Information ausblenden

RME uc fireface..jemand erfahrungen ?

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von filow, 25.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. filow

    filow Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283
    servus miteinander, da ich dabei bin bald meine musik auf einen höheren level machen möchte, und noch bessere quali haben will, will ich mir eine gescheide proffesionelle sounkarte bzw interface holen..hab mich mal so umgeschaut, und bin auf RME uc fireface gestossen..und der preis von zirka 800 euro liegt grade noch in bereich des machbaren, hatte bis jetzt mit presouns audiobox im wert von 150 euro gearbeitet, zwar net schlecht für dem preis, aber ich merke das ich endlich was gescheides brauche....was haltet ihr von rme ? lohnt sich der kauf ? wie ist die qualität, der sound, die performance ? Die amps ? ....produziere elektronische musik, und hip hop tracks ? wie sind eure erfahrungen mit RME ?
     
    filow, 25.10.12
    #1
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Also interessant wäre jetzt zu wissen, woran du merkst, dass oder ob du was "gescheites" brauchst. Und dann kann man sagen, ob überhaupt der Kauf eines neuen Interfaces an diesem Umstand überhaupt was ändern würde.

    (Ansonsten ist die RME UC genauso großartig, wie fast alles von RME!)
     
    Ari, 25.10.12
    #2
  3. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.649
    8649
    Ich schliesse mich mal da Ari an. Falsch machen tut man mit RME nix, die Frage ist, ob da bei dir nicht andere, wichtigere Baustellen sind. Gutes Mikro? Gute Abhöre? Gute Raumakustik?
     
    schoeni, 25.10.12
    #3
  4. filow

    filow Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283

    ja am anfang war ich mit der audiobox von presouns sehr zufrieden und arbeite schon ein paar jahre damit...aber ich merke einfach das es an der zeit ist was besseres zuholen, grad auch in betracht für vocal aufnahmen....und merke doch das es wenn ich es mit anderen produktionen vergleiche, auch mit semi profis die zumindest eine bessere sounkarte haben, noch net so klingt wie es sollte, auch wenn die tracks in ordnung sind gut abgemischt und so...aber irgendwie klingts allgemein noch etwas billig...wurde auch bei vielen feedbacks drauf angesprochen, das ich vl eine bessere sounkarte bräuchte...und wie man weißt sind gute wandler eine von den wichtigsten sachen...und da ich auch bald meine musik proffesionel machen will, hab ich gemerkt das es an der zeit ist für ein besseres interface...und meine frage war halt , ob ich mit rme richtig liege, und ob es für einen amtlichen sound genügt, und wie eure erfahrungen damit sind
     
    filow, 25.10.12
    #4
  5. filow

    filow Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283
    ja das auch. mikro und raumaukusitk usw werden sowieso verbessert....mikro will ich mir vl das neumann TLM für 500 euro holen, hab bis jetzt mit rhode n1 gearbeitet, und raumaukustik muss sowieso, meine einzige aukusik massnahmen waren bis jetzt...noppenschaum, tepichrollen in ecken und möbel, was einigermaßen auch ok war aber ich merk das es an der zeit ist auch das zu verbessern, und will mich bald gescheide breitbandabsorber und bassfallen holen....also diese 3 komponenten will ich verbessern, besseres audio interface, raum und mikro
     
    filow, 25.10.12
    #5
  6. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    TLM gibt es einige.

    Wie sicher bist du dir denn das es deine bisherige Audiokarte ist die billig klingt und nicht der Mix?
    Arbeitest du in the Box, oder mit analoger Hardware die du einbindest?
     
    philldodge, 25.10.12
    #6
  7. filow

    filow Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283
    arbeite in the box, mit cubase und plugins, mikrofon rhode n1, presonus audiobox interface, krk rokitpowered 8 boxen, dt770 pro kopfhörern...aber ich hab so das gefühl, das ich was interface und mikro angeht einfach was anständiges brauche...um so mehr man erfahrung hat und immer besser wird steigen halt auch die anforderungen....ok ich bin zwar bis jetzt zufrieden damit aber ich merk einfach und höre einfach das sich das nieveau steigert, und brauche dementsprechend auch was besseres.....das mikro bis jetzt klingt mir einfach zu hohl und zu hart, billig halt...und soundkarte ok man kann ja damit arbeiten, aber ich merk dann doch das sich das niveau des wandlers auch noch etwas steigern muss
     
    filow, 25.10.12
    #7
  8. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Also ich denk mal Rode NT-1A meinst du. Ein N1 kenn ich nicht.
    Du hattest aber nicht auf meine Frage geantwortet. Oder zumindest nicht richtig. Also weil andere sagen, dass deine Produktionen unprofessionell klingen, hast du dir jetzt gedacht oder sagen lassen, dass ein neues Interface daran was ändern würde. Hab ich das soweit richtig verstanden?

    Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass das ein Alibikauf wird.
    Also eine Sache, bei der man sich besser und ganz weit vorn fühlt, aber nicht wirklich was bewirken wird.

    Und das hier....
    ...mag eine von sehr vielen Foren-Parolen sein. Ist aber absolut nicht so. Da kommt eine ganze Kette von Dingen VOR dem Punkt, an dem der Wandler irgendeinen relevanten Einfluss aufs Ergebnis hat.
     
    Ari, 25.10.12
    #8
  9. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    Mein Ratschlag wäre. Investiere erst einmal in das Mikro. Das NT 1a, mag ein relativ gutes Einsteigermodell sein, wenn aber wie du sagst deine Ansprüche gestiegen sind, schau nicht nur auf ein TLM welches du nun auch immer von denen willst.

    Dann würd ich Probehören und so nach und nach je nach gestiegenem Bedarf meine Kette aufbauen. z.B. UAD 2 usw.
     
    philldodge, 25.10.12
    #9
    filow bedankt sich.
  10. filow

    filow Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283
    die feedbacks waren haupsächlich auf die vocalaufnahmen bezogen, und für gute vocals braucht es nun mal eine gute mikro, interface, raumaukustik, preamp konstellatinon,....in moment klingen die vocals im vergleich zu anderen, ein tick zu hart, aufdringlich und und den raum hört man auch
     
    filow, 25.10.12
    #10
  11. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    Mit einem Großmembraner und einem unbehandelten Raum, kein Wunder.
     
    philldodge, 25.10.12
    #11
    filow bedankt sich.
  12. filow

    filow Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283
    danke, so seh ich das auch...was plugins uad und so zb angeht, spielt in moment für mich noch net so das große thema kommt aber aber auch noch wenn erstmal die anderen sachen stimmen und da ich bis jetzt mit meinen daws und plugins soweit zufrieden bin...wenn raum, mikro, und interface stimmen dann werd ich auch nach uad oder sogar einen echten hardware gerät oder synth ausschau halten
     
    filow, 25.10.12
    #12
  13. filow

    filow Themenersteller

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283
    ok so unbehandelt ist er auch nicht, halbe wand ist mit noppenschaum...aber wie man weiß noppenschaum allein bringt nichts, reduziert nur die höhen und wird mumfiger und wird etwas trockener...aber der raum insgesamt klingt an sich noch zu beschi..en, fehlen noch gescheide aukustik massnahmen bassfallen und co...mit meiner daw bzw..plugins , und abhörmonitoren bin ich sehr zufrieden und die genügen mir erstmal, aber an alles anderem muss ich noch verbesserungen machen
     
    filow, 25.10.12
    #13
  14. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    philldodge, 25.10.12
    #14
    filow bedankt sich.
  15. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.670
    29670
    Für einen guten Vocalsound sind folgende Dinge wesentlich (und zwar in der Reihenfolge)
    1. Guter Sänger m/w
    2. Guter Raum
    3. Passendes Mikro zum Sänger
    4. Guter Preamp
    und dann kann man über Wandler nachdenken, überspitzt formuliert!

    Platt gesprochen, ein Frank Sinatra oder John Lennon klänge auch bei einem Rode NT-1a noch gut!

    Da man den Sänger oft nicht so ohne weiteres auswechseln kann, investiere zuerst in die Optimierung des Raumes und in ein gutes Mikro, das TLM102 ist schon mal ein guter Start.

    Für Schallabsorption mittlerer und hohe Frequenzen ist der Stoff Basotect eine feine Sache.
    Da braucht man auch nicht viel, sofern der Raum jetzt nicht komplett Schrott ist.
     
    whitealbum, 25.10.12
    #15
    clemenserwe und filow bedanken sich.
  16. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.670
    29670
    Ach ja, ich habe übrigens das RME Fireface UC und das hat in meiner Kette, den Klang am wenigsten nach vorne gebracht, mit einem Gefell M930 oder AT4060 und dem Preamp DAV BGNo.1 klingt das von alleine (auch schon über eine Audiophile 24/96) , die Wandler machen in diesem Umfeld wirklich nicht viel aus. Zumindestens meine Erfahrung.
    Allerdings sind die RME Treiber und deren Wartungszyklen auf höchstem Niveau!
     
    whitealbum, 25.10.12
    #16
    filow bedankt sich.
  17. Sogyra

    Sogyra

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    3.517
    3517
    Ich weiß gar nicht mehr, welche Soundkarten ich alle hatte, aber seit ich mir das Fireface gönnen mußte, ist die Suche nach einem guten Audiointerface endlich vorbei.
    Da stimmt einfach ALLES! Angefangen von Treiber und Support, über Wandlerqualität und technischer Ausstattung bis hin zum Preis. Besonders gut gefallen mir Sachen wie: Totalmix, SteadyClock, und ein separater DA-Wandler für den Kopfhörerausgang!

    Ich finde das Fireface ist das beste "All-in-One"Paket, in dem keine Einsparungen zu finden sind.
    Dafür steht der Name RME eben ;)
     
    Sogyra, 26.10.12
    #17
    filow bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.