Information ausblenden

Mikro verkehrt herum?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von AudioTechnica, 10.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. AudioTechnica

    AudioTechnica Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    52
    52
    He,
    mir ist mal in diversen Musikvideoclips aufgefallen,
    das die Studiomikrofone falsch herum in der Spinne hängen.
    Ja und ich frage mich wieso eigentlich ??
    _________________________________
    1. Hat das ein bestimmten Grund??
    _________________________________
    2. Entsteht dadurch ein gewisser Effekt??
    _________________________________
    3. Oder ist das unrelevant??
    _________________________________

    Ich überlege nämlich mein AT4040
    auf auf den Kopf zu stellen, aber sagt man
    nicht eigentlich das man übers Mikrofon sprechen soll,
    aber wenn es falsch herum hängt spricht man dann
    nicht eigentlich drunter ??

    Naja ich bin schonmal auf die Antworten gespannt =)
     
    AudioTechnica, 10.12.08
    #1
  2. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    - :moved:

    - Titel editiert

    "Interessante Frage" ist kein aussagekräftiger Threadtitel.

    - click
     
    kickback, 10.12.08
    #2
  3. djsky

    djsky

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    Nun, man singt da natürlich auch normal vorne rein. Dass das Ding an der Decke hängt, soll wahrscheinlich nur Trittschall verhindern. Schätze ich halt mal
     
    djsky, 10.12.08
    #3
  4. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Nein, wenn die Sänger sich was strecken müssen klingen sie interessanterweise etwas offener als wenn sie nach unten ins Mikro singen. :)
     
    mikesilence, 10.12.08
    #4
  5. Loisl

    Loisl

    Registriert seit:
    04.12.06
    Punkte:
    110
    110
    Hi,

    wenn´s Röhrenmikros sind liegt´s an der Wärmeentwicklung - es wäre für die Kapsel nicht sehr förderlich, wenn sie ständig mit der Hitze der Röhre befeuert würde!
     
    Loisl, 10.12.08
    #5
  6. raabi

    raabi

    Registriert seit:
    12.06.07
    Punkte:
    481
    481
    Die Frage gab's hier schon mal!

    Die Erklärung war, dass früher die Röhren in den Mics Wärme entwickelten, die dann über die Membran aufgestiegen ist. Um das zu verhindern wurde das Mic mit der Membran nach unten aufgebaut.

    Stammt nicht von mir. Daher: Info ohne Gewähr und Pistolen! :D

    EDIT: Ups, zu langsam! :(
     
    raabi, 10.12.08
    #6
  7. djsky

    djsky

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    Aha, auch interessant zu wissen.
    Aber das mit dem Trittschall ist zumindest ein weiterer Vorteil*grins,grins*
     
    djsky, 10.12.08
    #7
  8. Benjay94

    Benjay94

    Registriert seit:
    10.12.08
    Punkte:
    3
    nun wie ich lese ist bis jetzt eine direkte antwort ,oder eine mit der man etwas schlauer ist ausständig..erstmal ist es wichtig was für ein mikro,was für eine polarität,wo erfolgt die tonabnahme und für was!?
    nun falls es in ein einem Studio ist und z.B.: für einen Sänger hat es sicher nichts mit dem Trittschall zu tun ausserdem gibts ja den PDF, ist allerdings interresant werd bis FREITAG mehr wissen.....
     
    Benjay94, 10.12.08
    #8
  9. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Da musst Du aber ordentlich aufpassen!
    Die Spinnen der 40er Serie sind dafür eigentlich nicht ausgelegt.
    Dazu müsstest Du das Mikro verkehrherum in die Spinne einsetzen.
    Dabei zerkratzt man schnell mal das AT-Logo ...


    Mikros werden eigentlich deswegen kopfüber abgehängt, damit sich
    der Sänger darunter möglichst frei bewegen kann.
    Wenn man mit den Händen gestikulierend vor einem Mikrofon steht, ist meistens der Ständer im Weg.

    Früher waren die meisten Mikrofone auf RöhrenBasis.
    Man erhoffte sich von der Überkopfmontage ausserdem eine bessere
    Ableitung der Wärme, die durch die Röhren im Inneren des Mikrofons
    erzeugt wird.

    Trittschall wäre zwar ein Argument, aber wenn ich ordentlich zutrete,
    dann wummert die ganze Bude. Und die Zimmerdecke schwingt ja auch noch mit.
     
    HipHopMacher, 10.12.08
    #9
  10. AudioTechnica

    AudioTechnica Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    52
    52
    He Danke für eure schnellen Antworten !!!

    Aber wie ist das jetzt eigentlich mit dem einsprechen,
    man soll ja vermeiden unters Mikro zu "singen" !!!
    Aber jetzt ist ja Oben unten, und unten oben !!!

    Kurz gesagt muss ich jetzt überhalb oder unterhalb
    von der Spinne aus gesehen sprechen ??
     

    Anhänge:

    AudioTechnica, 10.12.08
    #10
  11. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Ja gut, so wie du das machst, bringt das eh nix. HipHopMacher hat schon alles gesagt. Bewegungsfreiheit und Wärmeentwicklung bei Röhrenmikrofonen sind die Stichworte.
     
    mad, 10.12.08
    #11
  12. hydra99

    hydra99

    Registriert seit:
    07.01.08
    Punkte:
    109
    109
    ... soweit ich informiert bin, breiten sich Pop-Laute vom Mund nach unten aus. Durch die Aufhängung von oben singt man leicht nach oben gerichtet und die Pop-Laute werden nicht so stark eingefangen. Ist mir aus irgendeinem Artikel einer Zeitschrift in Erinnerung geblieben.

    Gruß
    Karsten
     
    hydra99, 10.12.08
    #12
  13. djsky

    djsky

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    Hab mir auch schon mal überlegt mein Mikro an die Decke zu hängen.
    Da gibts so tolle Halterungen die man an der Decke montiert und dann mit, hmm, wie nennt man das, Greifarm?? auf die richtige Höhe bringt.
    Leider hab ich bisher noch nirgends so ne Halterung gefunden und das wass ich gefunden habe ist extrem teuer.
    Weiß da von euch vielleicht jemand was wo man so ne Halterung billig her bekommt??
     
    djsky, 10.12.08
    #13
  14. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    HipHopMacher, 10.12.08
    #14
  15. AudioTechnica

    AudioTechnica Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    52
    52
    Killah !!! =) Danke für die Fotos HipHopMacher.. Das sieht schon
    professioneller aus. =) So werde ich mein AT4040 auch justieren !!!
    Dein Mikrofonständer scheint ziemlich robust zu wirken, meiner wackelt
    leicht =(
     
    AudioTechnica, 10.12.08
    #15
  16. 26_DAEMONS

    26_DAEMONS

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    4.123
    4123
    Schicker Kopfhörer @hiphopmacher. Was ist denn das für einer?
     
    26_DAEMONS, 10.12.08
    #16
  17. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    @26_DAEMONS:

    Das ist ein uralter Studiostandart bei Aufnahme-Kopfhörern:
    Ein Beyerdynamic DT100.

    Der war schon extrem stark verbreitet, bevor sich die
    aktuellen Geräte wie z.B. DT770, AKG K271 und Sony MDR-7509
    als neue Standards für Aufnahmekopfhörer etabliert hatten.

    In diesem Fall ist es sogar die Variante DT100 RR.
    Diese Version hat zusätzlich noch die Möglichkeit,
    der Lautstärkeregelung an der Muschel.
    Und zwar getrennt für Links und Rechts.

    [​IMG]

    Klanglich ist das eher nichts besonderes, aber so vom
    Gebrauch her ist er sehr gut und robust. Und er macht auch "dicht".

    [​IMG]

    Der DT100 wird natürlich immer noch gebaut und gehandelt:
    http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt100.htm
     
    HipHopMacher, 10.12.08
    #17
  18. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.173
    35173
    Kommt schon sehr vintagemässig das Teil ;)
     
    tomric, 10.12.08
    #18
  19. 26_DAEMONS

    26_DAEMONS

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    4.123
    4123
    Danke @Hiphopmacher
    Gefällt mir, das Teil. Die Volume Knöpfe sind mir auch gleich aufgefallen. Hatte früher noch zu Vinyl Zeiten einen Phillips Kopfhörer der auch mit Lautstärkeregler und Stereo/Mono Schalter ausgestattet war. Fand ich sehr praktisch.

    Werd ihn auf meine Wunschliste für Weihnachten setzen. :D
     
    26_DAEMONS, 10.12.08
    #19
  20. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Der Mikrofonständer ist ein

    König & Meyer Starline
    21080 MIKROFONSTATIV »SOFT-TOUCH«
    21080-300-87 basaltgrau


    [​IMG]

    Hersteller-Link

    Hier kann man ihn kaufen.
     
    HipHopMacher, 10.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.