Information ausblenden

Frage zu NEXUS

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von Chris274, 15.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Chris274

    Chris274 Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    15.01.19
    Punkte:
    2
    Hallo zusammen,

    hier arbeiten doch sicherlich einige mit Nexus (REFX), und ich hätte eine Frage dazu:
    Wie macht Ihr das mit Fill Ins?

    Konkret: Da sind ja sehr nette Rhythmus-Sequenzen dabei. Aber ich finde eigentlich nirgends Fill Ins / Breaks. Wie bekommt man die denn hin? Von Hand programmieren mit Sounds, die man dafür extra zusammensuchen muss und die im Zweifelsfall nicht richtig passen?

    Bin für Eure Antworten und Erfahrungen dankbar.

    Viele Grüße, Christoph
     
    Chris274, 15.01.19
    #1
  2. Miguel_da_Wu

    Miguel_da_Wu

    Registriert seit:
    12.11.08
    Punkte:
    2.332
    2332
    Naja, falls du die Breaks & Risers Expansion hast und auch da nicht fündig wirst, dann bleibt dir, falls du nur mit Nexus arbeiten willst, nichts anderes übrig als selber zusammenschustern.

    Aber mir persönlich wäre das viel zu aufwändig. Ich werfe Splice an und suche mir den passenden Fill und ziehe in meine DAW und fertig. Und dort finde ich immer etwas passendes.

    Drumming und FX Geschichten mach ich eigentlich fast nur mit Samples das find ich mit Nexus einfach viel zu umständlich.
     
    Miguel_da_Wu, 16.01.19
    #2
  3. Psychedelic Gonzo

    Psychedelic Gonzo

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    502
    502
    Je nachdem welche Expansions du hast sind ja wirklich viele Loops dabei die man ja auch samplen, slicen und anschließend rearrangieren kann. Einzelne Drumsounds oder auch Loops im Nexus können auch mit dem internen Arpeggiator variiert (und anschließend wieder gesampled ...) werden.
    Die Methode die ich gerne nutze ist das hier. Lässt sich sicher in anderen/deiner DAW auch irgendwie umsetzen. Auch hier ist wieder der Arpeggiator das Tool des Tages :D

     
    Psychedelic Gonzo, 16.01.19
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.