Metal Mix Anfänger Hilfe

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von BenHalen, 11.09.17.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.729
    27729
    Hi,

    Könnt ihr mir eventuell bei meinen Mix-gehversuchen helfen? Ich würde gerne meinen eigenen Kram mischen und habe schon seit Ewigkeiten Cubase, ein paar Sachen von Waves und ein paar Sachen von Fabfilter, bin aber eigentlich ziemlich Planlos, was Mischen betrifft :) Habe das Cubasre vor Jahren gekauft (6.5) und nie so wirklich benutzt (eher um Songs zu schreiben), will aber jetzt mal damit anfangen, das besser zu lernen.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir beim Mischen helfen könntet, weiß aber nicht so genau, ob diese Plattform hier nicht eher für Fortgeschrittene User gedacht ist!?

    Hier mal ein Demosong von uns. Die Band gibt's noch nicht so lange und wir schreiben gerade ein paar Songs... Drums kommen aus der Dose (Steven Slate 4)
    Der Song muss sicher auch nochmal neu eingespielt werden und die Vocals werden auch nochmal neu eingesungen. Habe mir gerade ein Gefell UM70 gekauft und werde demnächst ein paar Basotect Matten bestellen. Diese Version hier ist noch ein sm58 im unbehandelten Raum.

     
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    21.586
    21586
    Es ist relativ schwierig, einen so komplexen und "iterativen" Vorgang wie das Mischen in einem abstrakten Posting zusammen zu fassen. Als Startpunkt würde ich dieses Büchlein empfehlen.

    http://mixedbymarcmozart.de/your-mix-sucks-ebook-pdf-download

    Oder die Youtube Channels von Michael White (Mixing With Mike) und Warren Huart (Produce Like a Pro). Mike White hat eine mehrteilige kostenlose Serie, in der er wirklich sämtliche Aspekte des Mixing abdeckt. Fast schon zu ausführlich. Warren stellt einzelne Techniken vor (Bass mixen, Vocals, Eqing usw).

    Über puremix oder Mix with the Masters könnte man auch nachdenken. Da kann man Pros bei kompletten Sessions über die Schulter schauen. Ich fand das anfangs sehr gut, mittleweile ist die Ausbeute an Neuem in einer 2-3 stündigen Session nicht mehr so hoch.

    Der Mix ist doch schon sehr ordentlich. Vox ggf. etwas zu laut, kann man aber so machen. Gitarren könnten einen Tick heller, kann man aber auch so machen. Vielleicht wäre am ehesten 1:1 Coaching was, da du kein kompletter Anfänger zu sein scheinst.

    PS: Und du musst natürlich Pro Tools 12 HDX haben, 4 UAD Octos, Waves Mercury - sonst wird das nichts. :) :)
     
    BenHalen und MountainKing bedanken sich.
  3. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    35.035
    35035
    Erst mal zur Mucke, schön hart und heavy - gefällt.

    Was auffällt, ist der nicht gerade verhaltene Gebrauch des Kompressors; der Song (Gitten und Drums) pumpen für meinen Geschmack.
     
    BenHalen bedankt sich.
  4. wye

    wye Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.112
    5112
    Ich würde im Arrangement einfach mehr weglassen, da konkurriert zu viel, die Gitarren haben zu viel Bass, etwas Brillanz fehlt generell, es tummelt sich zu viel in den Mitten, irgendwie topfig, also alles auseinanderziehen, vielleicht auch mehr Panning, die Sachen besser in der Tiefe staffeln.

    Vom Gefühl würde ich auch weniger komprimieren, der Gesang hat zu viel Effekte drauf, muss mehr nach vorne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.17
    BenHalen bedankt sich.
  5. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    8
    Punkte:
    14.072
    14072
    Die Gitarren gefallen mir ausgesprochen gut! Wie sind die denn gemacht? Und welches Kit aus SSD4 hast Du benutzt?

    Ansonsten stimmts was wye sagt, da passiert zu viel in der Mitte und wird gestapelt.
    Trotz allem finde ich den Grundsound nicht ganz verkehrt, wenn auch etwas zu viel Kompressor auf den Einzelspuren!
    Lediglich die Stimme klingt im Vergleich zur Musik etwas dünn gemischt. Was aber nicht am Sänger liegt, der gefällt mir recht gut.
     
    BenHalen bedankt sich.
  6. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.729
    27729
    Ich werde vermutlich mit einem User im Forum demnächst die Vocals anpacken. Wollte vorher halt den Mix halbwegs in Ordnung bringen dachte mir aber schon, dass man das hier vermutlich schlecht machen kann.

    Gitarren kommen aus nem Kemper. Welches Kit ich benutzt habe, muss ich nachher nochmal nachgucken :)
     
  7. wye

    wye Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.112
    5112
    Gitarre ist zu laut......alles zu gitarrenzentriert, du kannst das Gefell auch für Gitte nutzen, dann bekommste auch mehr "Plastizität", musst gucken, dass Du nicht zu viel Sizzle (Mitte des Speakers einfängst), die M7 Kapsel packt das oft.
    Die Instrumente spielen zu stark in eigenen Räumen, ich würde erst nur ohne Effekte mischen, alles trocken, gucken wo sich etwas beisst.
    Beim Aufnehmen immer gucken das Du das, was du brauchst schon dabei hast.
    Die Becken des Drums würde ich auch silbriger wählen, also andere Sounds, du kannst da das Gesamtbild sicher erweitern. Ich finde so ne Bassdrum furchtbar, fand ich schon immer schlimm, prollig, gibt nen Menge harte Bands, die das stilsicherer machen, Oathbreaker warum die immer so dumm plakativ, patschig sein muss, ist mir ein Rätsel.

    Bei Becken auch mal Paiste 2002/Giant Beat gucken, da hasste so ne Silbrigkeit, die vielleicht cool kommt.

    Ist alles nicht meine Richtung, trotzdem können wenige Leute gut singen, Prägnanz ist auch da, das würde ich in den Mittelpunkt stellen.
    Das haben wenige Bands......
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.17
    BenHalen bedankt sich.
  8. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.729
    27729
    Zu viel Kompression hat das ganz sicher. Ich habe halt probiert, das laut zu bekommen :) Habe auf den Gitarren zB garkeinen Hall, oder ähnliches. Mit dem Kemper bekommt man schon gute Sachen hin. Das soll auch auf keinen Fall rockig klingen, sondern schon nach Metal und auch nach Kompression, aber ich habe hier ganz sicher zu viel davon :D
    Hört mal hier rein zB...



    Die neueren klingen schon deutlich differenter und hier gefallen mir die Drums sehr gut... Da komme ich natürlich nicht hin, soll nur ne grobe Richtung sein ;) Ich würde gerne irgendwo in der Mitte davon klingen :)

     
  9. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.729
    27729
    Wie kann ich die Mitten und Bässe denn aufräumen? Es sind 4 Rhythmus Tracks, zwei davon aber leiser und auf 70 oder so gepannt, die anderen zeigen komplett links und rechts. Viele. Tutorials sind halt eher Pop oder seichter Rock :( Sollte man da sehr harte Eingriffe mit dem Eq machen? Bass und kick eventuell irgendwie mit sidechaining bearbeiten? Die Vocals spielen dann ja auch noch in den Mitten herum. Wie laut sollte der Track auf dem Masterkanal ohne Limiter und co sein?
     
  10. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    21.586
    21586
    Zieh dir doch erstmal als Basis das Buch von dem Mozart rein.
     
    BenHalen bedankt sich.
  11. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    29.407
    29407
    Das klingt doch schon gar nicht schlecht. Vocals klingen etwas zu scharf um 2k. Und die Kompression ist insgesamt zu hoch, wahrscheinlich im Masterbus. Ansonsten schon echt ok!
     
    BenHalen bedankt sich.
  12. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    18.382
    18382
    Hier, für die härtere Gangart - Jordan Valeriote:

    https://www.youtube.com/channel/UCb-ISKOACgJCOtQ9vO_99QQ/videos


    Da gibt es einige Videos, auch zu Gitarren. Wenn man sich bei ihm im Newsletter anmeldet, gibt es immer mal umsonstene Videos zu solchen Themen.

    Zieh Dir mal die ganzen Videos in TonyPizza's Metal Kompendium rein (hier im Forum). Auch da kann man was mitnehmen.

    https://recording.de/threads/tonypizzas-metal-kompendium.210627/
     
    BenHalen bedankt sich.
  13. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.729
    27729
    Alles klar, danke, ich setze mich nochmal dran :) Eine Frage noch... Macht ihr den ganzen Mix zunächst leise und dann auf dem Master Channel laut, oder fahrt ihr den Master Kanal direkt ordentlich laut an? Im moment ist es so, dass es ohne Kram auf dem Master immer bei der Snare in den roten Bereich geht :)

    Was mir noch einfällt, ich mische momentan fast ausschließlich mit Studio Kopfhörern. Habe zwar ganz ordentliche Monitore, aber wenn ich die hier den ganzen Tag laufen lasse, bekomme ich Stress mit den anderen Mietern :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.17
  14. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    21.586
    21586
  15. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.729
    27729
    Hier zuerst nochmal alles etwas auseinander genommen. Am anfang nur 2 Gitarren, dann die Lead dazu, danach mit Bass, dann Drums. Beim nächsten Riff sind es dann 4 Gitarren (2 releativ leise dazugekommen), am Ende dann nochmal nur Drums/Bass und abschließend die Drums Solo. Alles ist ohne Plugins auf der Master Spur. Ist nur ein Limiter drauf, der aber nicht wirklcih lauter macht, sondern die Snare daran hindert zu übersteuern :)

     
  16. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    21.586
    21586
    Kompression oder Limiting macht nicht lauter.
     
    BenHalen bedankt sich.
  17. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.729
    27729
    Schneidet nur oben ab, der Limiter. Habe das oben nur mal hochgeladen, damit die Leute alles mal alleine hören können.
     
  18. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    21.586
    21586
    Was "lauter" macht, also mehr RMS gibt ist z.B. parallele Kompression oder Saturation. D.h. du nimmst den Bounce des Mixes (mit Headroom!) in ein neues Projekt, legst 2 Sterosends an (oder FX Tracks in Cubase) und insertierst in den ersten einen Kompressor, in den zweiten irgendein Saturation, Distortion Teil, z.B. Decapitator.

    Send Level jeweils -15 dB. Kompression hohes Ratio, schnelle Time-Constants, hohe Gainreduction, d.h. smashen! Output von dem Ding so einstellen, dass es insgesamt einen Tick lauter wird. Distorion dito.

    Im (Summen-) Buscompressor genau anders rum: Ratio 2:1 Attack 30ms, Release 100ms. GR: max 0.5. Just Touch.

    PS: Snare und Kick im Mix jeweils auf der Einzelspur leicht softclippen (zB mit dem TDR Limiter 6 GE), dann hauts dir die Peaks in der Summe auch nicht durch die Decke.
     
    BenHalen bedankt sich.
  19. BenHalen

    BenHalen Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.12
    Punkte:
    27.729
    27729
    Das muss ich mal probieren. Ich versuche jetzt erstmal, alles neu zu machen und den Grundmix zu verbessern. Bounce bedeutet, der Mix ohne Plugins auf dem Master Ausgang, oder hat man das dann auch vorher schon laut gemacht?
     
  20. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    21.586
    21586
    Aldaa, du muscht mol vom Laut Trip runterkommen. Laut ist überhaupt nicht das Ding. Bouncen = den Mix wie er ist, mit allen Effekten aktiv von Multitrack auf Stereo runterrendern. Was du gemacht hast, um das o.g. Beispiel zu erzeugen.

    Bei deinem Beispiel ist alles von den Levels her fein, bis die Drums dazukommen. Die sind zu laut und klingen so, als gehörten sie nicht zum Rest. Bisschen mit Raum, d.h. Early Reflections arbeiten, Snare könnte etwas Plate Reverb vertragen.
     
    BenHalen bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.