Information ausblenden

SD3 (Superior Drummer 3)

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von TonyPizza, 12.08.17.

  1. crayzeee

    crayzeee

    Registriert seit:
    10.12.09
    Punkte:
    565
    565
    Ok.

    Und dann hab ich gesehen, dass man links bei "Add Instruments" ein Tamburine hinzufügen kann. Leider wurde das scheinbar nicht mit den ganzen Mics (Amb, Near, Ribbon, Surround etc.) aufgenommen. Kann das sein, oder mach ich da was falsch ??
     
    crayzeee, 29.07.20
  2. crayzeee

    crayzeee

    Registriert seit:
    10.12.09
    Punkte:
    565
    565
    Wäre sehr cool, wenn davon mal jemand ein deutsches Video machen könnte. :)

    "Stack instruments from other SDX libraries"

     
    crayzeee, 05.09.20
  3. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.044
    10044
    Womit hast du denn da Probleme? Das einzige worauf man beim Stacken von Sounds aus verschiedenen Libraries achten muss, ist dass die ganzen Ambience Kanäle ggf. nicht automatisch geroutet werden. Das muss man dann manuell machen, entweder auf bereits existierende Kanäle oder eben neue.
     
    tylerhb, 05.09.20
    crayzeee bedankt sich.
  4. crayzeee

    crayzeee

    Registriert seit:
    10.12.09
    Punkte:
    565
    565
    Stacken :

    Es geht um die Problematik, wenn man bspw. eine Snare aus einer anderen Library beim Stacken hinzufügen möchte, die leider in einem viel zu kleinen Raum aufgenommen wurde, und die man aber dennoch unbedingt verwenden möchte.
    Nun steht man vor dem Problem, dass man für diese aber einen viel grösseren Raumklang haben möchte ohne aber dafür ein Hallplugin einsetzen zu wollen. Er erklärt in dem Video, wo man diesen benötigten Raumklang nun herbekommt. (Die ursprüngliche Snare, die gestackt werden soll, hat übrigens bereits eine grosse Ambience )

    (Der Maik in dem Video ist ja eigentlich Deutscher, aber macht leider nur Videos für den englischen Markt. )
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.20
    crayzeee, 05.09.20
  5. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    5.586
    5586
    Google Translator? :cool:
     
    HannesMac, 05.09.20
  6. crayzeee

    crayzeee

    Registriert seit:
    10.12.09
    Punkte:
    565
    565
    SDX 'Decade' (by Al Schmitt)

    Nur mal so zur Info :
    Leider ist der Download nicht in Einzel-Pakete aufgeteilt ( so wie man das von der SD3-Library gewohnt war ) Sonst hätte man nur das benötigte runterladen können. Falls halt jemand die "Bleeds" nicht benötigt. - Man muss also die gesamten ca.97 GB downloaden, auch wenn jemand nur ein Teil braucht.
     
    crayzeee, 24.11.20
  7. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    15.145
    15145
    Hab mir letztens Death and darkness gegönnt, das sind nur ca. 170 GB. :D
    Alles wird immer größer.
     
    Glutamatjunkie, 24.11.20
  8. crayzeee

    crayzeee

    Registriert seit:
    10.12.09
    Punkte:
    565
    565
    Wow, das ist ja auch heftig xD
    Schade übrigens, dass es immer noch keine Methode gibt, diese riesigen GB-Mengen irgendwie runterzukomprimieren oder sowas. Da scheint die Entwicklung stehengeblieben zu sein. Wahrscheinlich setzt man zukünftig eher auf schnellere Internetleitungen um das Größenproblem zu lösen. (Hab ja nur ne 60.000er Leitung)
     
    crayzeee, 24.11.20
  9. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    15.145
    15145
    Komprimierung ist immer irgendwie verlustbehaftet. Außerdem sind die SSD Platten nicht sonderlich teuer, auch eine m.2 und die Ladezeiten sind ein Witz.
     
    Glutamatjunkie, 24.11.20
    crayzeee bedankt sich.
  10. crayzeee

    crayzeee

    Registriert seit:
    10.12.09
    Punkte:
    565
    565
    Die Komprimierung ( oder wie man es nennen mag) müsste natürlich so sein, dass sie nur für den Versand auf ein Minimum gestaucht wird, und danach wieder zurückwandeln in die Originalgrösse. Ich hab da mal ein Beispiel zum besseren Verständnis: Man stelle sich vor, dass man einen riesigen luftaufgepumpten Ball transportieren will. Man lässt einfach für den Transport die Luft raus - wodurch er ja natürlich klein wird - Und nach dem Transport pumpt man den Ball eben wieder zur vollen Grösse auf.
    Und so ein Prinzip wünsche ich mir für grosse Datenmengen. ^^ Vielleicht erfindet ja einer mal was.
     
    crayzeee, 24.11.20
  11. Rainer_Hain

    Rainer_Hain

    Registriert seit:
    23.12.11
    Artikel:
    2
    Punkte:
    4.429
    4429
    Dafür haben kluge Menschen vor Jahrzehnten schon die verlustfreie Kompression mit RAR und ZIP erfunden. Auch die Download-Dateien von SD3 sind mit ZIP komprimiert. Unkomprimiert wären die Downloads noch viel größer.
     
    Rainer_Hain, 24.11.20
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  12. crayzeee

    crayzeee

    Registriert seit:
    10.12.09
    Punkte:
    565
    565
    Ja, zip und rar kenne ich natürlich.
    Aber der fast 100GB grosse Library-Download ergibt nach der Install AUCH 100 GB. Steht ja so auch in der Toontrack-Info. Und das bedeutet, dass die dort ( so gut wie) nichts runterkomprimiert haben für den DL.
     
    crayzeee, 24.11.20
  13. Rainer_Hain

    Rainer_Hain

    Registriert seit:
    23.12.11
    Artikel:
    2
    Punkte:
    4.429
    4429
    Ich habe die Download-Dateien von Decades nicht mehr, nur noch das installierte Produkt, sonst würde ich mal nachschauen. Es würde mich aber sehr wundern, weil alle anderen Downloads gezippt sind (ich habe heute Nachmittag noch Updates für EZBass und die SD3 Factory Library gezogen).
     
    Rainer_Hain, 24.11.20
    crayzeee bedankt sich.
  14. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.044
    10044
    Die Dateien sind vor, während und nach dem Download verlustfrei gepackt. Wieviel das bringt hängt immer vom Inhalt ab. Ist ja das gleiche, als wenn man .wav packt. Mal bringt das viel, mal etwas weniger, je nach Content.
     
    tylerhb, 24.11.20
    crayzeee bedankt sich.