Information ausblenden

DIY VU Meter Box

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Sampa, 20.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sampa

    Sampa Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.209
    6209
    Hab vor einiger Zeit bei Ebay zwei schöne VU Meter aus ner Stereoanlage geschossen. Ich finde die Dinger ziemlich cool weil sie symmetrisch angeordnet sind und so cool nach oben ausschlagen.

    Hab dann die Teile in ne kleine Box mit ner kleinen Schaltung eingebaut um damit meinen Pegel am Stereobus zu messen.
    Muss jetzt nur noch ne Hintergrundbeleuchtung einbauen und dann ist das ein schönes, preiswertes und nützliches Tool....



    [​IMG]
     
    Sampa, 20.07.12
    #1
    ralvieh77 und DaVogi bedanken sich.
  2. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    cooles ding, nur würd ich das in nem anderen gehäuse praktischer finden das man direkt so hinstellen kann auf tisch oder meterbridge damit man es gut ablesen kann. (sowas stellt man sich ja nur selten in den handbereich wo man dann direkt draufsehen würd.)
     
    DaVogi, 20.07.12
    #2
  3. Sampa

    Sampa Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.209
    6209
    Ja, kann man machen wie man will. ich hab jetzt bei mir daheim eigentlich gar keinen Platz wo ich das Ding in Augenhöhe platzieren kann, deswegen das Pultgehäuse.
     
    Sampa, 20.07.12
    #3
  4. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Sieht witzig aus. Was hast du für'ne Schaltung genommen bzw. gibt's dazu ein Schaltplan? Hab auch schonmal über so ein Gimmick nachgedacht.
     
    dangerousben, 20.07.12
    #4
  5. Sampa

    Sampa Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.209
    6209
    Sampa, 20.07.12
    #5
    dangerousben bedankt sich.
  6. DaPaul

    DaPaul

    Registriert seit:
    28.04.12
    Punkte:
    234
    234
    Kannst du das Layout mal zum Selbstätzen hochladen? Ich habe es auch mit der freien Target-Version versucht. Aber als Neuling auf dem Gebiet ist es mir garnicht geglückt, dass sinnvoll auf eine einseitige Platine zu bringen. Zumindest habe ich erfolgreich geschafft die erste Platine selbst zu ätzen. :)
     
    DaPaul, 22.07.12
    #6
  7. dryman

    dryman

    Registriert seit:
    19.03.12
    Punkte:
    1.000
    1000
    Ich wäre auch dafür. Zwar bin ich schon etwas geübt, in der Herstellung von Platinen-Layouts, aber warum sich die Arbeit mehrfach machen.
     
    dryman, 22.07.12
    #7
  8. Sampa

    Sampa Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.209
    6209
    HI,

    ja klar, ich kann das Layout schon hochladen, ist aber nicht getestet und auch nicht optimiert... ich hab ja wie gesagt bei der Box auch die fertigen Platinen von JLM Audio verwendet.
     
    Sampa, 23.07.12
    #8
  9. dryman

    dryman

    Registriert seit:
    19.03.12
    Punkte:
    1.000
    1000
    Hast Du denn den Schaltplan davon da? Ich hatte irgendwie keinen auf die Schnelle gefunden. Das könnte für mich sogar einfacher sein, das ganze auf Lochraster aufzubauen. Mir ist nämlich eingefallen, dass ich zwar noch mein Ätzmaschinchen habe, aber den Selbstbau-Belichter (altes Gesichts-Solarium) habe ich vor ein paar Jahren entsorgt, weil ich ewig nichts mehr geätzt habe.
     
    dryman, 23.07.12
    #9
  10. Sampa

    Sampa Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.209
    6209
    Jup, hier der Plan, stammt von der JLM Audio Website



    [​IMG]
     
    Sampa, 23.07.12
    #10
  11. dryman

    dryman

    Registriert seit:
    19.03.12
    Punkte:
    1.000
    1000
    Danke schön,

    aber zwei Fragen bleiben noch:

    Wie groß ist denn +Vin? Und welcher Opamp wird benutzt?
     
    dryman, 23.07.12
    #11
  12. DaPaul

    DaPaul

    Registriert seit:
    28.04.12
    Punkte:
    234
    234
    Der TL071 wird als Opamp benutzt.

    Ansonsten findest du den zu der Schaltung gehörenden Artikel auf der JML-Produktseite. Dort ist es alles beschrieben.

    Einfach auf den Link von sampa klicken, dann die PDF runterladen.

    Als Netzteil kannst du eine DC Wandwarze von +9V bis +15V nehmen.
     
    DaPaul, 23.07.12
    #12
  13. Sampa

    Sampa Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.209
    6209
    Jup, Opamp ist ein TL071 oder vergleichbares. Ich betreib meine Box mit +12V aus nem alten Steckernetzteil.
     
    Sampa, 23.07.12
    #13
  14. Sampa

    Sampa Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.209
    6209
    Ich hab das Platinenlayout fur die Meterplatine mal fertig gestellt. Wer selber was bauen will kann mir einfach seine Mailadresse geben und von mir das Layout zugeschickt bekommen.

    [​IMG]
     
    Sampa, 27.07.12
    #14
    DaPaul bedankt sich.
  15. AUDI0N

    AUDI0N

    Registriert seit:
    10.05.13
    Punkte:
    2.955
    2955
    Du machst mich hier ganz naß mit Deinen schicken DIY-Projekten :)

    Ich frage mich gerade wie das Gerät eigentlich im Signalweg angeschlossen wird, also primär das Routing selbst. Mir ist schon klar, dass sich später im Gehäuse nach belieben XLR-Buchsen oder was auch immer dem jenigen vorschwebt im Gehäuse befinden werden.

    Vom Main-Out meines Interfaces gehe ich ja "in der Regel" direkt in die Abhöranlage.
    Kann/ muss ich das Signal mittels Y-Kabel aufsplitten oder wie schließt man so ein Gerät üblicherweise an ?

    In der Bucht bin ich übrigens über einen kopletten Satz mit 2 Metern + Treiberplatine
    für 49,00€ gestolpert (Full assembled).
    Was ist davon zu halten gegenüber den von jlmaudio, von denen ich ja defakto 2 Stück benötige ?
    (Die ich Depp jetzt natürlich bestellt habe :))

    Gruß
     
    AUDI0N, 02.06.13
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.