Information ausblenden

Presonus Studio Live 24.4.2 oder Yamaha 01V96

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von slowhand73, 07.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. slowhand73

    slowhand73 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Hallo Leute,
    möchte mir für meine Band ein Mischpult kaufen, mit dem ich auch unsere Gigs mal aufzeichnen kann und dann abmischen kann. Welches von den beiden ist denn, na ja ich will nicht sagen besser, sondern eher effektiver oder vielleicht doch besser ;)
    Oder habt ihr evtl. einen anderen Vorschlag.
     
    slowhand73, 07.06.12
    #1
  2. slowhand73

    slowhand73 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    push
     
    slowhand73, 08.06.12
    #2
  3. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Also ganz unvoreingenommen möchte ich nur kurz erwähnen, dass das
    Studio Live 24.4.2. eben 24 gleichzeitig aufnehmbare Spuren hat. Das 01V96i (neue version) nur 16.

    Wenn das reicht, dann ist ja gut.
    Ansonsten sind beides sicherlich andere Konzepte.
    Yamaha ist eher beim Design des legendären 02R geblieben.
    Während PreSonus sich eher an der analogen Welt orientiert, so wie viele es kennen.
     
    Ari, 08.06.12
    #3
    slowhand73 bedankt sich.
  4. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
  5. slowhand73

    slowhand73 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649

    Jetzt hat ja das Presonus keine Motorfader, und das macht mich ein bisschen stutzig. Was für mich ja schon wichtig wäre.
     
    slowhand73, 08.06.12
    #5
  6. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.294
    35294
     
    tomric, 08.06.12
    #6
    slowhand73 bedankt sich.
  7. mix4munich

    mix4munich

    Registriert seit:
    21.03.07
    Punkte:
    568
    568
    Dito. Wozu unbedingt Motorfader? Das Presonus zeigt Dir den Wert des Parameters an, und wenn Du mit dem Fader über die Position drüberfährts, übernimmt der Fader wieder.

    Das Presonus ist innerhalb von ein paar Minuten so gut zu erlernen, dass man sofort einen Gig darauf mischen kann (habe ich getan). Das Yamaha ist da wesentlich komplizierter (wenn man es schon "intus" hat, fällt dieser Nachteil natürlich weg). Andererseits sind die Wandler im Yammi schon etwas in die Jahre gekommen, und m.E. klingt das Presonus einfach besser.

    Gerade beim Recoring ist das Personus sehr cool: Pult starten, per FireWire zum Mac, Software starten, aufnehmen. Oder halt erstmal mit Windows rumkonfigurieren ...

    Viele Grüße
    Jo
     
    mix4munich, 08.06.12
    #7
    slowhand73 bedankt sich.
  8. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    Halte ich für ein Liverecording nicht unbedingt für wichtig. Denn die Lautstärkeeinstellungen bekommt man schnell wieder in den Griff, solltest du das irgendwann noch einmal recorden wollen. Das sieht bei Equalizereinstellungen schon ganz anders aus. Darauf liegt finde ich der fokus, denn mit den Eq´s machst du den Sound der Band. Wenn es also eines der beiden sein soll würd ich das Presonus vorziehen.

    Oder du gehst in eine höhere Liga wie z.B.

    http://www.justmusic.de/pa-licht/mischpulte/digital-mischpulte/150096/si-compact-24.html

    Alles andere auch das Yamahapult ist schon Lange auf dem Markt. Es hat sich nicht wirklich viel getan in diesem Preissegment. Das was sich da noch so drum herumtummelt ist schon recht alt von der Technik her und ausser ein, zwei Softwareupdates hat sich da nicht viel getan.
     
    philldodge, 08.06.12
    #8
    slowhand73 bedankt sich.
  9. Liceo

    Liceo

    Registriert seit:
    15.08.12
    Punkte:
    297
    297
    Hallo. Habe jetzt schon ein paar Gigs mit dem Presonus 24.4.2 gemischt und recorded und bin ziemlich begeistert.

    Der Grund, weshalb Presunus die Motorfader weggelassen hat, scheint der Preis der Fader zu sein (das neue Behringer X32 beweist allerdings das Gegenteil, würde ich mir übrigens auch mal anschauen). Da Presonus die Fader aber nicht wie die meisten Konsolen der Konkurrenz doppelt belegt, braucht man die Motorfader eigentlich nur, wenn der Mix mit dem iPad App gemacht wird. Presonus hat aus diesem Grund einen "Fader Locator" eingebaut, man muss dann halt die Fader schnell manuell nachstellen (geht ziemlich fix...).
     
    Liceo, 15.08.12
    #9
  10. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.792
    36792
    Wenn's nicht dringend ist, würde ich auch abwarten, bis das Behringer X32 am Markt ist.

    Man kann sich das Teil schrittweise zum perfekten Band-Live-ystem aufrüsten, z.B. mit den Mini-Einheiten, die per Netzwerk angeschlossen werden, macht sich jeder seinen eigenen Monitormix.

    Das Konzept zu dem Preis ist etwas Geduld wert.

    Clemens
     
    clemenserwe, 15.08.12
    #10
  11. slowhand73

    slowhand73 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Hallo Leute, das Thema ist für mich erledigt, habe mich für das 01V96i entschieden. Danke trotzdem an alle.
     
    slowhand73, 15.08.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.