Information ausblenden

Samsung SSD 840 Pro im AHCI Mode und im SATA-Strang

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von oove, 18.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.460
    4460
    Hallo Leute, eine wie ich finde knifflige Aufgabe:

    Mein Problem liegt schon einen Monat auf Eis - ich bin ersteinmal zum Backup-Profi geworden!!
    Zu Weihnachten kaufte ich nämlich eine Samsung 840Pro SSD 256 GB.
    In meinem Rechner befinden sich bisher:

    128 GB Samsung 740 Series SSD
    600 GB Western Digital S-ATAIII, 6GBit / Sek
    1000GB, Samsung, S-ATAII, 3GBit / Sek.
    LG BH10LS Blue-Ray Brenner, S-ATA

    Das Motherboard ist ein ASUS P6X58D-E.
    Am Bios habe ich noch nie etwas gemacht und wüßte leider auch nicht wie das geht.

    Als ich den Rechner vor 2 Jahren so holte, gab es anfangs immer mal Schwierigkeiten mit der Systemplatte. Diese verschwanden, als ich am Motherboard nicht einen der beiden grauen Stromanschlüsse für C benutzte, sondern zu dem letzten freien blauen Aschluss wechselte.
    Zwischendurch vergas das Bios immermal die Einstellungen und ich mußte das Userprofil von Hand einstellen und dieses speicherte ich dann unter meinem Namen ab.
    So weit zur Vorgeschichte.

    Die neue SSD Platte hatte ich nun im Dezember an den verlängerten SATA - Kabelstrang und an einen grauen Stromanschluss gesteckt (die 4 blauen sind ja bereits belegt)

    Ich weiß nicht mehr im einzelnen, was ich alles gemacht habe aber irgendwann liefen auch alle 4 Platten mal kurz gemeinsam. In dem Moment konnte ich die neue SSD auch partitionieren und formatieren.

    Aber eines der größten Probleme war und ist, dass Windows vorzeitig einfror und ich mich fast jedesmal über einen Dateicheck beim booten wundern mußte, und dass anschließend auf meinem Laufwerk D syncronisierte Verzeichnisse (Dropbox; Skydrive usw.) nicht mehr am Platz waren. Irgendwann nach einem Bootvorgang war auf einmal Laufwerk D fast leer und ich hatte kein Backup - war vorher auch nie nötig. (Meine Songs der letzten 2 Jahre)

    Inzwischen habe ich ein Datenrettungstol gekauft und konnte damit einen Teil wieder herstellen. Auch Acronis True Image habe ich gekauft und sichere nun täglich inkrementell auf Netzlaufwerke.
    Jetzt traue ich mich also wieder heran. Als ich vorhin die Platte auf besagte Weise anschloss, sah es wieder so aus und vor dem Start von Windows wollte der Dateisystemchecker wieder seine Arbeit erledigen. Ich schaltete schnell wieder aus und schaute im BIOS herum.

    Leider blicke ich nicht so gut durch die Begriffe AHCI, ACPI, APIC, ACPI2.0, DriveXpert, oder durch die Wirkung von SATA Reihenfolgen durch.

    Aus anderen Foren weiß ich inzwischen, dass die Platte im AHCI Mode laufen muß und da haben wir schon die grundsätzlichen Probleme:

    sie läuft nämlich als IDE
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/IDEplatte_erkannt.jpg

    Port 5 und 6 sind "not detectet"
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/Port5und6Nicht_erkannt.jpg

    Unter DriveXPERT taucht sie auf https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/driveExpertList_Platte_erkannt.jpg

    Port 5 und 6 sind aber an sich genauso eingestellt wie die anderen https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/SATA_Ports_alle_gleich.jpg

    Sata ist als AHCI konfiguriert
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/SATA_ist_AHCI.jpg

    Bios bietet scheinbar nichts zum verstellen an https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/BIOS_info.jpg

    vielleicht wichtig:
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/ACPI20disabled.jpg


    Wenn man die alte SSD abzieht, läuft sie eigentlich (manchmal erst beim 2. Start) sehr gut. Wenn ich also nicht rummfummel und auf die alte SSD verzichte, könnte ich ein stabiles System haben. Auf der neuen SSD ist ein schlankes W8 drauf. Die alte SSD ist mit ihren 120 GB und dem 2 Jahre alten W7 bis zum Platzen voll, ich brauche sie aber noch vorübergehend. Ihr werdet wissen warum ...


    Mein Plan ist also, beide SSDs vorübergehend abwechselnd zu benutzen (ganz einfach durch Booteihenfolge im Bios ändern), ohne dass ich jedesmal stecken muß. Geht das mit den restichen Laufwerksbuchstaben, oder werden diese dann immer verschoben?
    D und E sollten ihre Positionen behalten C und die neue E sollten ihre Positionen tauschen.

    Wißt ihr wie ich das einstellen kann oder deutet irgendetwas auf einen Hardwareschaden vom Motherboard hin?

    Vielleicht ist es auch ganz einfach... z.B. Bios Update, dann xy auf z gestellt und dann schnurpst das ...
     
    oove, 18.01.13
    #1
  2. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.991
    4991
    Ich habe ebenfalls die 840 Pro, meine aber von einem Kollegen gehört zu haben, dass sie - zumindest in einem MacBook Pro - eben NICHT im AHCI Mode laufen darf (was auch immer das ist), wenn man Windows via BootCamp betreibt. Da ich kein Windows drauf habe, kann ich das nicht beurteilen. Habe sie nur angesteckt und alles war gut.

    Ist eine andere Platte an diesem Strang vielleicht eine SATA II und da steht noch irgend etwas auf SATA III? Die 840er ist jedenfalls abwärtskompatibel.
     
    Steffi_Weigelt, 18.01.13
    #2
  3. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.460
    4460
    Hm wie ich meiner eignen Liste entnehme, sind die beiden HDDs jeweils eine SATA II und SATA III.
    Aber im Bios ist jeder SATA Port gleich konfiguriert, wenn ich das richtig deute.
    ALso dem Bild
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/SATA_ist_AHCI.jpg
    und
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/SATA_Ports_alle_gleich.jpg
    entnehme ich eigentlich, dass alle Ports auf AHCI gestellt sind, denn die sehen alle gleich aus.

    Bild
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/Port5und6Nicht_erkannt.jpg
    und
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/IDEplatte_erkannt.jpg
    deuten darauf hin, dass sie als IDE läuft.
    Aber erstens weiß ich nun nicht wie sie läuft, zweitens nicht wie man das umstellen könnte und drittens warum IDE richtig sein soll, wenn das so ein schnelles Teil ist.
    Da fehlt mir einfach Grundwissen. Zur Platte gab es auch nichts weiter dazu, auf der Samsung Seite findet man außer einem schnöden Migrationstool das auch noch nur unter W7 läuft gar nix.
    Ich weiß auch nicht, wie ich ein Firmwareupdate machen kann, falls ich das müßte.

    Ich chaue gleich nochmal im Bios, ob man an den Konfigurationen wirklich nichts machen kann.
    Der DriveXpert ist mir auch unklar. Wenn man dort was verstellen will, prangt eine deutliche Warnung vor Datenverlust (der mir nichts ausmachen würde).
     
    oove, 18.01.13
    #3
  4. rm

    rm

    Registriert seit:
    29.04.11
    Punkte:
    622
    622
    ...oh oh, da hast Du aber ein hübsches Durcheinander an Festplatten Standards.

    Du solltest auf jeden Fall Dein BIOS aktualisieren. Ich glaube bei Asus gibt es die entsprechende Software, die man auch unter Windows ausführen kann.

    Vorher solltest Du aber Deinen Controller bzw. die Anschlüsse und die Platten checken welchen S-ATA Standard sie haben, die korrekten Kabel (S-ATA III erfordert andere) verwenden und alles korrekt anschließen. Eine Controller-Übersicht steht garantiert im Mainboard Handbuch.

    Die Samsung Platte muss nicht unbedingt als AHCI verwendet werden. Bei Verwendung an einem RAID-Controller geht das meines Wissens nicht. Mein BIOS läßt das jedenfalls nicht zu. Wichtig ist, das Du auch die Samsung Software Magican installierst. Dort werden die nötigen Einstellungen für den Betrieb unter Windows gemacht und hierüber wird auch die Samsung Firmware installiert. Da gibt es nämlich eine neuere Version. Ich habe nämlich selber 2 davon.

    Leider ist es aus der Ferne echt schwer Dir zu helfen...

    @Steffi: AHCI ist ein Controller-Standard, damit Hersteller keine speziellen Treiber entwickeln müssen.
     
    rm, 18.01.13
    #4
  5. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    kann es sein, dass du strom- und datenleitungen verwechselst? mir ist noch kein netzteil untergekommen wo es verschiedene s-ata stromstecker geben würde.

    viel eher sind das die anschlüsse der datenleitungen am motherboard. die farbliche kennzeichnung gibt aufschluss darüber zu welchem controller die anschlüsse gehören. meist gibts da neben den anschlüssen des chipsatzs an sich noch weitere anschlüsse die über einen zusatzchip angebunden sind, die brauchen dann extra treiber und haben auch eine eigene konfiguration.

    so und jetzt gegooglet -> es ist so wie vermutet.

    Intel® ICH10R controller :
    6 x SATA 3Gb/s port(s), blue
    Support Raid 0, 1, 5, 10
    Marvell® PCIe 9128 controller : *1
    2 x SATA 6Gb/s port(s), gray

    blau sind die ICH10R slots, grau die marvell.

    da steht aber auch, dass es eigentlich 6 anschlüsse direkt am intel controller gibt.

    ich würd ja die marvell ports links liegen lassen. auch wenn die theoretisch schneller sein sollten sind diese zusatzcontroller meist den direkt integrierten chipsatzlösungen unterlegen oder zicken gerne.

    also schließ mal alle devices an blau an.

    @ steffi: mir wäre nicht bekannt das man nen intel mac überhaupt im alten IDE modus betreiben könnte. tut man sich mangels bios auch schwer beim einstellen.
     
    DaVogi, 18.01.13
    #5
  6. rm

    rm

    Registriert seit:
    29.04.11
    Punkte:
    622
    622
    ...laut Spezifikation ist der Marvell Controller bei diesem Board aber genau der richtige für die Samsung 840 Pro und die WD Platte. Der andere Contoller macht "nur" S-ATA II...
     
    rm, 18.01.13
    #6
  7. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    ... besser 'nur' 300mb/s als dauernd probleme mit der erkennung oder?
     
    DaVogi, 18.01.13
    #7
  8. rm

    rm

    Registriert seit:
    29.04.11
    Punkte:
    622
    622
    ...wenn's wirklich Probleme macht, hast Du recht. Ich vermute aber, dass die Hardware Firmwareseitig nicht aktuell ist, deshalb die neuen Platten nicht sauber erkannt werden und evtl. auch nicht richtig gesteckt sind.
    Schlimmer kann es sogar noch werden, wenn die Systemplatten im IDE-Modus installiert wurden. Wenn bei einer Firmware Aktualisierung die Platten dann im AHCI Modus laufen, bootet der PC wahrscheinlich nicht mehr...

    Edit:

    Aktuelle BIOS Version 0803. Hier wurde der Controller aktualisiert:
    Note: Update Intel(R) Rapid Storage Technology Driver to v10.5.0.1026 to support full HDD capacity.(contained the driver)

    Zwischen der auf dem Foto liegen 4 Versionen. Holla, das gehört aktualisiert.
     
    rm, 18.01.13
    #8
  9. rm

    rm

    Registriert seit:
    29.04.11
    Punkte:
    622
    622
    @oove

    Kennst Du keinen guten PC-Schrauber? Die Dose muss sauber zusammengebaut sein, sonst wirst Du immer wieder Probleme haben. Sichere Deine Daten, bring die Hardware auf den aktuellsten Stand, lass Dir alles korrekt einbauen und installiere die Dose dann komplett neu. Aus der Ferne ist das echt schwer Dir zu helfen...
     
    rm, 18.01.13
    #9
  10. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.460
    4460
    OMG ...
    da habe ich wohl das ganze WE zu lernen und tausend Sachen zu bestellen die irgendwann kommen und dann vielleicht doch nicht helfen ... phuu

    Der Reihe nach - wenn rm mit dem Plattenstandart recht hat, wäre mir das sehr sympathisch, denn ich habe noch zwei 2TB Seagate hier herumliegen. Falls also der Satandart mit den beiden SSDs zusammenpassen sollte und ich dadurch fein raus wäre ... klasse.

    zu rm:
    Bios Update ... da lese ich mich rein.
    Wie checke ich denn die Sata Standarts der Platten?
    Wie erkenne ich die richtigen Kabel?
    Was nützt mir die Controller Liste?
    Ein Raid Verbund habe ich nicht. Wie kommst Du darauf?
    Die Magician Software gibt es nicht für die Platte, das hatte ich schon probiert. Oder? Wie war das gleich nochmal...

    zu davogi:
    Strom sind die kleinen flachen und Daten sind die längeren flachen Kabel. Nicht richtig?
    von den kleinen Pömpeln gibt es 6 am Board, vier blaue und 2 graue. Die alte SSD machte an den grauen Probleme und ich dachte immer das sind die Stromleitungen! Die Sataleitung ist doch die dicke und die führt von Platte zu Platte. edit ... nee Du hast recht!! Die gehen zum Netzteil. Oha bin ich blöd...
    Was nun?
    Also - die neue SSD hängt am grauen Anschluss, das Kabel dazu habe ich glaube ich aus der Originalverpackung der neuen SSD geholt. Müßte eigentlich passen.
    Das Problem ist, dass ich keine blauen mehr frei habe

    Bisher sind es 3 Platten und ein Brenner. Jetzt käme also ein 5. Anschluss. Sool ich lieber auf eine Platte verzichten?
    Aber mein System wird nach DatenLaufwerk D fragen und da hängt dann womöglich die neue oder alte System SSD. Wie kriege ich das geregelt?

    Oder soll ich wie rm zuletzt vorschlug die WD und die neue SSD an den grauen probieren?
    Haben die Anschlüsse irgendetwas mit den Laufwerksbuchstaben zu tun?
    Muß man irgendwo etwas jumpern wie es zu IDE Zeiten war?
    Wie kann es sein, dass durch derartige Experimente das Dateisystem einer Datenplatte beschädigt wird?

    Hier noch ein paar Bios Bilder von links bis rechts in die Menüs:
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/01.jpg
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/02.jpg
    Gedanke: Wenn ich also hier etwas verstelle bekomme ich einen anderen Festplattenverbund? So einfach wird das wohl auch nicht sein...

    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/03.jpg
    Komisch: an anderer Stelle wird die neue SSD erkannt, hier sagt er aber dass Port 5 und 6 leer sind.

    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/04.jpg
    Geht man da rein, ist es überall gleich...

    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/05.jpg
    Die Platten werden zum Booten alle aufgeführt

    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/06.jpg
    hier sieht man nochmal genau, welche Platte hinten steht

    Ein paar Bilder zum DriveXpert, wo sie auch aufgeführt ist. Was zum Geier ist das? Muß sie vielleicht unter Port 0 auftauchen? Wenn ja, wie geht das?
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/07.jpg

    Wenn man auf Port 1 clickt kommen nur Infos:
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/08.jpg

    Wenn man auf die Updatefunktionen drückt, erscheinen folgende Dinge:
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/09.jpg
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/10.jpg
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/11.jpg

    Das ist eine der neuen unbenutzten Seagates:
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/Seagate.jpg

    So sehen die Controlleranschlüsse aus:
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/Anschlusse1.jpg
    Also nix blaues mehr frei...

    Es ist zwar anstrengend aber ich freue mich riesig, dass ihr mir helfen wollt. Im Geschäft haben sie nämlich erst wieder in drei Wochen Zeit.
     
    oove, 18.01.13
    #10
  11. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.460
    4460
    Nee, die Kiste wurde gut gebaut, ich kann DAX nur loben. Die helfen auch, aber erst spät.
    Außerdem will ich es irgendwie auch kapieren.
     
    oove, 18.01.13
    #11
  12. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    häng doch mal das blu ray auf den grauen anschluss und die ssd auf den blauen. aber wie gesagt, eigentlich müssten da noch 2 blaue frei sein, schau doch mal genau
    4x blau neben grau und dann noch 2 blaue auf der 'unterseite' des motherboards.

    http://www.asus.com/Motherboard/P6X58DE/#gallery
     
    DaVogi, 18.01.13
    #12
  13. rm

    rm

    Registriert seit:
    29.04.11
    Punkte:
    622
    622
    - Die S-ATA Standards zum jeweiligen Modell kannst Du z.B. beim Hersteller im Internet nachlesen.
    - Schau in Deinen Rechner, Du hast beide Kabel-Sorten drin (soweit ich das auf dem Foto richtig erkennen kann).
    - Die "Controller-Liste" zeigt Dir z.B. wo welcher Port liegt.
    - Du hast aber 4 Laufwerke an diesem Controller.
    - Die Magican Software ist für die Samsung 840 Pro und lag bei mir auf CD bei. Kannst Sie aber aus dem Netz laden. Die ist extrem wichtig, da sie unter Windows Funktionen deaktiviert die für SSDs nicht optimal sind (Super Fetch, Defrag, Indexing Service).

    Zu Deinem PC-Schrauber:
    Wenn die wirklich so gut sind, wieso ist die WD-Platte am S-ATA II Controller?

    Wenn die Platte an Port 0 auftauchen soll, musst Du das schwarze Kabel auch dort reinstecken. Ich vermute der untere graue ist nämlich Port 1. Deshalb sagte ich Du sollst den Controller checken. [​IMG]
     
  14. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.460
    4460
    OK Freunde, ich backuppe gerade wieder alle Platten und wage noch vor der Nacht die Kabel zu tauschen.
    Morgen bin ich weg, melde mich aber spätestens Sonntag wieder.
    Entweder so [​IMG] oder so [​IMG].
    Danke euch!!
     
    oove, 18.01.13
    #14
  15. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.460
    4460
    Also noch "kurz":
    an der neuen SSD 840 Pro ist ein 6GBit Kabel. Dieses zog ich nun vom grauen (rechts) ab und steckte es in einen freien 6. blauen Sata Port (rechts unter der Knopfzelle) Danke davogi!
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/12_kabelsteck.jpg

    Dann bootete ich und freute mich im Bios über den Sata Port6, der nun die neue SSD zeigte.
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/13_sata6.jpg
    https://dl.dropbox.com/u/13754833/bios/14_sata6.jpg


    Dann sollte Windows 7 kommen und es begann eine Checkdisk Prozedur


    Wenn man das Video an der entsprechenden Stelle anhält, kann man erkennen, dass der Check der neuen SSD galt, das alles ok ist und das sie Daten enthält (müßte W8 drauf sein).
    Das ist also bis hierher sicher alles gut und richtig. Danach startete Windows fast so zügig wie immer, installierte automatisch einen Gerätetreiber der SSD 840 Pro (woher hat er den?) und will neu starten:


    Übrigens hatte ich vorher noch die alte Magician Software von 1.1 auf 3.2 upgedatet, aber natürlich noch nichts damit gemacht.

    Nach dem Neustart startet Windows zäh, bringt nicht alle Trays, findet die Verzeichnisse nicht, der Lüfter wird nicht geregelt usw. Das ganze System ist krank.


    Danach zog ich entsetzt und enttäuscht die neue 840 er SSD am blauen SATA wieder ab und hoffte nur, dass nicht meine anderen Platten irgendwie in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Das ist genau das bekannte Spiel von Weihnachten, bei dem ich die Daten einer Platte zerschoss und damit die Songs der letzten beiden Jahre. Die Datenplatte war dann einfach fast leer (2 oder 3 Songordner waren noch da) und ich hatte kein Backup! Jetzt habe ich aber alles auf Netzlaufwerken gesichert und habe sogar eine bootbare CD, mit deren Hilfe ich gelöschte Platten vom Netzlaufwerk her immer wieder herstellen kann. Den Experimenten sollte also eigentlich nichts im Wege stehen. Und schlimmer kann es eigentlich nicht mehr kommen - es sein denn die Kiste brennt irgendwann lichterloh...

    Nun - als der Rechner oben war, schaute ich stichprobenartig die Verzeichnisse durch und stellte erst einmal keine Fehler fest ... Schwein gehabt. Na gut. Nach so einer Aktion bin ich immer erstmal demotiviert. Morgen komme ich eh zu nix. Sonntag probiere ich weiter.
    Gute Nacht!
     
    oove, 19.01.13
    #15
  16. Frank6502

    Frank6502

    Registriert seit:
    08.02.04
    Punkte:
    8.602
    8602
    das grundsaetzliche problem kennst du aber ?

    wenn die installation im ide modus stattgefunden hatte
    und du dann auf ahci spaeter(im bios) umschaltest kommt es oft zu diesem vorfaellen !

    also einem schlechten sehr instabilen system !
    bis garnicht lauffaehig.
    -------------------------------------------------------------------------------------
    wenn es also daran liegt an dem bios verstellen !
    solltest du die alte ssd mit ide (ist zwar nicht korrekt) im bios zum starten bekommen !

    aber
    um nur daten zu sichern wuerd ich win 8 mit ahci starten und die alte ssd mit einem usb adapter versehn.... fuer ab 8 euro.
    dann kommst du auch an die daten und umgehst die ahci inkompatiblitaet
    da es ueber usb dann richtig angebunden wird ...
    deine alte platte.

    und evtuell ist dein problem geloest .... !

    obwohl mann aus der ferne
    auch noch andere ööö fehler dazu nicht ausschliessen kann.
    ---------------------------------------------------------------------------------------

    LG Frank
     
    Frank6502, 19.01.13
    #16
  17. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
     
    DaVogi, 19.01.13
    #17
  18. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.460
    4460
    Hätte ich vielleicht nach dem ersten Start im AHCI Mode und nach der automatischen Treiberinstallation direkt ohne Neustart die Magician Software starten sollen um die SSD 840 zu konfigurieren?
    Ich habe die Gelegenheit nicht einmal genutzt, um zu schauen ob sie auf dem Arbeitsplatz auftaucht sondern statt dessen sklavisch den "Befehl" befolgt, neu zu starten.

    Dein zweiter Absatz trifft es nicht so richtig. Beide im AHCI wäre doch korrekt...
    Um Datensicherheit geht es gerade auch nicht sondern darum, dass alle zusammen laufen wie es dann auch bleiben soll. Also höchstmöglicher Sata Standart und wahrscheinlich AHCI.

    Wie auch immer, wenn ich die neue Platte abziehe ist ja alles wieder ok...

    viele Grüße aus dem Konzertsaal!
    oove
     
    oove, 19.01.13
    #18
  19. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.460
    4460
    da vogi

    ich könnte mal alles abhängen und schrittweise wieder anhängen. Aber nicht falsch verstehen. Mein System läuft einwandfrei, lediglich bei Anschluss der neuen Platte gibt es murks.
     
    oove, 19.01.13
    #19
  20. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    hast du jetzt schonmal bios update gemacht? und wie siehts aus mit den aktuellsten chipsatztreiber (+ controller wenn du was auf den marvell hängst)
     
    DaVogi, 19.01.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.