Kritik für Mix gewünscht, Alternative.... Epic...... Soundtrack ...

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von andy456, 23.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. andy456

    andy456 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    1.857
    1857
    Hallo,

    hier ist ein Song den ich mit Jungs aufgenommen haben die recht alternativ unterwegs sind und irgendwie nen Künstlerischen Anspruchen haben habe ich den Eindruck. Der Song ist denke ich mal geschmack Sache. Ich würde mich über Vorschläge freuen was ich am Mix verbessern sollte damit er gut und rund klingt.



    Besten Dank

    Andy
     
  2. Manoloco

    Manoloco Tonträger

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    17.751
    17751
    o.0 soso ... ich würde Dich für diese Aussage als Produzent feuern :D

    Ich mag Disharmonien. Hier ist es für mich jedoch grenzwertig.

    Mischtechnisch finde ich es okay. Weiss nicht ob die Artisten etwas mehr Brillanz vertragen würden? Gerade die Akustische Gitarre dürfte etwas schärfer kommen, an sich der Mix insgesamt etwas mehr 'into face'?

    Mein Eindruck.
     
  3. andy456

    andy456 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    1.857
    1857
    hehe ja ich die Disharmonien sind es.... Als Produzent habe ich da diesmal eher wenige gewirkt, da Sie schon sehr sehr stark den Sound im Kopf hatten und es auch so umsetzten wollten.

    Also zum Sound, also etwas mehr Brilianz und höhen rein drehen und etwas mehr in the face?

    Mhm wie stelle ich das mit "in the face" an stärker komprimieren, weniger Reverb/Room auf den Vocals?, mehr Mitten rein drehen?

    Laustärkeverhältnisse soweit ok?

    Besten Dank schonmal.
     
  4. Manoloco

    Manoloco Tonträger

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    17.751
    17751
    Keine Ahnung ... ich weiss nur wie es für mich klingen soll, nicht wie man das macht :(
    Hör's auch nur grad über Headphones. Vielleicht täusch ich mich in der frontalen Richtung.

    Reverb würd ich so belassen .. ich hätte die Transienten der Gitarre etwas hervorgehoben. Entweder mit Expander oder Dynamischem EQ .. ich benutze den Precision MB Comp von UAD oder GlissEQ von Voxengo. Geht bestimmt auch anders ... bin da jedoch nicht der Crack.
    Danach den Rest der Gitarre wieder angepasst, Vocal etwas schärfer etc, jo.


    ps: war scherzhaft gemeint mit der Produzentenfeuernummer ^^
     
  5. andy456

    andy456 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    1.857
    1857
    Hier noch mal ein zweiter Mix:



    Was meint Ihr?
     
  6. SirTruesound

    SirTruesound

    Registriert seit:
    04.10.08
    Punkte:
    1.750
    1750
    Mix nr.2 klingt O.K für mich - nur, ich warte 5min lang das noch etwas passiert und es sicher gleich los geht - kommt aber nix.
     
  7. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ich würde da erstmal was in der Instrumental- und Gesangsperformance geradebiegen. Kommt nicht immer tight und der Gesang haut manchmal komplett daneben.
     
  8. andy456

    andy456 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    1.857
    1857
    Danke schonmal, an welchen Stellen meinst du genau, Vocals schief und tightness?? Man hört sich ja immer etwas Blind.
    Der Bass der gegen Ende da so rum babbelt ist nen Export fehler haben ich eben gesehen.

    Danke für die Tipps schonmal.
     
  9. DerGipfel

    DerGipfel

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    10.435
    10435
    Den zweiten Mix finde ich besser. Komisch, dass es trotz (oder wegen) des simplen rhythmischen Gerüsts zwischen A-Gitarre und Kickdrum hier und da ziemlich eiert. Mit den Dissonanzen habe ich keine Probleme.
    Du wolltest nur was zum Mix haben - trotzdem finde ich wie SirTrueSound, dass da die ganze Zeit ein Versprechen gegeben wird, das der Song nicht einlöst ...
     
  10. andy456

    andy456 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    1.857
    1857
    Ja der Song ist ziemlich lang das stimmt, habe auch schon überlegt wie man da nen Höhepunkt Nachträglich rein bekommen kann aber irgendwie fällt mir nix ein. Weiß auch nicht ob der Band das gefallen würden. wenn ihr was wisst immer raus damit ;-)

    Das Problem mit dem eiern, habe ich auch bemerkt, ist mir beim aufnehmen nicht so aufgefallen, liegt wohl daran, das wir erst die Gitarre dann Bass und ganz zumschluss die Bassdrum aufgenommen haben weil das vorher noch nicht so fest stand. werde mal schauen ob ich da hier und da noch was schieben kann. Könnt ihr mir konkrete bereiche nenen wo es sehr stark holpert?

    Danke
     
  11. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ja, ein bissken schief ist ja ab und an nicht übel. Manches kann man auch noch tolerieren. Passage 1.25 bis 1:30 ist z.B. extrem grenzwertig. Das in den 1:30ern, das "all alone" geht dann gar nicht mehr... voll daneben. In den 2.40ern .... 4:42 bis 4:45... fällt dann auch merkwürdig in sich zusammen, der Gesangspart.
    Die Passagen solten nochmal eingesungen werden.

    Ja, es ist so, wie der Gipfel es beschrieb. Das Problem liegt in dem Zusammenspiel von Akustikgitte und Bassdrum. Check das mal am Editor bei dir da ab.

    Ansonsten muss ich sagen, dass mir da auch ein wirklicher Höhepunkt fehlt. Bin allerdings auch abgelenkt von dem Rhythmusgeeier und der in weiten Teilen mäßigen Gesangsperformance.
     
  12. DerGipfel

    DerGipfel

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    10.435
    10435
    Sorry Andy, aber mit den Spuren auf dem Sequencer dürfte es dir leichter als uns fallen, das Eiern zu identifizieren ...[​IMG]
     
  13. Vanner

    Vanner

    Registriert seit:
    12.01.12
    Punkte:
    66
    66
    Ich find den Song sexy!
    Und wenn Du's schaffst, den Song "ausbrechen" zu lassen und gegen Ende hin die Spannung raus zu kitzeln, wär der Song sogar was, das ich Covern würd, vom Stil her...

    Mich hat der Song sofort an folgenden Song erinnert:

    &feature=related
    zwar ne vollkommen andere Nummer, aber immerhin hat einer die Band mit den ganz Grossen verglichen! ;o)

    Was du mal versuchen könntest, ist zum Beispiel noch ne Spur mit einem Schellenring, oder vielleicht sogar mit einem Triangel oder Xylophon.

    Ich habs grade ausprobiert mit einem Triangel, ab 3:43. Das macht irre viel aus!
    Jeden Takt der selbe, monotone Schlag eines Triangels, gibt ne intensivere Stimmung...

    Damit könntest du die Gitarre, bzw. die Drums an gewissen stellen untermalen.
    Was auch oft gut kommt, sind Streicher, allerdings wird's dann schwierig zum live performen und ich hab auch meine Mühe damit, Instrumente auf die Aufnahmen zu packen, ohne dass ich sie bei einem Livekonzert spielen kann.
    Da gäbe allerdings auch Mittel und Wege, aber das ist ne andere Geschichte...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.