grafikkarte 4k, passiv, nur ein slot breit...gibts nicht?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Nachtschicht, 03.01.18.

  1. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    25.898
    25898
    guten abend, liebe schwarmintelligenz, ich stell mal hier die frage ein, weil ich hier schon öfters sehr feine tips mit verständnis für unser aller daw-hauptanwendung bekommen habe.

    also...nach nur 13 jahren ist mein alter monitor abgeraucht, und wenn ich schon gezwungen bin, neu zu kaufen, will ich natürlich mal bisschen upgraden. heisst also: 4k. grösse zwischen 28 und 32 zoll.
    jetzt habe ich mich ein bisschen eingelesen. wie immer alles albern kompliziert. displayport 1.2, 1.4, hdmi 2.0, blablabla...da spielt meine ebenfalls nicht besonders frische passive business-grafikkarte auch nicht mehr mit, die hat gerade mal DVI, was es bei modernen monitoren ja sowieso kaum noch gibt, und 4k sowieso nicht liefern kann. also muss sowohl monitor als auch grafikkarte getauscht werden.

    frage 1:
    gibt es eine aktuelle grafikkarte die die folgenden kriterien erfüllt:
    - passiv
    - mindestens displayport 1.2, lieber 1.4, oder hdmi 2.0, am liebsten natürlich beides. drangehängt wird erstmal ein 4k monitor, eventuell irgendwann noch ein zweiter (geht bei displayport über daisy chain, richtig?)
    - offensichtlich der grösste stolperstein: bitte nur so breit wie ein PCI slot, nicht zwei. in meinem rechner stecken noch 2 UADs und 2 RMEs, da wirds sonst eng.
    - gaming ist nicht notwendig. klar, wenn das ding zumindest bei niedrigeren auflösungen mich bei passablen framerates bisschen zocken lässt, sag ich nicht nein, aber wenn das z.b. das kriterium ist, bei dem alle grakas sofort 2 PCI slots belegen, dann scheiss ich drauf, wirklich wichtig ist nur business.

    frage 2: tips für nen tollen 4k monitor der nicht viel kostet? ich mache keine bildbearbeitung, farbtreue ist mir also wurscht. ich will nen grossen schirm, ein hübsches stabiles bild mit halbwegs ordentlichen einblickwinkel (also entweder IPS oder gutes...dingbums...) und fertig, und hab so kurz nach der weihnachtskonsum-orgie meiner family keine lust allzuviel dafür auszugeben. bonuspunkte gibts für besonders schlanken displayrand (damit das ding nicht zu nah an meine nearfields kommt) und USB hub.

    der Samsung U28E850R (oder die 200 euro teurere 32zoll variante) haben mich da spontan angelächelt, aber ich kenn mich null aus und das war jetzt mehr so marke "erste vergleichstest-empfehlung, die google für 4k budget monitore ausgespuckt hat", also eigentlich sagenhaft uninformiert :) also, wenn sich jemand auskennt, input wird wie üblich mit dankeschöns beworfen :)

    ach ja, frage 3: krieg ich da jetzt mit meinem ollen windows 7 ärger (skalierungsfähigkeiten usw)? hab irgendwie echt kein bock mein studiosystem auf win10 upzudaten, das schnurrt so schön vor sich hin...
     
  2. wye

    wye

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    8.523
    8523
    Ich hatte 2 Jahre so eine passive 4k Grafikkarte von Sapphire, hat vor ca. 2 Monaten komplett den Geist aufgegeben, war eigentlich aber schon am Anfang kaputt, d.h. Photoshop lief nie richtig (hatte ich noch nie!!! habe gar keinen Zusammenhang mit der Grafikkarte vermutet, völlig schräg, jetzt mit Onboard ((ohne 4k)) geht das wieder), von daher keinen Tipp.....

    die Skalierung unter Windows 7 mit Cubase 8 und 8.5 lief bei mir nicht, Cubase 7 ging, verhielt sich aber diesbezüglich esoterisch, ob das jetzt immer so ist oder nur an der Sapphire lag, keine Ahnung. Ich habe das immer auf Steinberg geschoben......tja, war wahrscheinlich die Grafikkarte.

    Meine Ahnung/Vermutung lieber 4k mit Windows 10 checken, ich bin mit meinem Samsung 4 K Monitor nach dem Ärger wieder mit Popelauflösung unterwegs, mach 4k erst wieder nach nem Mainboardtausch mit 4k Onboard Chip, mit Grafikkarten hatte ich die letzten Jahre nur Ärger, keine Ahnung.....Onboard Grafik lief immer super, aber nicht in 4k, altes Board.....

    Sapphire R7 250 hieß die Karte.....war passiv ohne Kühler, hatte doppelte Bauhöhe....

    Ich habe einen 28 Zoll Monitor für 4 K ist das genau an der Grenze, ne Ecke größer wäre besser, damals einfach zu teuer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.18
    Nachtschicht bedankt sich.
  3. Bccc1

    Bccc1

    Registriert seit:
    23.03.10
    Punkte:
    1.022
    1022
    Von den Anforderungen klingt das nach einer GT 1030, aber die passiven Kühlkörper aller Modelle die ich kenne sind so groß, dass das effektiv wieder dualslot Modelle sind. Als ich das letzte mal vor dem Dilemma stand, damals mit der GT 210, hab ich einfach den Kühlkörper mit nem Bandschleifer auf die passende größe reduziert. Wenn die Karte überhitzt, taktet sie sich einfach selbst runter. Ich weiß nicht sicher, ob das bei den 1030 auch so gut funktionieren würde, aber ich gehe davon aus. In der GT 710 Reihe gabs noch anständige low profile Karten, aber die haben nur HDMI 1.4.
    Wenn dir Displayport 1.2 reicht, gäbe es noch die Sapphire GPRO 2200.
     
    Nachtschicht bedankt sich.
  4. Ultraphon

    Ultraphon

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    2.954
    2954
    So leset folgende Bewertung jener Heimseite:
    https://www.cyberport.de/pc-und-zub...ro-2200-2gb-gddr3-2x-dp-pcie-20-x16-low-.html
    Die Karte scheint 4k nicht mitzumachen.

    Ich habe jetzt auf die Schnelle nichts mit Single Slot, Passiv und DisplayPort / HDMI2.0 in einer Karte gefunden.
    Die hier ist zwar aktiv, aber anscheinend recht leise. Eventuell schafft es der Kühler sogar mit abgezogenem Lüfter, was natürlich nicht Garantiefreundlich ist:
    https://www.amazon.de/ZOTAC-GeForce...019305&sr=1-3&keywords=single+slot+gpu+passiv
     
    Nachtschicht und Bccc1 bedanken sich.
  5. Kuno

    Kuno Veteran

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    28.044
    28044
    1 Slot ist wahrscheinlich gerade passiv kaum möglich.
    Der Kühlkörper braucht ja etwas Platz, um passiv noch gut genug zu kühlen.

    Übersicht kann man sich wie immer am besten bei geizhals.de verschaffen:

    Die neueste passive 1-Slot-Karte ist von 2016:
    https://geizhals.de/?cat=gra16_512&xf=11570_passiv+(l%FCfterlos)%7E1481_1
    Aktuelles passives gibt es nur um Dual Slot Design:
    https://geizhals.de/?cat=gra16_512&xf=11570_passiv+(l%FCfterlos)%7E9777_2017

    Und da könntest du im Prinzip auch eine der zahlreichen semi-passiven Karten nehmen.
    Im Desktop-Betrieb drehen die Lüfter nicht, erst beim Zocken dann. Sind also auch sehr geeignet für Silent-Musik-Rechner (wenn man nebenbei noch etwas spielen möchte).
     
    Nachtschicht bedankt sich.
  6. Bccc1

    Bccc1

    Registriert seit:
    23.03.10
    Punkte:
    1.022
    1022
    :oops: Gut das du dass gesehen hast.

    @Nachtschicht
    Wenn deine Platzprobleme nur an der Anordnung der PCIe Slots auf dem Mainboard liegen aber dein Gehäuse noch mehr Platz hat, könntest du auch eine größere Karte mit einem PCIe Riser installieren.
     
    Nachtschicht und Ultraphon bedanken sich.
  7. Kuno

    Kuno Veteran

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    28.044
    28044
    Das wäre allerdings nen TN-Panel. Da könntest du auch den Samsung U28E590D nehmen. Ist zwar auch TN, gab's aber grad erst für 240€ bzw. sogar 200€ im Cyber Monday Sale (jetzt leider wieder teurer ~300€).

    Aber guck am besten erstmal hier, was es so gibt:
    https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&xf=11942_3840x2160~11942_4096x2160~11955_IPS~11955_IPS/IGZO~11955_VA
    (Das wären alle 4K-Monitore mit IPS/VA.)

    Da ginge es ab ~400€ los.
    Ich würde (wenn "günstig" mit IPS) am ehesten den LG Electronics 27UD58P-B nehmen. Mit LG habe ich gute Erfahrungen gemacht.
    (Der scheint sogar nen vernünftigen Standfuß zu haben.)
    Wobei es zum Arbeiten eventuell angenehmer wäre, bei 4K 31,5" statt nur 27" zu haben. Kommt aber auch drauf an, wie gut sich die Programme skalieren lassen.
     
    Nachtschicht bedankt sich.
  8. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    25.898
    25898
    Hmmm... Schwierige Angelegenheit, merk schon....
    Naja, ich geh mal in nen riesenladen und versuch ein paar der Kandidaten in live anzuschauen.

    Hilft auf jeden Fall wieder kolossal, der thread, danke danke danke!
     
    Ultraphon bedankt sich.
  9. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    25.898
    25898
    so, war heute mal in 2 computerläden (ich würde das bild eines monitors natürlich schon ganz gerne mal live beurteilen, statt blind im internet zu kaufen).

    ziemlicher horror. 4k unter 32 zoll geht für meine augen schonmal gar nicht, skalierung hin oder her, und selbst bei 32 zoll nervts n bisschen. im moment tendiere ich also jetzt eher zu einem milderen upgrade auf WQHD. und da tut sich widerum die alberne situation auf, dass die zwar in der theorie noch mit DVI ansteuerbar sind, aber doch meist nur displayport haben, und HDMI widerum mangels bedarf nicht 2.0 - wohingegen die grafikkarten, die schlicht genug sind, dass sie mit einem slot und passiver oder halbpassiver kühlung zurechtkommen, fast alle dann nur DVI oder (ebenfalls nicht-2.0-) HDMI haben und kein displayport.

    aaargh. ich wollte eigentlich mit pragmatischem spontankauf aus dem laden rausgehen weil ich im studio aufgrund zeitdruck jetzt gerade mit so nem schrottmonitor arbeite und das tierisch nervt, aber es wollte sich in beiden läden partout keine brauchbare lösung finden.

    hmja...werde mir wohl nochmal mit den neuen parametern n wolf googeln müssen und dann bestellen. *nerv*

    immerhin, hübschen WQHD monitor gefunden von samsung. 31,5 zoll der dank curved besser zwischen meine nearfields passt (curved spart gefühlte 5cm in der breite bei gleicher displaygrösse), und son subquadpixel dingsbums, welches das bild sehr gut aussehen lässt. und zumindest auf den ersten blick keine hässlichen lichtfelder zu sehen, nice.

    hat aber nur displayport. dankesehr. :mad:
     
    Kuno bedankt sich.
  10. wye

    wye

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    8.523
    8523
    es gab noch ein Problem mit der Latenz (ich glaube Monitormäßig), das habe ich selbst schon gar nicht mehr auf dem Schirm, wenn Du Pech hast, fährt die Maus lahm wie durch Butter, stell sicher, dass das Monitor und Grafikkarte packen, wir hatten hier einen alten Thread, such nach meiner Grafikkarte, ich habe das schon vergessen! Kein Witz mit so doofen Sachen packe ich mein Hirn nicht voll....Du brauchst 60 HZ, einige haben weniger! Dann ist das wirklich ein Alptraum in der Bedienung......diese 60 Herz hatte ich nur über Display Port, mein Monitor war damals einer der wenigen (bezahlbaren) bei denen das ging.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.18
    Kuno und Nachtschicht bedanken sich.
  11. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    25.898
    25898
    ja, von den 60hz rücke ich auf jeden fall nicht ab, aber danke nochmal für die ermahnung...man wird ja irgendwann echt ungeduldig bei der optionen-flut (bei gleichzeitig hoher gegenseitiger inkompatiblität).
     
  12. wye

    wye

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    8.523
    8523
    Da war so viel neu, 4K, Displayport, HDMI, 60 Herz musste mich drei Tage beraten lassen, irgendwer hat bei Alternate dann diese passive Karte gefunden, habe 3 Leute, 2 Tage beschäftigt. wtf
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.18
    Nachtschicht bedankt sich.
  13. Bccc1

    Bccc1

    Registriert seit:
    23.03.10
    Punkte:
    1.022
    1022
    Wenn du mit WQHD zufrieden bist, reicht auch HDMI 1.4 und damit erhöht sich die Auswahl an Grafikkarten deutlich. Und wenn du mit Farbunterabtastung zufrieden wärst ginge theoretisch auch UHD@60Hz über HDMI 1.4, wobei ich nicht weiß ob es PC Bildschirme gibt die das unterstützen.
     
    Nachtschicht bedankt sich.
  14. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    25.898
    25898
    dank dir! wenn ich da noch 2 fragen haben dürfte:

    1. HDMI 1.4 und WQHD ist ne mega nützliche info, super! frage aber: 60hz ist das dann schon? oder nicht?

    2. ...ähem...farbunterabstastung? was ist das?
     
  15. Bccc1

    Bccc1

    Registriert seit:
    23.03.10
    Punkte:
    1.022
    1022
    Zu 1: Muss ich selbst noch mal googlen, aber rein von der technischen Bandbreite her ja.

    2: Das Bild kann auf verschiedene Arten übertragen werden. Das klassische RGB kennst du bestimmt. Bei Fernsehern nimmt man stattdessen getrennte Farb und Helligkeitskanäle. Bei Farbunterabtastung hat vereinfacht gesagt zB der Farbkanal FullHD und der Helligkeitskanal UHD. Kontrasttechnisch hast du also die volle Auflösung, aber die Farbübergänge und sind etwas verwaschen.
     
    Nachtschicht bedankt sich.
  16. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    6.916
    6916
    Ich kann echt falsch liegen, aber wenn ich mich recht erinnere war das 60hz-Problem eins von 4k TVs, die man als Monitor "missbraucht".
     
    Nachtschicht bedankt sich.
  17. HighSpeed

    HighSpeed

    Registriert seit:
    03.11.17
    Punkte:
    133
    133
    Unter 40" kann man sich Ultra HD im Prinzip sparen. Die Darstellung wird zu klein und man ist zum skalieren gezwungen. Wenn man aber skalieren muss kann man auch bei Full HD bleiben.

    Ich fahre Ultra HD auf einem 43" Bildschirm. Das geht bei meinem Abstand zum Bildschirm (ca. 80 cm) noch gerade so.
     
    Nachtschicht bedankt sich.
  18. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    25.898
    25898
    ja, ich denke die WQHD entscheidung ist final. 40 zoll würde bei mir bedeuten, dass ich meine nearfields bisschen verschieben müsste, und die stehen seit drei jahrhunderten an derselben stelle, das fass mach ich auf keinen fall auf :)

    und ich spar mir den ansonsten abzusehenden zwang, für bessere skalierung auf win10 upgraden zu müssen. kein bock auf das alles, ich will einfach mit dem bestehenden system weitermachen und mit möglichst wenig aufwand paar pixel mehr haben. der letztlich für mich entscheidende benchmark ist "im cubase mixer alle inserts, alle auxe, alle routings etc sichtbar und die fader sind trotzdem noch lang genug für meinen geschmack" - das sollte auf jeden fall hinkommen. mit 4k hätte man sich eventuell sogar schon überlegen können, sich auf das ein-fenster-konzept mit mixerleiste im arranger einzulassen, aber irgendwie steh ich da sowieso nicht so drauf (genauso wie auf mehrere monitore, das ist mir zuviel maus-gerutsche, da ruf ich mir lieber mit tastendruck den mixer unter die maus als dass ich die maus 70982347846934 mal am tag von einem bildschirm zum anderen schiebe).

    muss noch das mit HDMI 1.4 und 60hz mal checken. dann kann ich ja vielleicht doch den krempel hier lokal einkaufen.
     
  19. MillenniumRecords

    MillenniumRecords

    Registriert seit:
    27.11.14
    Punkte:
    246
    246
  20. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    25.898
    25898
    leider zu breit wahrscheinlich. im rechner stecken 2 uads und zwei raydats (jeweils mit daughterboard), da sind also schon 6 slots belegt.

    also, im ganz unterem würds vielleicht noch gehen...ich hab nur inzwischen ne sehr starke aversion dagegen, in den innereien meines rechners rumzuschraubseln...

    ma kucken.