Information ausblenden

Rechner Zusammenstellen/bitte um Rat

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von KonstantinBrigante, 24.11.18.

Schlagworte:
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. KonstantinBrigante

    KonstantinBrigante Themenersteller

    Registriert seit:
    01.06.15
    Punkte:
    105
    105
    Hallo zusammen

    Folgendes.....
    Und zwar habe ich vor mir einen Rechner zusammen stellen zu lassen.
    Ich habe mal eine grobe liste mit Komponenten erstellt die ich für meine Bedürfnisse benötige.

    Da ich mich nicht so gut mit Pcs auskenne würde ich gerne von euch wissen ob alles aus eurer sicht zusammen passt.
    Auf der Boot Ssd soll nur windows drauf.
    Auf Der M2 alle Programme.
    Und auf der Rest auf die Normale Festplatte.

    Würde aber gerne wissen worin der unterschied zwischen einer ,,M2 SSd SATA´´ und ,,M2 PCIe´´ besteht b.z.w was besser ist.

    Zudem könnte mir jemand sagen ob eine ,,Intel Optane Memory´´ zusätzlich sinnvoll wäre? Braucht man das?

    Da ich den Rechner aus schließlich für Audio Bearbeitung benutzen möchte ist für mich eine gute Grafikkarte ,,nicht´´ notwendig. Wie ihr oben herauslesen könnt ist kommt zum Mainboard eine , Intel UHD Graphics 630, 2 GB´´ hinzu. Wäre es besser trotzdem eine andere einbauen zu lassen ? Habe gehört das die von Intel nicht so ,, interessant´´ sein sollten. Habe unten schon eine Geforce ausgewählt, habe des öfteren mitbekommen das einige Plugins heutzutage sogar eine gewisse ,,Grafikkartenleistung´´ voraussetzen. Für mich ist wichtig was Zukunft sicheres zu haben. Wer weiß wie sich die nächstens Jahre entwickeln denke bestimmt das immer mehr hersteller sich auf eine, Ich sage mal ,,Grafik Intensive Entwicklung´´ fokussieren werden.

    Was denkt ihr ? oder vielleicht doch völliger Bullshit ?

    Die Geforce ist jetzt auch kein Knaller aber denke mal etwas besser als die Intel UHD.



    Auf dem Foto könnt ihr Einsicht auf die Technischen Details nehmen.

    Das mit dem RAM und Cpu ist alles schon geregelt, will ich und brauche ich!

    Freue mich über jeden Rat

    Beste Grüße aus Düsseldorf
     

    Anhänge:

    KonstantinBrigante, 24.11.18
    #1
  2. jeffVienna

    jeffVienna Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    936
    936
    Hi,

    ich habe auch gerade erst einen neuen Rechner zusammengestellt: https://recording.de/threads/neuer-pc-nach-9-jahren-passt-das-so.221878/
    Von daher bin ich mit den diversen Komponenten aktuell einigermaßen vertraut.

    ad RAM: bin mir nicht sicher, ob du mit einem 2666 RAM die CPU und wirklich ausreizen kannst ober ob dich der Speicher nicht einbremst. Lieber 3200er nehmen?
    Wenn du nicht weißt, wofür Optane Memory gut ist und ob du es überhaupt benötigst, dann nimm dir herkömmliches RAM (wie vermutlich 95% der Leute hier).

    ad Grafikkarte (GPU): ich nutze in integrierte GPU des i5 (UHD 630) und bin damit mehr als zufrieden. Für die Desktopnutzung, DAW,... brauchst du m.E. fix nicht mehr. Eine dezitierte GPU macht m.E. für Gaming Sinn.

    ad HDD/SDD: ich würde mir lieber eine 500GB Boot-SSD nehmen und eine weitere 500GB SDD für diverse Sample-Libraries. Sieh mal in meinen Thread...

    Servus aus Wien,
    Jeff.
     
    jeffVienna, 29.11.18
    #2
    KonstantinBrigante bedankt sich.
  3. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.516
    15516
    Für FL Studio brauchst du so eine Rakete nicht....

    Du fängst doch erst mal an .... dann lieber nen günstigeren Rechner und in Plugins investieren...

    Wie jeffVienna schon schrub, brachst keine weitere Graka die INTEL reicht.
     
    Beatback, 29.11.18
    #3
    Glutamatjunkie und KonstantinBrigante bedanken sich.
  4. KonstantinBrigante

    KonstantinBrigante Themenersteller

    Registriert seit:
    01.06.15
    Punkte:
    105
    105
    Jo hi erstmal vielen dank für deine antwort sende dir ein foto von den komponenten
    ... ... ja dachte ich mir schon also praktisch hanbe ich jetzt 3 festplatten. Ich hatte mich ja vorher mit einigen kollegen unterhalten die ja ,,angeblich´´ ahnung hätten von rechner, ich wollte ein schnellen leistungsstarken rechner und und habe auch etwas geld locker dafür wollte mal bisschen auf kake hauen und mir wurde so empfohlen 1x boot ssd nur für windows, 1x ssdm2 für die musik programme und andere programme und 1 ne normale halt für z.B Bilder,Videos, Musik usw. Dann würde man noch zusätzlich eine spürbare schnelligkeit rausholen könnnen. Nun habe ich den rechner ja jetzt :D und jetzt sagen leute es doch irgendwie anders .... Auf einmal sagen sie andere das es sinvoll ist Booot/SSd und m2 ssd zu haben die normale festplatte wären sinnlos jeder labert irgendwiescheiße oder ich weiß auch nciht. Also habe ich es mir irgendwie schon manchmal gedacht da ja jetzt meine beiden ssd 2 unterschiedliche geschwindigkeiten besitzen, heißt es ja dann praktisch das auch ohne sinn ist ? das ich ich jetzt ein etwas hohen preis bezahlt habe das stört mich nicht wollte ja auch was auf putz hauen die möglichkeit war/ist ja da, ich habe halt nur kein bock immer hin und her zu rennen Bin vollzeit beschäftigt und mache noch ein fernstudium aufm hofa habe im moment auch keine zeit mich pc sachen intensiv zu beschäftigen habe leztes jahr so ein scheiß neues mcbook 2017 ner gekauft für 2600€ 4 kerner und so aber d
    diese modelle sind der totale schrott hatte auch schon hier zu den themen was geschrieben habe es im mai wieder verkauft totales durcheinander. . Also was denkst du mit den festplatten ? doch etwas sinnloses gemische ? Aber die interne grafikkarte wird dann doch was von der power der prozessors fressen oder ? oder eher minimal.
    sry für meine rechtschreib fehler tippe vom handy voll nervig

    danke im voraus
    beste grüße aus düsseldorf
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13.12.18
    KonstantinBrigante, 13.12.18
    #4
  5. woodenplastic

    woodenplastic Gainstager

    Registriert seit:
    11.10.14
    Punkte:
    1.765
    1765
    Das Problem ist das du hier mit verschiedenen Zielgruppen redest. Deine Kollegen kommen evtl. mehr aus dem Grafik Bereich (Gaming, CAD, Video) und wir sind Audiofuzzis.
    Da liegen die Meinungen parallel wenn nicht entgegengesetzt.

    Meine Meinung basierend auf meinem System:

    1x M2 für Windows und Programme (250-500gb)
    1x SSD für Librarys (500gb +)
    1x SSD für Daten (Archiv aber auch aktuelle DAW-Projekte) (500gb +)

    Interne Grafik reicht für unseren Bereich völlig aus, eine "richtige" GraKa macht Sinn wenn es eine mehrfachnutzung ist ODER du gerne mehrere Bildschirme hättest (Zukunftssicher... Da reicht eine günstige völlig aus, aber 3x HDMI ist nice).

    RAM wie oben beschrieben gerne mit höherer Taktung um dem Mainboard gerecht zu werden.

    Apple vs Windoof: Windoof. Ist immer noch doof aber zumindest werde ich nicht wie ein Kleinkind behandelt. Ich verstehe aber, wenn es nur um Musik geht, das es manche einfacher finden. Persönliche Preferenz, mir wäre das Geld zu schade. Ich hab letztes Jahr 1500 ausgegeben und bin dick zufrieden. Ich zock auch, mach Grafikanwendungen etc. Den Thread dazu findest du sicher. Ist irgendwo in der Kaufberatung.

    Wenn du möchtest schau ich gerne morgen auf die genauen Specs, alles steht und fällt mit dem Mainboard. Bin aber jetzt einfach zu durch, ist ja schon nachts :p

    Ich hoffe das hilft dir aus dem Stand mal ein bisschen weiter.
     
    woodenplastic, 13.12.18
    #5
  6. adrachin

    adrachin

    Registriert seit:
    06.05.14
    Punkte:
    2.427
    2427
    Rechner egal. Hauptsache OS X....... :)

    Einen MAC Mini 2018. Probleme ade.
     
    adrachin, 13.12.18
    #6
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.059
    24059
    Dem würde ich so zustimmen. Die Programme auf einer separaten Platte zu installieren ist nämlich nach wie vor keine so gute Idee. Windows mag C:, die meisten Programme mögen C: und die meisten Installer mögen auch C:.
    Ich habe das früher, in Zeiten kleinerer Festplatten, schon so gemacht, dass ich die getrennt gehalten habe, aber heutzutage bringt das nichts mehr - außer potentiellem Ärger. Deshalb lieber die System-SSD etwas größer halten (einige Programme lassen sich nach wie vor kaum davon abhalten, da auch "Content" zu installieren).
    Zwei weitere SSDs sind sicherlich hübsch aber vielleicht für den Anfang nicht notwendig, zumal dann nicht, wenn man keine umfangreichen Orchesterlibraries benutzt. Für das Geld würde ich lieber weitere 16GB RAM holen (also 32 insgesamt) und die SSD bei Bedarf nachrüsten.

    Ferner würde ich mir mittlerweile immer, sofern Platz vorhanden ist, 1-2 weitere HDDs einbauen, nur für Backups. Wenn man 2x500GB für System und Daten drin hat, können das bspw. 2x1TB HDDs sein (auf denen lässt man lieber etwas mehr Luft - und mit 1TB ist man backup-seitig für 'ne 500er SSD gut abgesichert). Kann man natürlich auch extern lösen, wenn der Rechner mal abbrennt, sind die Platten immerhin nicht betroffen - aber intern macht auch Sinn, ist halt immer da und man kann regelmäßige Backups durchführen (im übrigen idealerweise mit einem Clone-Programm welches inkrementelle Backups erlaubt, also immer nur das sichert, was seit dem letzten Backup neu hinzugekommen ist)

    Das ist ja nun aus diversen Gründen ausgemachter Quatsch (musste aber vermutlich kommen...). Und ja, ich benutze selber einen Mac. Ist trotzdem Quatsch.
     
    Sascha Franck, 13.12.18
    #7
  8. woodenplastic

    woodenplastic Gainstager

    Registriert seit:
    11.10.14
    Punkte:
    1.765
    1765
    Ja das sehe ich ähnlich Sascha. Ich ziehe meine HDDs seit Jahren mit um möglichst viel Archiv zu haben. Im Raid ist das super, selbst wenn mal eine stirbt. So hat sich im Laufe der Zeit ein Stapel von 10 HDDs angesammelt, Platz hab ich damit genug.

    Alles was ich aktuell bearbeite ist auf SSDs, wie oben beschrieben, nur mit grösseren Platten. Das hat für mich den Flaschenhals bereinigt in vielerlei Hinsicht.
    Eine M2 mit Windoof und Programmen drauf schiebt ein System schon sehr sehr schön an.

    Ich kauf ab jetzt jedes Jahr eine grosse SSD und schmeiss die älteste HDD weg. So konnte ich meine Daten seit 15 Jahren komplett sichern und das möchte ich nie wieder missen.
     
    woodenplastic, 13.12.18
    #8
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.059
    24059
    Genauso mache ich das auch. Wenn gerade mal genug Geld da ist, wird 'ne SSD besorgt und dafür 'ne HDD platt gemacht.
     
    Sascha Franck, 13.12.18
    #9
  10. woodenplastic

    woodenplastic Gainstager

    Registriert seit:
    11.10.14
    Punkte:
    1.765
    1765
    Ich check grad das Mainboard. Ich habe Schwierigkeiten mit den Specs. Das sind zu wenig lanes.
     
    woodenplastic, 13.12.18
    #10
  11. KonstantinBrigante

    KonstantinBrigante Themenersteller

    Registriert seit:
    01.06.15
    Punkte:
    105
    105
    Hi danke noch mal für die Antwort. Was meinst du mit Librarys ? Samples oder auch Plugins ? Gibt ja auch eigen ständige Programme als Sound Libarys Habe ja jetzt 1x tb Hd ...1x250 Boot ssd und eine 500 gb m2..... kann man die sinnvoll nutzen ? Also dann z.B Windows und Programme auf die m2 und auf die 250gb boot ssd libarys? Und was mache ich mit der hdd?
     
    KonstantinBrigante, 14.12.18
    #11
  12. solokeyboarder

    solokeyboarder

    Registriert seit:
    16.12.04
    Punkte:
    1.094
    1094
    Seit einigen Jahren heißt das System nicht mehr OS X sondern macOS. Und schon immer heißt es Mac und nicht MAC...wie oft soll man das denn noch erklären...:bite:
     
    solokeyboarder, 14.12.18
    #12
  13. David ben Jesse

    David ben Jesse

    Registriert seit:
    22.02.17
    Punkte:
    1.032
    1032
    Das erinnert mich an die Vorstellung von OS 12 in dem Film TRON aus dem Jahre 2010.
    Seit wann heißt es macOS?
     
    David ben Jesse, 14.12.18
    #13
  14. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.044
    6044
    Ich würde keinen Mac kaufen. Da stimmen Preis / Leistung einfach überhaupt nicht.
     
    moon-dog, 14.12.18
    #14
    Beatback bedankt sich.
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.059
    24059
    Seit 2016.
     
    Sascha Franck, 14.12.18
    #15
    David ben Jesse bedankt sich.
  16. solokeyboarder

    solokeyboarder

    Registriert seit:
    16.12.04
    Punkte:
    1.094
    1094
    Seit 2016 mit der Vorstellung von macOS 10.12 Sierra.

    edit: ups, zu spät ;-)
     
    solokeyboarder, 14.12.18
    #16
    David ben Jesse bedankt sich.
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.059
    24059
    Kann man so und so sehen. Ich finde Apples Produktpolitik selber auch extrem fragwürdig - um es GANZ vorsichitg auszudrücken (in Wirklichkeit würde ich lieber Bomben auf Cupertino werfen).
    Das ändert aber nichts daran, dass OSX einige Qualitäten zu bieten hat, die es unter Windows schlichtweg nícht gibt (ich würde das bei Bedarf auch ausführen, aber vielleicht ist das hier nicht der richtige Ort).
    So, und wenn man dann noch Musiker ist und sich womöglich noch nicht auf einen bestimmten Sequenzer eingeschossen hat, dann sieht die Sache gleich nochmal anders aus. Mit Logic bekommt man für €229 ein Paket, für das man andernorts ganz locker so um die 3k hinblättern müsste. Ferner gibt es so gut wie keine kostenpflichtigen Updates. LPX kam, wenn ich mich recht entsinne, 2013 raus - und seitdem gab es ein paar wirklich ziemlich drastische Neuerungen, Geld gekostet hat keine.
    Jetzt kannste gerne mal den Rechner rauskramen und das Geld für einen adäquaten Rechner plus, sagen wir Cubase plus ein paar höherwertige Plugins addieren. Dann biste locker auch bei 2, wenn nicht 3 Scheinchen. Und dafür bekommt man eben bspw. einen gut ausgestatteten 6-Core Mac Mini und Logic. Vermutlich bleibt sogar noch Geld übrig.

    Ich will keinesfalls sagen, dass das der beste Weg ist, wäre persönlich vermutlich auch froh, nicht eingefleischter Logic-Fan zu sein. Dann würde ich vermutlich Apple schon lange wieder den Rücken zugekehrt haben.
    Desungeachtet ist die Kalkulation nicht so einfach wie "Öh, Macs sind überteuert".
     
    Sascha Franck, 14.12.18
    #17
  18. KonstantinBrigante

    KonstantinBrigante Themenersteller

    Registriert seit:
    01.06.15
    Punkte:
    105
    105
    hier noch mal meine konfiguration das erste bild ist etwas schlecht danke im vorraus
     

    Anhänge:

    KonstantinBrigante, 15.12.18
    #18
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.059
    24059
    Kannste aus der 250er SSD noch ne 500er machen? Wenn ja, würde ich mir das überlegen.
     
    Sascha Franck, 15.12.18
    #19
  20. KonstantinBrigante

    KonstantinBrigante Themenersteller

    Registriert seit:
    01.06.15
    Punkte:
    105
    105
    hallo sascha ertsmals vielen dank für deine antwort
    wie meinst du das genau ? meinst du einfach die 250 in einer 500 er austauschen ?
    beste grüße
     
    KonstantinBrigante, 15.12.18
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.