Information ausblenden

Recording Guitars: 1 Gitarre ? 2 Gitarren? Desto unterschiedlicher desto besser?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von flipnaut, 09.06.19.

?

Wie viele Gitarren braucht der Gitarrist?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 23.06.19
  1. 1

    8 Stimme(n)
    21,1%
  2. 2

    3 Stimme(n)
    7,9%
  3. 3

    2 Stimme(n)
    5,3%
  4. 4-6

    13 Stimme(n)
    34,2%
  5. 6-8

    3 Stimme(n)
    7,9%
  6. 10-15

    4 Stimme(n)
    10,5%
  7. 20

    5 Stimme(n)
    13,2%
  1. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.357
    9357
    Die korrekte Antwort darauf lautet: So viele wie irgendwie geht! :D:D:D
    Ok, mal ernsthaft... also:
    1. Paula
    1. Strat
    optional: 1. Tele
    1. 7-String
    1. 8-String
    1. Explorer-Style
    1. V-Style

    Mal die optionale Tele ausgenommen braucht also jeder Gitarrist/in 6 Gitarren.
     
    muffy bedankt sich.
  2. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.810
    12810
    Ich komme eben vom Lackieren. Bau mir gerade eine Tele...

    Aber ich würde die Frage etwas anders angehen. Es ist grundsätzlich kein Problem unterschiedlich klingende Gitarren im Mix zu haben, die dann auch ihre unterschiedlichen Charaktere herausstellen. Klar muss es insgesamt homogen werden, es dürfen dann keine abstrus unterschiedlichen EQ Settings gefahren werden o.ä., aber das dürfte klar sein. Vorliegend geht es um Indie, also weniger um HiGain, wohl mehr um cleane und angezerrte Sounds. Hier können verschiedene Gitarren ihren Charakter besonders stark zur Geltung bringen. Ich würde mir überlegen, was ich auf der jeweiligen Gitarre, bei dem bestimmten Song spiele. Und dann würde ich mir vor dem geistigen Auge/Ohr überlegen, welchen Sound ich dafür haben möchte. Wenn es ein Telesound ist, nehm ich die Tele. Wenn es der Jazzmaster Sound ist, die Jazzmaster usw. Das kann sich ggf. erst bei den Aufnahmen herausstellen. Ich merke bei manchen Aufnahmen mittendrin erst, dass hier ein anderer Charakter besser passen könnte und dann probier ich meine Gitarren reihum.
     
    Ethersis bedankt sich.
  3. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.357
    9357
    Genau! So muss es sein!
     
    Entone bedankt sich.
  4. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    10.837
    10837
    Paula, Tele, Bariton, Metalbrett und eine oder zwei akustische.
     
  5. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    2.803
    2803
    Ich nutze pro Song 2 - 5 verschiedenen Gitarren. Einige habe ich auf Open-D-Tuning, andere Standard-Tuning. Dann mal eine Tele links, eine Duesi rechts etc. Ich achte schon darauf, dass z.B. bei doppelt getrackten Gitarren zwei unterschiedliche Sound verwendet werden. Wenn Du Bands mit 2 Gitarristen nimmst, spielen die ja auch verschiedene Rigs und das macht dann den Gesamtsound.
    Zur Frage wie viele Gitarren braucht ein Gitarrist.... so viele wie Platz haben und sonst muss man sich eine grössere Bleibe suchen :cool::D
     
    tomric, Fluffi, Ethersis und eine weitere Person bedanken sich.
  6. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    18.955
    18955
    Dem ist nichts hinzuzufügen :D

    Neben den bereits genannten setze ich auch gern 12-Saiter ein.
     
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.357
    9357
    Richtig. Hab am Samstag etwas geräumt und da ist etwas Platz freigeworden. Gerade genug für eine V. Die fehlt mir noch. :D
    Hoffe sie kommt bis zum we.
     
    oliveramberg bedankt sich.
  8. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    2.803
    2803
    Was für ein Modell ist im Anflug? (soviel OT muss/darf sein :cool:)
     
  9. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.357
    9357
    Die Solar V 7-string. Erst mochte ich die kopfplatte nicht so aber mittlerweile hab ich mich wohl dran gewöhnt. :cool:
    Und mit der hübschen ahorndecke und evertune ist die momentan ziemlich konkurrenzlos. :D
    https://www.thomann.de/de/solar_guitars_v_17_fbb.htm
     
    Andaraginga, oliveramberg und muffy bedanken sich.
  10. Fluffi

    Fluffi Gesperrter User Gruftie

    Registriert seit:
    05.08.17
    Punkte:
    2.456
    2456
    Das Tatoo Versteht sich do ch von selbst Muffin:dabest:
     
  11. Ennui

    Ennui

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    817
    817
    Ich nutze eine zweite Gitarre, aber nur für die separaten Clean-Sounds (klingt mit passiven Tonabnehmern schöner).

    Ansonsten nehme ich für Gain-Geschichten dieselbe Gitarre und ändere aber die Tonabnehmer-Einstellungen.

    Das heißt beim Quadtracking z.B. L1 = Humbucker Steg, L2 = Split Hals, R1 = Humbucker Hals, R2 = Split Steg oder so ähnlich, je nachdem.
    Finales Auswahlkriterium ist für mich, wie ausgewogen es dann auf Kopfhörern klingt.
    Manchmal habe ich z.B. einen zu linkslastigen Sound (weil vielleicht greller als rechts), den ich mit Amp und EQ nicht so hinbiegen kann, wie ich's will. Dann ändere ich die Tonabnehmer-Einstellungen nicht so drastisch, z.B. L1 und R1 = Humbucker Steg, L2 = Split Steg, R2 = Mittelstellung. Macht für mich das Zusammenspiel von zwei Gitarren einfach interessanter, vor allem wenn L & R Unterschiedliches gespielt wird.
     
  12. multyplayer

    multyplayer

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    290
    290
    Pauschal natürlich nicht zu beantworten. Erfahrung aus dem Studioalltag ist aber: Nimm die gleiche Gitarre wenn Du das gleiche spielst bzw es die gleiche Funktion erfüllt. Mach aber eine Sache anders: zB anderer Pickup oder anderer Amp bzw Speaker. Das zieht das Stereobild auseinander. Für Solo setzt sich eine andere Gitarre dann besser durch. Ich spiele von Jazz bis Rock (kein Metal...) alles mit einer Tele ein. Die hat allerdings einen SD BG1400 als Stegpickup.
    Fürs Solo muss es dann eine andere Gitarre oder mindestens ein anderer Verstärker sein, sonst setzt es sich nicht vor den Rest.
     
    Kassette bedankt sich.
  13. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.052
    11052
    Wer von euch hat denn bitte 4-6 E-Gitarren oder sogar 20? :respekt: Also ich habe nach wie vor nur eine...

    und nur einen Amp. :hmm:

    Lasst mal sehen.
     
  14. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.052
    11052
    Hier mal meine eine Gitte. Eine Jazzmaster 65 American Vintage (keine echte, sondern circa 7 Jahre alt). Und dann noch ein JB von 2018 - super Teil. Knurrt richtig schön und klingt bereits fertig nach D.I. Abnahme. Gitarrenamp ist ein Marble Club Reverb. Sehr toller Amp, der Tragen erträglich macht und 45 Watt unter der Haube hat.
     

    Anhänge:

  15. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.709
    7709
    Ich habe nur 18 Wandhalter und muss jetzt immer eine verkaufen, wenn ich eine neue will :) Wenn man viele Tunings mit verschiedenen Sounds braucht ist ein bisschen Auswahl schon nicht schlecht. Hauptsächlich nutze ich aber nur 3 oder 4.
     
  16. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.357
    9357
    Das ist gar nicht mal so selten würde ich sagen. Bei mir ist die 7. Unterwegs. Dauert aber noch ein bisschen. Wird gerade gebaut. Ethersis signature sozusagen. :cool:
     
  17. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.538
    9538
    Ich bin auch so die 4-6 Ecke.
    Auf jeden Fall macht sich für deine (vermutete) Indie-Mucke eine klangliche Erweiterung sehr gut. Aber......gleich.
    Zunächst mal zur JM, die ja auch meine Hauptklampfe ist.
    Sehr gut ergänzt sich dazu eine Tele oder ein Semi-Modell, gern ES-Style mit (mini-) HB oder - auch immer lecker - eine Gretsch.
    Je nachdem, wie deine JM klingt und welchen Sound du damit fährst, würde ich gucken, eine entsprechend charaktervollere oder zurückhaltende zweite Klampfe zu nehmen.
    Zwei sehr starke Charakter stehlen sich schnell mal die Show, ich finde, es sollte nur einen ‚Platzhirsch‘ geben, der soundlich die Highlights setzt und auch entsprechend nur pointiert auftaucht und spielt. Also nicht die ganze Zeit durch.

    Zum aber...
    Hat glaube ich noch keiner gesagt, an sich finde ich es fast wichtiger, eine zweite Amp-Charakteristik zu haben. Mal in einfachen Standards gesprochen...zu einem Vox-ähnlichen (EL84) Amp noch einen Fender (6l6) - ähnlichen zu stellen, die Auswahl an Abkömmlingen ist groß.
     
  18. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    2.803
    2803
    Du hast ja recht und ich schäme mich... ich brings nicht mal auf 20 :( Ich habe nur 17 :confused:
     
  19. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    18.955
    18955
    Ich hatte mal 20 und bin verheiratet....:schulterzuck:
    aber ein paar durfte ich behalten :kuss:
     
    Ethersis bedankt sich.
  20. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.610
    2610
    Da du jetzt schon viele Tips bekommen hast, besteht die Gefahr, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht ;)
    Wie so oft ist am Anfang die bessere Lösung "Weniger ist mehr", soll heißen, spiel die JM zweimal ein, egal ob einfach gedoppelt oder mit zwei verschiedenen Voicings. Dann anhören und selbst beurteilen, ob mehr oder weniger.
    Letztendlich ist das abhängig in welche Richtung der Song geht, Rock,Pop, Metal ?
    Wenn du mal die Dopplungen eingespielt hast, stell mal ein kurzes File rein, dann kann man besser beurteilen, was Sinn macht !
    BTW: der Marble ist ein geiler Amp ! :right:
     
    Kassette bedankt sich.