Information ausblenden

New Windows Update Will Give Your DAW More Plug-ins !!!

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von rkdk, 10.01.19.

  1. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.015
    29015
    Vast und acblitzdc bedanken sich.
  2. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.137
    1137
    Ein Microsoft Technologie Manager Pete Brown tritt derzeit sehr aktiv in einer Menge Benutzer Foren auf in dieser Sache, im Steinberg und im Cakewalk Forum gibt er derzeit Stellungnahmen ab.


    Interessant fand ich vor allem diesen Kommentar im neuen Cakewalk Forum:

    (Mein Kommentar dazu.
    Beängstigend finde ich das es einerseits Plugin gibt die mehrere der beschränkten Slot belegen (was die 128 theoretischen Plugin mit nur 1 Slot Belegung stark reduzieren kann), andererseits gibt es auch noch den Fall das wenn man mit Plugin unter einer DAW in Windows 10 hantiert, welche im Projekt einfügt und wieder entfernt, dies kann ebenfalls einen bis mehrere Slots verbrauchen. Die Sache ist zudem kumulativ und je länger man in der DAW mit Plugins arbeitet und einfügt - entfernt- desto mehr Slot gehen durch diesen merkwürdigen Fehler verloren.Pete scheint die Ursache nicht zu kennen, was mich als ehemaligen Systemanalytiker schon etwas wundert, denn das Problem besteht seit Jahren.
    Das Problem betrifft alle DAW unter Windows, in etwas verschiedenem Ausmass - aber letztlich werden alle DAW massiv dadurch eingeschränkt.
    Ob dies ein Fehler von Microsoft ist weiss ich nicht, aber die über jetzt Jahrzehnte gleichbleibende Anzahl Slots in diesem Betriebssystem ist für mich bereits mehr als fragwürdig -eher Gespenstisch....)

    https://discuss.cakewalk.com/index.php?/topic/598-w10-fls-slot-limit-increase/



    Es gibt einige echte Feinheiten. Ich dachte mir, es wäre gut, eine Klarstellung zu posten.

    Die meisten DAWs verwenden zwischen 20 und 40 FLS-Slots. Plugins verwenden normalerweise 1 bis 45 Slots selbst (wobei die meisten <4 sind).

    Es geht nicht darum, 128 Plugins zu laden, sondern Plugins, die die verbleibenden Slots belegen, nachdem der DAW die Slots zugewiesen wurden. Die VC-Laufzeit ordnet einen Slot (die gesamte statische Verknüpfung) zu, der Code kann jedoch FLS-Slots für andere, völlig legitime Gründe zuordnen. Oder das Plug-In verfügt in seinen zahlreichen Unterkomponenten möglicherweise über eine ganze Reihe statisch verknüpfter Laufzeiten, die Zeit beanspruchen und Speicherplatz verschwenden, indem es mit vielen Kopien desselben Laufzeitcodes gefüllt wird. Sie wissen nicht in welchem Fall, es sei denn, Sie dekompilieren den Plugin-Code.

    Hier sind einige Zahlen, die Leute in einem anderen Forum veröffentlicht haben (ich habe sie nicht persönlich bestätigt, aber sie sehen richtig aus):

      • Steinberg Padshop - 1
      • Spectrasonics Trilian - 1
      • Waves (Waveshell) 2
      • Waves Codex - 2
      • UAD -2
      • Roland TR 808-2
      • dbx160 - 2
      • Slate VMR - 2
      • FXpansion BFD3 - 2
      • Korg Arp Odyssey - 3
      • Steinberg Dark Planet - 3
      • BX20 - 4
      • ATR102 - 4
      • Kontakt -4
      • Maschine-4
      • SSL E Legacy - 4
      • API 2500 - 4
      • EMT 140/250 - 4
      • Fairchild 670 MKII - 4
      • LA-2A Grey - 4
      • Arturia Arp 2600 v3 - 6
      • Arturia Buchla - 6
      • Arturia DX7 - 6
      • Synclavier - 7
      • CMI - 8
      • Analogue Lab3 45
    Ich habe auch separat bestätigt, dass iZotope Neutron 10 Slots verwendet (jene Version die ich habe).

    Wenn die DAW beispielsweise 30 Slots verwendet und Sie auch Analog Lab 3 und Neutron geladen haben, landen Sie bei 85 der insgesamt 128 Slots. Es ist nicht schwer, dieses Limit auf diese Weise zu erreichen. Beachten Sie, dass das Einfrieren oder Deaktivieren von Tracks diese Anzahl nicht ändert. Es geht um den in den Prozess geladenen Code. Beachten Sie außerdem, dass das Hinzufügen und Entfernen mehrerer Plug-Ins in einer Sitzung auch Slots beanspruchen kann, da die Slots offenbar nicht immer in den Pool zurückkehren. Ich weiß nicht warum, und ich habe es nicht untersucht.

    Die Grenze ist pro Prozess und nicht maschinenweit. Lösungen, die Plugins in einem separaten Prozess hosten, erhalten ihre eigenen 128 Steckplätze.

    Das Limit selbst geht auf Windows Vista zurück und hat sich seitdem nicht geändert. Benutzer, die Windows 7 verwenden, haben bestätigt, dass die Steckplatzanzahl der von Windows 10 entspricht.

    Das Update selbst wird, wenn alles gut geht, in der ersten Hälfte dieses Kalenderjahres in der 19H1-Version von Windows 10 enthalten sein.

    Pete
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.19
  3. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    6.144
    6144
    640K ought to be enough for anybody.
     
    notebynote bedankt sich.
  4. Rex

    Rex

    Registriert seit:
    19.07.12
    Punkte:
    4.889
    4889
    Demnächst 4000 FLS anstatt der bisherigen 128.
    Das ist doch mal eine Ansage.
     
  5. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.015
    29015
    @Vast: Vielen Dank für das interessante Posting - und die super Übersetzung ! :)
     
    Vast bedankt sich.
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.795
    10795
    Ist denn jemand schonmal an das Limit gekommen? Also in einer tatsächlich sinnvollen Art und Weise?
     
  7. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.477
    27477
    Arturia und iZotope sind ja echte Slot-Killer.
    Könnte man jetzt pauschal sagen, die Plugins sind schlampig programmiert?
    FLS ist mir zu hoch. Ich hab mal versucht, das zu begreifen, aber irgendwie hat es noch nicht Klick gemacht :)
     
  8. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.477
    27477
    Ja, im offiziellen Cubase-Forum haben einige User davon berichtet.
    Du kannst dan schlicht und einfach keine Plugins mehr laden. Ist mir selbst bisher bei zwei Projekten passiert.
    Die meisten User haben auch nicht die 128 Slots in ihrer DAW verfügbar, sondern eher weniger.
    Ich hatte bei einem Test 108 Slots frei, wenn ich mich recht entsinne. Ist schon etwas länger her.
    Um die Anzahl zu testen, gibt es ein Tool/Plugin namens FLS-Checker.
    https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?t=134715
    Läuft mit VST2/3 und ist nicht nur für Cubase verwendbar.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  9. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.477
    27477
    Man muss aber dazu sagen, dass die meisten Plugins, sobald eine Instanz geladen ist, keine weiteren Slots verbrauchen.
    Wenn aber Analog Labs schon 45 Slots verbrät, ist das natürlich heftig.
     
    rkdk bedankt sich.
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.795
    10795
    Hm, ok. Naja gut, bei so 'nem Teil wie dem Analogue Lab an Bord wird die Luft dann natürlich schnell dünn.
     
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.795
    10795
    Gibt's eigentlich irgendwo eine triftige Begründung, warum denn einige Plugins so massiv Slots verbrauchen? Oder ist das einfach nur Schlamperei bei der Programmierung? Ich mein, Trillian ist ja auch kein komplett schlichtes Plugin und benötigt nur einen.
     
  12. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.477
    27477
    Würde mich auch interessieren.
     
  13. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.015
    29015
    genau das würde ich behaupten wollen, ja.



    aber kann das ein Kenner der Code-Szene ggf. erläutern, wie das technisch wohl angehen kann?


    .
     
    Realist bedankt sich.
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.795
    10795
    Hm, dann kommt man u.U. mit diesem Windows-Update vom Regen in die Traufe. Denn wenn es wirklich schludrige Programmierung ist, öffnet das ja Tür und Tor, das auch weiterhin so zu halten.
     
    Manoloco bedankt sich.
  15. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.477
    27477
    Ich tendiere ja auch dazu, bin aber kein Programmierer um das einschätzen zu können.
    Auf der anderen Seite sind die Plugins von Arturia und iZotope ja generell ser resourcenhungrig.
    K.P. ob das damit zusammen hängt.
     
  16. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.015
    29015
    ja, ich kam in ähnliche Richtung, auf dem einen Rechner waren es 103, auf dem anderen 114.
    aber das waren auch wirklich Hardcoretests. Also für meinen täglichen Gebrauch völlig überzogen, daher komme ich auch gut klar.
    Dennoch sehr spannend, was im Hintergrund passiert bei der Berechnung identischer Plugin-Instanzen.
     
  17. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.015
    29015
    Aber wer hat das denn quasi verbockt? Microsoft? die Pluginhersteller? gar beide?
     
  18. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.477
    27477
    Ich denke mal, da wären wir wieder beim Thema Wörkfloh. ;)
    Auf meinem alten Intel Quad Core war halt mit Plugins recht schnell Schluss und ich hab gerendert.
    Arturia ist da ein gutes Beispiel.
    Da war die Begrenzung halt die CPU. Ging auch irgendwie.
    Bei meinem neuen Rechner erwische ich mich schon das ein oder andere Mal, dass ich hier und da noch nen Plugin reinnehme, weil die Leistung noch da ist.
     
    Vast und rkdk bedanken sich.
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.795
    10795
    Also ich denke mal, dass das seitens MS einfach 'ne Altlast ist. Ohne den passenden Rechner, auch wirklich so viele (zumal ja eigenständige) Plugins aufrufen zu können, kam man ja vermutlich bis vor nicht gar so langer Zeit überhaupt nicht in die Verlegenheit, an diese Grenze zu stoßen.
    Es sei denn, man benutzt eben sowas wie Analogue Lab. Und da würde ich dann, bei so einem extremen Unterschied zum Rest, doch eher die Programmierer in die Pflicht nehmen.
     
  20. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.015
    29015
    Ja, ich rendere relativ frühzeitig. Primär Midi/VSTis in Audio usw. Diesen Wörkfloh hab ich mir angeeignet und fahre damit wirklich gut.
    Auch weil man mit dieser Methode zwangsläufig in einem definierten Zeitfenster was fertig kriegen muss und nicht mehr so lange ewig dran rumfeilt. ;)