"Halt die Fredde!" Taugt der Tisch?


Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
1.140
Punkte Reaktionen
782
Punkte
3.521
Sieht sehr schick aus bei dir!
An dem Tisch kann man sich ja mal ein bisschen orientieren.

Würd dann schon gern die Early Reflections im Hinterkopf behalten und da etwas gegensteuern. Vor allem wenn ich die Monitore auf Stative hinter den Tisch stell, strahlen die wohl voll drauf.
(Für allgemeine Raumoptimierung fehlt mir das Geld, aber das mal langfristig gedacht.)
Ich habe beide Abhören mit REW eingemessen. Mit der dezeitigen Aufstellung der Boxen habe ich kein Problem mit Tischreflexionen. :)

Finde auch, dass der ganz cool und praktikabel aussieht. Könntest du den Keyboard Auszug ggf. abmontieren? Scheint ja nichts drin zu sein ;-)

Den Auszug kann man abmontieren. Ich nutze ihn dezeit einfach als Schreibtisch für session Notizen. Allerdings hab ich auch noch mehr Equipment, als auf dem Bild und stelle darauf auch immer wieder diverse Midi-Controller oder kleinere Synthesizer, die ich nicht permanent aufgebaut habe. Eine zusätzliche temporäre Tischplatte ist schon praktisch. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
DHG
DHG
Registriert
25.04.15
Beiträge
2.403
Punkte Reaktionen
1.492
Punkte
7.164
Also ich würde ebenfalls keine Spanplatte empfehlen. Die sind einfach in vielerlei Hinsicht zu anfällig und wenn du dort mit Feingewinde Dübel anfängst kannste für das Geld sicher auch gleich eine Multiplex Platte nehmen. Die ist stabil, an die Kante kann man ein Profil fräsen und man muss keine Kanten aufleimen, nichts quillt mit der Zeit auf und die Verschraubung wird nicht nach dem dritten Auf- und Abbau instabil. Außerdem muss eine Spanplatte immer von allen Seiten versiegelt sein, da sonst Formaldehyd entweicht.
Die Seiten kann deine Tischlerin bei Multiplex (oder alternativ Tischlerplatte) sicher relativ unkompliziert abschrägen und mit lamellos befestigen. Nur die Winkel genau zurechtsägen könnte bissel fummelig werden. Mit so einem Material hast du den Tisch auf jedenfall dein Leben lang.
Aber wenn du eh eine Tischlerin am Start hast, die kennt sich sicher gut aus. ;)
 
33eins
33eins
Ex-Rockstar
Registriert
04.11.20
Beiträge
253
Punkte Reaktionen
122
Ort
Böblingen
Punkte
622
Whatsoever ... +1 für den Selbstbau!

Lösungen von der Stange hemmen meist bloß den eigenen kreativen Workflow.

Und es schadet niemand, sich auch mal darüber Gedanken zu machen, selbst bei zwei linken Daumen in handwerklicher Hinsicht ...

Cheers :)
 
notebynote
notebynote
Registriert
10.10.06
Beiträge
6.210
Punkte Reaktionen
2.871
Ort
Bregenz+Köln
Punkte
15.677
Hier mal was für die Geschickten:


Die Ideen hier sind ja alle ganz gut, ich bin aber nach wie vor ein großer Fan von höhenverstellbaren Tischen, das hat mir schon manchesmal sehr geholfen, besonders, wenn ich nach langen Sessions endlich auch mal im Stehen weitermachen kann.
 
fredericktraumstadt
fredericktraumstadt
Musikmacher
Registriert
11.11.22
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
2

Ich hab diesen Tisch im Studio und würde ihn als günstige, praktische und kompakte Lösung empfehlen.
Hab darauf alles, was ich in Griffweite haben will und finde ihn auch ergonomisch. Zumindest hau ich mir mit 187 Körpergeösse nicht die Knie am Keyboardauszug an. ;)Anhang anzeigen 112514
Oh den wollte ich mir eventuell auch holen, wie ist denn die Höhe vom Bildschirm? Möchte ungern meine Halswirbelsäule noch mehr beanspruchen :D
 

Oft gelesene Themen

Oben