Information ausblenden

Mikro direkt in Soundkarte - Qualität?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Issy, 29.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Issy

    Issy Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.06
    Punkte:
    26
    26
    Hellas.

    Yoar also wir würden in nächster Zeit gerne etwas Gesang direkt mit dem PC aufnehmen, wollten dabei aber finanziell möglichst klein wegkommen. Also soweit ich das verstanden hab, kann ich einmal ein Mikro direkt in den Mikroeingang von meiner Soundkarte stecken und dann auch sofort aufnehmen, die andere Möglichkeit wäre da ein Audio Interface zwischen zu schalten, was die Aufnahmequalität nochmal enorm hochtreiben würde, richtig?
    Nur ist ein Audio Interface ja auch nicht sooo billig und es geht ja auch erstmal ohne, nur würde mich jetzt interessieren inwiefern das die Aufnahmequalität beeinflusst, kann man Aufnahmen direkt über die Soundkarte komplett vergessen, gibts da vielleicht Samples im Net wo man sich mal die Unterschiede anhören kann?

    Ich dachte im übrigen beim Mirko eventuell an dieses hier: http://www.yatego.com/genius-zubehoer/p,42cb7c9db3d73,4124cfee51fda2_8,hama-dynamisches-mikrofon-dm-65
    Sicherlich nicht das beste, aber da wir ja eh erstmal am Anfang sind wollten wir halt Budgetmässig relativ klein bleiben.
     
    Issy, 29.03.06
    #1
  2. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    von was wie einer soundkarte reden wir den ?

    mfg. dehammer

    p.s.: dein link ist nicht ganz richtig
     
    DeHammer, 29.03.06
    #2
  3. oonightshiftoo

    oonightshiftoo

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    619
    619
    hätte ein behringer b1 und den ultragain 200 zu vergeben!

    Nicht das Allerbeste aber dafür recht billig!
     
    oonightshiftoo, 29.03.06
    #3
  4. ---13---

    ---13---

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    424
    424
    Wie groß ist denn dein Bidget?
    Und welche Musikrichtung möchtest du gerne machen? Also mit INstrumenten, bzw. welche Qualität soll am Ende rauskommen...

    Ansonsten kann ich erstmal sagen, dass ein dynamisches Mikro in die Soundkarte gestöpselt wirklich nicht gerade viel Qualität mit sich bringt. Ich hab das auch mal gemacht und war sehr enttäuscht, ganz am Anfang. Hatte ziemlich geringe Pegel erreicht und es hat mehr gerauscht als alles andere. Richtig beurteilen kann ich es aber nicht, da ich damals auch noch andere Hardware Problemchen hatte.

    Wenn du uns dein Budget mitteilst wirst du sicher noch Alternativen aufgezeigt bekommen, die wesentlich mehr an Qualität bringen...

    Gruß
     
    ---13---, 29.03.06
    #4
  5. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    ich denke, das einfache soundkarten wie du sie anscheint hast, wenn überhaubt schlechte vorverstärker hat. ich kann mir sogar gut vorstellen, das der vorverstärker nur simulirt wird.

    dehammer
     
    DeHammer, 29.03.06
    #5
  6. oonightshiftoo

    oonightshiftoo

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    619
    619
    übrigens hätte ich noch ein kleines uraltes sample von mir (40 euro mikro direkt in die soundkarte)!

    Kannst mir eine pm schicken!
     
    oonightshiftoo, 29.03.06
    #6
  7. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    wenn du möglichst billig wegkommen willst dann wende dich an den kollegen oonightshiftoo
    wenn du vorhast die qualität deiner aufnahmen in naher zukunft noch zu steigern, dann leg lieber noch n paar mark drauf, kauf dir ne esi juli@, ein sp b1 und einen der 3 beliebten low-budget preamps, die hier andauernd vorgeschlagen werden ;)

    mfg drai
     
    Draiden, 29.03.06
    #7
  8. Issy

    Issy Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.06
    Punkte:
    26
    26
    Bei der Soundkarte handelt es sich momentan um diese: http://www.ultron.de/v2index.php?WG...94adba6cfaadf16e8d9281577683e&l=de&artnr=8035

    <blockquote>Und welche Musikrichtung möchtest du gerne machen? Also mit INstrumenten, bzw. welche Qualität soll am Ende rauskommen...</blockquote>
    Also als Musikrichtung haben wir Downtempo ins Auge gefasst, komplett am PC produziert. Nun ja, die Qualität die rauskommen soll sollte halt so gut wie möglich sein, also es handelt sich schon um normalen klaren Gesang.

    Vom Budget her wären so bis 100€ drin.
     
    Issy, 29.03.06
    #8
  9. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Das ist nicht richtig.
    Der Unterschied ist so gering, daß es Dir nicht auffallen wird.
     
    fmo, 29.03.06
    #9
  10. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hol Dir ein Kondensatormikrofon. (Dein Hama kannst Du vergessen)
    Das hier ist das billigste, was Du bekommen kannst:

    http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc300.htm

    So, dann brauchst Du noch was ,damit das Mikrofon mit Phantomspeisung versorgt wird (ohne gehts nicht). Da ist dann auch gleich noch 2 Kopfhöreranschlüsse und 2Mikrofonvorverstärker dran (Gitarreneingang und Phonoverstärker sind auch mit dabei):
    http://www.thomann.de/de/soundcraft_compact_4.htm

    Aber weil Dir das zu teuer ist , nimmst Du dann wohl eher das hier :
    http://www.thomann.de/de/behringer_ub502_eurorack_5kanalmixer.htm

    So, dann ist sogar noch Geld übrig.
    Davon kaufst Du Dir dann die Kabel, die Du ja auch noch benötigst.
     
    fmo, 29.03.06
    #10
  11. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    DeHammer, 29.03.06
    #11
  12. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    Draiden, 29.03.06
    #12
  13. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Der Link ist o.k. ( Firefox ? Opera ? )

    Stimmt der kleine UB502 hat keine Phantompower.
    Ja, dann eben den hier :

    http://www.thomann.de/de/behringer_ub802_eurorack.htm

    Aber der PHONIC, den Draiden empfohlen hat, macht einen guten Eindruck.

    EDIT : MEIN LINK ist ok !!
    Aber der Link in DeHammers Zitat ist fehlerhaft ...
    ( Man sieht eine Hund und keinen Mixer ... )
     
    fmo, 29.03.06
    #13
  14. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    ich würde eher das hier nehmen:

    http://www.thomann.de/de/phonic_mu_502.htm

    habe selber ein msichpult aus der behringer UB serie und bin mit dem preamps nicht sehr zu frieden

    ick kenn das phonic allerdings nicht. ich denke, das beringer würe da schon ein bissle overneed !!

    wenn du dich noch erweitern willst und meinetwegen mal mit zwei mikros aufnemen willst nim besser das behringer.

    dehammer

    p.s.: nicht an denn kabeln sparen !!!
     
    DeHammer, 29.03.06
    #14
  15. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    stimmt, der im zitat ging nich

    würde auch eher zum phonix greifen...die preamps geben sich meiner erfahrung nach eigntlich nix und das phonic kost 10€ weniger :D

    mfg drai

    edit: ich seh auch grad, dass die ganzen behringer-mixer nich lieferbar sind und als alternative die phonix angegeben sind...im prinzip is egal was du nimmst, solangs keine mit cola gefüllte aludose is, damit nimmts sichs schlecht auf
     
    Draiden, 29.03.06
    #15
  16. Issy

    Issy Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.06
    Punkte:
    26
    26
    Jeje dann bedank ich mich für die Hilfe. Und an Kabeln brauch ich doch dann nur noch eins um das Mikro in den Mixer zu kriegen, also ein XLR Male / XLR Female, aye?

    Was mich noch interessieren würde, meine Sängerin hat bei sich zu Hause nur irgendeine onBoard Soundkarte, macht das dann große Unterschiede im Gegensatz zu meiner Ultron?
     
    Issy, 29.03.06
    #16
  17. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    du brauchst noch kabel, um den mixer an deine soundkarte anzuschließen, kann dir aber nich sagen welche, hab grad keine lust zu gucken was deine soundkarte anbietet :D
    ich denke die karten werden sich nichts wesentliches nehmen, zum recorden sind beide nich geeignet ;)

    mfg drai
     
    Draiden, 29.03.06
    #17
  18. jambus

    jambus

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    - ein y-kabel 1x miniklinke->2xcinch von soundkarte zu pult
    - mikrofonkabel
    - eventuell 2. y-kabel von pult zurück nach soundka

    Ich kenne deine karte zwar nicht, bei dem preis nehme ich aber stark an dass es keinen hörbaren unterschied macht. Das problem bei onboard sound ist oft ein anderes, nämlich einsteuungen vom netzteil. Aber grundsätzlich mach die sängerin den unterschied, nicht die soundkarte ;)
     
    jambus, 30.03.06
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.