Der etwas andere Contest: akustische Jazzproduktion

  • Ersteller mruebsam
  • Erstellt am

mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.467
Punkte Reaktionen
1.370
Ort
Freiburg
Punkte
5.609
Hallo Kollegen,

ich habe vor kurzem eine akustische Jazzproduktion gefahren; durchaus mit highfidelen Ansprüchen. Da kam mir die Idee, einzelne Spuren zur Verfügung zu stellen und mal hören, was die Kollegen hier daraus machen würden. Ich kann natürlich keine vollständigen Stücke hier veröffentlichen, aber so Einminutensamples sollten schon drin sein. Ich kann am Ende auch mal posten, was wir daraus gemacht haben. Gibt es da Interesse?
Lyrics: U47 fet & Neumann D01
Kontrabass: U67
Sax: Schoeps MK4 & U 87
Flügel: Kawai mit 2 x Schoeps MK2h
Drums:
Overhead 2 x Royer SF 121
BD: U47 & D112
Snare: Ramsa WMS5 & KM 184
Toms: 2 x Sennheiser MD 421
Percussion: 2 U89
 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
7.865
Punkte Reaktionen
5.326
Punkte
24.312
Yeah, mich würde das für Atmos interessieren. Stereo ist aber auch schön 🥰
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.467
Punkte Reaktionen
1.370
Ort
Freiburg
Punkte
5.609
Yeah, mich würde das für Atmos interessieren. Stereo ist aber auch schön 🥰
Tatsächlich ist das eine klassische Stereoproduktion gewesen. Allerdings habe ich aus Spaß einen (kleinen) Teil in 3D gemacht :)
 
FraRa
FraRa
Tonmensch
Registriert
06.10.09
Beiträge
846
Punkte Reaktionen
485
Ort
Michendorf
Punkte
2.542
Bei "Jazz" stelle ich immer die Ohren hoch.
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.467
Punkte Reaktionen
1.370
Ort
Freiburg
Punkte
5.609
so, hier ist mal der erste Wurf... Die letzten beiden Minuten von einem seeehr ruhigen Stück. Minimalkonfiguration (Sax, Lyics, Kontrabass)
*** Link auf Wunsch des TE gelöscht *** LM18 für recording.de ***
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
suboptional
suboptional
Registriert
19.01.09
Beiträge
4.543
Punkte Reaktionen
1.876
Punkte
10.311
Bei "Jazz" stelle ich immer die Ohren hoch.

Bei "Jazz" klappe ich immer die Ohren ein.
Sorry für den schlechten Witz.
Aber find's gut, dass hier sowas auch mal abgeht, ist ja glaub schon eher ungewöhnlich hier mal Jazz Spuren zur Verfügung gestellt zu bekommen.
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
24.424
Punkte Reaktionen
18.951
Ort
Frankfurt
Punkte
81.589
Klingt sehr gut. Das ist so ein Fall, dass man aufpassen muss, dass der Mix die Tracks nicht versaut.
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.925
Punkte Reaktionen
6.522
Ort
Berlin
Punkte
33.363
quick-experiment.
binaural, aber nicht dolby atmos.

*** Link auf Wunsch des TE gelöscht *** LM18 für recording.de ***

wenn der player nicht funzt, bitte *** Link auf Wunsch des TE gelöscht *** LM18 für recording.de ***
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.467
Punkte Reaktionen
1.370
Ort
Freiburg
Punkte
5.609
quick-experiment.
binaural, aber nicht dolby atmos.

*** Link auf Wunsch des TE gelöscht *** LM18 für recording.de ***

wenn der player nicht funzt, bitte *** Link auf Wunsch des TE gelöscht *** LM18 für recording.de ***
Binaural funktioniert prima. Man hat manchmal das Gefühl, das Sax steht direkt neben Deinem Kopf :) ... aber leider immer nur sehr kurz, weil die Bewegungen aus meiner Sicht etwas arg hektisch sind. Mir ist bei geschlossenen Augen fast schwindelig geworden :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.467
Punkte Reaktionen
1.370
Ort
Freiburg
Punkte
5.609
Hier etwas Anspruchsvolleres... Challenge ist, dass der Flügel neben den Drums stand :-/
Dementsprechend gibt es sehr unschönen Bleed, den man "in Griff" bekommen muss. Der Schnipsel ist auch etwas schwierig, weil er etwas ohne Kontext dasteht. Das Stück ist extrem dynamisch. Vorher gab es einen ganz ruhigen Teil, dann einen Soloteil, in dem die Dynamik stark anzieht. Dann kommt dieser laute Teil mit einem starken crescendo. Herausforderung aus meiner Sicht ist, die Dynamik "bewahren" ohne den Zuhörer die ganze Zeit zum Lautstärkeregler rennen zu lassen :)

*** Link auf Wunsch des TE gelöscht *** LM18 für recording.de ***

Später würde ich noch ein Schnipsel von einer eher klassischen, Shuffle / Swing Beat Nummer reinstellen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
FraRa
FraRa
Tonmensch
Registriert
06.10.09
Beiträge
846
Punkte Reaktionen
485
Ort
Michendorf
Punkte
2.542
Material klingt interessant. Habe es schon mal runtergeladen. Hilfreich wäre noch, wieviel BPM das genau hat.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.472
Punkte Reaktionen
6.116
Ort
Bremen
Punkte
27.943
Das bringt mich gerade auf eine Idee
Ein Tschäss Kontest!
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.472
Punkte Reaktionen
6.116
Ort
Bremen
Punkte
27.943
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T
Toxic Shot Dot
Registriert
27.03.19
Beiträge
138
Punkte Reaktionen
79
Punkte
377
Hab ich das richtig verstanden?
Mischt man das so?

*** Link auf Wunsch des TE gelöscht *** LM18 für recording.de ***
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.467
Punkte Reaktionen
1.370
Ort
Freiburg
Punkte
5.609
Hab ich das richtig verstanden?
Mischt man das so?
*** Link auf Wunsch des TE gelöscht *** LM18 für recording.de ***
Gefällt mir gut. Danke Dir. Wir haben ein paar Sachen ganz ähnlich gemacht / empfunden :).
Ich hätte / habe versucht in meinem Mix für das Album eher mehr einen gemeinsamen Raum zu bekommen und das Organische des Kontrabass etwas stärker herauszuarbeiten. Aber da ist dann auch viel Subjektivität drin und der Blick auf ein gesamtes Album, statt nur eines Schnipsels. Anyways: :bigup:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.467
Punkte Reaktionen
1.370
Ort
Freiburg
Punkte
5.609
Hier noch die Version vom Album. Für die, die es interessiert.
Der Mix ist angelegt auf 2,5 Ebenen: Vorne mit leichtem TC 6000 Jazz Hall Reverb, Far: Bricasti M7 Chamber
Lyrics: fast nichts. Leichtes High Shelfing, leichte Kompression mit dem Weiss Kompresor leicht Reverb vorne
Sax: Panning primär per Delay (Haas Trick), damit es auch noch etwas nach hinten rutscht... leicht Kompression mit Kotelnikov, dynamisch etwas den Grundton weg und etwas Air dazu. Am Schluss dann etwas Dream Reverb 480L
Bass: 2kHz etwas angehoben für etwas Durchsatz und dynamisch etwas Bauch ausgearbeitet. Leicht mit dem Weiss komprimiert. Den Bass habe ich in beide Reverbs eingespielt. Panning nach rechts zur Hälfte mit Pegel zur anderen Hälfte mit Zeit.


*** Link auf Wunsch des TE gelöscht *** LM18 für recording.de ***
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen

mruebsam
Antworten
56
Aufrufe
2K
Doublyou
Doublyou
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben