Information ausblenden

MAC oder PC

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von tgreven, 08.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tgreven

    tgreven Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.07
    Punkte:
    78
    78
    Hallo ihr lieben,

    bin gerade bei der Einrichtung meines Tonstudios, und wollte Fragen was sinvoller ist, ein Apple oder ein Windows PC ?
    Und wenn wie viel Leistung er mind. erbringen müsste?

    lg thomas
     
  2. boris8000

    boris8000

    Registriert seit:
    11.07.04
    Punkte:
    1.608
    1608
    Die Frage wurde bestimmt schon 1Mio mal gestellt.
    Nimm das, mit was du am besten zurecht kommst.

    Mit beiden Systemen kann man ein ordentliches Studio aufbauen.
     
  3. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Unterschied:
    Cubase 4 PC + Arturia Analog Factory, kurze CPU Spitzen beim Umschalten von Sounds bringen Cubase manchmal zum Abstürzen

    Cubase 4 Mac + Arturia Analog Factory, kurze CPU Spitzen beim Umschalten von Sounds bringen Cubase zum Tonaussetzen. Nach Stop und Play läufts wieder.

    Das soll aber nicht heißen das Cubase am PC nicht läuft!
     
  4. Toad

    Toad

    Registriert seit:
    12.12.04
    Punkte:
    469
    469
    ...was aber höchst selten vorkommt! Und mit dem PC sparst du Geld und findest viel mehr Freeware. Aber unbestreitbar hat der Mac auch seine Vorteile ;)
     
  5. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    ... wenn du meinst Toad, ich kann den Fehler innerhalb von 2 Stunden reproduzieren, da hab ich nichts gespart wenn mir das Ding abkackt.
     
  6. soulcrates

    soulcrates

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    763
    763
    wer redet denn hier von cubase? das ist OT.

    was mir am mac gefällt, ist die expose funktion, die dir einen 2. monitor ersetzten kann. der workflow wird somit erheblich schneller.
     
  7. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.705
    12705
    Mythos wenn man mal die Zeit rechnet die man braucht bis man sich selber eien guten PC konfiguriert hat. Ein guter Audio PC von der Stange kosten ähnlich viel wie ein Mac.
    Ein totaler Knockoutfaktor ist Mac +Logic, da ist ein PC + Cubase preislich nicht mehr so viel interessanter ;-)

    Wenn Du keine Kohle hast aber Freud die richtig Ahnung von PCs haben, kauf Dir einen PC, wenn Du in Ruhe arbeiten willst und eine Investition tätigen möchtest die in ein paar Jahren auf dem Gebrauchmarkt auch noch was bringt kauf einen Mac.

    Wenn Du im Großraum Köln-Frankfurt wohnst kannst Du gerne mal bei uns auf einen Kaffe vorbeikommen und ich führe Dir mal einen Mac mit Logic/Cubase vor, einen PC wirst Du ja sicherlich kennen.
     
  8. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Ist doch ganz einfach zu beantworten:

    Apple Mac = (echtes) Tonstudio

    PC = Hobby-Musiker und Soundkarten-Jongleure inkl. Plug-In-Fetichisten
     
  9. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    mac hat indem vorteile weil er kann so viel ramm vertragen wie er will
    und das macht aus dem teil ne hammerrechenkiste
    aber wenn du nich so viel kohle ausgeben willst dann nimm nen pc mit vista
     
  10. BenS

    BenS

    Registriert seit:
    09.10.05
    Punkte:
    4.477
    4477
    Das ein Mac stabiler ist, ist aber spätestens seit Intel-Macs und Win aufm Mac ebenso ein Mythos wie vom blligeren PC.

    Was ich sonst so von Macs halte kann man in meiner Signatur lesen. Damit bin ich bisher absolut gut gefahren.


    @ Bumsbirne: Das liegt aber nur daran, dass ein "richtiges" Tonstudio auf ein ausgewachsenes PT setzt und das eben nur aufm Mac läuft. Wer mit Logic, Cubase oder kleinem PT arbeiten will, für den ist es völlig egal ob Mac oder PC. Da kommt es auf den persönlichen Geschmack an.
     
  11. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ich hoffe mal, das war jetzt ironisch gemeint.
    Ist nämlich leider absoluter Bullshit.

    In den meisten "echten" Studios gibt es beides.
     
  12. joe02

    joe02

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    847
    847
    Vista auf einem Studio-PC? Keine so gute Idee, oder?
     
  13. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Einen optimal laufenden PC unter Windows zu bekommen ist wohl etwas schwieriger als einen gleichwertigen Mac, weil es für PC halt mehr Komponenten auf dem Markt gibt, die alle mehr oder weniger gut zusammen spielen. Ein PC von der Stange ist leider selten optimal konfiguiriert, so dass man besser einen individuellen PC mit ausgewählten Komponenten zusammenstellt. Grundsätzlich läuft ein gut eingerichter PC aber nicht schlechter als ein Mac.

    Nimm doch einfach, was dir unter diesen Voraussetzungen sympathischer ist ;)

    Grüße
    Cos
     
  14. tgreven

    tgreven Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.07
    Punkte:
    78
    78
    also erstmal danke für die ganzen antworten :)

    Also ist es eigentlich Egal welches System ich ne hme ich entscheide mich warscheinlich für einen PC mit Win XP
    Reichen 4 GB Ram ? oder was müsste der PC an Leistung erreichen ?
     
  15. boris8000

    boris8000

    Registriert seit:
    11.07.04
    Punkte:
    1.608
    1608
    ?? Also ich bin kein Hobbie Musiker und hab nen PC zum Musikmachen.
     
  16. boris8000

    boris8000

    Registriert seit:
    11.07.04
    Punkte:
    1.608
    1608
    Win XP unterstützt keine 4 GB Ram. Nur bis zu 3.
    Um 4GB ausfahren zu können brauchst du Vista.
     
  17. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Ja, dazu soll jeder seine eigene Meinung haben, dabei aber bitte immer schön bei den Tatsachen bleiben, weil...

    ...das ist z.B. absoluter Bullshit, Protools TDM läuft sehr wohl auch unter Windows wenn man das möchte. Und wer mit halbwegs aktuellem Logic arbeiten will braucht zwingend einen Mac, die letzte Windows-Version ist schon etwas arg angestaubt ;)
     
  18. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.216
    88216
    Hab jetzt schon öfters gelesen das "Profis" ihre VST´s auf einem Windows Server System laufen lassen der mit RAM vollgeballert ist, und dann mit V-Stack ins Cubase einbinden (Jaja, Cubase :-D )
     
  19. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Vista (64bit Version)
    ODER
    Windows XP 64
    Geht auch. Aber ka, was im Moment empfehlenswerter wäre.
     
  20. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561
    Kuno,nehm das mal nicht so ernst.

    Ich hab abgelacht,geiler Beitrag:D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.