Information ausblenden

Cubase Support schlechter?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von ModulationMatrix, 21.01.19.

  1. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.943
    5943
    Ich mag kein pdf. und auch keine eBooks!
    Damals (1999-2003) habe ich die Doppelkopfrunde in der Firmen-Pause verlassen und nur noch Cubase und Wizoo-Bücher gelesen, und tausende Spickzettel und Notizen gemacht!
    ...da war die Welt noch in Ordnung!...Support?...das Wort gab es damals noch nicht!:D
     
  2. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.107
    2107
    Steinberg hat da gut nachgelegt.
    Wrer Zeit hat und etwas Englisch kann sollte sich mal die Greg Ondo Sessions reinziehen.

    Hier auch der Cubase Channel.
    https://www.youtube.com/channel/UCcQBdibdDxH2ngu3kNPYOEA/playlists
    Tsching macht auch tolle Videos.
     
    Beatback und rkdk bedanken sich.
  3. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.941
    22941
    Aus meiner Sicht ist es zusammenfassend so:
    Es ist alles da, mit dem man sich in das Programm einarbeiten kann oder typische Probleme
    gelöst bekommt.
    Alles da, heißt. Manual, Online-Foren, kostenlose Youtube-Videos etc.

    All for free.

    Wer damit nicht zurechtkommt oder aber auch tiefer in die Materie einsteigen möchte, oder auch Optionen oder spezielle Tipps kennen lernen will, der muss dann halt spezielle Angebote wie die von tsching alias Holger Steinbrink wahrnehmen.
    Hier wird alles sauber und nachvollziehbar erklärt.
    Der Ansatz ist aber auch ein anderer.
    Da geht es um ein professionelles Training, was didaktisch gut aufgebaut ist.
    Dass das Geld kostet ist klar. Klar ist aber auch, wer schnell voran kommen will, gerade am Anfang, für den ist das im Grunde kein Geld.

    Ansonsten gibt es für spezielle Spezialprobleme hier genügend schlaue User, die da helfen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.19
    Burkie, unifaun, muffy und 3 andere bedanken sich.
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.035
    32035
    Auszüge Facebook, Cubase Gruppe, Fragen an die Gruppenmitglieder:
    "Can I record one track with different types of microphone in Cubase 9.5?" :confused:
    "I produce..but the tracks don't have standard high quality. what to do in C10?" :confused:
    "Hi, I´m professional audio engineer, whats the main difference between recording/mixing in stereo and mono?" :confused:
    (alles direkt copy/paste, reale Postings..)
    Und solch einen Schmonzens kommt x-fach leider auch täglich im Steinbergsupport an.
    Ohne Worte. Bin da ganz bei Tsching. o_O
     
    Loop_Breaker, Burkie, whitealbum und 4 andere bedanken sich.
  5. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.789
    13789
    Mein Highlight war folgende Anfrage: "Ich möchte, dass meine Stimme klingt wie die von Freddie Mercury. Wie muss ich Cubase den EQ und den Kompressor einstellen, dass es klappt?"
     
    Loop_Breaker, Burkie, whitealbum und 5 andere bedanken sich.
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.071
    15071
    Da muss man doch nach einem einzigen Arbeitstag im Telefonsupport unverzüglich in Therapie. Oder man wird zum Kreationisten, wg. verlorengegangenem Glauben an die Evolution.
     
    Loop_Breaker, muffy und rkdk bedanken sich.
  7. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.511
    2511
    Ich finde ein kompetenter Support sollte solche Basics schon wissen... . ;)



    P.S.: Dieser Bereich ist n.m.M. völlig unterbezahlt für das vorhandene und nötige Wissen und den täglich strapazierten Nerven... .
     
    rkdk und Sascha Franck bedanken sich.
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.071
    15071
    Ich hoffe übrigens, dass du darauf etwas a la "Da wird ein Besuch beim Kieferchirurgen wohl nicht ausbleiben, das zwei-Schneidezähne-mehr-Plugin ist leider noch im frühen Betastadium" geantwortet hast.
     
  9. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.480
    33480
    Ach komm. Unterbezahlt? Strapazen? Zu einem großen Anteil werden Standardantworten nach Katalog rausgehauen. Kein Aufreger. Wer sich durch etwas doofe Anfragen gleich aus dem Gleichgewicht bringen lässt ist in dem Job dann falsch.

    Aber wie schon zum xten mal gesagt, eine Aufteilung / Filterung des Supports um verschiedene Anfragen entsprechend ihres "Niveaus" beantworten zu können wäre geboten.
     
  10. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.511
    2511
    Häufig gibt es ja mindestens einen second level support. Das wird schon gemacht.

    Stress entsteht auf Dauer auch, wenn 40 Stunden pro Woche dämliche Fragen kommen und die Anrufer genervt und frech sind. Da geht es nicht darum, dass es ´akademisch´ schwere Fragen sind... .
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  11. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.062
    15062
    Ich würde eher von Cubase Support Budget schlechter reden.
     
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.071
    15071
    Angesichts all dieser Vorkommnisse leuchtet ja leider die Idee eines kostenpflichtigen Supports immer mehr ein.
    Jemand mit Fragen a la "Meine Les Paul klingt nicht wie ne Strat, was tun?" wird aller Voraussicht nach nicht jemand sein, der für Support zu zahlen bereit ist.
     
    Burkie bedankt sich.
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.035
    32035
    Wie gesagt, ich erwähnte hier bereits den Avid/Pro Tools-Support. Der kostet zwar, aber wird von den Nutzern gut angenommen.
    Nun, ich wäre beleibe ganz bestimmt nicht dagegen, wenn ich für guten Support etwas bezahlen müsste.
    Wäre zumindest durchaus eine optimiertere Option für mich in Sachen Steinberg.


    Schätze, weil gerade wirklich jeder Depp heutzutage Zuhause mit seinem Supermarkt-Rechner Musik machen kann, und in den letzten Jahren so viel an günstigem oder gar kostenlosem Stuff für eben dieses Hobby hinzukam, man denke auch an die ganzen beigelegten kleinen abgespeckten Cubase-AI/LE-Versionen, die ja immer den günstigen Wandlern beiliegen, werden die Supportleute sicherlich mehr und mehr von elementaren bis infamen Fragen überhäuft. Das kann auf Dauer einfach nicht gut gehen. Hier wäre wohl in der Tat ein kostenpflichtiger Support interessant, nicht nur um dem Ansturm gerecht zu werden...
     
    Burkie und muffy bedanken sich.
  14. chrisspeed

    chrisspeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    6.984
    6984
    Die Frage ist doch, wie sieht es bei den anderen aus?
    Ist der Support besser, zeigt dies, was möglich ist. Denn im Schnitt sind die User die gleichen. In dem Fall muss sich Steinberg an der Kongurrenz messen, wie es da aussieht, weiß ich leider nicht.

    Aber mittlerweile gibt es doch eine kostenlose Hotline, die es vor 3 Jahren (?) noch nicht gab. Von daher hat sich was getan.
    Meientwegen könnte Steinberg auch eine kostenpflichtige Hotline für die kleinen Produkte anbieten und die kostenlose für die teuren Sachen.
     
  15. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.511
    2511
    Na ja, bezahlt wird das ja eh vom Kunden. entweder pauschal über den Preis der Software oder eben getrennt.

    Gerade bei Software gibt es aber eben auch schnell Probleme, die ein User gar nicht wissen kann oder zumindest nicht wissen muss. Bugs, Probleme nach Windows Update etc.. . Dafür dann gesondert zahlen zu müssen, kann schon etwas happig sein.

    Schwieriges Thema... .
     
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.035
    32035
    Also, der Support bei Steinberg ansich ist in den letzten Jahren defintitiv besser geworden. Es sollen hierfür ja extra Leute angeheuert worden sein, die auch in den Foren unterwegs sind. Der kostenlose Telefonsupport ist auch eine große Verbesserung diesbezgl., das ist richtig.
    Einzig finde ich das aktuelle Zeitfenster der Hotline etwas, nun ja, arg dürftig. Das Problem wurde hier schon angesprochen.
     
  17. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.480
    33480
    Da müsste es aber Usus sein, falls sich ein Problem tatsächlich als Bug herausstellt, dass man die Kosten für den Support erstattet bekommt, imho.
     
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.035
    32035
    Auch wahr. Aber wo würde man die Grenze setzen? den Kaufpreis der DAW erhöhen? separater kostenpflichtiger Support einrichten?
    alles nicht so einfach. So oder so würden Nutzer auf die Barrikaden gehen... was ich ehrlicherweise nicht verstehen kann. Wir haben es heute besser denn je - sehr viel DAW-Stuff für verdammt wenig Kohle. Aber gemeckert wird ja immer.
     
  19. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.480
    33480
    Also bei großen Klitschen habe ich nur mit Waves bessere (und wirklich sehr gute) Erfahrungen gemacht. Ansonsten, NI, Avid, alles auch eher schlecht. Kleine Developer sind sowieso auf nem ganz anderen Level, der Support ist da in der Regel Spitzenklasse.

    Der Steinberg Support ist ja auch nicht wirklich schlecht, eigentlich sogar gut. Ich hab nur den Eindruck bekommen dass es schwerer ist, zum wirklichen Support durchzukommen, und dass die erste Devise immer heisst, Anfrage abwehren ohne sie richtig durchzulesen. Also dieser recht schroffe 1st Level Support als Firewall scheint mir stärker geworden zu sein im Vergleich zu früher.
     
  20. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.967
    4967

    Ein Studiokollege hat mir das auch schon erzählt, mit Cubase und Samplitude. Da soll es anscheinend bugs geben, die nie behoben werden. Seltsam...