachheit der Melodien von Bruno Mars unterschätzt, die doch nochmal einen Ticken logischer sind als die meinen . . .
    Jetzt werden wir die Sachen für die Aufführung kürzen und etwas straffen.

    Achso ja, Bei "Alone and Gone" gibt es wirklich Tempowechsel, um bis zu 10 bpm, und zwar nicht linear, sondern stufig. Allerdings finde ich diese recht organisch. Wenn sie nicht auffallen, dann mussten sie wohl da rein ;-).

    Also vielen Dank nochmal für Euer Feedback,

    Dodo
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.