Information ausblenden

Kleinmembranmikro für Gesang?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von cpeb, 09.07.21.

  1. Solex

    Solex Bit-Steller

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.988
    1988
    Ja wie gesagt, die KM's sind ja an sich keine schlechte Mikrofone.
    Also Flügel nehme ich schon auch in dieser Distanz ab, da würde ich persönlich aber nicht mehr von close miking sprechen :).
    Die KA100 kenne ich nicht, muss ich mal ausprobieren.
    Die Schoeps finde ich von meiner Hörerfahrung her in den Höhen eigentlich viel weicher und linearer. Ich benutze die MK4 oft, wenn ich im Orchester zum Beispiel zu "scharfe" Violinen habe und ich denen dass ein wenig nehmen möchte. Die Schoepse hab' ich für Vocals auch noch nie probiert, könnte ich mir aber eigentlich ganz gut vorstellen.
     
    Solex, 22.07.21
    #21
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  2. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.488
    8488
    Klingt interessant. Kleinmembraner und Violine ist halt so ne Sache. Hatte mal eine Geigerin mit Paganini mit KM184, das war recht krass, und ohne Highcut ein Graus. Das M930 ist recht gutmütig , aber auch hier muss man die Höhen begrenzen. Gute Wandler machen da viel aus, das Fireface 400 gingen mit Geige und onboard Preamp eigentlich nicht wirklich, bei den Lake People F44 bzw. F45 ging dann die Sonne auf.

    Die Schoeps müsste ich mal ausprobieren, aber ich trau mich nicht ;-) Allein, wenn ich dann merke, daß sie besser als die Haun sind, will ich dann unbedingt welche. Echoschall ist bei mir um die Ecke, könnte ich jederzeit mal ausleihen. Close Miking ist bei Flügel eigentlich sinnlos, da man ja alle 88 Töne möglichst gleichmässig aufgenommen haben will. Bei den KA100 gibts zwei Varianten: Eine mit Höhenanhebung und eine lineare. Ich hab beide, aber die mit Höhenanhebung nie wirklich ausprobiert. Irgendwann nehm ich die sicher mal in einer Kirche zur Orgelabnahme mit Distanz, oder aber bei einem muffigen Flügel ;-)

    http://mbho.de/pdf/ka100lk_ka100dk_ka300nb.pdf
     
    Laber Rhabarber, 22.07.21
    #22
    Solex bedankt sich.
  3. mruebsam

    mruebsam

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    1.750
    1750
    @Solex : ich weiß ja nicht woher Du kommst… Aber falls Du aus der Nähe (Freiburg) kommst, bist Du herzlich für einen Vergleich eingeladen. Wir haben sowohl die MBHO, als auch die Schoeps, als auch die Neumänner in so ziemlich allen Varianten und größeren Mengen.
    Jedenfalls kann ich schon mal sagen, dass das MK4 einfach flat klingt (keinen Höhenboost) und ein erheblich gleichmäßigeres Polarpattern hat als das km 184 und auch das KA 200. Die MK 22, als etwas weicher klingende Kapsel, war uns schon zu sanft….

    Die Ursprungsfrage war ja eigentlich Kleinmembran und Gesang: Auch hier noch eine Ergänzung. Ein großer Teil, warum Großmembraner anders klingen liegt an den sehr verschiedenen frequenzabhängigen Richtcharakteristiken. Dazu kommt noch, dass der typische Durchmesser einer Großmembran größer wird als die halbe Wellenlänge von Tönen > 12.000 Hz. Dann geht es mit Partialschwingungen los. Außerdem führt die höhere Trägheit auch zu einem Cutoff…

    Wie @Laber Rhabarber aber schon geschrieben hat, ist das durchaus (manchmal / oftmals) gewollt. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.21
    mruebsam, 22.07.21
    #23
    Solex bedankt sich.
  4. Solex

    Solex Bit-Steller

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.988
    1988
    @mruebsam Vielen Dank für das Angebot. Komme gerne mal darauf zurück! Was du sagst, deckt sich ja mit dem, was ich zu hören glaube, zum Glück :).

    @Laber Rhabarber Echoschall ist eine super Adresse mit wirklich fairen Preisen. Ich habe bei Casten zwar auch schon MK4 gemietet, aber wenn du schon dahin gehst, um Mikrofone auszuprobieren, dann müsstest du schon von seiner super Auswahl profitieren :)

    Und mruebsam hat recht, es ging um Kleinmembranund Gesang. Sorry für OT.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.21
    Solex, 22.07.21
    #24
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  5. Obsolet

    Obsolet

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.681
    2681
    Ui, und danach pleite? ;) Scherz...haben aber doch ihren Preis, wenn ich beim BigT die richtigen gefunden habe.
     
    Obsolet, 22.07.21
    #25
  6. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    20.486
    20486
    Also gebraucht findest du die um die 800-1000 Euronellen. Dafür hast du ein echten Allrounder für die Ewigkeit.
    Ich mache in Innenräumen mittlerweile fast alles mit Supernieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.21
    leary, 22.07.21
    #26
  7. mruebsam

    mruebsam

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    1.750
    1750
    Noch ein kleiner Nachtrag: Natürlich gibt es auch ausgewiesene Kleinmembran Gesangsmikros: z.B ist das KMS 104 / 105 von Neumann, welches auf der Kapsel der km 185 aufgebaut. Oder Das Schoeps V 4U.
    Viele Grüsse, Marcus
     
    mruebsam, 22.07.21
    #27
    Astronautenkost und leary bedanken sich.