Information ausblenden

MIDI Verzögerung

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von RaZZmaTaZZ, 04.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RaZZmaTaZZ

    RaZZmaTaZZ Themenersteller

    Registriert seit:
    04.11.02
    Punkte:
    35
    35
    Moin Leute,
    ich weiß, dass dieses Thema oft durch genudelt wurde, aber ich hab leider noch keine passende Lösung gefunden.

    Das Problem ist folgendes:
    1. Bediene ich mein USB-MIDI-Keyboard tritt über die Monitore keine Zeitverzögerung eine, erst die aufgenommen Spur ist leicht verschoben.
    2. Nutze ich die Drum-Map werden die Sounds zeitverzögert ausgegeben (MIDI ist nicht auf klick)

    Ich verwende die Systemzeit bei DirectMusic und Windows MIDI. Auch hab ich schon die Datei ignoreportfilter im Stammverzeichnis erstellt. Die emulierten MIDI-Ports bringen nichts. Darauf hin hab ich sie erstmal deaktiviert. Bringt auch nichts.

    Ich nutze:
    M-Audio 24/96
    M-Audio Keystation 49e
    Cubase SX 3 (Microsoft Wavetable SW Synth (MIDI-OUT))
    Windows XP (SP2)
    Pentium D 2,8GHz
    1 GB DDR-RAM

    Dachte schon daran das System neu auf zu spielen, aber das ist immer massig Arbeit die ich mir einfach ersparen möchte, sollte es doch an etwas anderem liegen.
    Hat jeman eine Idee was zu tun ist?

    Grüße,
    razzmatazz
     
    RaZZmaTaZZ, 04.11.08
    #1
  2. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    wie viele samples bzw ms ist denn das signal verschoben? evtl bist du schon am limit des möglichen.
     
    DaddyDufte, 04.11.08
    #2
  3. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.083
    1083
    2 Anmerkungen dazu: ich würde prinzipiell MIDI der M-Audio nehmen! Desweiteren solltest du als Treibersystem weder MME noch WDM verwenden, sondern ASIO.

    Die Spur könnte aber auch dadurch verschoben sein, weil du evtl. in Cubase ein Quantisierungstool aktiv hast oder aber ein Record-Offset verwendest. Überprüf das mal.

    Zuguterletzt fällt mir nur noch ein, dass du überprüfen könntest, ob deine Audiokarte mit deinem System synchron läuft. Leider weiß ich nicht, wie man das bei Cubase überprüfen kann, bei magix findet man diese Einstellung unter MIDI.

    vielleicht hilft ja etwas davon

    Gruß
    snafu
     
    SNAFU, 04.11.08
    #3
  4. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Der Microsoft Wavetable SW Synth ist wegen seiner hohen Latenzzeit völlig ungeeignet für das Arbeiten mit ASIO-Treibern. Abhilfe schafft nur ein GM-VSTI, etwa das aus Cubase 5 bekannte Universal Sound Modul oder ein Sampler-VSTI mit einem geladenem GM-Soundset (128 Instrumente auf den per MIDI-Norm vorgeschriebenen Programmnummern - das Drumkit dabei auf Kanal 10).

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 04.11.08
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.