Information ausblenden

Ist das ein guter Audio PC für 700€?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Graham, 23.03.21.

  1. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    12.237
    12237
    AMD Ryzen 5 3600 Prozessor (6x 3,60 GHz, Boost bis 4.2GHz) 6 Kerne, 12 Threads
    Chipsatz AMD PRO 560 FCH
    512 GB SSD Festplattenspeicher
    16 GB DDR4 RAM mit 2933 MHz ( 2x 8 GB)
    GeForce GTX 1650 SUPER Grafikkarte (4 GB GDDR6)
    Windows 10 Home (64Bit)


    Keine grossen Libraries, nur mal ein Klavier und EZDrummer.

    Danke. :)
     
    Graham, 23.03.21
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    59.888
    59888
    Sollte passen, sofern es wirklich bei Klavier und EZdrummer und sonstigen kleineren Libraries bleibt. Ansonsten kann du immer noch Zeug auf eine externe SSD auslagern.

    Wenn du den Rechner länger nutzen möchtest (mehrere Jahre) würde ich evtl. auf 32 GB gehen.
     
    Kosaken-Kaffee, 23.03.21
    #2
    Graham und Rhinehard bedanken sich.
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    34.206
    34206
    Ich würde auch versuchen einen Rechner mit 3700er Prozessor (mehr GHz pro Kern und 8 Kerne insgesamt) Und 32gb 3600er RAM zu bekommen. Die Taktung ist wichtig, da sie quasi mit dem Prozessor zusammenspielt und dadurch dann die Gesamtgeschwindigkeit des Systems bestimmt. 3600 ist für die ryzens das Optimum.

    Der größere Prozessor, da Preis/Leistung hier am besten ist und man etwas zukunftssicherer wäre.
     
    Schlumpfpeter, 23.03.21
    #3
    TheSarge, Draiden, Graham und eine weitere Person bedanken sich.
  4. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.141
    1141
    Ich würde sagen, dass das vollkommen ausreichend ist für Rock/Metal Projekte. Mein Pc hat ca. die gleichen Settings und ich hatte bis jetzt noch keine Probleme (EzDrummer, Bass VSTi, 5-6 Instanzen von Neural DSP, Ozone, etc. ). Aber kommt halt drauf an, wieviel Geld du zur Verfügung hast.

    Wenn du dir die Teile einzeln kaufst und den Pc selbst zusammenbaust, könntest du auch noch ein paar Euros sparen.
     
    koitnreina, 23.03.21
    #4
    Graham bedankt sich.
  5. Eiskalt87

    Eiskalt87

    Registriert seit:
    14.12.12
    Punkte:
    229
    229
    bei amd aufpassen! Hab selbst vor 1 1/2 jahren nen PC bauen lassen mit AMD. Klar, läuft mega, aber seid dem minimales Summen auf den Lautsprechern....

    Nach ewigem recherchieren hatten alle die gleich Meinung das wenn es ums Gaming geht AMD überragend ist, jedoch bei Musikproduktion mit Intel gearbeitet werden sollte, da es Komplikationen geben kann. Wie gesagt laufen tut a sauber, jedoch leichtes Summen.

    Meine Erfahrung damit....
     
    Eiskalt87, 23.03.21
    #5
    Graham bedankt sich.
  6. 1210mk2

    1210mk2

    Registriert seit:
    15.08.09
    Punkte:
    15.776
    15776
    Da-X.de verbaut auch AMD also kannst du davon ausgehen dass das nicht am Prozessor liegt.
     
    1210mk2, 23.03.21
    #6
    ModulationMatrix, TheSarge, Schlumpfpeter und 2 andere bedanken sich.
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    18.453
    18453
    Ich würd auf 1 TB gehen. Ich hab auch ne 512er drin, eigentlich nur fürs System angelegt (und Cubase) aber mittlerweile ist die recht voll.
    :confused:
     
    Ethersis, 23.03.21
    #7
    Graham bedankt sich.
  8. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.548
    5548
    Hallo, ich würde auf jeden Fall 32 GB Ram nehmen. Du kannst dir damit eine schöne Ram-Disk mit mehreren GB einrichten und auf dieser temporär Dateien lagern, die nicht manuell gelöscht werden müssen. Die Ram-Disk entlastet Festplatte bzw. SSD und ist zudem turboschnell.
     
    MartyK, 23.03.21
    #8
    Graham bedankt sich.
  9. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    6.050
    6050
    Bei standart Libaries und sonst keinen Exotischen Zeug, reichen 16GB RAM dolle.

    Hört sich für mich für 700€ vernüftig an.

    Heise empfiehlt quasi das Gleiche, für den Preis:
    https://www.heise.de/ratgeber/Der-Optimale-PC-2021-4940068.html
    Beim Mucke-Machen braucht man, nicht mal eine dezedierte GraKa.
     
    Loop_Breaker, 23.03.21
    #9
    Graham bedankt sich.
  10. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    34.206
    34206
    Klar, reicht erstmal, aber für den geringen Aufpreis, bekommt man wesentlich mehr und ist daher in der Zukunft gut gerüstet.
     
    Schlumpfpeter, 23.03.21
    #10
    Loop_Breaker und Graham bedanken sich.
  11. GlobalZone

    GlobalZone Mitschwätzer

    Registriert seit:
    05.01.21
    Punkte:
    927
    927
    Was willst du damit eigtl machen?

    Für moderne ITB Produktionen halte ich die Dose für etwas schwach. Auch nen 3700x geht da schnell in die Knie.
    Für reine Mischsachen mit viele Aufnahmen echter Instrumente oder externen Instrumenten reicht der 3600er völlig aus.

    Der Vorteil bei beiden ist die TDP 65W, ergo weniger Abwärme. Allerdings: Um beide CPUs wirklich lautlos
    betreiben zu können, sofern das nötig ist, Turbomodus ausstellen und alle Kerne auf ~3,8 Ghz (mit Glück 3,9Ghz, muss man ausprobieren was stabil läuft) Mich persönlich störte das eigtl leise Lüfterrauschen vom Scythe Mugen 5 (PCGH Edition), wenn die CPU
    ausgelastet im Turbo war und der Lüfter zählt insgesamt zu den leisesten bei insgesamt guter Kühlleistung.

    Arbeitsspeicher könnte schneller sein, besser 3600er (Also 3600er, der auch mit dem System im XMS Modus 3600Mhz (bzw 1800Mhz) stabil bringt. Der Ryzen profitiert von schnellen Rams.

    GeForce: Hatten in der Vergangenheit immer mal Probleme mit DPC Latenzen, die ein Audiosystem stören können.
    Wäre zu klären, ob diese Graka davon betroffen ist.

    Welches Netzteil? Ich würde nen Passives nehmen, welches in Vollauslastung max 30% belastet wird und Wirkungsgrad
    auf Niveau Platinum. Aktive Netzteile stauben schnell zu und werden
    dadurch laut und müssen wegen sinkender Kühlleistung durch STaub noch schneller und lauter drehen.

    Andererseits ... Es könnte sein, dass unter diesen Silentvorraussetzungen, die ich heir veranschlage,
    ein i5 10600k (11600k?) die bessere Wahl wäre, zumal das System auch noch relativ günstig mit ner UAD
    erweitert werden könnte.

    Nächster Rechner wäre bei mir wieder Intel oder ein Mac Mini mit M1x ....

    Apropos ... den M1 könnte man auch in die Runde werfen. Könnte mit 700 Öcken knapp werden,
    aber für rund 1000€ beklommst du da eine äquivalent gleichwertige Kiste, die kleiner, Stromsparender,
    absolut lautlos.

    Der 3600er ist lautlos ca 10-15% langsamer im Benchmark
    https://www.cpu-monkey.com/en/compare_cpu-apple_m1-1804-vs-amd_ryzen_5_3600-927
     
    GlobalZone, 23.03.21
    #11
    Ennui und Graham bedanken sich.
  12. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    649
    649
    Ist sicher ausreichend wenn du sowas gebraucht zu einem guten Preis bekommst. 700 Euro wär mir zuviel für sowas. Denn wenn das Neuware ist, würd ich zu einer aktuellen CPU der 5. Generation AMD raten und 32 GB RAM. Z.B. den 5600x oder 5800x.

    Wenn du den Rechner selber zusammenbaust, lohnt es sich, 300 Euro draufzuklatschen und in die aktuelle Generation zu investieren. Dann hast du ein paar Jahre länger Freude daran.


    Alternativ ein i7-11700er, die sind ab April verfügbar. Dann sparst du dir die Graka.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.21
    wertzer, 23.03.21
    #12
    Graham bedankt sich.
  13. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    27.376
    27376
    Wenn die CPU keine interne Grafikeinheit hat (wie hier), dann schon.
     
    Entone, 23.03.21
    #13
    Ennui, Loop_Breaker, Glutamatjunkie und eine weitere Person bedanken sich.
  14. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    649
    649
    Ja natürlich aber wenn er keine Spiele spielt ginge auch ne GT710 für 40 Euro. Außer er kauft ne Intel-CPU. Dann braucht er keine.
     
    wertzer, 23.03.21
    #14
    Graham bedankt sich.
  15. wintah

    wintah Kabelträger

    Registriert seit:
    27.10.19
    Punkte:
    338
    338
    Ist das ein Notebook,wegen den AMD PRO 560 FCH Chipsatz?
     
    wintah, 23.03.21
    #15
  16. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    12.237
    12237
    Das soll ein Desktop sein.
     
    Graham, 23.03.21
    #16
  17. wintah

    wintah Kabelträger

    Registriert seit:
    27.10.19
    Punkte:
    338
    338
    Welches Mainboard haste du
    denn da im Auge ?
     
    wintah, 23.03.21
    #17
  18. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    12.237
    12237
    Ich hab keine Ahnung von der Materie..

    Höre immer wieder 570, aber ich gehe davon aus, das die was zusammenbauen, das auch geht.
     
    Graham, 23.03.21
    #18
  19. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    649
    649
    Würde ein X570er Board nehmen. Dann hast du 2 PCIe 4.0 Anschlüsse für SSDs. Aber da geht dann der Streit los ob das Sinn macht.

    Kannst ja mal den Konfigurator von alternate.de ausprobieren. Musst die Komponenten ja dann nicht da kaufen.
     
    wertzer, 23.03.21
    #19
  20. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    12.237
    12237
    Eine SSD muss auf jeden Fall noch mit dran.
     
    Graham, 23.03.21
    #20