Ich habe da mal 5 Fragen zu Cubase 12

  • Ersteller NorthernDecay
  • Erstellt am

NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
3.004
Punkte Reaktionen
1.680
Punkte
8.175
Hi!
Ich habe mal 5 Fragen zu Cubase 12 und es besteht durchaus die Möglichkeit das ich einfach nur zu blöde bin.

1. was muss ich einstellen, damit mein Arturia Keylab 88 MK2 bei jedem neuen Projekt, als Standard MIDI-Input fungiert, im Moment geht nur "all MIDI-In".
2. ich bin mir sicher, das früher beim erstellen einer Spur, der Monitor - Schalter immer aktiv war und ich direkt losspielen konnte, das geht jetzt nicht mehr, wo muss ich das dauerhaft aktivieren, ich habe in den Programmeinstellungen nichts gefunden?
3. wenn ich will, das jedes leere Projekt mit meinen richtigen Audioverbindungen startet, habe ich herausgefunden, das jeder Reiter separat mit "default" gespeichert (Eingänge, Ausgänge, Control Room) werden muss, ist das richtig?...funzt auf den Fall. ;)
4. wenn ich eine Audiospur mit Melodyne Assistant analysiere, konnte ich in Studio One die analysierte Spur einfach auf eine Instrumentenspur ziehen und dort wurde sie direkt als Midi-Event abgelegt. Ich muss in Cubase das erst als separates Midi sichern und diese Datei kann ich dann wieder ins Projekt ziehen, ist das so, oder gibt es da eine Option?
5. Ich brauche den ShortCut, das Midi-Events auf Länge quantisiert werden (1/2, 1/4, usw.) ich habe dazu ein Macro gebaut.
Ist das richtig so (Anhang), oder bin ich gerade über Rom nach Berlin gefahren? :D
Danke schon mal!

Quantize.jpg
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
12.360
Punkte Reaktionen
7.992
Punkte
36.639
2. ich bin mir sicher, das früher beim erstellen einer Spur, der Monitor - Schalter immer aktiv war und ich direkt losspielen konnte, das geht jetzt nicht mehr, wo muss ich das dauerhaft aktivieren, ich habe in den Programmeinstellungen nichts gefunden?
Monitoring follows record hiess das, meine ich.
 
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
3.004
Punkte Reaktionen
1.680
Punkte
8.175

Anhänge

  • Clipboard 3.jpg
    Clipboard 3.jpg
    173,2 KB · Aufrufe: 50
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
3.004
Punkte Reaktionen
1.680
Punkte
8.175
...gibt es, das hat aber keinen Einfluss
 
solokeyboarder
solokeyboarder
Registriert
16.12.04
Beiträge
717
Punkte Reaktionen
553
Punkte
2.419
5. Ich brauche den ShortCut, das Midi-Events auf Länge quantisiert werden (1/2, 1/4, usw.) ich habe dazu ein Macro gebaut.
Ist das richtig so (Anhang), oder bin ich gerade über Rom nach Berlin gefahren?
Da gibt es mehrere Wege. Du könntest Dir entsprechende Presets im Logical-Editor (nicht im Project-Logical-Editor, sondern in dem "alten") ein entsprechendes Preset bauen und das mit einem Tastaturbefehl belegen, das könnte dann ungefähr so aussehen:
Logical-Editor.png
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.628
Punkte
59.375
Spur, der Monitor - Schalter immer aktiv und ich direkt losspielen
1664995938509.png


Heisst nicht, dass aufgenommen wird. Sondern das Spur nur aktiviert also scharfgeschaltet, ist.
d.h. Midi-Spur kann angetriggert werden vom Keyboard.
Wenn was aufgenommen werden soll: offiziell Aufnahme drücken (Transport, Keycommand)


EDIT, ach hattest ja angehängt schon weiter unten sorry.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.628
Punkte
59.375
Bandmaschinenmodus
Zur kurzweiligen Aufklärung, die verschiedenen möglichen Aufnahme Modi in Cubase:




Ein Nutzer gab hierzu noch einen weiteren Tipp: "you can also assign key commands to record enable and monitor, and then just hit those keys one right after the other or just the one you need to toggle whenever you need it. for example, mine are ctrl+shift r for record enable and ctrl+shift w for monitor, so if i want to activate both of them i just hold down ctrl+shift and hit r and w real quick in succession and don't have to move the mouse at all or click on anything, it saves a lot of time."
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.628
Punkte
59.375
5. Ich brauche den ShortCut, das Midi-Events auf Länge quantisiert werden (1/2, 1/4, usw.)
Ich mache es oft einfach so, dass ich die Längen-Quantisierung gerne mit der Haupt-Quantisierung kaskadiere, also verknüpfe.
Dann brauche ich nur mit einem Keycommand up/down im Q durchzufahren (Beispiel: "1/4 switched auf 1/8 um") um dann den Befehl Längen Quantisieren abzufeuern. So hat man zudem auch gleich eine > visuelle Kontrolle! in welchem Raster gerade Längen-quantisiert wird.
Schnelles Filmchen zuerst, dann unten die zugehörigen Keycommands. Nur falls zusätzlich interessant. Keine Ahnung.

Cubase-Midi-Quantize.gif

Im Filmchen schalte ich mit den Shortcuts um. Jeweils mit Str+Z gehe ich danach wieder zurück, um eine andere L-Q auszulösen.

1664999018541.png

Select Next und Prev Q wurden ferner für das Beispielfilmchen verwendet.

Das kann man auch gut in ein feines Macro einpflegen, da geht ja noch einiges mehr, stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zalu
Zalu
Registriert
04.04.22
Beiträge
185
Punkte Reaktionen
79
Punkte
431
4. wenn ich eine Audiospur mit Melodyne Assistant analysiere, konnte ich in Studio One die analysierte Spur einfach auf eine Instrumentenspur ziehen und dort wurde sie direkt als Midi-Event abgelegt. Ich muss in Cubase das erst als separates Midi sichern und diese Datei kann ich dann wieder ins Projekt ziehen, ist das so, oder gibt es da eine Option?
Nope. ARA2 ist noch nicht komplett in Cubase implementiert, irgendwo gab es mal eine Seite dazu. Aber wir sind ja erst bei 12. die andere Möglichkeit wäre, ich habe es noch nicht gefunden ;-)
3. wenn ich will, das jedes leere Projekt mit meinen richtigen Audioverbindungen startet, habe ich herausgefunden, das jeder Reiter separat mit "default" gespeichert (Eingänge, Ausgänge, Control Room) werden muss, ist das richtig?...funzt auf den Fall. ;)
Tja, ich frage mich schon immer, warum es keine globale Einstellung dafür gibt.
Ausserdem erscheint es mir so, dass in 12 die Zuweisung der Audioverbindungen anders als bisher läuft. Lade ich ein Projekt auf meinen Laptop, muss ich die Verbindungen neu einstellen, auf dem Desktop-Computer dann wieder. Ich meine, das war mal anders.
 
Zalu
Zalu
Registriert
04.04.22
Beiträge
185
Punkte Reaktionen
79
Punkte
431
1. was muss ich einstellen, damit mein Arturia Keylab 88 MK2 bei jedem neuen Projekt, als Standard MIDI-Input fungiert, im Moment geht nur "all MIDI-In".
Ich war mir nicht ganz sicher, aber ich habe eben nochmals nachgeschaut. Man kann keinen Default MIDI in einstellen.
 
Nachtschicht
Nachtschicht
Registriert
20.08.11
Beiträge
8.053
Punkte Reaktionen
4.545
Punkte
21.829
bezüglich der längenquantisierung - es geht um einen keyshortcut, ja? weil, es gibt ja nen eigenen button dafür im key editor, und der quantisiert halt je nach eingestelltem längenraster (welches widerum entweder auf viertel achtel usw stehen kann, oder als meiner ansicht nach praktischste einstellung "folgt hauptquantisierungsraster" hat).

der lässt sich auch als keycommand einstellen. suchste in den tastaturbefehlen nach "midi-event-längen quantisieren", weist ne taste zu, und dann quantisiert er eben im gewählten raster, welches entweder eine separate einstellung oder gekoppelt an das hauptraster ist.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.628
Punkte
59.375
1. was muss ich einstellen, damit mein Arturia Keylab 88 MK2 bei jedem neuen Projekt, als Standard MIDI-Input fungiert, im Moment geht nur "all MIDI-In".
Mein AKAI LPK Keyboard wird bei mir angezeigt:

1665044755910.png


Ich hab nur das Keyboard angeschlossen, wird sofort in der Eingang-Auswahl angezeigt.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.628
Punkte
59.375
ARA2 ist noch nicht komplett in Cubase implementiert
ARA ist ja nur eine Schnittstelle, die in Cubase schon länger komplett integriert ist. Es geht hierbei ja nun mehr um die eine dragdrop-Geschichte mit Melodyne. Vieles wurde bereits nachgereicht. Jedoch schnell ein Midi draus generieren lassen und reinziehen ist ja jetzt auch nicht so ein totales Drama, meine ich.
Ich habe sogar Melodyne mal wieder neulich als reines Plugin verwendet wo im Insert, weil ich etwas mit Effekten dazu generiert haben wollte.
Ansonsten muss Cubase auch nicht alles haben. Cubase kann dafür aber wiederum noch ganz andere Sachen. Und er hat ja eh noch seine Haupt-DAW S1.
 
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
3.004
Punkte Reaktionen
1.680
Punkte
8.175
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
3.004
Punkte Reaktionen
1.680
Punkte
8.175
Mein AKAI LPK Keyboard wird bei mir angezeigt:

Anhang anzeigen 117279

Ich hab nur das Keyboard angeschlossen, wird sofort in der Eingang-Auswahl angezeigt.
ja, angezeigt wird bei mir auch alles. Ich möchte aber das mein Arturia Keylab direkt als Eingang fungiert und auch angezeigt wird. Also bei S1 kann man ein Häkchen setzen bei "Standardinstrumenteneingang" und ab dann, hat das immer Prio.
 
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
3.004
Punkte Reaktionen
1.680
Punkte
8.175
da ist noch eine 6. Frage : wie speichert ihr eure Mixeransicht? Die Kanalsichtbarkeitskonfiguration ist es wohl nicht.
...dort gehe ich auf "Konfiguration hinzufügen", gebe einen Namen ein und der steht da blöd rum und beim nächsten mal ist er futsch :(
 
solokeyboarder
solokeyboarder
Registriert
16.12.04
Beiträge
717
Punkte Reaktionen
553
Punkte
2.419
da ist noch eine 6. Frage : wie speichert ihr eure Mixeransicht? Die Kanalsichtbarkeitskonfiguration ist es wohl nicht.
...dort gehe ich auf "Konfiguration hinzufügen", gebe einen Namen ein und der steht da blöd rum und beim nächsten mal ist er futsch :(
Willkommen in der Welt des Steinbergschen Konfigurationsdschungels :smil451c7211b9e19:
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.628
Punkte
59.375
Willkommen in der Welt des Steinbergschen Konfigurationsdschungels :smil451c7211b9e19:
Ja, und das ist eben der gewichtige Vorteil - jeder Nutzer kann sich seine eigene Arbeitsumgebung in Cubase schaffen. Die Geschmäcker und Audioanwedungsbereiche sind nun mal dererlei vielfältig und hierfür bietet Cubase genug Stuff zum freien Konfigurieren. Es kann alles Mögliche ein- und ausgeblendet werden, Farben, Buttons, Events, der Mixer ist komplett skalier- und konfigurierbar, man kann sich mehrere Mixeransichten und Media Bays bauen, von den umschaltbaren Arbeitsumgebungen ganz zu schweigen. Alles Dinge, die ich wahrlich absolut nicht mehr missen möchte und die ich anderswo nicht mal ansatzweise vorfinde. :smil451d632849b7b:
Ein Mal eingestellt, hilft das dem eigenen Workflow zudem enorm. Muss man sich halt mal mit beschäftigen, das stimmt natürlich.
.
 
solokeyboarder
solokeyboarder
Registriert
16.12.04
Beiträge
717
Punkte Reaktionen
553
Punkte
2.419
Ja, und das ist eben der gewichtige Vorteil - jeder Nutzer kann sich seine eigene Arbeitsumgebung in Cubase schaffen. Die Geschmäcker und Audioanwedungsbereiche sind nun mal dererlei vielfältig und hierfür bietet Cubase genug Stuff zum freien Konfigurieren. Es kann alles Mögliche ein- und ausgeblendet werden, Farben, Buttons, Events, der Mixer ist komplett skalier- und konfigurierbar, man kann sich mehrere Mixeransichten und Media Bays bauen, von den umschaltbaren Arbeitsumgebungen ganz zu schweigen. Alles Dinge, die ich wahrlich absolut nicht mehr missen möchte und die ich anderswo nicht mal ansatzweise vorfinde. :smil451d632849b7b:
Ein Mal eingestellt, hilft das dem eigenen Workflow zudem enorm. Muss man sich halt mal mit beschäftigen, das stimmt natürlich.
.
Stimmt, das kenne ich noch von "früher" ;-)
Ich bin aber auch schon mehrfach verzweifelt, wenn ich alle paar Monate auf der Suche nach genau dem Zahnrädchen war, das @NorthernDecay grade sucht. Wenn man das regelmäßig anwendet, ist das aber sicher kein Thema.
 

Oft gelesene Themen

Oben