Information ausblenden

REW Messung - Jhonny

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Jhonny, 05.03.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Jhonny

    Jhonny Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.10
    Punkte:
    87
    87
    Endlich komme ich mal dazu eine Messung mit REW und dem ECM8000 zu machen.
    Da ich keine andere Möglichkeit habe muss bei mir alles in meinem Zimmer passieren. Trotzdem möchte ich akustische Verbesserungen vornehmen. Mein Setup besteht aus HS80 + einem Hifi Sub.
    Ich habe den einen oder anderen Thread hier mitverfolgt und bin gespannt, was ihr mir vorschlagt. Budget würde ich ganz grob mit 200€ veranschlagen (DIY). Meine Vorstellung ist vor allem an der Decke und an den freien Wandstellen Elemente anzubringen.
    Ich weiß, dass meine Abhörposition nicht optimal in der Mittelachse des Raumes ist. Das liegt daran, dass man sonst so schlecht rein und raus gehen kann.
    Nun hoffe ich, dass mit meiner Messung erstmal alles in Ordnung ist. Soweit ich das interpretieren kann, habe ich vorallem mit Erstreflexionen zu kämpfen. Der Bassbereich ist für einen akkustisch unbehandelten Raum glaube ich relativ gut (Bett, Schrank)!?
    Wie interpretiert ihr die Messung? Was kann ich mit einfachen Mitteln verbessern?
    Danke für alle Tipps und Hinweise!

    Mdat: http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/HS80 050312.mdat

    3d: http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/3d_01.png
    http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/3d_02.png

    Grundriss: http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/Grundriss.png

    Bilder: http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/Bett.JPG
    http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/Schreibtisch.JPG
    http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/Tür.JPG
     
  2. Gendokun

    Gendokun

    Registriert seit:
    18.10.10
    Punkte:
    59
    59
    Hast du auch auf 83db eingepegelt ? Wenn ja, mit dem Sub oder mit den normalen Speakern ?
    Der Frequenzgang sieht finde ich komisch aus. ab 10 Khz fällt das alles um 10 dB rapide ab.

    Was hast du denn für eine Deckenhöhe ?
     
    Jhonny bedankt sich.
  3. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.879
    5879
    Die Messung sieht für mich soweit ok aus.
    eventuell das Mikro nicht gut platziert , wegen dem Abfall bei 10 kHz.


    gut ist sehr relativ :D


    Monitore symmetrisch im Raum aufstellen wäre im moment die effektivste Verbesserung.
    Und auch wirklich notwendig .
    Es bringt kaum Verbesserung, Akustikmodule zu bauen , bei deiner jetztigen Aufstellung.

    Der rechte Monitor zeigt schon ab 45 Hz einen ganz anderen FG als der linke.
    So bekommst du kein brauchbares Stereo (Panorama) hin....
    Abgesehen das der rechte Monitor noch dazu im Eck steht (ganz schlecht)

    Abgesehen von deinen 200 Euro, hast du auch keine Ecken frei für Bassfallen.

    Ohne Umstellen des Zimmers kommt da nix vernünftiges dabei raus .


    lg Bert
     
  4. Jhonny

    Jhonny Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.10
    Punkte:
    87
    87
    Hab ich vergessen zu schreiben, ich hab auf subjektive 83db eingepegelt mit Sub. Deckenhöhe liegt bei ca. 2,80. Mein Zimmer ist schief und krumm, da schwankt das sogar bei den Wänden bis zu 3 cm.

    [​IMG]

    Die Ecken werde ich in meinem Zimmer leider nie frei bekommen, weil ich sonst die Türe/Fenster verbaue und gleichzeitig meinen ganzen Krempel nicht unterkriege.

    Wäre es besser Bett und Tisch zu vertauschen, dann hätte ich kein Fenster direkt hinter mir. Außerdem würde ich so eventuell eine oder sogar 2 Ecken frei bekommen, wenn ich den Schrank ungefähr an die Position des Amps stelle. Ich stell später noch eine Skizze hoch...
     
  5. Jhonny

    Jhonny Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.10
    Punkte:
    87
    87
    Das wäre die alternative, die ich mir vorstellen könnte. Eventuell würde ich das Regal noch versetzen, so dass ich die beiden Ecken links und rechts vom Schreibtisch behandel könnte. Was ist am sinnvollsten?

    [​IMG]
     
  6. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.879
    5879
    Ich würde auf jeden Fall so umstellen , wie du jetzt gepostet hast.

    Die beiden Ecken vor dir würd ich auch behandeln.
    Und mit dem Sub läßt sich vielleicht eine gute Position finden , welche eventuell die Raummoden nicht ganz so heftig anregt.

    Auch möchte ich gesagt habe das bei so einer hohen Decke, ein riesen Bassabsorber möglich wäre.
    (komplette Decke 30cm abhängen und dämmen)
    Was sich aber mit 200 Euro kaum ausgehen wird, aber eine wirklich sehr gut verbesserte Akustik im Bass ausmachen würde.

    Und zum Schluß natürlich Erstreflektionsabsorber installieren.


    lg Bert
     
    Jhonny bedankt sich.
  7. Jhonny

    Jhonny Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.10
    Punkte:
    87
    87
    Nach dem Umstellen habe ich aber doch wegen dem Schrank auf der linken Seite keinen Platz für einen Erstreflektionsabsorber....
    Würde es ausreichen nur die Decke komplett abzuhängen? Dann hätte ich die Möglichkeit meinen Krempel etwas besser unter zu kriegen und müsste z.b. das Regal nicht umsetzen. Oder müssen die Ecken auf jeden Fall behandelt werden?
    Die 200€ sind kein festes Limit nur mal eine erste Hausnummer.
     
  8. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.879
    5879
    Das Thema Akustik ist schon etwas aufwendiger.
    Man kann nicht punkt genau sagen was gemacht werden muß, sondern eher nur sollte.
    Es ist immer ein punkt, des User's , wie weit er optimieren will.

    Es gibt viele Möglichkeiten , einen Raum zu optimieren, welche vom Platz, Zeit, Aufwand, Wertschätzung und Geld bestimmt werden.

    Die Ecken und Erstreflektionspunkten mit porösen material im DIY bereich zu behandeln,
    ist für mich das mindeste, was gemacht werden sollte.
    Und vor allem das günstigste und "sicherste" einer DIY akustik Optimierung.

    Die Decke komplett abhängen und füllen, würde eine sehr gute Grundbasis für den Bass geben.
    Auf JEDEN Fall Welten, im vergleich zu jetzt, verbessern.
    Aber die Decke abhängen, füllen und zB. mit Laminatstreifen zu je 1cm abstand verkleiden, ist schon ein großer Aufwand......(nur das du dir das nicht zu leicht vorstellst)

    Dennoch sollten Erstreflektionabsorber installiert werden.

    Laut 3D Skizze sollte es sich aber ausgehen, denk ich .

    Hast du dir schon den Akustik FAQ durchgelesen ?
    Denn sollte man auf jeden Fall gelesen haben.
    Auch meine Regie kann hilfreich sein ( in meiner signatur)

    Bei mir fehlen immer noch die Diffusoren im Raum :(
    Das ist auch so ne sache:
    Mein Raum klingt trocken, was das musikmachen etwas beeinträchtigen kann ( wohlfinden)

    Ich selber plane nach dem "3ten" Raum jetzt meine letzte Regie (und Aufnahmeraum)
    Welche ich schon seit Wochen im Kopf und Papier umsetzte.
    Und vor allem vorm PC ( diverse akustik Programmen)

    Mit allen drum und dran :
    porösen Bassabsorber an der Decke,
    ReflektionsFreiZone
    Helmholtzresonatoren,
    Diffusoren für die Hintere Wand und der Decke.......

    Soll nicht heißen das du das Thema jetzt studieren sollst, aber nach genauen lesen des Akustik FAQ und seinen projekten, dir doch einen Kopf machen was du umsezten willst ;)

    lg Bert
     
  9. Jhonny

    Jhonny Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.10
    Punkte:
    87
    87
    So, das Zimmer ist umgestellt und nachdem beim Baumarkt um die Ecke 20% Rabett auf alles war hab ich mir direkt mal 4 Packen Iosover TP1. Soviel passt maximal in einen Golf 3 ;)
    Ich habe mal 2 Messungen gemacht, einmal nach dem Umstellen und eine mit jeweils 1 Packung in den vorderen Ecken.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mdat-Dateien:

    http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/HS80%20100312.mdat

    http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/HS80%20100312_02.mdat

    Ich bin die ganze Zeit schon am überlegen, wie ich das Abhängen der Decke realisiert bekomme. Das größte Problem ist die Bausubstanz...

    Waren die 30cm komplett gedämmt gedacht oder reichen dann doch eher die oft erwähnten minimum 15cm?

    Als nächsten Schritt würde ich das Regal versetzen/kürzen und die vorderen Ecken komplett mit Bassabsorbern versehen und die Erstreflexionspunkte mit Breitbandabsorbern behandeln. Meinungen?

    Danke!
     
  10. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.879
    5879
    Hallo

    Wenn du die Decke abhängen willst , um einen riesen Bassabsorber zu bauen, sollten es 30cm sein.
    So würdest du die vorderen Ecken nicht mehr mir Bassabsorber ausstatten müßen.

    Im folgenden Thread wurde auch die decke abgehängt:

    https://recording.de/Community/Foru...ik/Raumakustik_und_Dämmung/152915/thread.html

    Breitbandabsorber wirst du auf jeden Fall brauchen :)


    Stehen deine Monitore auch symmetrisch zu den Seitnwänden?
    Da li. und re. FG sich stark unterscheiden.

    lg bert
     
  11. Jhonny

    Jhonny Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.10
    Punkte:
    87
    87
    Die Monitore stehen symmetrisch, allerdings hat die Wand einen Versatz von ca. 10 cm. Hinter dem rechten Monitor ist also ca. 10 cm Luft, während hinter dem linken direkt die Wand beginnt.

    Ich habe mich von der Idee, die Decke komplett abzuhängen verabschiedet. Stattdessen will ich die beiden vorderen Ecken mit Bassabsorbern behandeln und Breitbandabsorber an den Erstreflexionspunkten anbringen.
     
  12. Jhonny

    Jhonny Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.10
    Punkte:
    87
    87
    So, ich hab nun jeweils 2 Packen TP1 in den vorderen Ecken gestapelt und eine neue Messung gemacht.

    http://dl.dropbox.com/u/48054301/Room/HS80 290312.mdat

    Soweit ich das interpretieren kann, scheint sich durch die weiteren 2 Pakete nicht viel geändert zu haben. Bei 100 hz ist es sogar eher mehr geworden!?

    Ich habe immer noch das Problem, dass sich die beiden Frequenzgänge der Lautsprecher unterscheiden. Liegt das an dem unterschiedlichen Abstand zur Wand, trotz symmetrischer Aufstellung?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.