Mit Auto-Tune direkt aufnehmen und selbst hören

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von haraldkrishner, 22.05.18.

Schlagworte:
  1. haraldkrishner

    haraldkrishner Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.05.18
    Punkte:
    13
    13
    Hallo Leute, ich hab mich hier im Forum angemeldet mit der Hoffnung, ihr könnt mir weiterhelfen. Und zwar versuche ich schon seit einiger Zeit direkt mit Auto-Tune aufzunehmen, bekomme es aber einfach nicht hin und es gibt bzw. gab bis jetzt wirklich nichts in den Weiten des Internets, was mir geholfen hat.
    Und zwar benutz ich als Aufnahmeprogramm Reaper. Antares Auto-Tune 6 habe ich auch als Plugin drauf, nur verstehe ich nicht, wie ich es schaffen soll, Autotune direkt bei der Aufnahme ohne Verzögerung selbst zu hören. Bei Direct Monitoring ist die Latzenz viel zu hoch. Die einzigen Tipps, die ich bekommen habe, war, ich soll die Buffersize runterdrehen - aber selbst da ist es Unmöglich null Latenz zu bekommen, weil das Programm irgendwann abkackt bzw. je niedriger die Latenz, um so schlechter wird die Aufnahmequalität, irgendwann hört sich das an wie so ein kaputtes Computersystem, dass das ABC aufsagen will und ich hab keine Ahnung, was ich noch tun soll. Ich benutz als Audiointerface Scarlett 2i2 - was ist mit den anderen Künstlern, die Autotune direkt bei der Aufnahme verwenden? Haben die irgendein NASA Equipment oder geht das einfach nur nicht, weil Reaper zu scheiße ist? Bitte helft mir weiter, ich bin verzweifelt.
     
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    15.185
    15185
    Gibt es die Möglichkeit, bei Reaper sogen. Low-Latency Monitoring zu aktivieren?

    Das nicht, aber ggf. ProTools HD oder ein UAD Apollo Interface, dass mit DSP Chips daherkommt, mit denen man fast 0-Latency durch Plugins recorden kann.

    Aber ganz ehrlich: wenn es nicht geht, warum benutzt Du es nicht einfach nach der Aufnahme?


    PS: Welche Version hast Du? Es gibt eine spezielle (AT Live) für den Einsatz in Echtzeit.
     
  3. Elminster

    Elminster

    Registriert seit:
    18.07.08
    Punkte:
    776
    776
    Null Latenz ist nie möglich. Es braucht eben seine Zeit, bis das Signal ins PlugIn kommt, dort bearbeitet und wieder ausgespuckt wird.
    Die beste Lösung für (LIVE !!)- Autotunes bietet mWn UAD:

    https://www.uaudio.de/uad-plugins/special-processing/antares-auto-tune-realtime.html

    Läuft natürlich nur auf einer UAD-Hardware...

    Warum eigentlich die Bearbeitung direkt aufnehmen? (zugegeben - macht auch bei mir immer mehr Sinn - jedoch nur bei Gitarrentracks)
     
  4. haraldkrishner

    haraldkrishner Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.05.18
    Punkte:
    13
    13
    Danke schon mal für die Antwort, also ich hab die Version 6.0.9 oder so glaube ich, ist auf jeden Fall etwas älter - ich hab auch 8.1, allerdings geht die irgendwie nicht auf 64bit Reaper sondern nur auf 32bit und da ist das Problem, dass viele andere Plugins von mir nicht funktionieren. Gibt es noch ein anderes?

    Kenn mich mit dem ganzen Kram nicht aus, heißt das, dass mein Scarlett 2i2 einfach nicht ausreicht für Live Auto-Tune?

    Tu ich ja, aber leider klingt es oftmals nicht so gut, weil ich kein Gefühl dafür habe, wie es dann mit Auto-Tune klingt. Ich hatte mal die Möglichkeit mit Auto-Tune direkt beim Aufnehmen zu recorden, das ist aber schon etwas her, keine Ahnung, wie die das da gemacht haben, auf jeden Fall hatte ich da ein viel besseres Gefühl für das Ganze bekommen und konnte viel besser Melodien kreieren, das ist jetzt leider nicht mehr so.
     
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    15.185
    15185
  6. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.585
    11585
    Ich sehe für dich 2 Möglichkeiten:
    Apollo-Interface und PlugIn kaufen
    oder
    Gesangsuntericht (ist günstiger und bringt mehr)

    Bei Gesang ist übrigens die kleinste Latenz schon zu viel, nicht wegen Timing sondern weil Klangverfärbungen den Sänger irritieren.
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  7. Elminster

    Elminster

    Registriert seit:
    18.07.08
    Punkte:
    776
    776
    Die Performance wird von einigen Dingen beeinflusst - Konfiguration/Pflege des Betriebssystems, Treiber des Hersteller (ist auch der ASIO-treiber in der DAW ausgewählt?), wie sieht deine Hardware aus? (CPU?) - wenn du auf einer Pentium2-CPU arbeitest kann man das sicherlich vergessen...
     
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.261
    23261
    Hardware-basiertes Direct-Monitoring ist nahezu latenzfrei. Was Du meinst ist Software-Monitoring, dieses ist latenzbehaftet.

    Das ist bei einem nativen System, neben der Erhöhung der Abtastfrequenz/sample rate, auch die Vorgehensweise, um die Latenz zu verringern.
    Null Latenz erreicht man damit auf keinen Fall, mit einem performanten System allerdings eine so geringe, dass sie nicht mehr stört.

    Vorhandenes System optimieren oder wann das nicht ausreicht ein besseres/performanteres kaufen.

    Aus genau den gleichen Gründen, wie bei Anwendung von virtuellen Gitarren-/Bass-Amps.
     
  9. haraldkrishner

    haraldkrishner Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.05.18
    Punkte:
    13
    13
    Ich tu Auto-Tune nicht unbedingt
    drauf, weil ich nicht singen kann. Ich bin zwar nicht der überkrasse Sänger, aber es geht einfach auch um den Effekt und ich weiß nicht, ob du so bewandert bist, aber Auto-Tune ist, vor allen dingen in den letzten Jahren, zu einem sehr markanten stilmittel im Hip Hop bzw. Trap geworden.

    Ne ne, mein Computer sollte auf jeden Fall gut genug sein. Ich hab den erst letztes Jahr zusammengestellt.

    Also wie soll ich das verstehen? Sagt doch einfach gleich, mein scheiß Interface ist so schlecht und deshalb geht es nicht.
    Ich check nur nicht, warum es jeder Dödel anscheinen hinbekommt.
    Vielleicht haben die ja so ein UAD Interface
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.261
    23261
    Der TE hat vergessen dazu zu schreiben, dass er AutoTune bei Rap einsetzt.
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.261
    23261
    Das hat überhaupt nichts zu sagen.
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    15.185
    15185
    Nein. Daran liegt es nicht. Du verweigerst ja beharrlich mitzuteilen, ob du Live hast oder nicht. :)

    Ich persönlich bin trotz Apollo wie davon weg, den Amp direkt aufzunehmen. Ich monitore über einen Drecksamp und mache später die Plugs drauf, weil vom Spielgefühl irgendwas nicht ganz passt, wenn man es direkt tun tut.
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  13. Elminster

    Elminster

    Registriert seit:
    18.07.08
    Punkte:
    776
    776
    Ein wichtiger Punkt...!
     
  14. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.585
    11585
    Nö, der hat nen H4n.
     
  15. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    15.185
    15185
    Das ist ja wie Drums auf die Tonart stimmen. :)
     
  16. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.585
    11585
    Na dann...
    Gesangsunterricht schadet trotzdem net.
     
  17. haraldkrishner

    haraldkrishner Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    22.05.18
    Punkte:
    13
    13
    ich check jetzt ehrlich gesagt nicht, was es euch bringt zu wissen, wofür ich auto-tune einsetze? vielleicht will ich auch einfach ins Mikrofon furzen und die damit bearbeiten, darum ging es doch gar nicht.

    ich rap ja nicht nur, sondern ich sing ja auch vereinzelt stellen.

    ich hab geschrieben ich hab version 6.09 und 8.1 .- da wird mir leider nicht angezeigt, ob es autotune live oder pro ist, ich nehme mal an auto tune evo ist wohl sowas wie pro?


    doch, das hat zu sagen, dass so ein video von 2009, wo schon mit autotune aufgenommen wurde, 100% nicht mit meiner hardware aus 2018 mithalten kann, dafür würde ich sogar meine 2 eier ins feuer legen. außer es gab da schon 8 Kern prozessoren und 32 gb ram war standard, aber das wär mir ehrlich gesagt neu.
     
  18. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    25.983
    25983
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.18
  19. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.585
    11585
    Aus verschiedenen Einsatz-Zwecken ergeben sich manchmal verschiedene Lösungs-Ansätze.

    Wenn man nach Hilfe fragt sollte man sein Problem möglichst genau beschreiben. Umso besser kann geholfen werden.

    ...und:
    Leute die helfen wollen sollte man net so anblöken. Wir sind hier net uffm Rapper-Forum.
     
    Elminster bedankt sich.
  20. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.261
    23261
    Wenn Du eh alles besser weißt und patzig wirst, dann endet die Unterstützung in einem Forum auch ganz schnell wieder wie Du ggf. feststellen wirst.

    Ein Computer besteht für gewöhnlich aus mehr als diesen beiden Komponenten. Und es wäre ja recht sinnfrei, wenn ein Treiber niedrige Latenzen theoretisch ermöglicht, sie aber niemand mit "8 Kern Prozessoren und 32 GB RAM" nutzen kann.
     
    Elminster und AndiPaulo bedanken sich.