Information ausblenden

Neue Bridge ?!

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von WaldebeatZ, 24.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Hey Leute,
    ich habe folgendes Problem mit meiner Gitarre und zwar habe ich Schwierigkeiten mit der Intonation
    der tiefen E in Bezug auf die Oktavreinheit.
    Bei mir ist es so ,dass ich bereits den zuständigen Reiter bis zum Anschlag angezogen habe und dennoch die Saite im 12ten Bund viel zu hoch gestimmt ist.

    Meine Überlegung war nun ob es nicht einfach ne neue Brücke besser machen könnte, weil sich ihre Reiter weiter zurück ziehen lassen würden oder nicht ?!
     
    WaldebeatZ, 24.10.12
    #1
  2. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Was ist das denn für 'ne Gitarre und wie ist sie gestimmt?

    Sowas wie 'ne Les Paul mit recht kurzer Mensur auf A zu droppen ist z.B. auch mit dicken Saiten nicht besonders schlau, weil die Mensur einfach nicht ausreicht.

    Erst seit ich 'ne Gitarre mit 26.5" Mensur habe klingt das G# Droptuning wirklich fett und straff, mit der LTD Eclipse bei 24.75" hat das keinen Spaß gemacht.
     
    chokehold, 24.10.12
    #2
  3. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Das ist eine Ibanez RGT 6 EX FX.
    Gestimmt habe ich sie in Drop C und falls das noch ne Rolle spielen sollte,ich benutze 012-060 Saiten.
     
    WaldebeatZ, 24.10.12
    #3
  4. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.785
    10785
    Einfach wird es nicht, aber lass mal hören was für ein Modell mit welcher Stimmung das ist - und vllt auch welche Saiten du benutzt.

    EDIT: Sorry, du warst schneller ;-)
     
    Mike3000, 24.10.12
    #4
  5. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.785
    10785
    Drop-C ist natürlich schon tief.

    Du kannst natürlich eine andere Brücke installieren - der Klang des Instruments ändert sich dann allerding.

    Die gleiche (oder selbe) Brücke um ein paar mm versetzt nochmal neu einzubauen könnte schwierig werden, weil die alten und neuen Bohrungen dann zu nahe beieinander sind und sich vllt sogar überschneiden - aber ich bin kein Gitarrenbauer. Wahrscheinlich gibt es da auch Möglichkeiten das zu beheben.
     
    Mike3000, 24.10.12
    #5
    WaldebeatZ bedankt sich.
  6. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Hm, die hat ne 25.5" Mensur.

    Ist zwar nicht Ideal für Drop-C, ich hatte meine (etwas kürzere) Eclipse auch darauf gestimmt, aber das sollte eigentlich schon recht gut gehen.

    Eine neue Bridge wird dir wahrscheinlich nicht viel bringen, weil du die Reiter dann weiter nach hinten schrauben würdest, und dadurch sicher die Oktavreinheit unterhalb des 12. noch schlechter machen würdest.

    Hast du den Hals ordentlich auf die Drop-C Stimmung eingestellt? Wenn der zu sehr nachgibt, weil er eigentlich 'nen .9er Saitensatz in E-Tuning erwartet, aber dann doch auf einmal ein .12er in Drop-C dran zerrt, dann könnte das auch einen unangenehmen Einfluss haben.
     
    chokehold, 24.10.12
    #6
  7. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Holzbolzen einhauen und verleimen, dann nachbohren.
    Nicht wirklich zu empfehlen.
     
    chokehold, 24.10.12
    #7
  8. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Habe letztens erst die Halskrümmung (leicht konkav) nach justiert aber dennoch das selbe Ergebnis.
     
    WaldebeatZ, 24.10.12
    #8
  9. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Warum wäre eig. dann die Oktavreinheit unter dem 12. Bund schlechter ?!
     
    WaldebeatZ, 24.10.12
    #9
  10. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Weil die Saiten dann "zu lang" für die kurze Griffbrettmensur wären. Würde ich jetzt sagen.

    Dein Problem ist ja scheinbar nicht dass die Saiten zu kurz für's Griffbrett sind, sondern dass das Griffbrett zu kurz für die Saiten (-stimmung) ist. Somit müsstest du eigentlich das Griffbrett länger machen (und die Bundstäbchen auseinanderziehen) und nicht die Saiten einfach länger machen.

    Oder hab ich da jetzt nen Denkfehler drin?
     
    chokehold, 24.10.12
    #10
  11. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Saitenstärke erhöhen, Da gibbes bis 66 http://www.tone-toys.com/shop/Wound

    So schlapp gespannte Saiten, machen natürlich in den hohen Lagen komische Sachen ......
    da spielt man meistens in den tiefen Lagen,
     
    ralvieh77, 24.10.12
    #11
  12. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Sicher?

    Ich hatte auf meiner kürzer mensierten Gitarre den fetten Zakk-Wylde-Satz drauf, irgendwas dickes bis .70 und ne vierte umwickelte Saite. War nicht besonders angenehm zu spielen, der Zug war einfach ZU krass. Aber schief war's trotzdem.
     
    chokehold, 24.10.12
    #12
  13. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Sicher,.....? NIEEE

    Ich hab in den letzten 8 Jahren 13 auf 63 in Originalstimmung ( A ) gespielt, darauf kannste
    natürlich Seiltanzen, je schwächer der Saitenzug wird, desto problematischer wird auch
    die Intonation in hohen Lagen.

    Es gibt auch Gitarren, die mehr Probleme beim runterstimmen machen, je kürzer die Mensur, desto waowaowäääääng.....

    Den ZAKK WYLDE Satz hatte ich auch vor den RICHARD RYDER.....mal probiert......da hat mir
    der Sound absolut nicht gefallen.
     
    ralvieh77, 24.10.12
    #13
    WaldebeatZ bedankt sich.
  14. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Das könnte es vielleicht sogar unter Umständen sein bzw. stark mit beinflussen ,denn wenn ich mal die tiefe E mit dem Rest vergleiche, dann stellt sich schon ein deutlich wahrnehmbarer Unterschied in der Spannung zu den restlichen Saiten fest,
    obwohl mit dem Saitensatz (D´Addario EXL148) für Drop C geworben wurde (Frontseite) liest man auf der Rückseite das eigentlich empfohlene Tuning und zwar C Standart.

    Gibts da Vielleicht ein Saitenset welches ihr mir für Drop C empfehlen könntet ?
     
    WaldebeatZ, 24.10.12
    #14
  15. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Schick doch einfach mal ne Mail an TONETOYS, da hab ich immer Saiten & Plecs gekauft.

    Bei Richard Rider solltest du was finden. ( Nach Rückfrage )

    Aber, selbst ne " normale " E Saite zickt in den hohen Lagen, das ist einfach so....

    Masse Versus Schwingung
     
    ralvieh77, 24.10.12
    #15
  16. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Kann gut sein dass die tiefe E Saite dafür anfällig zu sein scheint, jedoch hab ich das bei höheren Tunings mit dünneren Saiten nie wirklich wahrgenommen,da es noch im tolerierbarem Bereich lag.

    Mal schaun was ne 064 Saite bringt hab mir eine von D´Addario bestellt.

    Was ist aber wenn diese nicht das gewünschte Ergebnis bringt, gibts da noch andere Wege oder werde ich verdammt mit schlechter Intonation zu spielen bzw. mit anderen Saiten/tuning ?!
     
    WaldebeatZ, 24.10.12
    #16
  17. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Habe gerade eben noch was im Netz gefunden und zwar hatte jemand das selbe Problem bei der gleichen Mensur, Tuning und Saitenstärke, daraufhin wurde ihm geraten den Sattel breiter zu pfeilen um sicher zustellen, dass auch die Saiten gut Platz haben und somit keine negative Auswirkung auf die Intonation stattfindet.

    Was haltet ihr davon ?

    Hier wer selber vielleicht nochmal nachlesen möchte : http://www.musiker-board.de/modifik...reinheit-bei-drop-c-tuning-dicken-saiten.html
     
    WaldebeatZ, 25.10.12
    #17
  18. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    15.152
    15152
    Hi,

    ne Gitarre ist leider kein Instrument, das man chromatisch stimmen kann :-(
    Die tiefe C-Saite einfach ein paar Cent tiefer stimmen.
    Ich benutze auf meiner Tele die Markleys 13-56 und alles klappt wunderbar.
    Die 64er wird dich nicht glücklich machen.

    Masse vs Schwingung vs Mensur vs ....... AAAAAAARRRRRRRGGGGGGGHHHHHH!
     
    Glutamatjunkie, 25.10.12
    #18
  19. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Vorab möchte ich mich bei allen von euch schon mal für die hilfreichen Beiträge bedanken, nun hab ich schon mal ein paar Anhaltspunkte die es zu überprüfen gibt.
     
    WaldebeatZ, 25.10.12
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.