Information ausblenden

Ich brauch mal ein wenig hilfe

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von syrbourg, 10.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. syrbourg

    syrbourg Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    67
    67
    Vielleicht kann mir ja jemand ein wenig zur Seite stehen,, ich bekomme einfach kein gutes Mixing hin. über meine Kopfhörer hört es sich wunderschön an .(natürlich für meinen Geschmack ) über Monitore hab ich leider keine Möglichkeit zum abhören.

    Was ist gut ??
    Und was passt so gar nicht?
    Wie kann man es besser machen??

    was für ein Groove würdet ihr vorschlagen ??



    Gruß Syrbourg
     
    syrbourg, 10.08.08
    #1
  2. MeisterPopper

    MeisterPopper

    Registriert seit:
    24.02.08
    Punkte:
    22
    22
    Also ich als absoluter Neuling darf mir hier
    ja nur sehr vorsichtig ein Urteil erlauben.
    Ich habe nach deiner Aussage mit dem schlimmsten gerechnet.
    Wo genau liegt dein Problem ?

    Ich finde das ganze kommt sehr klar und authentisch auf meiner Anlage rüber.

    Lediglich die Percussions sind etwas zu sanft eingestellt
    Ist zwar ein ruhiges Stück, könnten jedoch vielleicht einen Tick lauter sein.

    Ich habe mir vor einigen Tagen den Studiokopfhörer Sony MDR-7506 für ca. 130€ zugelegt.
    Mit dem kann man Prima abhören und einstellen. (Persönlicher Eindruck).
     
    MeisterPopper, 10.08.08
    #2
  3. Wer-das-nicht-merkt

    Wer-das-nicht-merkt Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    46
    46
    Ich denke zwei sachen kann ich dir mit auf den weg geben.
    Du solltest die spuren mit dem eq sweepen. d.h Regler der spur runter, und den eq richtig auf drehen 10db oder mehr, dann durch die frequenzen fahren und da wo es sich am schlimmsten anhört absenken.
    Kopfhörer sollte man nur dazu benutzen, um auf den spuren knacken und rauschen zu beseitigen.
     
    Wer-das-nicht-merkt, 10.08.08
    #3
  4. gecko63

    gecko63

    Registriert seit:
    27.11.02
    Punkte:
    3.914
    3914
    Hallo ersma :)

    Neuling? Ok, es klingt wirklich schon recht rund. Ich kann Dein Problem mit dem Mix gar nicht so recht nachvollziehen.
    Auf welchem Niveau hättest du denn gerne Hilfe? Für echte spezifische Tipps braucht es dann auch meist echte spezifische Fragen ;)

    Bevor Du anfängst Dich durch Frequenzen zu schlagen (Die Du ohne gute Abhöre eh nicht richtig beurteilen kannst) macht es Sinn sich ein vernünftiges Stereobild zu überlegen. Gibt es ein dominirendes Instrument (Piano) das vielleicht eher aus der Mitte kommen soll? Gibt es Flächen, die man sanft etwas weiter im Raum verteilen kann (Stereobild auseinanderziehen) Solche Sachen halt.

    Mit was arbeitest Du? Kannst Du VST\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'s/VSTi's verwenden? Dann gibt es eine wunderbare Freewarekollektion von Kjaerhus (googeln) wo Du jede Menge Hilfsmittel findest, unter anderem einen Master Limiter, der Dir die Endlautstärke auf ein standardmaß bringt (wird auf der Summe eingeschliffen)

    Ach ja.... Stichwort Abhöre... zum mischen sind einigermaßen neutrale Monitore natürlich eine echte Hilfe. Die besten Tipps/Geräte nutzen sonst nix.
    Die Betonung liegt auf "einigermaßen".

    Ich selbst nutze die GigaWorks T20 von Creative :D Kosten rund 60€ und sind eingentlich PC Lautsprecher. Ich bekomme aber immer ganz runde Mixdown hin damit. Gut ist was anderes und besser und teurer geht natürlich immer, aber Kopfhörer sind in der Regel nicht so geeignet. Ich kenne mich da aber auch nciht soooo gut aus. Wenn der Kollege über mir sagt, er nutzt spezielle Abhör Kopfhörer weiß er vielleicht mehr als ich.

    LG Markus
     
    gecko63, 10.08.08
    #4
  5. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    auf kopfhörer kommt alles selbstproduzierte erstmal zufriedenstellender - es ist wohl das nahe erleben seines eigenen werkes.
    so wie dritte - sofern sie eher laien sind - es immer etwas beeindruckender finden, wenn du es ihnen mit ordentlicher lautstärke und evtl gesteigerter lautheit präsentierst.

    was deine produktion angeht, muss ich gecko63 recht geben; du solltest da ein paar gezieltere fragen oder genauere anforderungen stellen .


    gruß,
    dufte
     
    DaddyDufte, 10.08.08
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.