Information ausblenden

Mikrofonierung Schulchor

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von eisi04, 19.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. eisi04

    eisi04 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.11
    Punkte:
    48
    48
    Hallo!

    Erstmal danke, dass ihr euch für mein Anliegen Zeit nehmt. Ich versuche seit einiger Zeit einige Erfahrungen im Homerecording zu machen. Jetzt ist unsere Ortsschule an mich herangetreten, ob ich nicht mal den Schulchor recorden möchte. Das ganze soll zu einem Playback bzw. Gitarre passieren

    Die Aufnahme mache ich mit einem Boss Br1600 und bearbeite dann am Pc nach.

    Zur Verfügung habe ich 4 AKG C1000s und überlege mir ev. solche Mikrofone zu kaufen:

    http://www.thomann.de/at/rode_nt_5.htm

    oder

    http://www.thomann.de/at/superlux_s502.htm

    Gitarrenabnahme ist kein Problem..
    Da ich von der Mikrofonierung noch wenig Erfahrung habe, hoffe ich dass ihr mir helfen könnt, bzw mir einen Rat geben könnt, ob die angegebenen Mikrofone zusammenpassen würden bzw. wie ich sie richtig positioniere oder ob ihr eine andere Empfehlung bezüglich Mikrokauf habt...

    Aufnahmeort: Bücherei in Schule mit einem Chor von ca. 30 Kindern..

    Besten Dank im voraus!
     
  2. Hausi

    Hausi

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    84
    84
    Servus eisi,

    google mal nach ORTF, das ist grob gesagt eine Möglichkeit mit 2 Mikrofonen vernünftige Stereoaufnahmen hinzubekommen (ggf. noch 2 Stützmikros). Für den Anfang sind die 4 AKGs völlig ausreichend.

    Wo/aus welcher Gegend kommst Du her?

    Grüße
    Hausi
     
  3. eisi04

    eisi04 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.11
    Punkte:
    48
    48
    Hallo Hausi!

    Danke für deine Tipps.. Ich komme aus Österreich. Werde dann berichten wie es mir ergangen ist!
    Frohe Weihnachten
     
  4. Bill_Presston

    Bill_Presston Administrator Tonträger Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16.02.09
    Artikel:
    54
    Punkte:
    12.732
    12732
  5. CUT

    CUT

    Registriert seit:
    08.08.06
    Punkte:
    1.789
    1789
    von wo genau aus österreich?!? bin auch österreicher. vielleicht kann ich dir ja helfen?

    greetz
     
  6. eisi04

    eisi04 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.11
    Punkte:
    48
    48
    hy cut...


    komme aus sbg. danke für dein angebot. wenn ich nimmer weiter weiß werde ich dich kontaktieren. übrigens tolle hp und tolle musik!!
     
  7. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
    Hallo eisi04,

    im Vergleich zu den AKG C1000 würde ich auf jeden Fall die NT5 vorziehen.

    Schau Dir auch mal die anderen Stereomikrofonanordnungen (XY, AB usw.) an und schau mal, was da für Dich am besten passt.

    Wird das eine reine Aufnahmesession, oder sollst du ein Konzert mitschneiden? Wenn Du unerfahren bist, solltest Du auf jeden Fall Testaufnahmen machen um mit dem Mikroabstand zu experimentieren. So kannst Du dann die optimale Balance zwischen Raumklang und Chor herausfinden.
    Wie klingt denn der Raum? Mit Bücherei würde ich eher einen trockenen Klang assoziieren.
     
  8. eisi04

    eisi04 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.11
    Punkte:
    48
    48
    hy art of noise..

    danke für deine infos.

    ja ich werd mir ohnehin ein wenig zeit dafür nehmen und auch viel herumexperimentieren. da natürlich kinder nicht die allerbeste geduld haben, werden sicher einige termine nötig werden, bis ich das optimum herausholen kann.

    also ich sollte gezielt 3 bis 4 vorbereitete lieder aufnmehmen.

    lg
     
  9. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
  10. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo

    Vor ungefähr vier Wochen stand ich vor dem gleichen Problem. wie DU JETZT:

    Ich konnte nicht mehr schlafen und habe nur an das Recording gedacht. Ich hatte eine Instrumentalgruppe und überhaupt keinen Schimmer.

    Dank der Ratschläge aus dem Forum, habe ich mich für ORTF entschieden. Die Entscheidung war gut, denn da kann man nicht viel falsch machen.
    Die Mikros sind genau aufeinander abgestimmt und ausgerichtet.

    Ich machte eine Probe Session von ca einer Stunde, um den Raum zu hören und den besten Abstand des Micros vom Klangkörper zu ermitteln..

    Zu Hause habe ich mir in aller Ruhe die verschiedenen Stellungen angehört und meine Entscheidung getroffen. Ich habe mir damals sogar noch eine Skizze gemacht und die Höhe und Entfernung eigetragen.

    Bei der Recording Session habe ich dann noch ein AKG Center Micro postiert, für Deinen Fall würde ich zwei nehmen.
    Somit hast Du mehrere Spuren zum ausgleichen. Meistens kommen ganz andere Probleme, an die man gar nicht gedacht hat.
    So schaltete sich in der Kirche in bestimmten Abständen die Unterflurheizung ein. Toll !!!

    Na jedenfalls waren nachher alle begeistert, als die CD dann fertig war.

    Ich wünsch Dir jedenfalls viel Erfolg und guten Rutsch

    Ilka
     
  11. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Hab vor kurzem in ner Zeitschrift gesehen, die hatten 2 Mikros mit 8er Charakteristik im xy verfahren gemacht.

    Gruß Werner aus Bad Reichenhall sprich 7km weg von Dir eisi
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.