Information ausblenden

Gitarren Übungscombo?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von andy_g, 13.09.19.

  1. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.516
    24516
    Ich finde den Greenback G12M auch sehr toll.
    Vor allem wenn der lauter wird, bleibt es auch so beim Klangbild.
    An einem Fender Twin wie Vox macht er sich gut.
    Der Jensen beim Twin kann schonmal ätzend werden.
     
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    15.494
    15494
    Oder mal den neuen Celestion V-Type auprobieren. Damit ist Celestion vor Kurzem ein großer Wurf gelungen. Viele Vintage Enthusiasten sind der Ansicht, dass er klanglich an die alten Pre-Rola Celestions heranreicht und dazu noch relativ günstig ist. Fender und Marshall verbauen ihn mittlerweile standardmäßig in vielen Combos und Boxen (bei Marshall hat er interessanterweise den V30 aus den AV Boxen verdrängt, obwohl er klanglich das ziemlich genaue Gegenteil vom V30 ist) und so langsam verliert er den Status des Geheimtipps. Hat schon ein recht "alt" wirkendes Klangbild mit leicht zurückgenommenen Mitten. Sehr empfehlenswert, v.a. in Kombination mit mittenstarken Amps.

    https://www.captain-koerg.de/amp-service/celestion-speaker/
     
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    18.795
    18795
    Wenn's mal überhaupt ein Jensen ist.
    Ich habe einen 90er "The Twin". An sich ein wirklich grandioser Amp, cleaner Headroom ad ultimo. Sackschwer zwar, aber nuja...
    Jedenfalls hat Fender zu der Zeit den Rotstift gezückt und den Amps irgendwelche mit "Fender Special Design" (oder so) gelabelte Speaker verpasst. Soviel Speaker-Beam, grätzige Hochmitten und schlimme Abstrahleigenschaften sucht man wirklich in der kompletten restlichen Speakerwelt vergebens. Ich habe den irgendwann mal für einen echten Spottpreis gekauft, danach stand der jahrelang ungenutzt rum, eben wegen der beschriebenen Umstände. Ich hatte seinerzeit nie daran gedacht, dass es so sehr an den Speakern liegen könne. Irgendwann habe ich den aber mal mehr oder minder zufällig an eine 2x12"er gekabelt und die internen Speaker abgestöpselt - und siehe da, eine wahre Offenbarung! Hab' dann einen Vintage 30 und einen Peavey Sheffield (geiler Speaker übrigens, gibt's hier und da gebraucht für 'n Appel und 'n Ei) reingeschraubt und seitdem war der Amp einfach mit das beste, was man sich als "Pedal Platform" so vorstellen kann.
     
    Jeff bedankt sich.
  4. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.224
    7224
    Wenn man keine Nachbarn hat. Oder sie nicht leiden kann. :D
     
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    18.795
    18795
    Als der noch aktiv war, gab's keine Nachbarn (mehr).
     
    Jeff bedankt sich.
  6. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    28.426
    28426
    Wo wir gerade bei Celestions sind: Ich habe gerade mal in der Kiste nachgeguckt, und meine zwei übrig gebliebenen Celestions sind G12-100. Ich kenne die Bezeichnungen ja nur mit einem Buchstaben hinter dem G12 und weiß daher gar nicht so recht, was das genau ist. Kann jemand weiterhelfen? Baujahr müsste so um 1980 sein.

    celestion_g12-100.jpg
     
  7. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.202
    11202
    in puncto Twin ...

    … es gibt so viele geile speaker … aber leider auch so viele unterschiedliche Twins,
    dass ich hier keine definitive aussage machen würde/könnte … welcher speaker
    für „alle“ Twins der beste wäre.

    nur eines … der von dir erwähnte Vintage 30er, ist der wohl am meisten verbreitete
    „Rock-speaker“ und das auch zurecht! … aber, wer den sparkligen-„Fender“-sound möchte …
    der ist damit völlig falsch beraten …

    wer es jedoch in dieser V30er richtung „krachen/rocken“ lassen will,
    der sollte nicht die speaker, sondern, den amp wechseln … LG
     
  8. andy_g

    andy_g Themenersteller Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    8.736
    8736
    Da gabe es doch mal eine 400 Watt Marshall Box, ich glaube die wurden dort verbaut. Größter Magnet den Celestion bei Gitarrenspeaker jemals verwendet hat, etc...

    Wenn sie klingen ist doch fein :)
     
    sts bedankt sich.
  9. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.521
    8521
    In den 400W (1982) Marshall Boxen waren meines Wissens nach G12H-100 Speaker. Habe selbst ein paar davon in Betrieb. Die haben viel Headroom, komprimieren/zerren nicht so schnell. Sehr schön für dicke aber dynamische Cleansounds. Schöne Mitten und nicht schrill. Meine sehen genau so aus, wie der auf dem Bild von @sts... nur eben noch mit dem Buchsteben „H“ dazwischen. Vielleicht ja trotzdem baugleich..?
     
    sts bedankt sich.
  10. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    11.761
    11761
    Die sind übrigens auch in den Harley Benton Boxen verbaut. Da hab ich einiges positives Feedback drüber gelesen.


     
    verflixte13 bedankt sich.
  11. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    28.426
    28426
    Tja, eben das wüsste ich ganz gern. Am Ende ist es aber auch nicht lebenswichtig, so lange die Dinger ihren Dienst tun.

    Ich habe sie halt lange nicht mehr verwendet/eingebaut. Das mit dem Headroom kann ich allerdings aus meiner (jetzt etwas länger zurückliegenden) eigenen Erfahrung bestätigen.
     
  12. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.202
    11202

    ja ... aber auch hier -> teste das bitte selbst aus ...

    das gehäuse/die box, das darf man auch nicht unterschätzen ...
    ich/wir haben bereits maßig kohle verbraten, weil wir NUR auf die
    "speaker" fixiert waren ... LG
     
    Ethersis bedankt sich.
  13. Verney

    Verney

    Registriert seit:
    05.02.15
    Punkte:
    233
    233
    Für einen netten röhrigen Grundsound finde ich den Orange Tiny Terror nicht schlecht, das Topteil gibt´s in verschiedenen Größen... dazu ´ne handliche Box...
     
  14. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    19.296
    19296
    ick hab den hx stomp.

    bei dem kann ich einen der vielen amps als ampsim + meine eigene ir als cabsim einschalten und an meine stereoanlage oder irgendeinen anderen verstärker rangehen.
    klingt saumäßig gut.
    das reicht mir als übungscombo.

    für den fall, daß ich nur batteriebetrieben unterwegs sein sollte, hab ich noch einen sansamp us metal (mit cabsim) mit 9-volt-block batterie
    [​IMG]

    plus an den batteriebetriebenen mobilecube.

     
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.19
  15. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    19.296
    19296
    eine günstige kombination, die auch im proberaum prima funktioniert hat und sich sogar in einer metalband durchsetzen konnte:

    sansamp
    + tc electronic bam200 (mini-bassverstärker 200 watt für 120 euronen)
    + günstige eigenbau gitarrenbox
     
  16. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.580
    11580
    interessanter Thread @andy_g

    Ich habe auch ein paar Speaker durch. Habe eine Grossmann Box und kann nun auch einiges testen mitsamt Aufnahmen etc.

    Hatte zunächst einen Celestion G12H30 70th Anniversary. Was der gut kann sind so Growl Mids im Distortion Bereich in den unteren Mitten - quasi hat der Eier. Klingt sehr nach Marshall. Dann dachte ich das geht noch besser - es muss doch einen Speaker geben, der auch clean und verzerrt sehr gut klingt und den Anniversary nochmal in den Schatten stellt...

    Dann habe ich mir mal einen Celestion Gold kommen lassen. Von dem wurde ich derbe enttäuscht. Im Vergleich zum Gh12H30 klingt der Gold dünn, nasal und harsch. Er hat zwar einen super Punch. Einzelne gepickte Töne kamen sauberer / klarer und ich fand den Attack ganz gut. Allerdings im Mix dann eine Katastrophe. Das passte überhaupt nicht: Da fehlten komplett die unteren Mitten! Ich nehme an - und der Thomann Mensch am Telefon meinte das auch - dass Alnico Magneten und Zerrung es einfach meistens nichts so gut miteinander können. Zum Glück war ich noch im 30 Tage Rückgabe Recht Bereich! Für den Preis, den der Speaker kostet, habe ich wirklich deutlich mehr erwartet.

    Nun habe ich mal weitergesucht - und im Prinzip suche ich ja nur eine leichte Verbesserung zum G12H30 Anni - und es wurde der G12H Heritage (75) mit 30 Watt. Sieht optisch aus wie ein Greenback. Ist aber glaube ich keiner? Naja, angeblich sollen die werksseitig einen Burn-In Check kriegen, aber kann auch nur ein Gerücht sein. Ich bin gespannt, ob der mich dorthin führt, wo ich hin will mit meinem Sound. Leider sind die Videos dazu immer wenig ausschlaggebend, denn so richtig merkt / hört man den Sound erst später in einem Mix, wenn man ein paar Lines aufgenommen hat und dann vergleicht zur ursprünglichen Aufnahme. Auf der Celestion Homepage kann man ganz gut die Speaker vergleichen - da gefällt er mir eigentlich ganz gut.

    Sollte auch der mich nicht happy machen, werde ich zurück gegen auf einen Anni :D Das ist ja nun auch kein super Speaker, aber er scheint dann einfach gut zu funktionieren.

    Interessant ist für mich die Erkenntnis: Die Speaker Wahl ist deutlich wichtiger, als die Wahl des Mikrofons oder Preamps… oder vielleicht sogar Amp. Der Speaker spuckt ja den Sound aus :D Wenn der Speaker nicht 1a passt, dann hat man auch keinen Fun beim Recorden und ist nur am Schrauben.
     
  17. andy_g

    andy_g Themenersteller Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    8.736
    8736
    Ich kann inzwischen sehr den Celestion G12M Heritage Greenback empfehlen ist baugleich mit dem Eddie van Halen Signature hat zwar nur 20 Watt, aber der Sound ist einfach für Chrunch und Zerre aber auch clean genial.
     
  18. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.580
    11580
    Habe ich mir auch schon angeschaut Andy - der wäre mir nur zu dunkel und zu wenig definiert... leicht mid scooped.
     
  19. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.580
    11580
  20. andy_g

    andy_g Themenersteller Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    8.736
    8736