Probleme mit Behringer Powermixer

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von jackbauerx, 04.09.17.

  1. jackbauerx

    jackbauerx Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.15
    Punkte:
    53
    53
    Ich hoffe ich bin hier richtig gelandet.
    Wir haben das Teil sonst nur angeschlossen für 3 Gesangsmicros.
    Zuletzt haben mir im Proberaum noch ein Bassdrum Mic mit dran gehängt.
    Letzte Woche wollten wir ein paar Proberaum-Mittschnitte machen.
    1. Kanal (roter Kringel) oben war ein XLR Mikro für Bassdrum angeschlossen.
    Dann bin ich aus dem Insert I/O (2.roter Kringel) mit Klinke in das Audio Interface gegangen.
    Das gleiche machte ich auch mit einem Gesangsmikro.
    Auf einmal waren beide Kanäle tot. Nichts ging mehr.
    Könnt ihr mich aufklären? Ich dachte dfür wären diese Kanäle da?

    Vielen Dank
     

    Anhänge:

  2. Tobbes

    Tobbes

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    7.578
    7578
    du solltest dich mal genau damit auseinadersetzen, was eine insert (englisch: einführen) buchse macht.
    die insert buchse an den meisten mischpulten ist ein 3 poliger klinkenanschluss, mit folgender Belegung:

    Schaft: Masse
    Spitze: Send
    Ring: Return

    Der Anschluss ist eigentlich für das in Reihe einschleifen von Geräten wie Dynamikprozessoren gedacht. Wenn du nun natürlich deinen Stecker da komplett reinsteckst, unterbrichst du die Signalkette im Pult, hast vielleicht Signal an deinem Aufnahmegerät anliegen, auf dem Pult aber nicht mehr, da du es hier an der Buchse unterbrichst, das Signal rausführst, aber nicht mehr zurückschickst.

    Probier es, wenn du es so machen willst, mal aus, den Klinkenstecker nicht komplett hineinzustecken, nur bis zum ersten mal rasten.
     
  3. Beinvieh

    Beinvieh

    Registriert seit:
    13.01.03
    Punkte:
    270
    270
    1. Such mal beim Onlineschop für Musiktechnik deiner Wahl nach einem Insertkabel.
    Dort wirst du sehen, dass auf der einen Seite eine Stereoklinikenstecker ist und am anderen Ende 2x MonoKlniken sind.
    [​IMG]

    2. Du greifst am Inserteingang deines Mischpultes mit der Stereoklinke das Signal aus der Eingangs Mic/Inputbuchse darüber ab, sendest es z.B: an einen Hallprozessor, also die eine Klinke am Ende in den Input vom Hall Effektgerät und das 2. Ende deines Kabels kommt an den Output des Hall Effektgerätes. Dieses "verahllte" Signal kommt jetzt wieder auf den Kanal zurück. Kommt kein Signal zurück, wie bei dir, bleibt der Kanal tot bzw du hörst nix mehr. Am Aufnahmegerät kommt aber was an. Du mußt allerdings so ein Kabel haben und dann die Klinken testen welche In und welche Out ist. Nicht ganz reinstecken ist auch ne Lösung, aber grackelig......

    3. Lies mal bitte, wie oben empfohlen, generell über Technik und Bedienung von MIschpulten nach. z.B.:https://www.soundandrecording.de/tutorials/basis-wissen-mischpulte-aufbaufunktionenkonzepte/
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.17
  4. Tobbes

    Tobbes

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    7.578
    7578
    was @Beinvieh schreibt, generell ja, aber doch bitte keinen Hall in den Insert...
     
  5. Beinvieh

    Beinvieh

    Registriert seit:
    13.01.03
    Punkte:
    270
    270
    Omg..das was doch nur ein Beispiel...soll ich Compressor schreiben und er fragt dann was das ist? ;)
     
  6. Tobbes

    Tobbes

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    7.578
    7578
    @Beinvieh besser so, als dass man den hall in den insert legt :D
     
  7. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.437
    2437
    Hab jetzt net alle Beiträge gelesen, aber eine Insert Buchse ist keine Direct Out Buchse. Du greifst das Signal dirrekt nach dem XLr Eingang ab, bevor es auf den kanal geht. Ein Interface hat im Inmut keinen Returnweg. Du brauchst also ein gebrücktes Klinkekaben. Such mal im Netz nach Insert / Direc Out Kabel. Die sind schon gebrückt. Gibts beispielsweise von DAP Audio.
     
  8. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    10.637
    10637
    Grüße.

    Schließe mich den Vorrednern an, mit einer Ergänzung: Je nach Beschaltung der Insert-Buchse kannst Du auch versuchen, das Kabel nur halb einzustecken. Oft kannst Du so das Signal abgreifen, ohne den Return-Weg zu belegen. Ist eine schwache Kompromisslösung, aber wenn's funktioniert ...

    Der Gruß

    InSomnius
     
    recording-man bedankt sich.